Neuer Rechner - Lohnt diese Zusammenstellung?

TE
LordAragorn

LordAragorn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
236
Reaktionspunkte
20
Kommando zurück!

Mir ist glaube ich DIE Lösung eingefallen, an die ich bisher nicht gedacht hatte. Ich hab doch von dem Quadcore erzählt, den ich evtl. geschenkt bekomme. Von dem ich aber noch nicht sicher weiß, ob er gehen wird:

Ich werde ihn morgen ausprobieren - wenn er geht, dann besorge ich mir:

Neu:

Antec High Current Gamer HCG-520

Cooler Master Elite 311 red, ohne Netzteil

Powercolor HD6870 1024MB Dual-DVI/HD1M2I5

für ca. 250 Euro - und habe erstmal einen Rechner, mit dem ich bis ins Frühjahr/Sommer munter vor mich hinspielen kann.

Vorhandene Hardware:

Gigabyte P35-DS3
4 GB DDR2 RAM


Nun ergeben sich noch zwei Variationsmöglichkeiten:


a) Der Quadcore geht, aber ich investiere noch ein wenig Geld in:

z.B. ASUS P5G41T-M LX, Sockel 775, mATX, DDR3

und 8GB-Kit G.Skill PC3-10667U CL9


b) Der Quadcore geht nicht, dann investiere ich Geld in:

ASUS M5A78L LE, Sockel AM3+, ATX

8GB-Kit G.Skill PC3-10667U CL9

AMD Phenom II X4 955 Box, Sockel AM3


Vorschläge/Kommentare? :)
 

quaaaaaak

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.11.2010
Beiträge
761
Reaktionspunkte
26
Kaum, würde lediglich das Le Board gegen ein anderes tasuchen, Le ist nicht unbedingt für zuverlässigtkeit bekannt^^
würde da die 20€ lieber in ein ASRock 970 Extreme3 stecken

sonst find ich die idee super und sie dürfte P/L mäßig ideal sein. Das Gehäuse ist evtl etwas klein aber für die HD6870 und keinen monster CPU Kühler müsste es durchaus reichen.

PS: danke für die Blumen :-D
 
TE
LordAragorn

LordAragorn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
236
Reaktionspunkte
20
Danköööööööö für das Feedback und fürs Nichterschlagen ob des neuen Gesinnungswandels *g*

Spricht etwas dafür, das 4 Jahre alte Gigabyte-Board für Fall a), d.h. für Fall dass der Quadcore funktioniert in ein neueres zu tauschen und noch in DDR3-Ram zu investieren... oder ist das eher Wurst? :)

Plane keinen Superlüfter, eher erstmal den Boxed... müsst es von der Graka Länge sicher passen? *g*
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
ich persönlich würde lieber Variante b) nehmen. Den alten Quad kannst Du ja verkaufen . bzw was für einer wäre das nochmal?
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Dieses Mal hab ich aufgepasst. :) Er würde evtl einen Q9550 bekommen.
Der ist im Durchschnitt eh mit dem X4 955 oder dem i5-750 vergleichbar.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Gut, dann kann man das in der Tat so machen - sofern er den q9550 wirklich geschenkt bekommt ;) man muss halt schauen, ob mit den DDR3-Boards keine Probleme bekannt sind, da der so775 ja an sich auf DDR2 ausgelegt ist.
 
TE
LordAragorn

LordAragorn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
236
Reaktionspunkte
20
Danke nochmal Ech allen :)

Und erstmal ein dickes ARGH:

a) es ist ein Q9450 - also spielt er eigentlich in der gleichen Klasse wie der 955 BE


b) Geschenkt bekomme ich ihn, weil sein ehemaliger Besitzer einen X6 1055 geholt hat - Grund: Er hatte ständig Abstürze zu beklagen.

Es muss also entweder Mainboard, Speicher oder Prozessor einen Becker haben.

Mit Glück ist es nicht der Prozessor - und ich könnte ihn haben


c) Beim Ausbauen meines alten Prozessors ließ sich der Kühler (einer von Cooler Master) nicht mehr richtig entfernen...


bzw. beim Entfernen sind grade 3 der Halterungsplastikstifte abgebrochen und ich kann ihn nicht mehr einbauen.

Außerdem habe ich festgestellt, dass ich das Mainboard nicht mehr ausbauen kann, da die Schrauben "durchdrehen"... ^^


d) Ich bin mir nicht sicher, ob es sich lohnt, den Q9450 auf dem alten Board ohne ein neues Netzteil auszuprobieren


e) Was soll ich tun?

e1) Neuer Kühler aufs alte Mainboard und gucken ob der Prozessor funktioniert?
Vorher noch ein neues Netzteil kaufen?

e2) Oder: Gleich das AMD 955 BE Paket bestellen,
weil auch das Mainboard ein neueres ist und ich ja zumindest vorhabe, das gute Gerät als Office-PC noch möglichst lang zu verwenden, wenn er nicht mehr Spieletauglich ist....

Und:
Macht es Sinn, ohne Originalverpackung den Dual Core E6750, der ja voll funktionsfähig ist + die Radeon 5750 zu verkaufen? Wenn ja wo am besten und wie verschickt man sowas? Wie sieht es mit dem DDR2 RAM aus? 4 * 1 GB Riegel....
 
Zuletzt bearbeitet:

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
a) Auch der Q9450 ist noch ganz ordentlich. Außerdem musst du ihn ja nicht mit Standardtakt laufen lassen...

b) Das der Prozessor solche Art Fehler hervorruft, ist ungewöhnlich. Da ist eher falsch getakteter oder defekter Arbeitsspeicher schuld, vlt. auch Treiberproleme, etc.

c) Das mit dem Kühler ist eine dumme Sache. Allerdings gibt es eine Menge Prozessorlüfter, die sowohl zum alten Sockel 775, als auch zu Sockel 1155 Mainboards kompatibel sind (Scythe Katana 3, Scythe Yasya, Thermalright HR-02 Macho...) Da diese Lüfter unter 40€ kosten, ist der Schmerz nicht allzu groß. Außerdem hast du später, einen evtl CPU Neukauf berücksichtigend, eine auf jeden Fall schon einebessere und leisere Alternative zum Intel Standardkühler.

Und bei durchdrehenden Schrauben... einfach die betroffene Ecke etwas anheben, damit das Gewinde besser greift. Oder zB mit einem Cuttermesser den Schraubenkopf etwas anheben. Tu dir und dem Board aber nicht weh.

d) Der Prozessor ist eigentlich sehr sparsam. Und im 2D Modus wird er sowieso nicht auf voller Leistung laufen. Also, Windows starten und eine Funktionsüberprüfungsind allemal drin.

e1) Ja, auf jeden Fall ausprobieren! Es gibt ja, bis auf max eine halbe Stunde, nichts zu verlieren, viel zu gewinnen (und vor allem sparen, evtl bis auf Ivy Bridge...)

e2) Das kannst du ja noch immer nach dem Wochenende machen...
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
LordAragorn

LordAragorn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
236
Reaktionspunkte
20
Danköööö :)

Habe noch einen alten Kühler gefunden...

PC startet, ca 4 Sekunden Memory Test, dann fährt er runter und startet neu... komme nichmal ins Bios...

Ist das ein Zeichen für zu wenig Wärmeleitpaste? ^^ Davon hatt ich nämlich fast nichts mehr....

Ok, nach CMOS-BAtterie entfernen bin ich zumindest mal im Bios ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Hmm, es heißt, selbst ohne WLP könne ein korrekt montierter Kühler den Prozessor einigermaßen im Zaum halten.
Also, zumindest ins BIOS müsstest du schon kommen.

Schon mal versucht, die Speicherriegel einzeln zu testen?

edit: Aber im Zweifelsfall würde ich von Experimenten absehen, bis du in den Untiefen einer Schublade noch Klecks WLP findest, oder welche kaufen warst. :P
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
LordAragorn

LordAragorn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
236
Reaktionspunkte
20
Doppelpost ^^
 

Anhänge

  • QuadCore.jpg
    QuadCore.jpg
    116,8 KB · Aufrufe: 29
Zuletzt bearbeitet:
TE
LordAragorn

LordAragorn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
236
Reaktionspunkte
20
Das sind meine Speicherriegel und mein Board im Moment - die sollten ja funktionieren

Habe einen CMOS-Reset gemacht, nun gehts... Bin sogar im Windows, wenngleich mein netter Rechner nun behauptet, er habe ein Floppy Laufwerk *hust*

Wie teste ich jetzt am besten, ob der PC in Takt ist (*hihi*), ohne meine 380 Watt von Tagan zu überfordern? ^^

Der Boxed-Lüfter, der jetzt drauf läuft, nervt schon jetzt, ist ziemlich laut ^^

Im Anhang ist mal CPU-Z Einstellung... schaut das gut aus?

Die Core-Temperatur ist für Windows Idle schon ziemlich hoch, oder?
 

Anhänge

  • Core Temp.jpg
    Core Temp.jpg
    74,9 KB · Aufrufe: 32
  • QuadCore.jpg
    QuadCore.jpg
    116,8 KB · Aufrufe: 31

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Nein, die Temperaturen sehen ganz normal aus. Abhilfe schafft nur ein besserer Kühler.

CT - Q9550.gif

Und um die Stabilität zu testen, Spiel einfch was krasses. Wenn's zuviel ist, semmelst du eh ab. ;)

edit: OH, hast du im BIOS EIST aktiviert? Im Leerlauf sollte die CPU runtertakten.
 
TE
LordAragorn

LordAragorn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
236
Reaktionspunkte
20
Ich hab im Bios die optimalen Defaults geladen, ich guck grade nochmal nach...

Bei "Open Case blubb" steht bei mir unter "VCore" ein "Fail"... ist sowas schlimm? ^^
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Das hab ich noch nie gesehen. :)

Evlt ist ein Sensor fehlerhaft oder wird nicht unterstützt. der VCore ist aber schon richtig eingestellt, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
LordAragorn

LordAragorn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
236
Reaktionspunkte
20
Also EIST ist aktiviert... wars auch zur Zeit des Screenshots.

Ob der VCore richtig eingestellt ist, weiß ich nicht, da ich auf "Load Optimized Defaults" gestellt hab. Mit schwachem Netzteil kann das nichts zu tun haben, oder?

Im Anhang mal ein Bild...
 

Anhänge

  • 2011-12-08 18.48.32.jpg
    2011-12-08 18.48.32.jpg
    210,8 KB · Aufrufe: 33
  • Volt.jpg
    Volt.jpg
    217,1 KB · Aufrufe: 31
Zuletzt bearbeitet:

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Der VCore des Prozessors schwankt, laut Intel, zwischen 0.85 und 1.36nochwas Volt.

0.83V scheint auf den ersten Blick leicht zuwenig zu sein, aber wenn's mit den automatischen Einstellungen läuft, ist der Fehler vlt. nur kosmetisch.
 
TE
LordAragorn

LordAragorn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
236
Reaktionspunkte
20
Dankeschön für die Unterstützung:

PC schlägt sich gut - ist in Borderlands in 2 Stunden nicht abgestürzt. Wobei das kein Auslastungstest war, sondern ein "Funktioniert der Q95450" -> Bei Borderlands ist er bei seinem früheren Besitzer alle 20 Min abgeschmiert.

Muss man so VCore Sachen besser manuell hochstellen? Ich kenn mich mit sowas garnicht aus... Wieso wählt der das automatisch so?!

Wenn nichts weiter schiefgeht, würde ich folgendes bei Mindfactory bestellen:

CoolerMaster Elite 311 Midi Tower ohne Netzteil schwarz/rot

520W Antec High Current Gamer ATX2.3

Scythe Katana 3 AMD und Intel S939, AM2, AM2+, AM3, 775, 1156, 1366

23" (58,00cm) Dell U2312HM 8ms LED (DA/DP/U/L/P/05/FULL-HD/bk)

Bei der Grafikkarte schwanke ich zwischen den beiden... Ich meine, vom Q9450 wird sie nicht gebremst, sonst halten sich die Kosten ja in Grenzen - da wäre die 560 Ti schon auch eine Überlegung wert, oder? Kann dann meine Freundin, wenn ich meinen "Super-Rechner" habe, wohl doch etwas länger was zocken, falls ich Sie dazu bringe, dass ihr das gefällt ^^ Oder rentiert sich das nicht wirklich?

1024MB Asus GeForce GTX 560 Ti DirectCU II

1024MB Sapphire Radeon HD 6870 Aktiv PCIe
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Die 560 Ti ist halt je nach SPiel bis zu 15% schneller. MIR wäre das die 60€ Aufpreis nicht wert - das sind ja gute 40% Aufpreis, nur damit Du bei Spielen dann a) 66 FPS hast, wenn Du sowieso schon 60 FPS hast oder b) statt ruckeligen 26-27 FPS gerade so halbwegs ruckelfrei in 30 FPS spielst... das heißt: wenn die AMD 6870 irgendwann mal nicht mehr ausreicht, dann wird die GTX 560 Ti auch nicht mehr viel länger "halten" - vielleicht kannst Du mit der Nvidia 1-2 "Blockbuster"-Spiele länger warten, bis wirklich eine neue Karte "nötig" wird, aber dafür zahlst Du halt eben heute schon 60€ Aufpreis, den man eher - WENN dann eine neue Karte fällig wird - da reinstecken sollte.

zudem ist die Sapphire 6870 definitiv sehr leise - bei der Asus 560 ti weiß ich es nicht ^^




Und was hattest Du nochmal für eine alte Grafikkarte?



wegen des Kühlers: wenn es beim OC wirklich auf ein paar % mehr ankommt und die Temp der Grund ist, warum Du nicht weiterkommst, wäre zB ein Scythe Mugen oder ein ELK Brocken eine bessere Wahl, kosten ca 10-15€ mehr
 
Zuletzt bearbeitet:

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Nein, den VCore automatisch regeln zu lassen ist völlig okay. Nur beim Übertakten oder Undervolten ist ein manuelles Festlegen notwendig. (Und Strom nimmt sich der Prozessor, wie er es eben braucht.)

Der "Scythe Katana 3" ist halt kein Kühler zum Übertakten. Wenn du vorhast, dem Q9450 mal Beine zu machen, empfiehlt sich zB der Thermalright HR-02 Macho, der bei Mindfactory 34€ kostet. Der ist zwar ein rechter Oschi, soll aber gut zu montieren sein.

Bei den Grafikkarten... ich bin mal so frech und unterstelle deiner Freundin, dass ihr PhysX nicht so wichtig ist.
(Weiß aber nicht, ob "Zuma 3" auf PhysX setzen wird. ;) )
Da die HD6870 noch genug Leistung bietet um auf FullHD zu spielen, würde ich die günstigere Methode fast vorziehen...
 
TE
LordAragorn

LordAragorn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
236
Reaktionspunkte
20
Danke, das mit dem Kühler war mir nicht bewusst. Dann nehm ich mal den Macho... oder irgendeinen anderen, den man von hinten anschrauben kann (klingt irgendwie lustig ^^)... Will auf jeden Fall NICHTS MEHR mit PLASTIKfüßchen ^^

Im Moment hab ich eine Radeon 5750... Hätt ich DAMALS 50 Euro mehr drauf gelegt, hätt es die 5870 gegeben... Sonderangebot... so kann man sich verschätzen ^^

Nachfrage:

Passt z.B. der Macho noch ins von mir ausgewählte Gehäuse - auch die Sapphire 6870? Nur um sicher zu gehen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Von hinten anschrauben... irgendwie geht in der deutschen Übersetzung was verloren... :)
Naja, soo schlimm sind die Plastikfüßchen auch nicht. Persönlich würde mich der Scythe Yasya ansprechen, der hat auch welche.

Also, der Macho ist ein wenig über 16cm hoch (25cm, wenn du ihn direkt fragst). Das Gehäuse 19cm breit. Also, rechnerisch hast du etwa 3cm Platz für Abstandshalter, Mainboard, Sockel und CPU. Das sollte doch reichen.
 
TE
LordAragorn

LordAragorn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
236
Reaktionspunkte
20
Der ist wirklich nur 16 cm hoch? Bei Hardwareversand steht "Gebläsehöhe = 26,5 cm" - was Du mit "wenn Du ihn direkt fragst" wohl gemeint hast... Aber andere Gehäuse wie das Asgard etc. sind ja auch nicht recht viel breiter als 19 cm... So dass ich mir auch kein allzu schmales Gehäuse ausgesucht haben dürfte, oder? ^^

Ah, ich sehe, bei Mindfactory stehen die 16 cm *g* Der Yasya ist nur 1 mm kleiner - hat aber eben diese Plastikfüßchen... und die will ich wirklich ums Verrecken NICHT! *g* Brechen zu leicht ^^

Noch einmal danke Euch allen :) Der definitive Plan steht nun :)

CoolerMaster Elite 311 Midi Tower ohne Netzteil schwarz/rot

520W Antec High Current Gamer ATX2.3

Thermalright HR-02 Macho AMD und Intel

23" (58,00cm) Dell U2312HM 8ms LED (DA/DP/U/L/P/05/FULL-HD/bk)

1024MB Sapphire Radeon HD 6870 Aktiv PCIe
 
TE
LordAragorn

LordAragorn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
236
Reaktionspunkte
20
Letzte Frage - gibt es einen Unterschied?

a) Gefällt der Freundin besser:

CoolerMaster Elite 311 Midi Tower ohne

b) Scheint mir funktionaler zu sein
(USB 3.0 für die Zukunft, Festplatten wirklich werkzeuglos einbauen)

NZXT Source 210 USB 3.0 Midi Tower ohne

Ihr wisst, wie das mit Argumenten gegen ästhetisches Empfinden ist ^^

c) Oder DAS hier:

Antec Sonata IV Midi Tower 620 Watt schwarz

Da sind wir nun beide verliebt... Aber 620 Watt No-Name-Netzteil ist wahrscheinlich nicht so toll, selbst wenn Bronze zertifiziert, oder? ^^

==> Hat sich erledigt, hab das NZXT bestellt ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Na endlich! Ich dachte schon, du kommst nie zum Ende ;) Ich hoffe, Du fragst jetzt nicht auch noch, ob Du lieber per Vorkasse, Nachnahme oder Kreditkarte zahlen sollst... :] :-D ;)


ps: das NZXT ist ein solides und schnörkeloses Gehäuse
 
TE
LordAragorn

LordAragorn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
236
Reaktionspunkte
20
Danke Euch nochmal zusammen für Eure Antworten, Hilfe und Geduld :)

Herb, weißt Du... Wenn man das Zeug "richtig" machen will, wird man einfach wahnsinnig - egal was Dir jemand sagt: Du googelst 2 Minuten und hast die gegenteilige Aussage *g*

Wenn Ihr wüsstet, wie lange ich beim Bierkauf zaudere, wäret ihr aber trotzdem stolz, wie SCHNELL hier die Entscheidungsfindung ging ;) :-D

Nochmal dankeschön :) Wegen des "Super"-PC komme ich nochmal auf Euch zu *drohend wahnsinnig hihi mach* :)
 
TE
LordAragorn

LordAragorn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
236
Reaktionspunkte
20
:P

Wenn Du einmal in einem fränkischen Supermarkt mit einer Auswahl von 20 Brauereien + verschiedene Sorten aus einem 20 km Umkreis gewesen wärst, würdest Du nicht spotten :P

Trotzdem guter Punkt 1:0 *g*
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Oh, wusste nicht, dass die Auswahl an Gerstensaft bei dir so groß ist. Nicht schlecht.

Und es war ja bloß Spaß. Selber trinke ich keinen Alkohol (wenner nicht in Mehlspeise oder Rumkugeln kommt), also würde mich ein Bier (kalt oder warm) sowieso umhauen.
 
TE
LordAragorn

LordAragorn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
236
Reaktionspunkte
20
*lach* Ich hab den Spaß schon verstanden :)
Franken ist mein persönliches (Bier)Paradies, habe hier schon den einen oder anderen "Ich mag keinen Alkohol"-Menschen mit Bier beglückt, dass in so alten Eichenfässern eingelagert wird, dass es sogar eine leichte Vanillenote kriegt und so... Hach, ich komm ins Schwärmen *g* Und trink jetzt einfach mal eins zum Abendessen :-D

Nochmal dankööööööööööö für Deine/Eure Geduld :)
 
Oben Unten