Neue Grafikkarte - wie wichtig ist PhysX?

snuggle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
194
Reaktionspunkte
0
Hallo,

ich möchte mir demnächst eine neue Grafikkarte kaufen, weil die 4850 meine 4 Kern CPU limitiert.
Eigentlich sollte es eine GTX470 sein, aber ehrlich gesagt ist sie mir nach den ersten Tests zu laut, verbraucht zu viel Strom und zu teuer.
Jetzt habe ich die Powercolor 5850 PCS+ gesehen, die ja leicht übertaktet ist. Sie ist in Shops jetzt auch für unter 300 zu haben, was ich für ein gutes Angebot halte.
Was mich aber noch überlegen lässt ist das fehlende PhysX. PhysX in Hardware ist ja Nvidia vorbehalten. Wie wichtig wird das in Zukunft? Man liest ja ab und an, eher selten, dass bestimmte Effekte Nvidia Karten vorbehalten sind. Bisher bin ich mit meiner 4850 aber immer ganz gut klar gekommen. Wird sich das ändern? Was meint Ihr?

Abgesehen davon liegen die günstigsten 470er ja bei 399. Das ist deutlich über meinem Preislimit von max 350, weniger besser.
Eine 285 oder so soll es mangels DirectX 11 nicht sein.

UPDATE 11/04/2010,12:08:
So Leutz, hat sich erledigt: ich habe mir soeben die 5850 PCS+ von PowerColor bestellt. Leicht übertaktet und optimiertes Kühlsystem. 279 bei FortKnox erschienen mir zu verlockend. Ich hoffe, das war die richtige Wahl ;)

Grüße
snuggle
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Nee, hast dich, in deinem Fall, völlig richtig entschieden.

So pauschal lässt es sich eh nicht sagen.
Im Februar hatte ich auch die Qual der Wahl, die schlussendlich zu Gunsten einer GTX275 ausgegangen ist.
Die Gründe waren, wie folgt:

1.) Unter Windows XP ist bei maximal DirectX9 sowieso Schluss.
2.) Bei 1280x1024 ist die brutale Rechenleistung einer GPU nicht ausschlaggebend.
3.) Die HD5850 war zu teuer, die HD5830 noch nicht mal offiziell bestätigt.
4.) Das maximal mögliche Grafikerlebnis habe ich also nur noch in Verbindung mit PhysX.
5.) Die GTX260 war mir zu wenig... ergo blieb nur die GTX275... =)


Aber momentan wird PhysX überbewertet. Ich sehe es als "Sixpack" oder als die "Traummaße: 90-60-90".

1.) Im Grunde völlig unnötig und rein optischer Natur.
2.) Alle, die es nicht haben, dürfen lästern, was das Zeug hält.
3.) Hingegen jene, die einmal von den Vorzügen kosten durften, mögen kaum an ein Leben ohne denken...


Zum jetzigen Zeitpunkt scheint PhysX lediglich dafür gut zu sein, im Rahmen des "the way we want it to be coded" Programmes, den Prozessor mit masselosen Phantompartikeln zu belasten, damit Spiele auf Konkurrenzkarten wie Sau ruckeln.

Natürlich lassen diese Spielereien die Umgebung lebhafter wirken, keine Frage, aber viel mehr als Trümmerteilchen, Rauch/Nebel, Vorhänge und fliegendes Altpapier haben wir im Prinzip noch nicht gesehen.
Aber PhysX ist ja ein mächtigeres Werkzeug, wie die Demo der beweglichen Kleidung gezeigt hat.

Naja, sobald das erste Rennspiel (oder Flugsimulator) komplett und glaubhaft von PhysX berechnet wird, oder du in einem RPG physikalisch korrekt den Schild des Gegners verbeulen kannst ("Ich nehme den Morgenstern!"), wird PhysX vielleicht mal zu einem wirklichen Kaufargument.

So wie es jetzt ist, darfst du dich über eine Grafikkarte freuen, die bis zur FullHD Auflösung (und mit QuadCore CPU sowieso) keine Probleme hat, jedes Spiel absolut flüssig darzustellen.
 
N

N8Mensch

Guest
Abgesehen davon liegen die günstigsten 470er ja bei 399. Das ist deutlich über meinem Preislimit von max 350, weniger besser.
Seit gestern ist eine GTX 470 in einem vertrauenswürdigen Shop für 349 € angeblich innerhalb 48 Stunden lieferbar.

Ich brauche auch eine neue Grafikkarte und kann mich einfach nicht entscheiden :( . Klar, der Stromverbauch ist höher, macht bei 80 Watt Mehrverbrauch(gegenüber 5850) bei 3 Std. Last/Tag dann im Jahr gerade mal ~ 20 € aus.
Der Betrag ist eigentlich im Vergleich zu den ganzen anderen Kosten(Hardware, DSL, Games etc.) so gering, dass meine Gedanken darüber wohl nicht gerechtfertigt sind.
Einzig und alleine ein zu lauter Lüfter würde mich evtl. stören, aber zur Not kann der Standardlüfter auch irgendwann günstig ausgetauscht werden.

Bei ATI steht auf der negativen Seite eigentlich nur die Treiber- und Spieleherstelleruntersützung. Habe keine Lust z.B.: bei BC2 nach Mapload später als Nvidia Spieler einzusteigen. Und die minimalen FPS der 470 liegen bei dem Spiel lt. PCGH auch 40 % über denen der 5850/5870.(Das Beispiel bezieht sich natürtlich nur auf das von mir zur Zeit meistgespielte Game).

PhysX ist eine Spielerei die Nvidia massiv unterstützen muss, damit von Spielehersteller überhaupt eingesetzt wird. Denn Spielehersteller haben im Grunde keinen nutzen von PhysX oder Tessellation, da die Mainstreamplattform "Konsole" den Kram nicht unterstützt. Den Mehraufwand wird der PC-Markt nicht mit Geldsegen danken(können).
 
TE
S

snuggle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
194
Reaktionspunkte
0
Vielen Dank für die Antworten.

349 für die GTX 470 ist natürlich ein guter Preis. Allerding wären 350 mein Maximum, ehrlich gesagt habe ich mich sehr über die 279 gefreut :)

Ich spiele auch "noch" auf einem 22", werde bei der genialen Graka wohl aber demnächst noch auf einen FullHD umsteigen. Bis dahin muss ich unter 1680x1050 wohl alles an Bildverbesserungen einstellen, was das Spiel hergibt.

Die Probleme von BF:BC2 habe ich auch gelesen, aber auch, dass es mit dem neuesten Treiber/Patch besser geworden sei soll. Ist da nix dran? Ich hoffe mal. Ich habe BC2 noch nicht, wollte es mir aber demnächst als neuen MP Shooter holen, weil ich MW2 langsam "durchgespielt" hab. Und das ist der einzige negativ Titel, oder?

Ich habe noch einige gute Spiele noch nicht mal durchgespielt (Bioshock2, MassEffect 2) usw, d.h. ich muss ein Spiel nicht unbedingt in der ersten Woche zocken und kann auf den Patch warten. Dies hat mir zB bei GTAIV und der ATI Karte auch geholfen.

Grüße
snuggle
 
N

N8Mensch

Guest
Vielen Dank für die Antworten.

349 für die GTX 470 ist natürlich ein guter Preis. Allerding wären 350 mein Maximum, ehrlich gesagt habe ich mich sehr über die 279 gefreut :)

Ich spiele auch "noch" auf einem 22", werde bei der genialen Graka wohl aber demnächst noch auf einen FullHD umsteigen. Bis dahin muss ich unter 1680x1050 wohl alles an Bildverbesserungen einstellen, was das Spiel hergibt.

Die Probleme von BF:BC2 habe ich auch gelesen, aber auch, dass es mit dem neuesten Treiber/Patch besser geworden sei soll. Ist da nix dran? Ich hoffe mal. Ich habe BC2 noch nicht, wollte es mir aber demnächst als neuen MP Shooter holen, weil ich MW2 langsam "durchgespielt" hab. Und das ist der einzige negativ Titel, oder?

Ich habe noch einige gute Spiele noch nicht mal durchgespielt (Bioshock2, MassEffect 2) usw, d.h. ich muss ein Spiel nicht unbedingt in der ersten Woche zocken und kann auf den Patch warten. Dies hat mir zB bei GTAIV und der ATI Karte auch geholfen.

Grüße
snuggle
Wenn mal ein Spiel Probleme machen, ist das mittlerweile wohl eher die Ausnahme. Du wirst schon viel Spaß mit der 5850 haben.
Ich habe jetzt zu lange gewartet und die GTX 470 ist überall ausverkauft - verdammt.
Nach ATI habe ich auch mal gegooglt, da finde ich aber keine angemessenen Preise und wenn doch, dann sind die Karten nicht verfügbar. Hätte ich gestern nur auf "kaufen" geklickt....
 
Oben Unten