MMORPG-Juwel -- Star Wars: Galaxies (es tut sich viel)

jubilee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.08.2004
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
Vielleicht kennen ja einige von euch Star Wars: Galaxies aus den Pre-CombatUpgrade- oder Pre-NewGameEnhancements-Tagen und haben das Spiel enttäuscht verlassen. Und vielleicht haben viele von euch bereits darüber nachgedacht, Star Wars: Galaxies zu spielen, haben aber negatives von ehemaligen Spielern gehört und das Interesse verloren.

Hier ist der Aufruf, Star Wars: Galaxies UNBEDINGT einmal zu testen.
Star Wars: Galaxies ist das Spiel für all diejenigen, die sich mal nach einem anderen Hintergrund sehnen als immer nur Elfen, Zwerge und Zauberei. Na ja die Zauberei ist ja in gewisser Hinsicht auch nicht aus Star Wars wegzudenken…
Jedenfalls ist jeder der sich mal danach gesehen hat sein Zauberstäbchen gegen einen ordentlichen Blaster einzutauschen mit Star Wars: Galaxies gut bedient.

Besondere Merkmale bei Star Wars: Galaxies:

- neben einigen Kampf-Klassen gibt es auch zwei Klassen die ganz ohne den Kampf an Erfahrung gewinnen können: den Händler (Trader) und den Unterhaltungskünstler (Entertainer)

- auf den zahlreichen, weitläufigen Planeten gibt es einige, auf denen an fast jeder Position Häuser und sogar Spielerstädte erbaut werden können, die sogar mit Spieler-Bürgermeistern besetzt werden können (von dem Wüstenplanet Tatooine, über das blühende Naboo bis hin zu Dantooine)

- eine hervorragend verarbeitete Star Wars Lizenz die, in Sachen Atmosphäre, keine Wünsche offen lässt. Seien es die Droiden die man zum Kampf oder zur Hilfe bei anderen Dingen einsetzen kann (als Pets) oder die vielen Fahrzeuge, die man bereits aus den Filmen und Spielen kennt. Die Rüstungen und Kleidungen sind größtenteils auch aus den Filmen. (Leias zahlreiche Kleider, …-truppler-Rüstungen und imperiale Uniformen um nur einige der zahlreichen Beispiele zu nennen.
(Ganz zu schweigen von den vielen Prominenten Charakteren die man antreffen kann - die Handlung ist in einem alternativen Handlungsstrang zwischen Episode IV und V angesetzt)

- der unglaubliche Raumfahrt-Berufsweg, der jedem Spieler mit „Jump to Lightspeed“ offen steht und der natürlich auch viele bekannte Schiffe aus den Filmen bereit hält. (Auch den YT-1300, den auch Han Solo unter dem Namen Millenium Falcon fliegt – Schiffe können auch benannt werden)

- die Wahl zwischen einer guten Anzahl an Rassen und die folgende Bearbeitung mit zahlreichen Optionen um dem Charakter Individualität zu verleihen

Ich poste das hier, weil das Spiel momentan erheblich angereichert wird, was alte Features und neue Innovationen angeht. Die Entertainer-Klasse wurde gerade unglaublich gut überarbeitet und demnächst werden alle Spieler in der Lage sein, sich Tiere aus der Wildnis zu zähmen und sie für den Kampf oder einfach nur als Begleiter auszubilden. (Natürlich auch um sie zu verkaufen wenn man so will)
Momentan zeigt sich LucasArts recht besorgt um seine Benutzer, vielleicht auch um sie für die gravierenden und nicht sehr beliebten Veränderungen der Vergangenheit zu entschuldigen. Jemand der das Spiel beginnt und die alten Inhalte nicht kennt, wird sie auch nicht vermissen und Star Wars: Galaxies als ein wunderbares Spiel erleben.

Probiert es! Ich glaube es gibt von Sony auch eine Trial Version.
Anonsten empfehle ich die Complete Online Adventures-Version zu etwa 27 €, dort sind alle Add-Ons enthalten.

Drei Dinge zum Abschluss:
- Gorath ist der inoffizielle Deutsche Server
- Rollenspieler bevorzugt
- Das spiel ist nur in English verfügbar also sind mehr Englisch-Kenntnisse gefragt als "lol" und "wtf"
 

fruchtschuh

Benutzer
Mitglied seit
31.03.2004
Beiträge
70
Reaktionspunkte
0
Hi. Ich bin ein Star Wars-Fan durch und durch und habe schon oft mit dem Gedanken gespielt, dieses Game zu zocken. Da es angeblich, ich weiß es nicht sicher, am Anfang besonders kompiziert sein soll, hat es mich bisher, wahrscheinlich zu Unrecht, abgeschreckt. Der damalige Test trug das Nötige dazu bei. Vielleicht sollte ich doch mal zuschlagen!!!???

MfG

Fruchtschuh
 

SirWinston

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.07.2002
Beiträge
232
Reaktionspunkte
0
Ich habe vor geraumer Zeit mal SWG angespielt und habe nach dem Probemonat nicht verlängert. Ich denke, dass an dem Spiel noch so viel verändert werden kann, aber sich dadurch wirklich überhaupt nichts an dem ändert, was mich zum nicht weiterspielen getrieben hat.

Das Spiel war voller altgedienter Spieler, die alle sehr hilfsbereit waren. Das ist ja grundsätzlich nichts schlechtes. Aber die Hilfsbereitschaft der Leute, hat mir jedes Spielziel genommen. Alles was ich mit meinen geringen Kenntnissen von dem Spiel als erstrebenswert ansah, konnte ich geschenkt bekommen. Fragte ich jemanden danach, wo ich wohl ein Hoverbike bekäme und was das wohl kosten würde, bekam ich prompt die Antwort incl. der nötigen Credits. An allen Ecken gab es Einladungen, irgendwelchen Gilden/Städten beizutreten. Das Wohnhaus gab es als Anreiz/Belohnung für den Beitritt gleich dazu.
Die Leute haben sicher in allerbester Absicht gehandelt, haben mir aber auch irgendwie jegliche Motivation genommen.

Da seit dem schon einige Zeit vergangen ist, ist zu befürchten, dass die Leute inzwischen noch größere Reichtümer angehäuft haben und ihre Großzügigkeit sich auf Raumschiffe und was es inzwischen sonst so gibt ausgeweitet hat.
Sicherlich kann man das alles ablehnen und versuchen es selbst zu erreichen. Es macht allerdings nicht wirklich Spaß, wenn man weiß, dass man es auch bequemer haben kann. Da beißt sich die Katze in den Schwanz. Als Neuling in eine so lange existierende Spielwelt einsteigen, da braucht es schon ein besonderes Interesse an dem Game - oder eine neue Welt in der alle bei null anfangen.
 
TE
J

jubilee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.08.2004
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
SirWinston am 19.04.2007 09:35 schrieb:
Ich habe vor geraumer Zeit mal SWG angespielt und habe nach dem Probemonat nicht verlängert. Ich denke, dass an dem Spiel noch so viel verändert werden kann, aber sich dadurch wirklich überhaupt nichts an dem ändert, was mich zum nicht weiterspielen getrieben hat.

Das Spiel war voller altgedienter Spieler, die alle sehr hilfsbereit waren. Das ist ja grundsätzlich nichts schlechtes. Aber die Hilfsbereitschaft der Leute, hat mir jedes Spielziel genommen. Alles was ich mit meinen geringen Kenntnissen von dem Spiel als erstrebenswert ansah, konnte ich geschenkt bekommen. Fragte ich jemanden danach, wo ich wohl ein Hoverbike bekäme und was das wohl kosten würde, bekam ich prompt die Antwort incl. der nötigen Credits. An allen Ecken gab es Einladungen, irgendwelchen Gilden/Städten beizutreten. Das Wohnhaus gab es als Anreiz/Belohnung für den Beitritt gleich dazu.
Die Leute haben sicher in allerbester Absicht gehandelt, haben mir aber auch irgendwie jegliche Motivation genommen.

Da seit dem schon einige Zeit vergangen ist, ist zu befürchten, dass die Leute inzwischen noch größere Reichtümer angehäuft haben und ihre Großzügigkeit sich auf Raumschiffe und was es inzwischen sonst so gibt ausgeweitet hat.
Sicherlich kann man das alles ablehnen und versuchen es selbst zu erreichen. Es macht allerdings nicht wirklich Spaß, wenn man weiß, dass man es auch bequemer haben kann. Da beißt sich die Katze in den Schwanz. Als Neuling in eine so lange existierende Spielwelt einsteigen, da braucht es schon ein besonderes Interesse an dem Game - oder eine neue Welt in der alle bei null anfangen.

Das stimmt, die Spieler stecken einem immer mal so 100 000 Credits zu, was aber jetzt nicht sooo viel ist. Ich hatte mal nach 4000 Credits (wenn man in WoW-Währung denken würde, würde das vielleicht noch so im mittleren oder unteren Silber-Bereich sein) für einen Battle-Droid gefragt und prompt kam eine Überweisung von 100 000 Credits auf mein Bankkonto (im Spiel).

Das ich nach dem Kauf erfahren musste, das Battle-Droiden erst mit lvl 55 steuerbar sind, war eine andere Sache...

Du hast schon recht, man bekommt so einiges von den Spielern zugesteckt. Ich weiss nicht zu welcher Zeit du gespielt hast, aber mittlerweile gibt es so viele Sachen die man sich aneignen kann, das sich das weiterspielen sicher lohnt.
Es ist einfach etwas das jeder für sich selbst ausmachen muss, an sich ist Star Wars: Galaxies ohnehin eher für richtige Rollenspieler gedacht.
Es gibt nichts schöneres wenn in der Cantina von Mos Eisley plötzlich mitbekommt wie ein Jedi mit einer Gruppe von Sturmtrupplern aneinander gerät oder wenn man in einem TIE-Fliegeranzug in einem TIE-Fighter (und natürlich auch weiteren Raumschiffe für das Imperium) sitzt und Y-,X-Wings der rebellen abschießt.
(Man wählt ob man sich dem Imperium anschließt(werden immer als die Bösen abgestempelt), zu den Rebellen (sollen angeblich die guten sein, sind aber in sachen töten, gewalt und korruptheit dem Imperium in nichts unterlegen). Natürlich kann man sein Leben auch als ganz normaler Bürger fristen und sich einfach aus dem Galaktischen Bürgerkrieg heraushalten.)

@fruchtSchuh ---
Kompliziert?
Nein nicht mehr. Irgendwie haben die Spiele, die unter dem Einfluss von Sony Online Entertainment stehen, irgendwann einmal viel ihrer ursprünglichen Qualität weggepatched bekommen um einem gewissen Spiel ähnlicher zu werden und vielleicht auch mehr Kunden zu bekommen...
(Schlechte Entscheidung)
Also früher hast du viel Tabellen etc gehabt. Aber mittlerweile wählst du einfach zu Beginn deine Klasse und verteilst im Verlauf des Spiels Punkte in verschiedenen Attributen. Jedis wählen ganz klassisch auch zwischen dem Dunklen und dem Hellen Pfad. (die Punktevergabe ist so ähnlich wie bei Everquest) Die Quests auf Tatooine, Naboo und anderen Gebieten sind auch mit Wegmarken versehen, die dir immer den Weg anzeigen, den du zu gehen hast. Da es in der Sci-FI-Welt möglichkeiten zur mobilen Kommunikation gibt, musst du auch nicht zum Questgeber zurück um jeden kleinen Brocken in der Questlinie einzulösen. Der entsprechende Questgeber meldet sich schon bei dir per CommLink. Questobjekte werden einfach im Hintergrund gespeichert un nehmen keinen Taschenplatz weg. Also komfortabel aber immer noch mit Anspruch - die Quests sind spaßig und geben gut Erfahrung, sinnloses herumgeschlachte hingegen gibt eher weniger Erfahrung.
 
Oben Unten