Netzteilberatung für nen neuen PC

Tialc

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.02.2010
Beiträge
20
Reaktionspunkte
0
Netzteilberatung für nen neuen PC

Hi

wollte mir einen neuen PC kaufen und mal fragen ob das is der Zusammenstellung so geht. (Bin nicht so ein Pro)




[size=x-small]AMD Phenom II X4 965---157,60€ (Alternate)
650 Watt ARLT LowNoise ATX Netzteil , Active PFC, temperaturgeregelter Lüfter---86,33€
(Arlt Mannheim)
Gehäuse: LC-402 Miditower MS-Tech---36,85€ (Arlt Mannheim)
LG DH-16NS Bulk ---17,79€ (Alternate)
Samsung HD 503HI 500GB SpinPoint F3---46,49€ (Alternate)
G.Skill DIMM 4 GB DDR3-1333 Kit
F3-10600CL9D-4GBNT, NT-Serie ---82,90€ (Alternate)[/size][size=12pt; font-weight: normal][/size][size=x-small]
[/size]Gigabyte GA-MA785GT-UD3H, AMD 785G, ATX---ca. 77.58€ (Arlt Mannheim)

Dazu eine Radeon HD 5970---ca. 560€

brauche ich dafür ein anderes Mainboard oder ist das ok so und wie siehts mit dem Netzteil aus? Möchte nicht unbedingt noch mehr ausgeben bei der Grafikkarte ;)
 

Eol_Ruin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2003
Beiträge
6.060
Reaktionspunkte
35
AW: Teileberatung für nen neuen PC

Du solltest entweder
a.) eine HD 5870 nehmen. Reicht auch problemlos für alle Games
oder
b.) noch etwas warten bis die FERMI verfügbar sind - dann werden die Preise der HD-Karten fallen.

Und ein BeQuiet oder Enermax oder ähnliches Marken-Netzteil.
 

usopia

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.01.2005
Beiträge
1.250
Reaktionspunkte
8
AW: Teileberatung für nen neuen PC

...das Mainboard kannst du nehmen. Von dem Netzteil würde ich aber auch abraten, habe bisher nichts gutes über die Arlt-NTs gehört. Ich weiß jetzt nicht, was Arlt so im Programm hat aber Corsair oder Cougar sind auch noch verlässliche NT-Hersteller und ein Modell mit 550 bis 600 Watt reicht vollkommen aus für ein System mit einer Grafikkarte und 'nem Quadcore.

Eine Grafikkarte mit zwei Chips oder ein Crossfire-System würde ich auch nicht kaufen, da gebe ich Eol mal vollkommen Recht. Macht gerne mal Probleme, fabriziert Microruckler und verbraucht viel Strom. Eine HD 5870 ist die richtige Empfehlung oder halt eine Fermi.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
AW: Teileberatung für nen neuen PC

ich würd sogar nur ne 5850 nehmen, weil der leistungszuwachs einer 5870 zu gering ist verglichen mit dem Preis. Da musst Du halt vlt. 2-3 Monate früher nachrüsten, aber bist in der Summe dann billiger dabei. und ne 5850 reicht auch ne ganze Weile. Außer du bist high-end-freak.

Vor allem reicht dann ein 50-60€-netzteil von bequiet oder corsair locker aus.
 
TE
T

Tialc

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.02.2010
Beiträge
20
Reaktionspunkte
0
AW: Teileberatung für nen neuen PC

Brauche aber unbedingt die 5970...da führt nix dran vorbei :)
und wie lange dauert es bis die Fermi zu haben sind?
und wie siehts mit diesem Netzteil aus?
SilverStone OP650W
ansonsten würde ich das nehmen: 650 Watt, be quiet!, BQT E6-650W, StraightPower (aber nur wenn das andere viel schlechter ist, da ich mit dieser Konstellation schon über 1000€ bezahle und dieses Netzteil 30€ mehr kostet.)
oder das hier:
Corsair TX650W---inkl. Versand 89€
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
AW: Teileberatung für nen neuen PC

Schwer zu sagen, wann die Fermi Karten in die Läden kommen. Ende April, Mai? Wenn's gut geht?
Die HD5850 ist ja mittlerweile schon ein halbes Jahr (!) "auf dem Markt" und noch immer schwer zu kriegen...

Und vlt ist es nicht ratsam, gleich die erste Generation der neuen nVidias zu kaufen.
Stimmt das mit den "Fermi zertifizierten" Gehäusen tatsächlich , kannst du dich auf einen netten Heizstrahler einstellen.
Oder schon mal für eine Wasserkühlung sparen. :)
Da kann (muss) nVidia unter Umständen effizienter werden.

Und ist die HD5970 wirklich notwendig? Wenn du Eyefinity mit drei FullHD Monitoren benützen möchtest, durchaus.
Aber sonst? Es existieren kaum Spiele, welche die HD5870, mit relativ hohen Details, nicht ausreichend schnell
darstellen kann.

Natürlich kannst du fast 600€ für eine Grafikkarte ausgeben. Aber rechne bei einem Umstieg und etwaigen Verkauf mit einem eher fetten Verlust. Momentan siehts nicht so aus, als würde die HD5970 je Kultstatus und damit entsprechende Liebhaberpreise erreichen...


Wenn du ein Beschleunigungsjunkie bist, musst du nicht unbedingt einen Veyron um eine Million Euro kaufen.
Evtl reicht auch ein Tesla Roadster um 100k, oder eine Hayabusa um 15k... :-D


P.S.: Ach ja, die HD5970 dürfte momentan die längste Praline der Welt sein. Informier dich lieber, ob sie in die Mickey Mouse Schachtel passt. Könnte ne böse Überraschung geben.
Ich habe mir, des Wartens auf die HD5830 leid gewesen, einfach eine GTX275 gekauft. Dazu den AC Accelero Xtreme GTX Pro. Die Grafikkarte reibt nun, zum Glück ohne Druck, am Festplattenkäfig... Nicht schlimm, aber mit Sicherheit nicht optimal für den Luftstrom im Gehäuse...
 
TE
T

Tialc

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.02.2010
Beiträge
20
Reaktionspunkte
0
AW: Teileberatung für nen neuen PC

Ich würde gerne mit der Grafikkarte noch Crysis 2 in sehr hohen Einstellungen und in 1920x1080 spielen können...außerdem auch noch Crysis und Crysis Warhead.
Aber jetzt keine Beiträge mehr zur Grafikkarte bitte :) , nur noch zum passenden Netzteil ;)
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
AW: Teileberatung für nen neuen PC

Na jut, jedem Tierchen sein paar Bierchen...

Das Silverstone Netzteil würde ich persönlich nicht mehr nehmen.
Es ist sicher nicht so übel, aber die verwendete Technik scheint nicht mehr auf aktuellem Stand zu sein.
Da hast du mit einem zB be Quiet! Produkt sicher ein effizienteres und leiseres Netzteil.

Und bei Ausgaben von 1000€ wirst du, wegen 30€, ja wohl nicht beim Netzteil, also praktisch dem Herz des PCs, sparen.
Niemand kauft einen Audi R8 TDI, um ihn dann mit Salatöl zu fahren...


Hmm, zB folgende Netzteile sollen nicht schlecht sein:

be Quiet! Straight Power E7-CM-680W
Corsair HX 650W
Cougar CM 700W
Enermax LibertyECO 620W
Seasonic M12II-620

Kosten jeweils um die 100€ (+/-5). Ob soviel Watt echt notwendig sind, weiß ich nicht. Aber diese Netzteile bieten modulare Kabelanschlüsse. Nicht notwendig, aber super, wenn keine alten IDE Laufwerke mehr im PC sind. Molexkabel nerven bloß. Und der blöde Floppystecker erst.

be Quiet! Straight Power E7-CM-580W reicht sicher auch dicke, etwas günstiger.
 
Oben Unten