Looten und Leveln: In diesen Spielen gibt's die fette Beute

hardsphere

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.02.2014
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung zu Looten und Leveln: In diesen Spielen gibt's die fette Beute gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Looten und Leveln: In diesen Spielen gibt's die fette Beute
 

Chronik

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.10.2006
Beiträge
1.299
Reaktionspunkte
67
Als ich den Titel gelesen habe, dachte ich auch sofort an Trant ^^.
 
Zuletzt bearbeitet:

SGDrDeath

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.07.2002
Beiträge
1.606
Reaktionspunkte
435
Wäre es nicht einfacher zu sagen alle Rollenspiele ohne die folgenden? Die Mehrzahl der Rollenspiele funktioniert ja gerade nach diesem Prinzip. :-D
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.072
Reaktionspunkte
4.457
Neben Diablo 2 ist da Sacred 1 mein Favorit.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.020
Reaktionspunkte
6.306
The Incredible Adventures of Van Helsing 1 & 2 würde mir jetzt noch einfallen.
 

geist4711

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.12.2012
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
sacred2, might and magic, noch ältere jump n' runs wo ich die namen nimmer weiss, die waren noch 2D :)

mfg
robert
 

Imba-Noob

Benutzer
Mitglied seit
17.12.2010
Beiträge
34
Reaktionspunkte
1
"Fette Beute", die jeder ohne großen Aufwand erhalten kann, ist keine "Fette Beute", sondern lediglich Crap. Insbesondere bei WoW, aber mittlerweile auch vielen anderen RPGs. Alles haben, nix dafür tun, weil man hat ja gezahlt oder zahlt, ist mittlerweile zum Credo der Gesellschaft geworden.
 

Imba-Noob

Benutzer
Mitglied seit
17.12.2010
Beiträge
34
Reaktionspunkte
1
Und Diablo ist das Anti-Beispiel. Dauernd Loot, den man in die Tonne kloppen kann, weil die Stats nicht passen. Lieber GANZ WENIG Loot, und dafür wertvoll oder nützlich. Das Ganze ist auch unglaubwürdig (und RPGs leben von Glaubwürdigkeit): Man nimmt jeden Crap, der nicht niet- und nagelfest mit, anstatt sich auf wenige nützliche oder wertvolle Dinge zu besinnen. Ich denke da u. a. an RPGs aus den 90ern, wo dies begrenzt wurde durch Platz und Gewichtsmengen, die man tragen konnte.
 
Oben Unten