Neuer Pc oder doch aufrüsten?

Mechwyn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Neuer Pc oder doch aufrüsten?

Hallo...
Ja, ich weiß... immer die selbe Frage..:)
Was ist eure Meinung:

Ich besitze einen Core 2 Duo 8400 mit einer 9600GT 2 GB Ram und WinXP.
Ich würde gerne auf Windows 7 umsteigen und zukünftig von dx11 profitieren.
Dazu würde ich eine Radeon 5850 kaufen und 2GB Ram noch dazu rein stecken....Das kostet mich etwa 450 Euro

Oder lieber gleich auf:
http://www.ditech.at/artikel/PCDM6M3/PC-System_-_dimotion_Mini_M6M3.html?m=details
.. + Win 7 umsteigen... der hat zwar ne schlechtere Grafikkarte, aber das Rundherum ist halt neuer... mehr Geld hab ich leider nicht zur Verfügung.

LG

Mechwyn
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
AW: Neuer Pc oder doch aufrüsten?

Neue Grafikkarte + RAM passt schon.

Nur solltest du deinen Shop ändern. Eine HD5850 kostet etwa 280€ . Und 2GB DDR2 RAM auch nicht die Welt.
Du solltest also *deutlich* unter 350€ liegen. Alles andere wäre Wucher.
Mit dem gesparten Geld geht sich dann auch schön Windows 7 aus.

Aber eigentlich tut's für einen 3GHz DualCore die HD5770 auch. Selbst auf 1920x1200 gibt's noch gut spielbare Bildwiederholraten.

Nachtrag: Wenn du einen QuadCore möchtest und dich, dem KomplettPC nach, ohnehin mit einer HD5770 zufrieden gegeben hättest...

- Q9500: ca. 160€, tray(!), 2.83GHz, 2x3MB L2-Cache (eh wie der Q9400 auch), Kompatibilität zum Mobo checken
- HD5770: ca. 130€
- Scythe Mugen 2: ca. 30€, nur wenn du nicht eh schon einen guten AfterMarkte CPU Kühler hast.
- 2GB DDR2 RAM: ca. 45€

Mach zusammen 365€. Ohne Versandkosten. Nicht übel, oder?
 
TE
M

Mechwyn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
AW: Neuer Pc oder doch aufrüsten?

Ich denke der Preisunterschied ist doch gewaltiger bei fast dem selben Ergebnis als gedacht..:)...ich werd also aufrüsten...
+550 Watt Netzteil
+ 2mal 2gb Ram (800mhz)...ich hab jetzt einen älteren, langsameren
+5770 von saphire
+win7
...macht 480 Euro

Einen neuen Prozessor reinstecken find ich fast übertrieben... dann bin ich schon bei 600 Euro... sehr nahe bei dem neuen PC (870 Euro)

...und in 2 Jahren komplett neuer PC...ist sicher gescheiter...

Danke für die Info und den Tip...:)
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
AW: Neuer Pc oder doch aufrüsten?

Hehe, gut. 480€ klingen aber noch immer viel. Bei der win7 Version musst du auch noch aufpassen.
Herbboy empfiehlt immer eine OEM/Systembuilder Version. Ca. 80€. Auf den Support kannst du iA ja verzichten.
Und mit einer WinXP Installations CD kannst du den Kompatibilitätsmodus später selber hinzufügen.
(Ist im Prinzip nur ein virtueller PC mit XP als Betriebssystem.)
 
TE
M

Mechwyn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
AW: Neuer Pc oder doch aufrüsten?

Naja... 30 Euro fürs einbauen...


Netzteil ATX 550 Watt, CORSAIR 550VX, 80Plus.... für 80 Euro





PCI-E 2.1 SAPPHIRE Radeon HD 5770 (New Edition), Lite Retail... für 149,9


DDR2-RAM KIT 4 GB, 800 MHz, CL5, CORSAIR XMS2 DHX... 124,9
Microsoft Windows 7 Home Premium 64Bit DVD, DSP, deutsch...95,90



....gibts sicher billiger, aber dann müsst ich selber basteln und das ist nicht so meins... :)... ich mags Nervenschonender























 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.584
Reaktionspunkte
5.906
AW: Neuer Pc oder doch aufrüsten?

Was für ein Netzteil hast Du denn aktuell? Eine 5770 braucht sehr wenig Strom verglichen mit der Leistung. Die ist in Verbinudng mit Deiner CPU fast doppelt so sark wie eine 8800 / 9800 GT, braucht aber nicht mehr Strom.

HIer ein review von mir, ich hab eine 3870 (ca. wie eine 8800GT) durch ne 5770 ersetzt und auch "nur" nen dualcore. Da sind am Anfang noch Links zu "profi"-Tests: http://extreme.pcgameshardware.de/grafikkarten/87950-user-review-neue-graka-fuer-dualcoresystem-amd-5770-vs-3870-nv-8800gt-mit-spielebenchmarks.html

Wenn Du eine 9600GT hast, dann kann es gut sein, dass mit dem Netzteil auch eine 5770 problemlos läuft, den VIEL mehr braucht die nicht. Schau mal genau nach, vlt. musst Du den PC aufmachen, was für Werte es hat: Hersteller, Modell und vor allem eine Tabelle mit Amperewerten bei 3,3 / 5 / 12V. Die Watt sind nicht so wichtig.

Und Einbau? Also, RAM+Graka, das ist echt sehr einfach. Da gibt es auch genug ANleitungen im Internet. Auch Netzteil.
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
AW: Neuer Pc oder doch aufrüsten?

Ja, Netzteil und RAM einbauen ist ziemlich einfach. Darfst halt vorher nicht mit Crocs über den Perserteppich schlurfen.

Außerdem, wenn es massive Probleme gibt, wird das Hobby PC Zusammenschrauben erst richtig interessant... ähem. ;)

Die Preise sind aber echt nicht ohne. Da werden jeweils 10-20€ mehr draufgeschlagen, als notwendig wäre.
Im Prinzip wird dich der Einbau ca 70€ kosten. Eine normale Werkstattstunde halt...

Das Corsair VX550 zB ist mit 80€ eigentlich um ca. 10€ teuerer als normal. Zudem ist es auch schon etwas älter (was natürlich nicht automatisch bedeutet, dass es schlechter ist). Aber für 80€ kriegst du schon ein zB be-quiet Straight Power mit 550W, welches unter Vollast hörbar leiser sein sollte.
(Aber wenn du in vlt zwei Jahren ohnehin komplet umsteigst und die geplanten Upgrades die letzte Ausbaustufe des PCs werden soll, na, dann reicht auch ein ordentliches, sagen wir, 450W Netzteil.)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.584
Reaktionspunkte
5.906
AW: Neuer Pc oder doch aufrüsten?

Ein StraightPower 500W sollte man an sich sogar für 60€ bekommen können. ^^ Und für ne 5850 reicht ein BQ 450W sogar aus.

Ich bin ziemlich sicher, dass man die 5770 bei seinem PC noch betreiben kann, da müßte das "alte" netzteil schon hart an der Grenze gewesen sein, wenn das nicht reicht. probieren schadet ja auch nix, ein NTeil kann man immer noch dazukaufen/bestellen.


zu den preisen; man darf aber bei so einem "Laden um die Ecke" natürlich nicht die Preise erwarten, die ein Shop mit mehreren Hundert Kunden pro tag wie zB hardwareversand.de, alternate, mindfactory usw. nimmt - man zahlt da halt die Nähe und den persönlichen Kontakt mit. Muss man selber wissen, manch einer gibt allein schon deswegen 20€ mehr "gerne" aus, weil sie WENN es was zu reklamieren gibt sich nicht evlt. durch hotlines quälen und dann das produkt erst selber einsenden und warten wollen.

Und grad Netzteile sind bei so einem Shop oft besonders teuer, denn das kauft der "normaluser" nur sehr selten. Grafikkarte, Festplatte, RAM - das kaufen viele mal, aber ein Netzteil? D.h. so was ist bei einem Laden idR besonders teuer, da der davon nur wenig verkauft und selber mangels Stückzahl keine guten Einkaufspreise bekommt.
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
AW: Neuer Pc oder doch aufrüsten?

Natürlich ist es viel lustiger, eine echte Person anzuschreien, wenn etwas nicht klappt.

GROSZBUCHSTABEN UND AUSRUFEZEICHEN (EGAL WIE VIELE) KÖNNEN DAS NIE ERSETZEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Aber bei mehreren Komponenten wäre der KomplettPC ja bald interessanter, hehe.

Hmm, weiß ja nicht wo du wohnst, aber oft ist der E-TEC günstiger als der Di-Tech.

(Aber in Österreich sind wir schon arme Hund, was Hardware betrifft...)
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
AW: Neuer Pc oder doch aufrüsten?

OT: Wovon wir aber offensichtlich zuviel haben, ist Geld.

Meldung an alle anderen EU Mitgliedsländer (vor allem jene, die das R rollen): "Die EU ist kein Geldscheißer!"
Das sind die österreichischen Arschkriecher, die dort das Geld mit vollen Händen deponieren... :-D



B2T: Aber trotzdem wäre es günstiger, die Teile , gegebenfalls auch aus Deutschland, zu bestellen. Selbst mit Versandkosten kommst du sehr gut weg.

Und irgendwann musst du ja anfangen, Hardware zu verbauen. Es ist ja zum Glück nicht gleich eine CPU, wo die Montage des Kühlers hakelig werden könnte. :)

Ich kenne Leute, die sich nicht mal trauen, den Grafikkartentreiber zu aktualisieren, weil sie sich nicht trauen, "ein laufendes System anzufassen". (Und sich so zB "Escape from Butcher Bay" haben entgehen lassen.)

Ansonsten findest du im Bekanntenkreis sicher jemanden, der dir das für 30€ zusammenbaut. Das ist eine Arbeit von höchstens 15min. Und für einen Stundensatz von 120€ muss der Durchschnittsmensch schon kniend arbeiten...
 
TE
M

Mechwyn

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
AW: Neuer Pc oder doch aufrüsten?

Also ich hab mir das alles nochmal durchgerechnet... im Prinzip reduziert sich der Unterschied mitlerweile auf 350 Euro... naja... nicht wirklich sooo viel... Hm wenn ich das alles selber einbau kann ich das auf 450 erweitern hab aber noch immer einen alten Rechner an dem sich nix weiter verbessern läßt und außerdem keine Garantie mehr... aber selber herumstecken mag ich eigentlich nicht... ob da nicht der neue Rechner gleich besser ist?
Was noch weiter dazu käme ist der Gedanke dass ich mit dem Si5 eine Architektur kaufe die ich in 11/2 Jahren sinnvoll upgraden könnte... recht günstig dann hoffentlich... meinem 8400 hab ich halt recht spät gekauft und da zahlt sich ein upgrade auf einen quad ja nicht wirklich aus....
 

MikeToreno

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.12.2005
Beiträge
240
Reaktionspunkte
0
AW: Neuer Pc oder doch aufrüsten?

Ob du den Sockel 1156 später noch gross upgraden kannst sei mal dahingestellt, es gab doch schon Gerüchte dass in absehbarer Zeit durch nen Sockel 1155 oder so abgelöst werden soll. Bin mir da nicht sicher, würde mich aber nicht wundern.
 

PcNubi

Benutzer
Mitglied seit
03.02.2010
Beiträge
50
Reaktionspunkte
0
AW: Neuer Pc oder doch aufrüsten?

Bauanleitungen findest du im Netz wirklich viele, und schwierig ist es auch nicht. Die PCG Anleitung und die von Chip sind nicht übel.
Hast du im Bekanntenkreis niemand der dir für 10.- die Kiste zusammen schraubt?  Du könntest z.B. an einer Uni deiner Nähe einen Zettel aufhängen, wir Studis suchen eh immer nen kleinen Nebenverdienst. Falls du in OÖ wohnst kann ich dir die Teile auch einbauen.

LG  
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.584
Reaktionspunkte
5.906
AW: Neuer Pc oder doch aufrüsten?

Also ich hab mir das alles nochmal durchgerechnet... im Prinzip reduziert sich der Unterschied mitlerweile auf 350 Euro... naja... nicht wirklich sooo viel... Hm wenn ich das alles selber einbau kann ich das auf 450 erweitern hab aber noch immer einen alten Rechner an dem sich nix weiter verbessern läßt und außerdem keine Garantie mehr... aber selber herumstecken mag ich eigentlich nicht... ob da nicht der neue Rechner gleich besser ist?
Was noch weiter dazu käme ist der Gedanke dass ich mit dem Si5 eine Architektur kaufe die ich in 11/2 Jahren sinnvoll upgraden könnte... recht günstig dann hoffentlich... meinem 8400 hab ich halt recht spät gekauft und da zahlt sich ein upgrade auf einen quad ja nicht wirklich aus....
Ein Q9400 oder 9500 für ca. 150-160€ ist kaum schlechter als i5-750 für ebenfalls 160€ - aber Du bräuchtest nicht noch ein neues mainboard UND komplett neues RAM (Du bräuchtest dann ja DDR3).

NOCH lohnt sich ein upgrade also sehr wohl, auch weil ein E8400 auch noch rel. viel Geld bringt. Der Q9400 reicht dann auch sicher ne ganze Weile, evlt. sogar so lange, dass selbst der So1156 schon wieder veraltet ist.


Und wie is das denn nun mit dem Netzteil? Hast Du da mal nachgesehen, was für eines Du hast?


Du kannst halt, wenn das Netzteil reicht, für 450€ zB nen Q9400, ne AMD 5850 und 2GB mehr RAM kaufen, abzüglich der Erlöses für Deinen E8400 kommst Du dann vermutlich sogar unter 400€ weg. Damit hast Du einen PC, der locker 1-2 Jahre reicht - und wenn Du jemand bist, dem gerade erst in letzter Zeit eine 9600 GT nicht mehr reicht, dann reicht mein Vorschlag sogar eher 3 Jahre ;)


Wegen des Einbaus: vlt. gibt es ja auch in Deinem Umfeld jemanden, der das schonmal gemacht hat
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
AW: Neuer Pc oder doch aufrüsten?

Ich behaupte mal frech, dass der Q9400 oder der Q9500 im Prinzip die selbe Lebensdauer haben, wie der Core-i5-750.

Was du auch nicht außer acht lassen darfst... Core-i5 ist Intels "Mainstream". Wenn du den Sockel 1156 PC in 1.5 Jahren aufrüstest, wirds halt schnellerer Mainstream sein.
Oder du machst in 1.5 Jahren einfach den großen Schritt zu Core-i7 (mit Triple Channel Unterstützung für den Speicher und Hexacore, vlt bringt's bis dahin was. ;) ).

Core-i5 ist derzeit eher für Leute interessant die zB noch einen Singlecore-Prozessor (P4, Athlon 64) oder einen alten Sockel 775 Chipsatz haben, der die Quads nicht unterstützt.
 

Waaargh

Benutzer
Mitglied seit
22.01.2009
Beiträge
51
Reaktionspunkte
0
AW: Neuer Pc oder doch aufrüsten?

Ich behaupte mal frech, dass der Q9400 oder der Q9500 im Prinzip die selbe Lebensdauer haben, wie der Core-i5-750.
Signed ! (Bin eben erst von einem E6600 auf einen Q9550 umgestiegen :-D )

-Also, ich würde dir raten mal die Einkaufsführer div. Internet-sites zu studieren, da kommen die i-5 & i-7 kaum besser weg als die 775er Q's ... (zum. beim Zocken :-o )

-Das Ram könntest du eig. erweitern - anstatt dir gleich ein neues Kit zu kaufen.der Unterschied von 667er zu 800 er Ram ist MARGINAL, da wären zwecks tuning eher noch die CL - Werte interessant....

-weiß jetzt nicht genau welches NT du eig. benutzt, lehn mich aber jetzt mal easy aus dem fenster und behaupte dass das mit einer Radeon 5770 schon hinhauen würde
(nur mal als Bsp. hatte E6600 mit 8800 GTX an 430 Watt Enermax und das Ding lief abs. Stabil ^^ )


natürlich wirkt das system vllt. jetzt auf den otto-normal Verbraucher nicht so berauschend (was keine 8 gb RAM :B , kein i-7 :B kein CF/SLI ??? :$ ); aber bei den Spezifikationen wird dir das Preis / Leistungsverhätniss sicher wichtiger sein...
 
Oben Unten