• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

Neue S939 Cpu, 4200+ oder Opteron

D3m00n

Mitglied
Mitglied seit
25.12.2005
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Hi Leute ich möchte gern meinen PC aufrüsten. Zur Zeit habe ich einen Amd Athlon 64 3700+ mit einer Asus Extreme 7800gt. Ich wollte mir jetzt eine neue CPU kaufen und zu Weihnachten eine Grafikkarte der nächsten Generation (also 8800gt oder sowas). Nächstes Jahr irgendwann steig ich dann auch bei der CPU auf den neuen Sockel um aber im Moment lohnt das wohl noch nicht.
Ich weiß nur nicht welche S939 CPU ich nehmen soll. Also entweder ein AMD Athlon64 X2 4200+ oder ein Opteron... nur welchen? Was würdet ihr mir empfehlen. Ich möchte die CPU primär zum Spielen von Crysis und Hellgate: London oder Call of Duty 4 verwenden.

mfg

PS: ach das habe ich noch vergessen. Würde sich ein Tausch meines Arbeitsspeichers zu einem schnelleren bemerkbar machen? Also beim Spielen usw.? Der is ja schon recht alt :(. Was würdet ihr da nehmen? Und eher 2gb oder 4gb?
 

SuicideVampire

Mitglied
Mitglied seit
25.01.2005
Beiträge
3.295
Reaktionspunkte
0
D3m00n am 20.10.2007 01:14 schrieb:
Hi Leute ich möchte gern meinen PC aufrüsten. Zur Zeit habe ich einen Amd Athlon 64 3700+ mit einer Asus Extreme 7800gt. Ich wollte mir jetzt eine neue CPU kaufen und zu Weihnachten eine Grafikkarte der nächsten Generation (also 8800gt oder sowas). Nächstes Jahr irgendwann steig ich dann auch bei der CPU auf den neuen Sockel um aber im Moment lohnt das wohl noch nicht.
Ich weiß nur nicht welche S939 CPU ich nehmen soll. Also entweder ein AMD Athlon64 X2 4200+ oder ein Opteron... nur welchen? Was würdet ihr mir empfehlen. Ich möchte die CPU primär zum Spielen von Crysis und Hellgate: London oder Call of Duty 4 verwenden.

mfg

PS: ach das habe ich noch vergessen. Würde sich ein Tausch meines Arbeitsspeichers zu einem schnelleren bemerkbar machen? Also beim Spielen usw.? Der is ja schon recht alt :(. Was würdet ihr da nehmen? Und eher 2gb oder 4gb?

Hellgate London ist da jetzt nicht sooo das Problem, aber bei Crysis und CoD 4 solltest Du definitiv den Opti nehmen und ordentlich übertakten, also auch über Wakü nachdenken.
Alternativ kannst Du auch Weihnachten einen Phenom X4 kaufen, das wäre sinniger, gerade wenn Du auch über neuen Speicher nachdenkst.
2GB von ordentlicher Qualität sollten eigentlich reichen. Ich rate aber wirklich zu einem Umstieg auf AM2 oder (je nach Gusto) Sockel 775.
 

TheGameMC

Mitglied
Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
750
Reaktionspunkte
0
SuicideVampire am 20.10.2007 22:37 schrieb:
D3m00n am 20.10.2007 01:14 schrieb:
Hi Leute ich möchte gern meinen PC aufrüsten. Zur Zeit habe ich einen Amd Athlon 64 3700+ mit einer Asus Extreme 7800gt. Ich wollte mir jetzt eine neue CPU kaufen und zu Weihnachten eine Grafikkarte der nächsten Generation (also 8800gt oder sowas). Nächstes Jahr irgendwann steig ich dann auch bei der CPU auf den neuen Sockel um aber im Moment lohnt das wohl noch nicht.
Ich weiß nur nicht welche S939 CPU ich nehmen soll. Also entweder ein AMD Athlon64 X2 4200+ oder ein Opteron... nur welchen? Was würdet ihr mir empfehlen. Ich möchte die CPU primär zum Spielen von Crysis und Hellgate: London oder Call of Duty 4 verwenden.

mfg

PS: ach das habe ich noch vergessen. Würde sich ein Tausch meines Arbeitsspeichers zu einem schnelleren bemerkbar machen? Also beim Spielen usw.? Der is ja schon recht alt :(. Was würdet ihr da nehmen? Und eher 2gb oder 4gb?

Hellgate London ist da jetzt nicht sooo das Problem, aber bei Crysis und CoD 4 solltest Du definitiv den Opti nehmen und ordentlich übertakten, also auch über Wakü nachdenken.
Alternativ kannst Du auch Weihnachten einen Phenom X4 kaufen, das wäre sinniger, gerade wenn Du auch über neuen Speicher nachdenkst.
2GB von ordentlicher Qualität sollten eigentlich reichen. Ich rate aber wirklich zu einem Umstieg auf AM2 oder (je nach Gusto) Sockel 775.
ist denn cod 4 auch so ein performancekiller? und kann man den x2 4200+ nicht auch mit nem ordentlichen kühler recht hoch übertakten? so auf 5200+, 5600+ niveau?
 

SuicideVampire

Mitglied
Mitglied seit
25.01.2005
Beiträge
3.295
Reaktionspunkte
0
TheGameMC am 21.10.2007 13:53 schrieb:
SuicideVampire am 20.10.2007 22:37 schrieb:
D3m00n am 20.10.2007 01:14 schrieb:
Hi Leute ich möchte gern meinen PC aufrüsten. Zur Zeit habe ich einen Amd Athlon 64 3700+ mit einer Asus Extreme 7800gt. Ich wollte mir jetzt eine neue CPU kaufen und zu Weihnachten eine Grafikkarte der nächsten Generation (also 8800gt oder sowas). Nächstes Jahr irgendwann steig ich dann auch bei der CPU auf den neuen Sockel um aber im Moment lohnt das wohl noch nicht.
Ich weiß nur nicht welche S939 CPU ich nehmen soll. Also entweder ein AMD Athlon64 X2 4200+ oder ein Opteron... nur welchen? Was würdet ihr mir empfehlen. Ich möchte die CPU primär zum Spielen von Crysis und Hellgate: London oder Call of Duty 4 verwenden.

mfg

PS: ach das habe ich noch vergessen. Würde sich ein Tausch meines Arbeitsspeichers zu einem schnelleren bemerkbar machen? Also beim Spielen usw.? Der is ja schon recht alt :(. Was würdet ihr da nehmen? Und eher 2gb oder 4gb?

Hellgate London ist da jetzt nicht sooo das Problem, aber bei Crysis und CoD 4 solltest Du definitiv den Opti nehmen und ordentlich übertakten, also auch über Wakü nachdenken.
Alternativ kannst Du auch Weihnachten einen Phenom X4 kaufen, das wäre sinniger, gerade wenn Du auch über neuen Speicher nachdenkst.
2GB von ordentlicher Qualität sollten eigentlich reichen. Ich rate aber wirklich zu einem Umstieg auf AM2 oder (je nach Gusto) Sockel 775.
ist denn cod 4 auch so ein performancekiller? und kann man den x2 4200+ nicht auch mit nem ordentlichen kühler recht hoch übertakten? so auf 5200+, 5600+ niveau?

Was CoD 4 angeht, habe ich noch nicht viel recherchiert, es soll aber ziemlich hardwareintensiv sein. Dem allgemeinen Tenor zufolge lässt sich der X2 ganz gut takten, der Opti aber noch besser.
 
TE
D

D3m00n

Mitglied
Mitglied seit
25.12.2005
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
also auf einen neuen Sockel möchte ich zur Zeit noch nicht umsteigen. Da warte ich lieber auf die AM3 Generation oder die entsprechende von Intel nächstes Jahr. Aber wirklich weiter weiß ich immernoch nicht. Welchen Opti sollte ich denn nehmen und was ist ein "Phenom X4"?

mfg
 

Zille01

Mitglied
Mitglied seit
19.09.2007
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Hi ,
ein Phenom x4 ist der neue Vierkern Prozzi von AMD...Ich rate Dir von 4 GB Speicher ab, Windows kann höchstens 3 und ein bischen verarbeten...War ein super Artikel in der letzten PCGH!!!! Ich denke ein ordentlicher Prozzi und ne gute Graka dürften reichen. Bei den Opteron kommt es darauf an, wieviel Du investieren willst.
Z.B.: AMD Opteron 185 Boxed - Dual Core-CPU, Taktrate 2,6 GHz, Sockel 939, FSB 1000 MHz, L2-Cache 2MB, Boxed - 160,- € über Günstiger.de
Der Hohe L2 Cache macht den Opteron so schnell...aber vergleichsweise auch teurer. Viel Spaß beim stöbern..

Zille
 

TheGameMC

Mitglied
Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
750
Reaktionspunkte
0
D3m00n am 22.10.2007 18:49 schrieb:
also auf einen neuen Sockel möchte ich zur Zeit noch nicht umsteigen. Da warte ich lieber auf die AM3 Generation oder die entsprechende von Intel nächstes Jahr. Aber wirklich weiter weiß ich immernoch nicht. Welchen Opti sollte ich denn nehmen und was ist ein "Phenom X4"?

mfg
das ist der neue echte vierkernprozessor von amd, der bald erscheinen soll. aber nur für die am2+ boards. ;) das gleiche macht auch intel: dort soll es bald für den sockel 775 den vierkerner penryn geben, allerdings auch nicht ganz auf allen intel-775er boards was ich weiss. @ d3m00n: bist du sicher, dass die neuen mobos schon nächstes jahr kommen? ich hab nämlich von denen noch gar nix gehört. :confused:
 

lubio

Mitglied
Mitglied seit
16.02.2007
Beiträge
54
Reaktionspunkte
0
D3m00n am 20.10.2007 01:14 schrieb:
Hi Leute ich möchte gern meinen PC aufrüsten. Zur Zeit habe ich einen Amd Athlon 64 3700+ mit einer Asus Extreme 7800gt. Ich wollte mir jetzt eine neue CPU kaufen und zu Weihnachten eine Grafikkarte der nächsten Generation (also 8800gt oder sowas). Nächstes Jahr irgendwann steig ich dann auch bei der CPU auf den neuen Sockel um aber im Moment lohnt das wohl noch nicht.
Ich weiß nur nicht welche S939 CPU ich nehmen soll. Also entweder ein AMD Athlon64 X2 4200+ oder ein Opteron... nur welchen? Was würdet ihr mir empfehlen. Ich möchte die CPU primär zum Spielen von Crysis und Hellgate: London oder Call of Duty 4 verwenden.

mfg

PS: ach das habe ich noch vergessen. Würde sich ein Tausch meines Arbeitsspeichers zu einem schnelleren bemerkbar machen? Also beim Spielen usw.? Der is ja schon recht alt :(. Was würdet ihr da nehmen? Und eher 2gb oder 4gb?

Aso n Kumpel von mir hat den 4200+ au S939 zusammen mit ner 8800GTS und der kann auf seinem 19"ler fast alles in high zocken.
Klar gibt es Spiele wo man gewisse Abstriche machen muss (Bsp. Colin mcrae dirt oder World in Conflict) aber in annehmbarer Grafik konnte der bisher alles spielen und wir haben auch die CoD4'er Demo zusammen gezockt und er hat sich net beschwert.

Also wenn du dir für Crysis noch ne neue Graka ala 8800 GTS/GT besorgst dürfte des nochn bissle halten, wenn de was vom oc verstehst und die cpu auf 2400Mhz (4600+) bringst erst recht.
4gb bringen dir in Spielen keinen Performance zuwachs.

P.S. hab grad nomal mit meinem Kumpel geredet. Er hat seine Cpu momentan auf 4600+ Niveau laufen und erreicht im 3DMark06 8000Punkte.
d.h. fast genausoschnell wie n Intel e6420.
 

cunda010

Mitglied
Mitglied seit
11.05.2004
Beiträge
14
Reaktionspunkte
0
lubio am 22.10.2007 21:32 schrieb:
D3m00n am 20.10.2007 01:14 schrieb:
Hi Leute ich möchte gern meinen PC aufrüsten. Zur Zeit habe ich einen Amd Athlon 64 3700+ mit einer Asus Extreme 7800gt. Ich wollte mir jetzt eine neue CPU kaufen und zu Weihnachten eine Grafikkarte der nächsten Generation (also 8800gt oder sowas). Nächstes Jahr irgendwann steig ich dann auch bei der CPU auf den neuen Sockel um aber im Moment lohnt das wohl noch nicht.
Ich weiß nur nicht welche S939 CPU ich nehmen soll. Also entweder ein AMD Athlon64 X2 4200+ oder ein Opteron... nur welchen? Was würdet ihr mir empfehlen. Ich möchte die CPU primär zum Spielen von Crysis und Hellgate: London oder Call of Duty 4 verwenden.

mfg

PS: ach das habe ich noch vergessen. Würde sich ein Tausch meines Arbeitsspeichers zu einem schnelleren bemerkbar machen? Also beim Spielen usw.? Der is ja schon recht alt :(. Was würdet ihr da nehmen? Und eher 2gb oder 4gb?

Aso n Kumpel von mir hat den 4200+ au S939 zusammen mit ner 8800GTS und der kann auf seinem 19"ler fast alles in high zocken.
Klar gibt es Spiele wo man gewisse Abstriche machen muss (Bsp. Colin mcrae dirt oder World in Conflict) aber in annehmbarer Grafik konnte der bisher alles spielen und wir haben auch die CoD4'er Demo zusammen gezockt und er hat sich net beschwert.

Also wenn du dir für Crysis noch ne neue Graka ala 8800 GTS/GT besorgst dürfte des nochn bissle halten, wenn de was vom oc verstehst und die cpu auf 2400Mhz (4600+) bringst erst recht.
4gb bringen dir in Spielen keinen Performance zuwachs.

P.S. hab grad nomal mit meinem Kumpel geredet. Er hat seine Cpu momentan auf 4600+ Niveau laufen und erreicht im 3DMark06 8000Punkte.
d.h. fast genausoschnell wie n Intel e6420.


Also ich fahre auf nem 939 Sockel einen Zweikern Opteron 180 und liebe das Ding. Den kann man mit ausreichend Kühlung knechten bis der Arzt kommt.
 
TE
D

D3m00n

Mitglied
Mitglied seit
25.12.2005
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
gibt es denn irgendwo Tests oder Benchmark Reihen die den X2 4200+ mit Opterons 165-185 vergleichen? Oder sonstige entscheidungshilfen? Weil 60€ für nen X2 4200+ und 160€ für nen Opteron 185 ist schon ein großer Unterschied. Und was für einen Kühler könnt ihr mir dafür empfehlen?

mfg
 

unterseebotski

Mitglied
Mitglied seit
05.11.2003
Beiträge
1.327
Reaktionspunkte
0
D3m00n am 23.10.2007 19:37 schrieb:
gibt es denn irgendwo Tests oder Benchmark Reihen die den X2 4200+ mit Opterons 165-185 vergleichen? Oder sonstige entscheidungshilfen? Weil 60€ für nen X2 4200+ und 160€ für nen Opteron 185 ist schon ein großer Unterschied. Und was für einen Kühler könnt ihr mir dafür empfehlen?

mfg
Lieber nicht den 4200+ nehmen. Denn den gibts nur noch als Toledo-Kern, d.h. 512kB Cache pro Kern deaktiviert, im Vgl. zum Manchaster(?) der nur 512kB hatte (war der erste "X2 3800+"-Kern).
Der Toledo soll sich nicht so gut übertakten lassen.
Selbst mein X2 3800+ (kein Toledo!) geht nur auf 2,2GHz - kommt halt auch immer aufs MoBo und RAM an, das man verwendet (mein ASRock ist halt kein Übertakter-Board). Ich würde auch nix mehr in DDR1-RAM investieren, schon gar nicht in einen Opteron mit WaKü - da kannst Du gleich die Kohle in einen neuen Sockel investieren! Die Prozzis können das Potential der neuen GraKa-Generation gar nicht voll ausreizen. Und wenn Du dann endlich ein AM3-System aufbaust, ist die GraKa wieder oll!
Da würde ich lieber in ein AM2+-Board investieren und mir eine AM2-CPU kaufen und in DDR2-Ram investieren. Später (nächstes Jahr im Herbst/Winter) kann man da dann immernoch einen Phenom einsetzen und vom HT3.0 profitieren, den das Board ja unterstützt.
So werde auch ich das machen.
 

TheGameMC

Mitglied
Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
750
Reaktionspunkte
0
unterseebotski am 24.10.2007 09:38 schrieb:
D3m00n am 23.10.2007 19:37 schrieb:
gibt es denn irgendwo Tests oder Benchmark Reihen die den X2 4200+ mit Opterons 165-185 vergleichen? Oder sonstige entscheidungshilfen? Weil 60€ für nen X2 4200+ und 160€ für nen Opteron 185 ist schon ein großer Unterschied. Und was für einen Kühler könnt ihr mir dafür empfehlen?

mfg
Lieber nicht den 4200+ nehmen. Denn den gibts nur noch als Toledo-Kern, d.h. 512kB Cache pro Kern deaktiviert, im Vgl. zum Manchaster(?) der nur 512kB hatte (war der erste "X2 3800+"-Kern).
Der Toledo soll sich nicht so gut übertakten lassen.
Selbst mein X2 3800+ (kein Toledo!) geht nur auf 2,2GHz - kommt halt auch immer aufs MoBo und RAM an, das man verwendet (mein ASRock ist halt kein Übertakter-Board). Ich würde auch nix mehr in DDR1-RAM investieren, schon gar nicht in einen Opteron mit WaKü - da kannst Du gleich die Kohle in einen neuen Sockel investieren! Die Prozzis können das Potential der neuen GraKa-Generation gar nicht voll ausreizen. Und wenn Du dann endlich ein AM3-System aufbaust, ist die GraKa wieder oll!
Da würde ich lieber in ein AM2+-Board investieren und mir eine AM2-CPU kaufen und in DDR2-Ram investieren. Später (nächstes Jahr im Herbst/Winter) kann man da dann immernoch einen Phenom einsetzen und vom HT3.0 profitieren, den das Board ja unterstützt.
So werde auch ich das machen.
kommt man den beim ocen net über die 2400mhz marke (4600+)? ich such nämlich auch nach ner sockel 939 cpu. woran sieht man ob ein board übertaktungsfreudig ist oder nicht? welche kühler gibts es für sockel 939 mit oc-potenzial und net so teuer? und rentiert sich das bei meiner graka (x1950 pro ice3 turbo 512mb)?
 

der-jo

Mitglied
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
1.971
Reaktionspunkte
0
TheGameMC am 25.10.2007 15:17 schrieb:
unterseebotski am 24.10.2007 09:38 schrieb:
D3m00n am 23.10.2007 19:37 schrieb:
gibt es denn irgendwo Tests oder Benchmark Reihen die den X2 4200+ mit Opterons 165-185 vergleichen? Oder sonstige entscheidungshilfen? Weil 60€ für nen X2 4200+ und 160€ für nen Opteron 185 ist schon ein großer Unterschied. Und was für einen Kühler könnt ihr mir dafür empfehlen?

mfg
Lieber nicht den 4200+ nehmen. Denn den gibts nur noch als Toledo-Kern, d.h. 512kB Cache pro Kern deaktiviert, im Vgl. zum Manchaster(?) der nur 512kB hatte (war der erste "X2 3800+"-Kern).
Der Toledo soll sich nicht so gut übertakten lassen.
Selbst mein X2 3800+ (kein Toledo!) geht nur auf 2,2GHz - kommt halt auch immer aufs MoBo und RAM an, das man verwendet (mein ASRock ist halt kein Übertakter-Board). Ich würde auch nix mehr in DDR1-RAM investieren, schon gar nicht in einen Opteron mit WaKü - da kannst Du gleich die Kohle in einen neuen Sockel investieren! Die Prozzis können das Potential der neuen GraKa-Generation gar nicht voll ausreizen. Und wenn Du dann endlich ein AM3-System aufbaust, ist die GraKa wieder oll!
Da würde ich lieber in ein AM2+-Board investieren und mir eine AM2-CPU kaufen und in DDR2-Ram investieren. Später (nächstes Jahr im Herbst/Winter) kann man da dann immernoch einen Phenom einsetzen und vom HT3.0 profitieren, den das Board ja unterstützt.
So werde auch ich das machen.
kommt man den beim ocen net über die 2400mhz marke (4600+)? ich such nämlich auch nach ner sockel 939 cpu. woran sieht man ob ein board übertaktungsfreudig ist oder nicht? welche kühler gibts es für sockel 939 mit oc-potenzial und net so teuer? und rentiert sich das bei meiner graka (x1950 pro ice3 turbo 512mb)?

Also ich würde wenn dann den Opteron nehmen, aber der ist halt teuer.

Was habt ihr denn für 939 CPUs? kann man da net evtl was rausholen?

MB-OC: man sieht es nicht, man informiert sich.z.b hier, oder man sucht einfach nach dem Artikel und Overclock in google.

Für sockel 939 kann ich dir das DFI Lanparty UT CFX3200 DR empfehlen.
habs selbst drin, damit läuft mein Athlon64 3000+ auf 2700Mhz.
Referenztakt geht bei mir bis mindestens 330Mhz stabil, höher habsch net weil mein Proz bei 305*9 schon aussteigt.
ist auch net mehr teuer.50€ vor etwa einem halben jahr.
als es neu war hats 260€ gekostet
:B
 

unterseebotski

Mitglied
Mitglied seit
05.11.2003
Beiträge
1.327
Reaktionspunkte
0
TheGameMC am 25.10.2007 15:17 schrieb:
kommt man den beim ocen net über die 2400mhz marke (4600+)? ich such nämlich auch nach ner sockel 939 cpu. woran sieht man ob ein board übertaktungsfreudig ist oder nicht? welche kühler gibts es für sockel 939 mit oc-potenzial und net so teuer? und rentiert sich das bei meiner graka (x1950 pro ice3 turbo 512mb)?
Kommt ja nicht nur aufs Board an, sondern auch aufs RAM.
Die So 939er gabs nur bis 2,8 GHz.
Für nen X2 3800+ der schon bei 2,0 GHz lief, ist 2,4 GHz schon viel beim Übertakten. Ich glaub der X2 4800+ lief bei 2,6 GHz und war der schnellste DC.
Die Singlecore SanDiegos ließen sich z.T. auch über 3,0 GHz bringen (bei entspr. Kühlung), da der Athlon FX diesen Core hatte und bei 2,8 und 3,0 GHz verkauft wurde. Den 4000+ SanDiego gibts zum Teil auch noch zu kaufen, das E6-Stepping hat aber einen deaktivierten Kern an Board (misslungener Dualcore, bei dem 1 Kern deaktiviert wurde), was beim ocen hinderlich sein kann.
Ne Garantie gibts beim Ocen für gar nix, daher würde es auch keinen Sinn machen, sich für nen So939-System noch nen anderes Board oder Ram zu kaufen, denke ich.
Leistungsmäßig kommt man eh nicht in die Nähe der aktuellen Systeme.
 

TheGameMC

Mitglied
Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
750
Reaktionspunkte
0
unterseebotski am 25.10.2007 17:17 schrieb:
TheGameMC am 25.10.2007 15:17 schrieb:
kommt man den beim ocen net über die 2400mhz marke (4600+)? ich such nämlich auch nach ner sockel 939 cpu. woran sieht man ob ein board übertaktungsfreudig ist oder nicht? welche kühler gibts es für sockel 939 mit oc-potenzial und net so teuer? und rentiert sich das bei meiner graka (x1950 pro ice3 turbo 512mb)?
Kommt ja nicht nur aufs Board an, sondern auch aufs RAM.
Die So 939er gabs nur bis 2,8 GHz.
Für nen X2 3800+ der schon bei 2,0 GHz lief, ist 2,4 GHz schon viel beim Übertakten. Ich glaub der X2 4800+ lief bei 2,6 GHz und war der schnellste DC.
Die Singlecore SanDiegos ließen sich z.T. auch über 3,0 GHz bringen (bei entspr. Kühlung), da der Athlon FX diesen Core hatte und bei 2,8 und 3,0 GHz verkauft wurde. Den 4000+ SanDiego gibts zum Teil auch noch zu kaufen, das E6-Stepping hat aber einen deaktivierten Kern an Board (misslungener Dualcore, bei dem 1 Kern deaktiviert wurde), was beim ocen hinderlich sein kann.
Ne Garantie gibts beim Ocen für gar nix, daher würde es auch keinen Sinn machen, sich für nen So939-System noch nen anderes Board oder Ram zu kaufen, denke ich.
Leistungsmäßig kommt man eh nicht in die Nähe der aktuellen Systeme.
ich hab halt das problem mit meinem spezial-board. :B
woher soll ich wissen, ob sich das zum übertakten eignet? (ASUS A8 NE-FM Und? wie siehts da aus? :rolleyes: ) ist halt n fujitsu siemens pc.
 

SuicideVampire

Mitglied
Mitglied seit
25.01.2005
Beiträge
3.295
Reaktionspunkte
0
TheGameMC am 25.10.2007 17:41 schrieb:
unterseebotski am 25.10.2007 17:17 schrieb:
TheGameMC am 25.10.2007 15:17 schrieb:
kommt man den beim ocen net über die 2400mhz marke (4600+)? ich such nämlich auch nach ner sockel 939 cpu. woran sieht man ob ein board übertaktungsfreudig ist oder nicht? welche kühler gibts es für sockel 939 mit oc-potenzial und net so teuer? und rentiert sich das bei meiner graka (x1950 pro ice3 turbo 512mb)?
Kommt ja nicht nur aufs Board an, sondern auch aufs RAM.
Die So 939er gabs nur bis 2,8 GHz.
Für nen X2 3800+ der schon bei 2,0 GHz lief, ist 2,4 GHz schon viel beim Übertakten. Ich glaub der X2 4800+ lief bei 2,6 GHz und war der schnellste DC.
Die Singlecore SanDiegos ließen sich z.T. auch über 3,0 GHz bringen (bei entspr. Kühlung), da der Athlon FX diesen Core hatte und bei 2,8 und 3,0 GHz verkauft wurde. Den 4000+ SanDiego gibts zum Teil auch noch zu kaufen, das E6-Stepping hat aber einen deaktivierten Kern an Board (misslungener Dualcore, bei dem 1 Kern deaktiviert wurde), was beim ocen hinderlich sein kann.
Ne Garantie gibts beim Ocen für gar nix, daher würde es auch keinen Sinn machen, sich für nen So939-System noch nen anderes Board oder Ram zu kaufen, denke ich.
Leistungsmäßig kommt man eh nicht in die Nähe der aktuellen Systeme.
ich hab halt das problem mit meinem spezial-board. :B
woher soll ich wissen, ob sich das zum übertakten eignet? (ASUS A8 NE-FM Und? wie siehts da aus? :rolleyes: ) ist halt n fujitsu siemens pc.

Diese Spezialanfertigungen für FSC kannst Du vom OC-Potential meistens in die Tonne kloppen.
 

Big-Lebowski

Mitglied
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
Also ich stehe momentan auch vor der Entscheidung wie ich ein ähnliches System aufrüsten soll, da mir mein athlon 64 3200+ nach 2 jahren treuer dienste langsam zu schwach wird ;)

mein momentaner rechner:

MoBo: (So939) Asus A8N-SLI (Proactive ai Series)
CPU: Athlon 64 3200+
GPU: Pixelview Geforce 7800 GT (256 MB - PCI-E)
Arbeitsspeicher. 2 x 512mb noname ddr-400
Netzteil: ATX 420W von LC-Power

so langsam kommt dieses system in das ich vor 2 jahren etwa 1000€ investiert habe an seine Grenzen und es erscheinen mehrere neue Spiele die ich gerne mal zocken würde.. vorallem CoD4 .. Crysis soll ja hingegen selbst auf highend rechnern mit quad core und 2x 8800gtx im sli verbund ruckeln.

da der X2 4200+ momentan für 57€ zu haben ist, ist das sehr verlockend wenn ich dran denke das der vor 2 jahren noch 500€ gekostet hat....

Aber reicht der noch für kommende Spiele wie ua. CoD 4. Hellgate, oder vlt. auch Crysis runtergeschraubt...?


Des weiteren überlege ich ob es sinn macht meine 2x 512mb noname ddr egen 2 x 1gb marken drr auzutauschen (kosten momentan um die 100€ im Pack) oder solle ich lieber kein geld mehr für ddr1 ausgeben?

neben dem x2 4200+ und dem ram wäre die theoretisch nächte anschaffung (aber dann erst ende dezember) eine 8800 gt.

Machen diese Anschaffungen so sinn, kann ic damit aktuelle games zocken?
Oder sollte ich mich lieber vom So939 trennen (auch wenns mir schwer fallen würde :) )

Also über eure Meinungen und alternative vorschläge wäre ich dankbar.

Achja und eis fällt mir an dieser Stelle noch ein.. reicht mein Netztel für die Pläne? Also laut dem Aufkleber auf dem Netzteil hat es bei +3,3v <> 28A, bei +5v <> 36A sowie bei+12v <> 20A ..... reicht das? wie gesagt 420W von LC-Power, Bezeichnung LC6420. Falls es nicht reicht, welches Netzteil ist günstig und zukunftssicher?
 

unterseebotski

Mitglied
Mitglied seit
05.11.2003
Beiträge
1.327
Reaktionspunkte
0
Da könntest Du doch erst mal 57,- für ne neue CPU reinstecken und schauen, wie weit du kommst.
Lt. Crytek ist das ja fast die empfohlene CPU (für Crysis) und auf X2 4400+ kannst Du die mit deinem MoBo locker takten.
Die DX10-Optik kann man per Mod auch unter DX9 haben, wie es aussieht. Allerdings ist noch nicht klar, wie schnell das dann ist. Also WinVista brauchst erstmal auch net.
Nochmal Geld in Ram stecken würde ich dann eher nicht. Wenn Du die 100,- locker verschmerzen kannst, dann schon, aber sonst doch lieber auf neues Zeug sparen.
Ein 420W-Marken-Netzteil sollte eigentlich mit ner X2-CPU und der 8800GT zurechtkommen.
 

Big-Lebowski

Mitglied
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
unterseebotski am 30.10.2007 16:22 schrieb:
Da könntest Du doch erst mal 57,- für ne neue CPU reinstecken und schauen, wie weit du kommst.
Lt. Crytek ist das ja fast die empfohlene CPU (für Crysis) und auf X2 4400+ kannst Du die mit deinem MoBo locker takten.
Die DX10-Optik kann man per Mod auch unter DX9 haben, wie es aussieht. Allerdings ist noch nicht klar, wie schnell das dann ist. Also WinVista brauchst erstmal auch net.
Nochmal Geld in Ram stecken würde ich dann eher nicht. Wenn Du die 100,- locker verschmerzen kannst, dann schon, aber sonst doch lieber auf neues Zeug sparen.
Ein 420W-Marken-Netzteil sollte eigentlich mit ner X2-CPU und der 8800GT zurechtkommen.


danke für die antwort schonmal. aber wegen dem netzteil bin ich mir immer nochnicht sicher ob 20A auf der 12v leitung für die nen x2 4200+ und ne 8800gt reichen würden?

und wegen dem speicher bin auch auch immernoch unentschlossen.. 100€ ist schon viel vorallem da man ddr1 ja auch vergessen kann wenn ich dann irgendwann mal auf nen neuen sockel umsteige, aber ich glaube kaum das meine 2x512 mb für CoD4, UT3, Crysis usw. reichen werden?
 

unterseebotski

Mitglied
Mitglied seit
05.11.2003
Beiträge
1.327
Reaktionspunkte
0
Big-Lebowski am 30.10.2007 18:25 schrieb:
...ich glaube kaum das meine 2x512 mb für CoD4, UT3, Crysis usw. reichen werden?
Unter WinVista auf keinen Fall!
Das mit dem Netzteil kannst ja mal recherchieren, aber solange es nicht 2 8800GTs sind, müsste es doch reichen. Hat ein 500W-NT denn soviel mehr auf der 12V-Leitung?
Hab gesehen, da gibts schon welche mit Dual-12V-Leitung, für CPU und GraKa getrennt. Was sollte man denn dann haben? 600W? 800W??? 1000W????

Vielleicht kann uns ja mal jemand aufklären...
 

Chris-W201-Fan

Mitglied
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
3.467
Reaktionspunkte
0
ein markennetzteil bietet halt 2 12v leitungen beide so im bereich 12 bis 18A da kann man dann schon was mit anfangen

die wattzahlen sidn da gar nicht so entscheidend
20a auf einer 12v leitung bietet bei mir schon ein 420w netzteil von lc-power,
udn das halte ich eher für max. c2d 6400 mit ner x1950pro belastbar

für mehr würde ich richtung bequiet 450w greifen
das bringt einfach mehr reserven mit
 

Big-Lebowski

Mitglied
Mitglied seit
29.10.2007
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
Chris-W201-Fan am 31.10.2007 16:22 schrieb:
ein markennetzteil bietet halt 2 12v leitungen beide so im bereich 12 bis 18A da kann man dann schon was mit anfangen

die wattzahlen sidn da gar nicht so entscheidend
20a auf einer 12v leitung bietet bei mir schon ein 420w netzteil von lc-power,
udn das halte ich eher für max. c2d 6400 mit ner x1950pro belastbar

für mehr würde ich richtung bequiet 450w greifen
das bringt einfach mehr reserven mit


also sollte mein lc-power 420w netzteil mit 20a auf der 12v leitung erstmal für nen x2 4200+ und die 8800gt reichen (solange es kein sli ist) ?

oder sollte ich vorsichtshalber nen neues, besseres netztteil holen?
was netztteile angeht hab ich leider kein plan
 

PitBliz

Mitglied
Mitglied seit
23.05.2006
Beiträge
281
Reaktionspunkte
0
Der ist gut:
http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=190167459475&ssPageName=STRK:MESE:IT&ih=009
 
Oben Unten