Mainboard schuld am Festplattencrash?

T

TheMadman

Guest
Hallo Hardwarefreunde,

habe vor fast zwei Jahren mein System aufgerüstet (E8400, 4GB Ram, Asus EN8800GT und gigabyte ga-ep35-ds3). Hatte damals gerade Spass mit Stalker, als nach etwa 2 Monaten meine Festplatte kaputt gegangen ist. Habe das immernoch nicht verdaut.
Jetzt macht die nächste Platte Probleme. Mal kann ich hochfahren, es dauert nur eine Minute länger. Mal geht gar nichts. Also, ne 1TB Platte gekauft und gestern die insgesamt 120GB rüberkopiert. Tatsächlich, eine Datei war beschädigt. Gott sei Dank hat Vista das nicht gestört, ich konnte die Datei überspringen. Alte Platte rausgeschmissen.
Beim Einrichten der 1TB Platte hatte ich aber auch schon zwei Bluescreens. Den ersten schon, bevor ich überhaupt formatieren konnte, den zweiten nach Abschluss der Formatierung der letzten von drei Partitionen.
Langsam beschleicht mich das Gefühl, dass das Mainboard schuld sein könnte. Kann das sein?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Das kann sein - nimm mal nen anderen anschluss, und auch mal ein anderes kabel.

Übertaktet is aber nix?
 
TE
T

TheMadman

Guest
Nein, nichts übertaktet. Eher das Gegenteil. Das Mainboard taktet runter, wenn keine Leistung gebraucht wird. Hatte auch den Energy Saver laufen, den nutz ich z.Z. aber nicht mehr. Könnte natürlich damit zu tun haben.
Muss noch anmerken, dass die erste Platte ne S-Ata war, die jetzige (und deutlich ältere) noch IDE.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Du hast dir ne NEUE so große IDE gekauft? ^^ ist die vlt. falsch gejumpert?
 
TE
T

TheMadman

Guest
Hehe, nein nein ^^ Die IDE-Platte war 120GB Hitachi, die S-Ata ne WD Raptor 150GB. Die IDE ist halt älter und hat länger überlebt.
Letzte Woche ist mein DVD-Brenner abgeschissen, auch IDE. Langsam krieg ich Angst.
Wieder aufzurüsten hatte ich eigenltlich nicht vor. Aber einfach das Mainboard ersetzen lohnt sich auch nicht wirklich... hmm.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
na klar würde sich ein neues board lohnen ^^ gibt ja da auch welche für nur 50-60€, die genausogut sind wie dein jetziges, und bei deinem System könntest du mit ner AMD 5770 deine Spieleleistung ca. verdoppeln. hab selber grad mit nem P35-DS3 und nem E7200 von ner 3870 nur die graka auf ne 5770 gewechselt => siehe mein review http://extreme.pcgameshardware.de/grafikkarten/87950-user-review-neue-graka-fuer-dualcoresystem-amd-5770-vs-3870-nv-8800gt-mit-spielebenchmarks.html und dann kann man immer noch mal später nen quadcore draufmachen.

Die fage is nur, ob es wirklich daran liegt...

die WD raptor: ist DIE denn neu?
 
TE
T

TheMadman

Guest
Nein, die WD Raptor habe ich gebraucht bei eBay gekauft. Ja, ich weiss: würg! Aber die lief über ein Jahr fehlerfrei, bis zur Aufrüstung. Habe sie damals auf Fehler getestet, alles einwandfrei.
Werde mir deinen Artikel auf jeden Fall durchlesen. Wahrscheinlich hast du recht. Immerhin kostet mein E8400 tatsächlich noch exakt das selbe, wie vor fast zwei Jahren.
Die Grafikkarte ist wohl die grösste Bremse, obwohl ich Stalker:CoP sehr gut spielen konnte, mit fast allen Details.
Finde es dennoch komisch, dass zwei Festplatten und ein DVD-Laufwerk innerhalb von 1,5 Jahren geschrottet wurden, davor hatte ich nie derartige Probleme...
Habe immernoch ein bisschen Hoffnung, die Raptor wieder zum Laufen zu kriegen. Ich brauch nur einen verschissenen Ordner... aber die ist sehr wahrscheinlich physikalisch platt....
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Wenn du die HDD ausschließen willst, würd ich echt mal lieber ne neue holen. 500GB kosten grad mal ~40€. Auf Dauer wird die kleine WD sicher eh nicht reichen.
 
TE
T

TheMadman

Guest
Moment, wir schiessen am Thema vorbei. Ich habe bereits eine 1TB-Platte eingebaut, vorgestern. Und konnte die Daten sichern( von der jüngst zerstörten IDE-Platte). Es ging im Prinzip darum, ob das Mainboard oder andere Umstände schuld haben könnten.
Die WD ist kaputt. Ich könnte sie zu einer "professionellen Datenrettung" bringen, was bis zu 2000€ kosten kann. Sie ist wirklich hin. Wenn ich die anschliesse, komm ich nichtmal zum bootmenü.
Ich mache selbst Musik, und meine ganzen Samples und sonstiges Zeug sind auf der WD drauf. Deswegen hab ich das bis heute nicht verkraftet. 2000€ sind mir zu krass.
Kenne mich mit diesen "Rettungsdiensten" nicht aus, machen die nen Kostenvoranschlag? Wäre schon bereit, ein paar hundert Euro dafür zu berappen. Da ist so gesehen mein Lebenswerk, zumindest die letzten 8 Jahre drauf.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Moment, wir schiessen am Thema vorbei. Ich habe bereits eine 1TB-Platte eingebaut, vorgestern. Und konnte die Daten sichern( von der jüngst zerstörten IDE-Platte). Es ging im Prinzip darum, ob das Mainboard oder andere Umstände schuld haben könnten.
Die WD ist kaputt. Ich könnte sie zu einer "professionellen Datenrettung" bringen, was bis zu 2000€ kosten kann. Sie ist wirklich hin. Wenn ich die anschliesse, komm ich nichtmal zum bootmenü.
Ich mache selbst Musik, und meine ganzen Samples und sonstiges Zeug sind auf der WD drauf. Deswegen hab ich das bis heute nicht verkraftet. 2000€ sind mir zu krass.
Kenne mich mit diesen "Rettungsdiensten" nicht aus, machen die nen Kostenvoranschlag? Wäre schon bereit, ein paar hundert Euro dafür zu berappen. Da ist so gesehen mein Lebenswerk, zumindest die letzten 8 Jahre drauf.
Seit mir mal meine Musiksammlung (>200 eigene CDs + ca. 50 durch Tausch mit Freunden) gehimmelt wurde wg. mechanischem HD-crash, sichere ich alles immer auf ner anderen HDD.... :(


also, jetzt nochmal: die neue 1TB ist aber SATA, oder wie? an sich kann ein Board nicht eine Platte kaputmachen. Die partitionierung/formatierung vielleicht, aber nicht so ganze PLatte so, dass man sie nicht mehr neu partitonieren und formatieren kann. ^^

Ist sehr schwer zu sagen, woran es nun genau liegt.
 
TE
T

TheMadman

Guest
Klar, die 1TB ist S-Ata. Wie groß ist eigentlich der Vorteil einer S-Ata gegenüber IDE? Ausser der Preis ^^
Die stellen ja immernoch fleissig IDE-Platten her. Meine nächste Festplatte wird definitiv mit na Schwester im RAID daherkommen, hätte ich besser direkt gemacht. Seufz!
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
SATA hat an sich so gut wie nix gebracht. Platen sind zwar inzwischen schneller geworden, aber eher wegen der allgemeinen technik, nicht wegen der schnittstelle. nur bei besonders teuren und schnellen platten könnte es sein, dass die von IDE gebremst würden - bin da nicht ganz sicher ^^
 
TE
T

TheMadman

Guest
Naja, zumindest ist S-Ata komfortabler. Schade nur, dass die Jumper immer weniger Verwendung finden.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
jumper bruachst du bei SATA ja nicht. is auch ein Vorteil.

aber zum problem kann man es echt sehr schwer sagen, da müßte man im grunde jedes teil mal autauschen und/oder bei jemand testen, dessen andere teile alle 100pro gehen... ^^
 
TE
T

TheMadman

Guest
jumper bruachst du bei SATA ja nicht. is auch ein Vorteil.

aber zum problem kann man es echt sehr schwer sagen, da müßte man im grunde jedes teil mal autauschen und/oder bei jemand testen, dessen andere teile alle 100pro gehen... ^^
Das meine ich doch. Ich liebe jumper :) Die Hardware wird immer langweiliger, oder nicht?
Bin eigentlich kein Hardwarefreak, aber System Elektroniker war immer mein Berufsziel. Inzwischen baut man sich bunt leuchtende, funkelnde Komponenten ein, und alles geht von selbst. Was waren das noch für Zeiten, als man Plug&Pray verteufeln konnte...
 
Oben Unten