• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

nach Win 8.1 Bluescreen nur 2 von 6 Sata Ports verfügbar.

lurchie85

Mitglied
Mitglied seit
11.06.2011
Beiträge
333
Reaktionspunkte
36
nach Win 8.1 Bluescreen "kernel data inpage error" nur noch 2 von 6 Sata Ports verfügbar.

Hallo zusammen,

hab nen kleines Problem mit meinem Board, Sockel 1366 Foxconn Flamingblade GTI, wobei ich mir eigentlich schon fast denken kann was Sache ist.

seit 2-3 Wochen habe ich Probleme mit einer Platte die mal ließt dann wieder mittendrin aufhört nach 3 Minuten weiter macht bis irgendwann ein Zugriffsfehler erfolgt. Im externen Gehäuse läuft sie allerdings ohne Probleme und die Daten ließen sich wunderbar sichern.

Eben dann, mitten im Betrieb, bekam ich nen Bluescreen unter Win 8.1 (jetzt weiß ich auch endlich wie er da aussieht :-D ) mit der Bezeichnung "kernel data inpage error". Er hat dann ca. 2 Minuten irgendwelche Fehlerdaten gesammelt und ist neu gestartet.
Während des hochfahren, nach der AHCI Anzeige, hat er mir dann nen Fehler raus geworfen, irgendwas mit keine Festplatte angeschlossen.

Also erst ma ins Bios checken was da los ist und siehe da, von 6 Sata Ports werden nur noch Port 1 und 3 angezeigt an denen aber nichts hing. Port 2 und 4-6 sind einfach nicht mehr da, sprich tot.

Also Platten umgeklemmt an Port 1 und 3 und nun fährt der PC wenigstens wieder hoch, Port 2 4-6 zeigen allerdings auch nach einer erneuten Treiberinstallation keine Funktion mehr.

Hat sich da wohl möglich der SATA-Controller verabschiedet?

Wäre um jede Antwort dankbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.984
Das sieht sehr nach einem Board-Defekt aus, aber schwer zu sagen, ob es nun "nur" der eine Controller ist oder mehr. BIOS-Standardwerte hast Du sicher schon mal geladen, oder?

Was für eine CPU hast Du denn? Übertaktet?
 
TE
L

lurchie85

Mitglied
Mitglied seit
11.06.2011
Beiträge
333
Reaktionspunkte
36
Standardwerte sind eingestellt, nur der Ram (12GB Hyper X) hat etwas mehr Spannung von mir bekommen da er sonst mucken gemacht hat. Ist aber jetzt auch schon 2 Jahre so verbaut und lief ohne Probleme. Alles andere ist auf Normalwert, also nicht übertaktet.

Nen "alter" Core i7 920 ist auf dem Board aus der ersten Generation welcher wie oben ja bereits geschrieben auf nem 1366 Board verbaut ist. Befeuert wird das System von ner GTX 460TI welche auch nicht übertaktet ist. Als Energiequelle is nen BeQuiet 800 Watt Gold Edition Netzteil verbaut, gerade mal nen Jahr alt.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.984
Also, wenn selbst im BIOS nichts zu sehen ist, ist es auf jeden Fall was hardwareseitiges, und da die HDDs und Kabel wohl okay sind, deutet alles aufs Board hin. Da kannst Du letztenendes nur mit nem Boardwechsel sicherstellen, ob es wirklich das Board schuld ist. aber So1366-Boards findet man im normalen Handel an sich gar nicht mehr - daher sind die gebraucht sauteuer, bei ebay hab ich mal nach erfolgreich verkauften Sockel1366-Board geschaut, da bekommst Du an sich gebraucht nichts unter 90-100€ - ein gutes Sockel 1150 Board kostet 70-80€, dann würd ich den alten core i7 verkaufen und einen neuen core i5 holen - da zahlst Du in der Summe zwar mehr, als wenn Du ein so1366-Board kaufst, aber hast auch ne Leistungssteigerung.
 
Oben Unten