Kurzes Feedback zum gewünschten Upgrade Kit bitte

xXFusselXx

Benutzer
Mitglied seit
06.12.2005
Beiträge
62
Reaktionspunkte
0
Kurzes Feedback zum gewünschten Upgrade Kit bitte

Guten Morgen zusammen,

ich plane zum angehenden Jahresende, jetzt (!) in meinem laufenden Urlaub und um Neujahr rum die schubweise Aufrüstung von min. 3 PCs... Bis Ende der Woche sind 2 davon mit einem Upgrade für CPU, Mainboard, Ram und einer M.2 SSD bedacht.
Die sonstige Hardware soll nach dem Tausch von CPU, MB, RAM, M.2SSD weiterbenutzt werden, bzw. wird später noch ersetzt.

Könnte bitte mal jemand über die Auswahl schauen und seine Gedanken dazu äußern? :-D

X570 Mainboard:
https://www.mindfactory.de/product_...AM4-Dual-Channel-DDR4-ATX-Retail_1317274.html

AMD Ryzen 3700X:
https://www.mindfactory.de/product_info.php/AMD-Ryzen-7-3700X-8x-3-60GHz-So-AM4-BOX_1313645.html

DDR4 3200 RAM:
https://www.mindfactory.de/product_...arz-DDR4-3200-DIMM-CL16-Dual-Kit_1026270.html

1 TB M.2 SSD:
https://www.mindfactory.de/product_...0-x4-NVMe-1-3-3D-NAND-TLC--MZ-V7_1246506.html

599,31- € Gesamtsumme

Taugt das was im Angesicht anstehender Consolengenerationswechsel, neuer GPUs und CPUs die da Ende des Jahres noch kommen, kommen könnten? Bisher waren wir beide auf:
- Intel Xeon E3 1231 v3
- DDR3 16 GB
- GTX 970 / GTX 1070ti
unterwegs und haben damit die ganze Consolengeneratin mitgenommen. Einzige Upgrades waren je eine SSD (SATA) und bei mir die GTX 970 auf die 1070ti, weil meine 970 abgeraucht ist, als die Garantie futsch war... Sollte im Idealfall dieses mal auch so lange halten. Ende des Jahres, Anfang des nächsten Jahres noch neue GPUs drauf... usw.

Ende im Text: Taugt die Auswahl an sich was? Kostenleistungseffizienz, zukunftssicher, upgradebar? Würde mich freuen, wenn sich paar Stimmen mit ihren Gedanken hier äußern.

Freu mich schon aufs Schrauben und System neu aufsetzen. *g* In diesem Sinne dann schonmal Danke für euer Feedback.

mfG

P.S.: Netzteile Bequiet, modulares NT, 550 W und 650 W sollten auch noch ausreichen und fliegen gegebenenfalls mit neuen GPUs raus und werden ersetzt.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Ja, das sieht gut aus. Evlt brauchst du aber nen neuen CPU-Kühler, denn die älteren haben kein Material für den SOckel AM4. Manche Hersteller liefern das aber auf Anfrage kostenlos nach für einige ihrer Modelle, die es schon länger auf dem Markt und inzwischen auch mit AM4-Kit gibt.


Ich würde mir aber nicht zu viel versprechen - glaub bloß nicht, dass du in jedem Game wegen der CPU gleich 20, 30 oder 50 Prozent mehr Leistung hast.
 
TE
X

xXFusselXx

Benutzer
Mitglied seit
06.12.2005
Beiträge
62
Reaktionspunkte
0
Danke für die Rückmeldung.

Den größten Leistungssprung verspreche ich mir auch eher vom Wechsel DDR3 zu DDR4 und die zusätzliche M.2 zur normalen SATA SSD. Sollte sich sehr positiv auf die Ladezeiten und auf Streamingengines auswirken. Aktuell betreib ich nur Windoof und Programme von einer SSD.

Die CPU ist v.a. um was aktuelles und zukunftssicheres zu haben. Denke auf dem Bein kann man lange stehen und dank X570 MB auch noch gut ein paar Jahre später aufrüsten, falls nötig.

Und die meiste "Gamingpower" wird die Grafikkarte liefern, zumal wir beide wohl in Full HD bleiben werden. Er, mein Buddy wird evtl. wie ich auf Ultrawide umrüsten, sind aber auch nur 2560x1080 Pixel bei 60 FPS. Die kann er mit einer RTX 3060 / 3070 sicher geschmeidig befeuern. Ich bleib noch etwas bei meiner 1070ti...
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Den größten Leistungssprung verspreche ich mir auch eher vom Wechsel DDR3 zu DDR4
Das würde ich nicht tun. Die meisten Anwendungen profitieren nicht vom Takt, da bei DDR4 wiederum der CL-Wert schlechter ist. D.h. SOBALD die Daten fließen, ist es schneller - aber zB bei Games ist es meist kein langer RAM-Zugriff, sondern viele kurze Zugriffe, so dass die CL vor jedem Zugriff eine Verzögerung ergibt, die im Vergleich zu DDR3 dann dafür sorgt, dass DDR3 und DDR4 fast gleichschnell in Games sind. Es gibt aber Anwendungen, wo es viel bringen KANN, zB Archive packen/entpacken. Aber für Spiele würde ich mir da keine Vorteile WEGEN des RAMs erwarten - die CPU ist dabei das WEITAUS wichtigere Teil. Die CPU arbeitet pro GHz einfach deutlich mehr Prozesse ab und ist daher schneller.


und die zusätzliche M.2 zur normalen SATA SSD. Sollte sich sehr positiv auf die Ladezeiten und auf Streamingengines auswirken. Aktuell betreib ich nur Windoof und Programme von einer SSD.
Ja, wobei es je nach Game auch nicht viel ist, was du da an Ladezeit sparst. Bei manchen Games kann es für ein "smootheres" Gefühl sorgen, wenn es dauernd Daten nachladen muss und es dann nicht nur von HDD kommt.
 
Oben Unten