Metro: Redux - Trotz 50 Prozent Rabatt: Fans empört über Kaufpreis

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
876
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Metro: Redux - Trotz 50 Prozent Rabatt: Fans empört über Kaufpreis gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Metro: Redux - Trotz 50 Prozent Rabatt: Fans empört über Kaufpreis
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Ich finde diese "Wir wollen alles Gratis" Einstellung einfach nur noch zum kotzen.

Die Veränderungen in der Redux Version ist wirklich sehr stark und daher ist es selbstverständlich
dass es Geld kostet. Wer kein Geld für Redux ausgeben möchte soll eben die älteren Verkaufsversionen kaufen.

Metro 2033 gab es sogar geschenkt also bitte...
Hoffentlich geben sie nicht nach und halten gegen diesen Blödsinn dagegen.

Hauptsache alles umsonst und keinerlei Wertschätzung. Traurige Entwicklung
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.756
Reaktionspunkte
7.338
"sie fordern ein gratis-update"
auf welcher grundlage meinen diese vögel ein anrecht darauf zu haben?
lächerlich.
 

Kadirius

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.08.2014
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Das ist lächerlich. Ich finde 50 % Rabbat zu gewähren ist völlig in Ordnung. Und ich als PS4 besitzer werde mir Metro Redux sicherlich zulegen. Es sind "nur" 40 € für 2 Spiele (Die meiner Meinung genial sind)
Jedenfalls finde ich die 50% echt fair und auch vorbildlich !
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.647
Reaktionspunkte
2.643
Würde gerne sehen, wie die Leute, die sich über sowas aufregen, für 1 Jahr kostenlos arbeiten ...

Und "Fans"? Welche Fans? Wenns wirkliche Fans wären, dann wärens wohl auch bereit, die Entwickler zu unterstützen und etwas für die vollbrachte Arbeit auszugeben und würden nicht alles gratis haben wollen.
 

oldsql-Triso

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2006
Beiträge
320
Reaktionspunkte
17
Kann man teilen die Meinung der Community, muss man aber nicht. Ich finde 15€ hätten es auch getan. Aber okay, ich bin nicht so erpicht auf die Games, vllt. deshalb. Im Videovergleich sah das zwar alles nett aus was geändert wurde, aber ob die daran wirklich mit 80 Mann 1 Jahr gesessen haben, wage ich zu bezweifeln.
 
S

Seegurkensalat

Gast
80 Leute arbeiten ein Jahr lang an 2 Spielen, es gibt sogar Rabatt und die Leute meckern.

Bei Last of Us arbeiten weniger Leute gerade mal 5 Monate dran, es sieht quasi aus wie auf der PS3 und 1,5 Millionen Leute kaufen es und die Tester feiern es ab. Das versteh wer will
 

DerBloP

Gesperrt
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
2.818
Reaktionspunkte
248
Also mir sind die "updates" das Geld auch nicht wert. Aber jetzt gleich auf den Ich will es umsonst haben Zug werde ich auch nicht aufspringen. Dann warte ich halt bis es diese um Sale gibt, und gut ist. Dennoch finde ich das 50% angemessen sind, wenn man es denn unbedingt sofort haben muß...
 

Kadirius

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.08.2014
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Ich denke sowieso es ist viel mehr für die PS4/XBO besitzer interessant.
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
Wollte gerade schreiben das da auch Leute drangearbeitet haben und die bezahlt werden wollen.
Aber da stand es dann schon im Artikel.

Die die rumheulen und alles umsonst haben wollen, sollten vielleicht einfach mal ein Jahr Vollzeit umsonst arbeiten gehen. Mal sehen ob sie dann immer noch alles umsonst haben wollen.
 

Kratos333

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2011
Beiträge
1.736
Reaktionspunkte
62
80 Leute arbeiten ein Jahr lang an 2 Spielen, es gibt sogar Rabatt und die Leute meckern.

Bei Last of Us arbeiten weniger Leute gerade mal 5 Monate dran, es sieht quasi aus wie auf der PS3 und 1,5 Millionen Leute kaufen es und die Tester feiern es ab. Das versteh wer will

TLOU ist von der Qualität her auch zigmal besser als Metro. Das ist nunmal der Punkt warum sich Spiele wie TLOU verkaufen und Spiele wie Metro eben nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
TLOU ist von der Qualität her auch zigmal besser als Metro. Das ist nunmal der springende Punkt warum sich Spiele wie TLOU verkaufen und Spiele wie Metro eben nicht.

Welche Qualität soll besser sein?

Redux ist nicht nur ein kleines Grafik Update sondern eine komplette Auffrischung von A bis Z.
TLOU ist lediglich ein 1080p @ 60 fps Update.
 

DerBloP

Gesperrt
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
2.818
Reaktionspunkte
248
Welche Qualität soll besser sein?

Redux ist nicht nur ein kleines Grafik Update sondern eine komplette Auffrischung von A bis Z.
TLOU ist lediglich ein 1080p @ 60 fps Update.
Ok TLoU war vom Original denke ich schon aufwendiger bzw.Teuerer bei den Produktionskosten und bietet schon ein wenig mehr Inhalt. Aber trotzdem ist und bleibt es Geschmackssache, dem einen Gefällt dies besser und dem anderen das. Aber deshalb sind auch 50% gerechtfertigt, und nicht 100% wie bei TLoU...
 

BiJay

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
2.494
Reaktionspunkte
429
Kann man teilen die Meinung der Community, muss man aber nicht. Ich finde 15€ hätten es auch getan. Aber okay, ich bin nicht so erpicht auf die Games, vllt. deshalb. Im Videovergleich sah das zwar alles nett aus was geändert wurde, aber ob die daran wirklich mit 80 Mann 1 Jahr gesessen haben, wage ich zu bezweifeln.
Ich finde das nicht abwegig ,dass 80 Mann ein Jahr dran gearbeitet haben. Eine neue Engine zaubert man nicht einfach so her und den bestehenden Code kann man dann auch nicht einfach so draufklatschen. Von neuen Inhalten ist ja auch die Rede und getestet muss das dann auch werden. Und beim Programmieren können immer wieder Probleme auftreten, die das Projekt stark verzögern können. Deswegen kann man es auch nicht mit z.B. The Last of Us vergleichen, es ist einfach nicht dasselbe.
 

neonoxDE

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.07.2014
Beiträge
18
Reaktionspunkte
2
Also ehrlich: 20 Euronen für 1 Game ist NICHTS. Vor allem ist das doch wirklich eine merklich überarbeitete Version.

GTA V kostet neu 70 Euro, Tomb Raider DE 60 Euro und hier meckern die Leute dass Metro 20 Euro kostet? Ihr seit echte Assis und solltet nie wieder ein Spiel zocken dürfen!
 

weazz1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.08.2014
Beiträge
783
Reaktionspunkte
227
Finde ich auch lächerlich.

Metro 2033 & Last Light waren geniale Spiele. Für mich die besten "Shooter" aller Zeiten mit unglaublich dichter Atmosphäre.

Jetzt bekomme ich für einen 20er den 1. Teil mit neuer Engine, neuen Spielmodi (Ranger Modus, absolut genial!) und beide Teile mit neuen Inhalten...

Ganz ehrlich: Jeder wahre Metro-Fan hat sich über das Angebot gefreut und ich unterstütze solche Entwickler gern. So intensiv überarbeitete Versionen kostenlos zu fordern ist eine Frechheit! Viele geben für lumpige DLC genauso viel Geld aus... ich versteh diese Leute einfach nicht.
 

UthaSnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.04.2007
Beiträge
1.531
Reaktionspunkte
87
Gratis?
...man oh man, das haben wohl wieder dieser keller-kiddies gefordert, die die ersten sind die schreien, das sie bei ihrem 2 wöchigen Praktikum leer ausgehen ^^

20€ für ein Spiel ist wirklich fair!
Wer sich darüber beschwert hat eine merkwürdige Sichtweise!
 

Soltak

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.05.2011
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Langsam geht einem die "Ich will ALLES umsonst in den Ar*** geblasen bekommen" Mentalität einen
richtig auf den Sack.
Aber da man heute an jeder Ecke auf F2P trifft, ist das wohl ein selbst produziertes Problem der Spiele-Industrie.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.123
Reaktionspunkte
4.583
sind halt Trolle die sich da beschweren, die gibts überall, darf man nicht beachten oder gar Ernst nehmen, dann verschwinden diese auch ganz schnell wieder in ihren Löchern
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.647
Reaktionspunkte
2.643
Ist wohl auch ein Resultat von den ganzen Deals und von teilweise kostenlosen Spielen - irgendwie wissen wohl die Leute einfach den Wert und den Aufwand, der hinter solchen Produkten steckt, einfach nicht mehr zu schätzen.
 

oldsql-Triso

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2006
Beiträge
320
Reaktionspunkte
17
Ich finde das nicht abwegig ,dass 80 Mann ein Jahr dran gearbeitet haben. Eine neue Engine zaubert man nicht einfach so her und den bestehenden Code kann man dann auch nicht einfach so draufklatschen. Von neuen Inhalten ist ja auch die Rede und getestet muss das dann auch werden. Und beim Programmieren können immer wieder Probleme auftreten, die das Projekt stark verzögern können. Deswegen kann man es auch nicht mit z.B. The Last of Us vergleichen, es ist einfach nicht dasselbe.

Die haben das mit einer komplett neuen gemacht? Dachte die alte wurde modifiziert?
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.850
Reaktionspunkte
430
Wem der Preis nicht schmeckt, links liegen lassen. Da fand ich Deus Ex Revolution schon etwas dreister, denn da war es wirklich nur ein umfangreicher Patch und damit eine Frechheit. Man bekommt das Spiel zwar günstiger, wenn man das Original hat, aber zu dem Preis bekam man es auch beim Steam-Sale und dann hatte man keinen Vorteil mehr.
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Ok TLoU war vom Original denke ich schon aufwendiger bzw.Teuerer bei den Produktionskosten und bietet schon ein wenig mehr Inhalt. Aber trotzdem ist und bleibt es Geschmackssache, dem einen Gefällt dies besser und dem anderen das. Aber deshalb sind auch 50% gerechtfertigt, und nicht 100% wie bei TLoU...

Sorry ich verstehe nicht wie man ein Metro auch nur im geringsten mit einem The Last of Us vergleichen kann - egal in welcher Hinsicht.
Es ist oft schon schwer genug Ego Shooter unter sich zu vergleichen aber ein Ego Shooter mit nem 3rd Person Adventure? :B

Metro ist für einen Ego Shooter extrem aufwändig und gehört 100%ig zu den besten Shootern der letzten Jahre.

Dass ein Adventurespiel mehr Umfang bietet hat nix mit Qualität o.ä. zu tun, sondern das ist ein Kernpunkt dieses Genres
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Wem der Preis nicht schmeckt, links liegen lassen. Da fand ich Deus Ex Revolution schon etwas dreister, denn da war es wirklich nur ein umfangreicher Patch und damit eine Frechheit. Man bekommt das Spiel zwar günstiger, wenn man das Original hat, aber zu dem Preis bekam man es auch beim Steam-Sale und dann hatte man keinen Vorteil mehr.

Eine Frechheit 3 € zu verlangen für die Besitzer von Deus Ex HR + Missing Link?
Oh ja... 3 € ist wirklich eine Frechheit %)
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.024
Reaktionspunkte
6.321
Also allgemein hab ich das so im Internet gar nicht mitbekommen, manche haben sogar gesagt, dass das Angebot sehr fair sei. Also nehme ich mal an, dass das einfach nur ein paar Trolle sind.
Wenn man z.B. bedenkt, dass manche für einen DLC mit ein paar Karten, die teilweise auch nur wiederverwertet sind, 15 Euro verlangen, dann sind diese 10 Euro hier pro Spiel absolut fair. Die Änderungen scheinen ja auch ganz gut zu werden und es schon einen Unterschied zu machen, ganz anders als bei vielen sogenannten HD-Updates. Der Preis ist absolut in Ordnung.


Ist wohl auch ein Resultat von den ganzen Deals und von teilweise kostenlosen Spielen - irgendwie wissen wohl die Leute einfach den Wert und den Aufwand, der hinter solchen Produkten steckt, einfach nicht mehr zu schätzen.

Ja, ich hab ja neulich schon mal geschrieben, dass man einfach nur eine Sommer- und eine Winteraktion machen sollte. Das reicht. So wird alles zu verwässert und durch die Free-2-Play Spiele haben irgendwann noch weniger Leute lust zu bezahlen. Hoffentlich schießen sie sich da mal kein Eigentor.
Klar, ich liebe die Schnäppchen. Nur mittlerweile wird es übertrieben und Spiele haben gar keinen Wert mehr.
 

Filben

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.04.2013
Beiträge
201
Reaktionspunkte
21
Website
www.filbensblog.de
Ich finde diese "Wir wollen alles Gratis" Einstellung einfach nur noch zum kotzen.
Dito. Entwertet die Spiele völlig. Aber kein Wunder, bei den ganzen Steamsales. Der User gewöhnt sich dran. Kein Mensch muss sich mehr ein Vollpreistitel kaufen (die PC User haben Steam-Sales und die Konsoleros den Gebrauchtmarkt). Bis auf ein paar Ausnahmen gibt's eher früher als später einen Sale und die Sachen werden einen fast hinterhergeworfen, zumindest aber günstig angeboten. Bei diversen Key-Shops bekommt man Triple-A-Titel für um die 20 Euro bis 30 EUR vorbestellt, obwohl der UVP zwischen 45 und 60 liegt. Viele Steamuser, mich eingeschlossen (!), sammeln ja eigentlich nur noch.

Wem das zu teuer ist, muss es ja nicht kaufen. Immerhin hat er's ja schon! Und das ist der springende Punkt. Wer unbedingt er braucht es nochmal, kann ruhig Geld dafür locker machen. Und da er nicht nur eine einfache Kopie erwirbt, ist es nur angebracht dafür auch Geld zu verlangen.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.698
Reaktionspunkte
4.614
Verstehe ich nicht diese Spaken.
EA bringt seit Jahren nur noch Vollpreis updates ihrer Spiele raus und das Zeugs wird auch millionenfach gekauft.
Ok, da kommt auch immer zu jedem Spiel der Shitstorm, aber was solls, gekauft wird es doch und vor allem genau von den Leuten wohl die genau das Maul aufreißen.

Und da sind die 20 Euronen doch echt noch billig, zumal das Spiel ja wohl nicht mit solchen Krücken wie CoD zu vergleichen ist. Und wer es noch gar nicht hat, der zahlt eben 40 Euros für ein Top Spiel, also was wollen die denn?
 

Holyangel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.12.2006
Beiträge
542
Reaktionspunkte
50
Dito. Entwertet die Spiele völlig. Aber kein Wunder, bei den ganzen Steamsales. Der User gewöhnt sich dran. Kein Mensch muss sich mehr ein Vollpreistitel kaufen (die PC User haben Steam-Sales und die Konsoleros den Gebrauchtmarkt). Bis auf ein paar Ausnahmen gibt's eher früher als später einen Sale und die Sachen werden einen fast hinterhergeworfen, zumindest aber günstig angeboten. Bei diversen Key-Shops bekommt man Triple-A-Titel für um die 20 Euro bis 30 EUR vorbestellt, obwohl der UVP zwischen 45 und 60 liegt. Viele Steamuser, mich eingeschlossen (!), sammeln ja eigentlich nur noch.

Wem das zu teuer ist, muss es ja nicht kaufen. Immerhin hat er's ja schon! Und das ist der springende Punkt. Wer unbedingt er braucht es nochmal, kann ruhig Geld dafür locker machen. Und da er nicht nur eine einfache Kopie erwirbt, ist es nur angebracht dafür auch Geld zu verlangen.

In sehr vielen Fällen spiegelt der steamsale nur mittlerweile reguläre Preise wieder, gerade bei AAA Spielen. Wenn ich da mit z.b. Amazon oft vergleiche, kostet dort ein älteres AAA Spiel 7 Euro, bei Steam noch 20 Euro oder mehr. Da lohnt dann eigendlich nichtmal ein sale des Spieles :)

Und das ist ja auch nicht neu, gerade im PC Sektor fallen dioe Preise von Spielen schon immer recht schnell ab... nur steam hinckt da oft hinterher :)

Und ja stimmt schon, Vorbesteller erhalten, ich glaube bis zu 15% Rabatt auf neue Spiele, meistens sind es wohl 10%... aber auch hier, 2 Monate später und das Spiel kostet nichtmehr 50 Euro, sondern 30 Euro.... und gerade bei Spielen, die als digitale Version verkauft wird, finde ich 50 Euro zu viel.
Früher hab ich für tolle Spiele, mit schonen Handbüchern und Verpackung 89 DM ausgegeben.... heute bekommt man für 50 Euro anfangs eine DVD Hülle und ein 5 seitiges Handbuch (ja, nicht immer). Wer mehr will, darf nochmal 40 Euro mehr für eine collectors Edition kaufen, deren mehrinhalt mich meistens nicht interessiert (Artbook, Musik CDs, Staubfänger in Form von Figuren)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten