Laptop für Uni

PCamateur

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.01.2008
Beiträge
327
Reaktionspunkte
71
Laptop für Uni

Guten Abend!
Fange im Herbst studieren an und will mir für die Uni dann einen Laptop zulegen. Da ich einen normalen PC daheim habe, ist der Laptop wirklich vorrangig für Office und Internet und gelegentlich nen Film, Gespielt wird am PC oder der XBox.

Hätte diesen hier in Aktion gefunden:
https://www.hofer.at/de/angebote/ar...p/medion-multimode-touch-notebook-295-cm-116/

Wär halt cool, weil kompakt und gleichzeitig tablet und relativ günstig.

Taugt der was oder gibt es einen besseren in dieser Preisklasse? Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte, kenne mich nämlich nicht wirklich aus.

LG
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Mit nur 11,6 Zoll wirst Du nicht viel Spaß haben, das finde ich an sich zu klein, um damit wirklich "arbeiten" zu können. Das hat zwar FullHD, aber dann hast Du zB bei Excel winzigste Menü-Punkte auf dem Schirm. Besonders stark ist es auch nicht. Zudem ist das ja auch gleichzeitig Tablet. Das zahlst du dann mit. Vermutlich beziehen sich die 10 Stunden auf das Tablet-Teil, was dann viel weniger Leistung und eine eigene, noch schwächere CPU hat. Zudem wiegt es ca 1,7kg - das ist vor allem für die Größe viel, da man ja an sich - WENN man das keine Display doch in Kauf nimmt - wenigstens was besonders leichtes haben will. Aber da wiegen einige 15,6 Zoller kaum mehr.

Was für ein Studium isses denn? Wie wichtig ist der Faktor Gewicht, also: wäre es wirklich dramatisch, wenn das 500g mehr oder weniger wiegt, also quasi ne Halbliter-Falsche Getränk mehr oder weniger im Rucksack?
 
TE
P

PCamateur

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.01.2008
Beiträge
327
Reaktionspunkte
71
Okay, also studieren werde ich wirtschaftsmathematik. Prinzipiell das ist das gewicht nicht so tragisch, sind nur 3 ubahnstationen.
Kam mir halt.günstig vor, aber 100-200€ mehr wären auch noch zu verkraften. Kannst du einen anderen.empfehlen?
 

ThomasThomasons

Benutzer
Mitglied seit
20.03.2014
Beiträge
58
Reaktionspunkte
7
Ich habe hier auch ein Netbook zum TIppen reicht es locker, PP wird schon etwas unangenehm, aber machbar aber sobald du viel Text hast, meh. Lesen geht aber bearbeiten etc ist dann umständlich.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Okay, also studieren werde ich wirtschaftsmathematik. Prinzipiell das ist das gewicht nicht so tragisch, sind nur 3 ubahnstationen.
Kam mir halt.günstig vor, aber 100-200€ mehr wären auch noch zu verkraften. Kannst du einen anderen.empfehlen?

Also, grad wenn Du mit SIchereit Tabellen und Formeln hast, würde ich auf jeden Fall was größeres nehmen, auch wenn "dank" Full-HD sicher vieles auf das kleine Display passt: es wird halt optisch extrem klein sein... vor allem die Bediensymbole der Programme. Ist denn ein Laptop "Pflicht", oder meinst Du lediglich, es sei sinnvoll? Gibt es vor Ort die Möglichkeit, Strom zu beziehen? Wie lange/oft willst Du es pro tag Einsetzen?

Hier zB Acer Aspire E1-572-34014G50Dnkk Notebook Core i3-4010U, 4GB RAM, 500GB + FULL-HD Display (matt) bei notebooksbilliger.de das ist zwar nicht das allerbeste, aber für den Preis ist es ordentlich, hat FullHD, so dass auch breite Texte/Tabellen gut draufpassen ohne zoomen zu müssen, und das Display ist matt, was auch für viele nicht unwichtig ist (spiegelt ansonsten je nach Licht sehr). Allerdings ist kein Windows dabei, aber vlt. bekommst Du das ja von der Uni? Ansonsten Acer Aspire E1-572-34014G50Mnkk, WUXGA (NX.M8EEG.013) Preisvergleich | Geizhals Deutschland aber da kann man sich windows an sich auch selber kaufen bei dem Aufpreis. Akkulaufzeit ist laut Hersteller bis 5,5 Std

Oder hier Toshiba Satellite L50-B-180 Notebook 15,6", Core i3-4005U, 4GB RAM, 500GB, Windows 8, Full-HD bei notebooksbilliger.de das könnte insgesamt etwas hochwertiger sein, und bei dem Shop gibt es das auch im Studentenprogramm, wo du sicher was sparen kannst

Und wenn Du vlt. mit weniger als FullHD auskommst (ich selber hab 1366x768 bei 15,6 Zoll und kann damit auch gut arbeiten), gäb es noch viel mehr Auswahl bis 600€. Bei FullHD kannst Du halt mal eher auch zB ein Dokument links UND ein anderes oder ne Website oder so rechts auf em Display platzieren.
 
TE
P

PCamateur

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.01.2008
Beiträge
327
Reaktionspunkte
71
Denke nicht dass es pflicht ist, da es vor ort Räume gibt. Halte es aber auf jeden fall für sinnvoll und da ich öfter zu meinen eltern fahre ists für die 4h-zugfahrt auch praktisch, und da ich dann auch daheim keinen pc mehr habe sondern dieser dann in der Studentenwohnung steht will ich sowieso auch noch einen zum mitnehmen. Wie gesagt ist er nicht zum zocken, also sollte er einfach moglichst gross bei möglichst geringem Gewicht sein.
Werde heute mal zum elektrlfachhandel um die ecke schauen, ob es einen in vergleichbaren mit den links gibt.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Die Modelle wiegen übrigens alle so um die 2,3kg. Noch leichtere kosten idR etwas mehr ODER halt kein FullHD - bei MediaMarkt&co gibt es auch einige um die 500€, die ganz okay sind. Im Angebot sogar wirkliich günstig. Ich würde wegen der Akkulaufzeit und da du keine tolle Leistung brauchst auf eine CPU mit einem "U" am Ende setzen, das sind die stromsparenden, aber trotzdem ganz passablen Intel-CPUs
 
Oben Unten