Ram bei Gigabyte P35-DS3

Yando

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.10.2004
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
Hi Leute,

Ich habe das Mainboard Gigabyte P35-DS3 (Rev. 2.0) mit dem nach meinem Wissen neuestem Bios F10.

Als ich vor ca. 1 Woche den neuen Rechner bekommen habe, gab es zwei schwerwiegende Probleme:
1. Nach dem Anmachen des Computers, ist er einfach stehengeblieben bevor er den Ram und die Laufwerke auflistet; nach dem Drücken von Reset oder dem nochmaligen Einschalten, hat er dann aber weitergemacht. Des war so ne Sache von 50/50 ob er stehenbleibt oder weitermacht.

2. das Installieren von Windows hat praktisch überhaupt nicht geklappt, ständig hat es Fehlermeldungen gegeben und er konnte irgendwie nicht auf die Sata-Platte zugreifen.

Nachdem wir an 3 verschiedenen Tagen in vielen Stunden etliche Sachen ausprobiert haben, haben wir einfach einen der 4 RAM-Riegel (TakeMS 1 GB DDR2-800 CL5) rausgetan, und seitdem ist der PC kein einziges Mal mehr hängengeblieben beim Hochfahren und hat beim Installieren und im Windows keine Zicken mehr gemacht.

Beim Hochfahren steht jetzt das der Speicher auf Flex Memory Mode läuft und er erkennt die 3072 MB Ram auch ohne Probleme. In Benchmarks schneidet das System auch super ab.

Das einzige was ich gesehen hab, was nicht zu 100 % passt ist und wo ich Fragen hab ist:
1. die Latenzen bei den Ram-Riegeln von TakeMS müssten 5-5-5-15 sein, sind aber 5-5-5-18; die Command Rate ist 2 , obwohl die Riegel eigentlich CR1 können sollten.
Wie kann ich das ändern, bzw. sollte ich das überhaupt ändern, oder des so lassen, weil die Riegel ja so vom Board erkannt wurden?

2. Stimmt es dass 2 GB Ram in diesem Fall schneller sind als die 3 GB, weil sie auf Dual Channel laufen? Ich habe den einen Riegel auch noch rausgetan, beim Hochfahren steht dann da 2048 mb ram Dual Channel Interleaved. Aber in den Hardware-Informationen im Windows hat sich die Speicherbandbreite (6400) deswegen auch nicht verdoppelt (oder weiter großartig erhöht), und im 3Dmark2006 hatte ich 200 Punkte weniger (11500 statt 11800). Gibt es irgendeine Sache die ich noch einstellen muss, damit der Speicher dann im Dual Channel auch wirklich die doppelte Bandbreite hat?

3. Gibt es eine Möglichkeit dass des Board und des Windows die 4GB Ram vertragen (evtl. kommenedes Bios-Update..)?

Mein Sytem:
Mainboard: Gigabyte P35-DS3 (Rev. 2.0)
Arbeitsspeicher: 4 x 1024 MB TakeMS DDR2-800 CL5
Festplatten: 2 x Seagate Barracuda 250GB Sata-2
Grafikkarte: GF 8800 GT
Betriebssystem: Windows XP Professional SP2

Vielen Dank für eure Hilfe.

LG
Yendo
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
bei 4 riegeln haben viele boards probleme.

dualchannel wäre besser, aber je nach anwendung könnten 3GB dann wiederum doch besser sein als 2GB dc, aber pauschal kann man das nicht sagen.

mit nem BIOSupdate könnte das problem evtl. in der tat behoben werden
 

PCwurm

Benutzer
Mitglied seit
08.10.2006
Beiträge
54
Reaktionspunkte
0
Hast du eine 64-Bit XP-Version?
Denn wenn du eine 32-Bit Version hast, dann sollten 4Gibyte Ram , soweit ich weiß, eh nicht funktionieren.
Denn diese BS unterstüzt 3bis max. 3,5 Gibyte Ram.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
PCwurm am 10.12.2007 18:05 schrieb:
Hast du eine 64-Bit XP-Version?
Denn wenn du eine 32-Bit Version hast, dann sollten 4Gibyte Ram , soweit ich weiß, eh nicht funktionieren.
Denn diese BS unterstüzt 3bis max. 3,5 Gibyte Ram.

nicht ganz: es unstüetzt max. 4GB minus dem graka-RAM, also bei ner 256MB-graka könnten es auch 3,75GB sein.


aber das ist ja hier nicht das problem. der PC startet ja mit 4GB erst gar nicht. das problem bei nicht-64bit bezieht sich aber nur auf die nutzung - starten sollte der PC trotzdem ohne weiteres.
 

ThreeSix187

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.11.2006
Beiträge
403
Reaktionspunkte
0
Ich denke wenn du den FSB von 800 auf 667 mhz runterstellst, würdest du das mobo auch mit 4 gb zum laufen kriegen. Die Timings und Voltage Settings würde ich auf "Auto" lassen.
 
TE
Y

Yando

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.10.2004
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
Herbboy am 10.12.2007 17:53 schrieb:
bei 4 riegeln haben viele boards probleme.

dualchannel wäre besser, aber je nach anwendung könnten 3GB dann wiederum doch besser sein als 2GB dc, aber pauschal kann man das nicht sagen.

mit nem BIOSupdate könnte das problem evtl. in der tat behoben werden

Danke für eure Antworten.

Woran kann ich messbar sehen (anhand vom Auslesen von Hardware/Softwareinformationen mit einem Tool wie z.B: SiSoft Lite) bzw. kann ich überhaupt messbar sehen ob die 2 gb im Dual Channel die Speicherbandbreite verdoppeln bzw. erhöhen oder sonst irgendwelche Performancevorteile gegenüber den 3gb haben?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Yando am 10.12.2007 23:50 schrieb:
Woran kann ich messbar sehen (anhand vom Auslesen von Hardware/Softwareinformationen mit einem Tool wie z.B: SiSoft Lite) bzw. kann ich überhaupt messbar sehen ob die 2 gb im Dual Channel die Speicherbandbreite verdoppeln bzw. erhöhen oder sonst irgendwelche Performancevorteile gegenüber den 3gb haben?
müßtest du mit benchmarks testen, halt einmal mit 3GB und einmal mit 2GB. und dabei dann auch unterschiedliche verwenden. es höngt hat von der anwendung ab...
 
Oben Unten