• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Ist das alles?! Blizzard erhöht Belohnungen für Battle Pass von Diablo 4 - aber ist geizig

Icetii

Autor
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
3.297
Reaktionspunkte
51
Solange nicht grundlegende Dinge angepasst werden, die dann auch mal den Spielspaß ins Game patchen würden, spare ich mir die 2 Season und spiele D3. :-D
 
Mich würde mal interessieren, wie viele von den Leuten, die bei Release dabei waren, das Spiel jetzt noch aktiv spielen.

Mir geben diese Seasons, die Skins, der Battlepass so gar nichts. Diablo 4 war kein schlechtes Spiel, aber es war ziemlich leicht. Nach Abschluss der Kampagne weitergrinden um ein bisschen stärker zu werden, um noch weiter grinden zu können...but why? Klar lässt sich der Schwierigkeitsgrad steigern, indem generische Dungeon-Mobs mit Affixen ausgestattet werden, nur motiviert das jemanden zum Leveln? Mir fehlen "echte" Herausforderungen.
 
Echt frech, dass der 10 € Battlepass nur 7 € zurückgibt und nicht 10 oder 12. Richtig geizig von Blizzard. Vor allem bietet der Battlepass keine Vorteile im Spiel, wer also nicht bereit ist, 3 € für Skins auszugeben, der lässt es einfach. Finde das Thema, schon als es "nur" 666 Münzen waren, mehr als lächerlich.
 
Mich würde mal interessieren, wie viele von den Leuten, die bei Release dabei waren, das Spiel jetzt noch aktiv spielen.
Ich hatte mir den Battle Pass geholt und "musste" den daher durchspielen, damit ich auch die ganzen Transmogs bekomme.
Trotz (oder wegen? der) nur 1-2 Stunden Sessions hat sich das am Schluß mehr wie Arbeit als wie Spielen angefühlt.

Am Montag hatte ich dann den Battle Pass durch.

Fazit:
- Level 70,
- den 4. Schwierigkeitsgrad freigeschaltet (aber dort direkt an der ersten Trash Gruppe gestorben)
- trotz gefühlter ewiger NM Dungeons nicht mal eine Rune auf Level 15 upgegradet bekommen (und wie so bekommt man da nur XP für den Bruchteil eines Levels statt wie in D3 bis zu fünf(!) Level Upgrades für die legendären Edelsteine?)
- die Effekte der Saison Item-Herzen hätten egaler nicht konzipiert worden sein können - der einzige, der für Necros interessant klang, wäre wohl erst in Schwierigkeitsstufe 4 gedroppt. Tja.
- diese Flut an sinnlosen Eigenschaften auf den Items ... was soll das? Hat bei mir nur bewirkt, daß ich den Kram unbesehen zu Ressourcen verarbeitet habe.

Ohne BP hätte ich wohl schon mit Lvl ~62 aufgehört.

Und jetzt in S2 grandioses Thema: Vampire! Fast so originell wie Zombies ... äh ... stimmt ja, hab ja Necro gespielt ... ;)
3f857f8a9d706b7a54cbdd1056e5c4cc.gif
 
trotz gefühlter ewiger NM Dungeons nicht mal eine Rune auf Level 15 upgegradet bekommen (und wie so bekommt man da nur XP für den Bruchteil eines Levels statt wie in D3 bis zu fünf(!) Level Upgrades für die legendären Edelsteine?)
Du musst auch nur 21 level und nicht 150 machen.
- diese Flut an sinnlosen Eigenschaften auf den Items ... was soll das? Hat bei mir nur bewirkt, daß ich den Kram unbesehen zu Ressourcen verarbeitet habe.
Da stimme ich dir zu, es gibt wirklich zu viel schlechten loot, aber es soll ja mit der Season2 besser werden.

Ich zweimal auf 100 gelevelt, bin wirklich unsicher, ob ich in Season 2 nochmal bis 100 level.
 
Es gibt ja eine Menge Unzulänglichkeiten, deren Fix ich auch nicht zeitnah erwarte.
Ich freue mich dennoch auf die Steam Version und das Spiel dann erstmalig durchzuspielen.
 
Mich würde mal interessieren, wie viele von den Leuten, die bei Release dabei waren, das Spiel jetzt noch aktiv spielen.

Mir geben diese Seasons, die Skins, der Battlepass so gar nichts. Diablo 4 war kein schlechtes Spiel, aber es war ziemlich leicht. Nach Abschluss der Kampagne weitergrinden um ein bisschen stärker zu werden, um noch weiter grinden zu können...but why? Klar lässt sich der Schwierigkeitsgrad steigern, indem generische Dungeon-Mobs mit Affixen ausgestattet werden, nur motiviert das jemanden zum Leveln? Mir fehlen "echte" Herausforderungen.
Ich suche das Video noch raus, da war die Rede von 95% sind abgesprungen.
Aus div. Gründen... Dort wurde auch die Entwicklung und die Probleme angesprochen mit dem Tausch der Entwickler und natürlich das typische Blizz Mindset fehlt generell.

Ob ein weiteres halbes Jahr warten auf einen guten Patch das Spiel aushalten wird...
Aber D3 hat ja auch seine Zeit gebraucht nur war aus meiner Sicht der hype und der Absturz nicht so groß.
Die Zeit wirds zeigen...
 
Ich suche das Video noch raus, da war die Rede von 95% sind abgesprungen.
Meines Wissens ist das gar nicht nachvollziehbar, da Blizzard die Spielerzahlen nicht rausgibt.

Man kann nur anhand Twitch, Google Search etc Schlussfolgerungen ziehen. Ob die dann stimmen, ist aber nicht sicher. Bin gespannt auf deinen Link, vielleicht liege ich ja falsch und es geht doch irgendwie.
 
Meines Wissens ist das gar nicht nachvollziehbar, da Blizzard die Spielerzahlen nicht rausgibt.

Man kann nur anhand Twitch, Google Search etc Schlussfolgerungen ziehen. Ob die dann stimmen, ist aber nicht sicher. Bin gespannt auf deinen Link, vielleicht liege ich ja falsch und es geht doch irgendwie.
Extern eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 
Ich denke mal, er bezieht sich auf die in der Beschreibung verlinkte Quelle, activeplayers.io.

Die sage leider nur, dass die Daten aus "various statistics" kommen. Und weiter unten:

How many people are playing Diablo 4 right now?

There are about 252,576 players actively playing Diablo 4 across all supported platforms. Please note that this number is just an estimated data and may fluctuate depending on the time of day and other factors

Wird also irgendeine Art von Hochrechnung sein, nehme ich an. Also nicht gesicherte Zahlen, aber als richtwert/Tendenz schon in Ordnung.
 
Nun... Da könnte man auch sagte Steam Bewerbung spiegeln nicht die Zufriedenheit der Spieler wieder weil kommt ja nicht vom Hersteller sonder Third Party Tool.
All die Informationen, ob viewership oder Tools zum tracking zeigen ein deutliches Bild.
Das man sich jetzt nicht um 1000 Leute streiten muss is klar.

Und wie gesagt D3 hat auch über 2 Jahre gebraucht aber die Welt wird immer schnelllebiger, nicht viele Titel halten diese langen Patchzyklen durch und werden vergessen.
 
Nun... Da könnte man auch sagte Steam Bewerbung spiegeln nicht die Zufriedenheit der Spieler wieder weil kommt ja nicht vom Hersteller sonder Third Party Tool.
Steam spiegelt natürlich auch nur die Zufriedenheit derer wider, die eine Bewertung abgegeben haben.

Und genauso können meines Wissens die diablo Zahlen nur getrackt werden, wenn Spieler das zulassen. Davon wird dann halt hochgerechnet.

Ist ja auch überhaupt nicht schlimm, nur sollte man sich dessen bewusst sein.

Wie ich bereits sagte, wird das als Richtwert schon ok sein. Nur halt keine definitiven Zahlen.
 
Du musst auch nur 21 level und nicht 150 machen.
Was ich konzeptionell für einen Fehler halte. Beiden (bis zu 5) Upgrades pro Greater Rift konnte man jedesmal(!) sich entscheiden, was man denn mit den Punkten macht. Alles in einen Stein ballern oder aufteilen? und da gab es für jeden einzigen update-Level eine Verbesserung des Steins.
Jetzt halt nur alle paar abgeschlossenen Dungeons mal ein Update.
Da stimme ich dir zu, es gibt wirklich zu viel schlechten loot, aber es soll ja mit der Season2 besser werden.
Solange da nicht gefühlt die Hälfte der sinnlos-Eigenschaften gelöscht werden, besteht da noch massiver Handlungsbedarf.
 
Was ich konzeptionell für einen Fehler halte. Beiden (bis zu 5) Upgrades pro Greater Rift konnte man jedesmal(!) sich entscheiden, was man denn mit den Punkten macht. Alles in einen Stein ballern oder aufteilen? und da gab es für jeden einzigen update-Level eine Verbesserung des Steins.
Jetzt halt nur alle paar abgeschlossenen Dungeons mal ein Update.

Solange da nicht gefühlt die Hälfte der sinnlos-Eigenschaften gelöscht werden, besteht da noch massiver Handlungsbedarf.
Jo, das ultra grindige Glyphen upgraden (noch dazu in Kombination mit den teils echt beschissen designten NM Dungeons) hat's mir auch versaut. Finde auch lustig, dass du geschrieben hast, ohne den season pass waerst du schon bei Level 62 ausgestiegen. Das ist exakt der Level, bei dem ich mit meiner Release-Zauberin aufgehoert hab. In der Season hab ich einen Rogue angefangen aber nur bis Level 30 gespielt, dann kam was anderes, interessanteres dazwischen.

Ich bin fuer's erste mit D4 durch. Werde in 1-2 Jahren mal wieder reinschauen, wenn sie (aehnlich wie es bei D3 war) eine bessere Formel fuer's Endgame gefunden haben. Das dauert halt immer ein bisschen.

Ich halte das auch nicht gegen Blizzard oder so. Das erste durchspielen der Story war super cool und hat mir ueber viele Stunden Spass bereitet. Das reicht mir erst mal. Jetzt hab ich Zeit und die sollen mal ein bisschen drueber roedeln. Das passt schon so mMn.
 
Ich halte das auch nicht gegen Blizzard oder so. Das erste durchspielen der Story war super cool und hat mir ueber viele Stunden Spass bereitet.
Die Story ist auch überhaupt nicht das Problem. (Außer daß vielleicht ein paar der 7 (?) Übel mehr in die Geschichte gepasst hätten)

Und ja, doch: Das ist nicht mehr das Blizzard, von dem man neue Spiele unbesehen kaufen konnte wie vor 2 Jahrzehnten...
 
Extern eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
Das Video ist Gold. Die schaffen es nicht mal Ihre Trailer richtig zu machen. Arbeiten da nur noch Amateure?
 
Extern eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
Das Video ist Gold. Die schaffen es nicht mal Ihre Trailer richtig zu machen. Arbeiten da nur noch Amateure?
Von der Reihenfolge mal abgesehen: Wo ist denn da der spielrelevante Unterschied?
Das ist doch nur verdreht, die Länge des Laufwegs ist doch exakt derselbe?
1697350049317.png
 
Die Story ist auch überhaupt nicht das Problem. (Außer daß vielleicht ein paar der 7 (?) Übel mehr in die Geschichte gepasst hätten)

Und ja, doch: Das ist nicht mehr das Blizzard, von dem man neue Spiele unbesehen kaufen konnte wie vor 2 Jahrzehnten...
Doch ich denke sie ist das Problem. Die Story ist einfach nur: Töte Lilith. Und das ist falsch. Das habe ich von Anfang an vorhergesehen, dass es so kommen wird aber gehofft, dass sie davon abweichen und sie haben es verkackt. Was Diablo gebraucht hätte wäre an dieser Stelle wegzugehen vom alten "töte das alte Übel" hin zu "Entscheide dich für eine Seite" und einen Fraktionskampf draus zu machen. Lilith auf der einen Seite, Inarius auf der anderen. Von mir aus auch eine Dritte Fraktion. Daraus kann man dann auch etwas großes weiterführendes aufbauen. Stattdessen ist die Story ziemlich.. dröge.

Und dadurch passt auch vieles nicht. Warum zum Teufel soll ich rumrennen wie ein Lakei von Lilith, wenn ich doch die ganze Zeit über daran arbeite sie wegzufegen? Da würde es doch mehr Sinn machen, mir die Möglichkeit zu geben, mich der Mutter der Menschheit anzuschließen und dann für sie gegen die andere ausgeburten der Hölle anzutreten und Inarius Anhänger.

Das Ganze ist nicht durchdacht und ja, das Spiel ist auch immer noch zu schlauchig, wie man mit dem Pferd bemerkt. Ein Mount bei dem man die ganze Zeit durch Tunnel rennt und ständig Wänden ausweichen muss, das hätte irgendwie in der Entwicklung auffallen sollen.
 
Doch ich denke sie ist das Problem. Die Story ist einfach nur: Töte Lilith. ... Was Diablo gebraucht hätte wäre an dieser Stelle wegzugehen vom alten "töte das alte Übel" hin zu "Entscheide dich für eine Seite" und einen Fraktionskampf draus zu machen. Lilith auf der einen Seite, Inarius auf der anderen. ... Stattdessen ist die Story ziemlich.. dröge.
Dröge ... ja. Aber kein Totalausfall wie in Diablo 3, wo Leah aus Versehen Deckard Cain als Kollateralschaden tötet, EIN (!) Seelenstein dafür verwendet werden soll, ALLE(!) 7 Übel auf einmal zu binden (wo ja vorher schon öfters mal EIN Übel pro Seelenstein nicht genug war) und dann das komplett hirnrissige "Ich bin in die brennenden Höllen gegangen, hab den anderen 6 Übeln Peilsender angepappt, ohne daß sie es merken, und als ihr jetzt das Ritual zum Reparieren des Schwarzen Seelensteins durchgeführt habt, habt ihr deren Seelen unbewusst einfach mit in den Stein gebannt." - ja sicher, und dann hab ich noch einen brennenden Pfeil ins Meer geschossen und daher ist Diablo implodiert, weil ich dabei einen Level im Battle Pass aufgestiegen bin. Würde genauso viel Sinn machen.:B

Oder in Starcraft, wo es der Mythologie nach um die "Reinheit des Geistes" und die "Reinheit des Körpers" (oä) geht, was Eigenschaften sind, die jeweils nur die Zerg bzw nur die Protoss haben und am Schluß Kerrigan in Starcraft 2 als MENSCH-Zerg-Hybrid beide Eigenschaften in sich vereinigt und daher "die Auserwählte" ist ... äh ... nun ja.
 
Zurück