Neuer PC, Meinungen?

Nnother

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.03.2016
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Hallo Zusammen,

da mein PC so langsam in die Jahre kommt, möchte ich mir einen neuen zulegen.
Das hier ist bisher meine Zusammenstellung:
https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/ef51bf2211979e1e08d469acba9ab9f9caf4ece6b6ed59e276d1
Der PC wird größtenteils zum Zocken, aber auch für Schnittprogramme genutzt werden.


Den Prozessor würde ich gerne Übertakten, hat da jemand bereits Erfahrungen mit den Ryzen gemacht? Wie hoch kann ich bei entsprechender Kühlung gehen? Bin am überlegen den Tower Kühler gegen WK auszutauschen: https://www.mindfactory.de/product_...H100i-v2-Komplett-Wasserkuehlung_1028669.html


Beim Mainboard wurde mir zu dem hier geraten: https://www.mindfactory.de/product_...AM4-Dual-Channel-DDR4-ATX-Retail_1144069.html , da bessere Spannungswandler, was meint ihr?

Falls Ihr Optimierungsvorschläge habt, immer her damit. :)


LG
 

RichardLancelot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2007
Beiträge
1.318
Reaktionspunkte
79
Sieht nicht SO schlecht aus, aber n' Board für 250 Eier erschließt sich mir nicht (Asus) und auch fehlt dir meiner Meinung nach noch n' Netzteil und n' Datenspeicher, also mal ne HDD mit 1-2 TB. Cases sind ja Geschmackssache, daher sei es dir überlassen...
Diese "Kleinstwakü" kannst du aus meiner Sicht lassen, die kühlt nicht viel effizienter als ein gut ausgerichteter ordentlich großer Alu-Kupfer-Kühler.
Wie bist du auf die 16GB Arbeitsspeicher für 140€ gekommen? War das eine Empfehlung von jemandem? Ich finde den Preis 'leicht' übertrieben, da gibt es auch schon recht performante Module für die gute Hälfte vom Preis.

Gesendet von meinem One mit Tapatalk
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Aaaaalso:

Gehäuse: sehr teuer, aber wenn du wert drauf legst, dann nimm es. Du kannst aber ansonsten auch mit einem 50-60€-Gehäuse leise und gut kühlen.

Lüfter: wegen der Optik, oder meinst du wirklich, dass du weitere 3 Lüfter brauchst? Im Gehäuse sind ja schon 3 drin, und eigentlich reichen selbst für OC schon 2 aus: vorne einer Luft rein, hinten einer Luft raus.

Kühler: sehr gut, aber MUSS der denn SO gut sein? Mit nem 50€-Kühler kannst du auch schon sehr gut übertakten. Mit dem teureren kommst du vielleicht 1-2% weiter, aber ob sich das lohnt?

RAM: da vertut sich Richard ein wenig, denn das billigste DDR4-2800er-RAM kostet 115€. Vlt meint er 8GB oder aber die Preise von letztem Herbst, da war RAM viel billiger ;) aber 145-150€ ist schon ordentlich. Das ginge auch für 20€ weniger. Falls es optische Gründe hat, wäre es aber ok. Nur aufpassen bei Ryzen: da kann "schnelleres" RAM am ENde sogar langsamer sein! Soweit ich weiß läuft dual rank-RAM besser, da wäre das günstigste 3000er-RAM dieses hier https://www.mindfactory.de/product_info.php/16GB-Crucial-Ballistix-Tactical-DDR4-3000-DIMM-CL15-Dual-Kit_1110661.html aber ganz allgemein: RAM ist nicht so wichtig, wie viele meinen.

Mainboard: mag sein, dass die Spannungswandler etwas besser sind. Aber willst du so viel mehr ausgeben, nur weil du vielleicht weitere 1-3% Takt rausquetschen kannst?
 
TE
N

Nnother

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.03.2016
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Danke schonmal für die Antworten :)

Also vorab: HDD und Netzteil übernehme ich aus dem "alten" PC.

Die zwei der drei zusätzlichen Lüfter möchte ich an die Wasserkühlung anbringen, falls ich diese holen sollte. Dabei geht es mir dann mehr um die Wirkung als um Kosteneffizients.
Der RAM und das Mainboard habe ich dann auch wieder nach optischen Gründen ausgesucht. Ich hatte mein altes PC Gehäuse jetzt die letzten 10 Jahre, da investiere ich gerne mal in ein neues. :)

@Herbboy
...Nur aufpassen bei Ryzen: da kann "schnelleres" RAM am ENde sogar langsamer sein! Soweit ich weiß läuft dual rank-RAM besser, ...
Danke für die Anmerkung, werde mich da noch weiter Einlesen. Ich müsste mir die Thematik mit dem Übertakten sowieso nochmal zu Gemüte führen und wieviel Leistung denn letztendlich aus dem AMD gequetscht werden kann. :-D
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Also, ich bin der Meinung, dass sich bei nem Kühler alles über 50-60€ nicht lohnt. WaKü war früher mal für "Silent"-PCs das Non-Plus-Ultra, aber Luft-Kühlung ist inzwischen auch extrem leise, wenn man nicht zu sehr spart, und beim WaKü hast ja trotzdem Lüfter, d.h. man hört trotzdem "etwas" ;) und auch fürs Übertakten: die Temperatur ist heutzutage nur in absoluten Extrem-Szenarien der Grund, warum man nicht mehr höher takten kann. Ansonsten wirst du auch mit nem 100-120€-All-in-One-WasserKühler scheitern, bevor die Temperaturen DER Grund fürs Scheitern sind, und dann kannst du halt ebenso gut nen 60€-Luftkühler nehmen. Wenn es wegen der Optik ist, wäre es wieder was anderes.
 
Oben Unten