Hitman: Agent 47 - Kinostart um sechs Monate verschoben

Flo-Lenhart

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.06.2014
Beiträge
0
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung zu Hitman: Agent 47 - Kinostart um sechs Monate verschoben gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Hitman: Agent 47 - Kinostart um sechs Monate verschoben
 

eOP

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
514
Reaktionspunkte
23
Ich mochte den Hitman aus dem ersten Film :(
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.437
Reaktionspunkte
2.500
Eh klar - die VFX´ler sind schuld daran ^^
Wahrscheinlich gabs halt einfach wieder sinnlosen Mehraufwand, weil die Filmleute nicht auf den / die VFX Supervisor gehört haben :B

Bin gespannt, wie der neue Darsteller in der Rolle ist - Timophy Oliphant fand ich eigentlich auch nicht so schlecht als 47.
 

MisterBlonde

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
626
Reaktionspunkte
285
"Der Auftragsmörder mit dem Barcode im Nacken käme hierzulande erst im September auf die große Leinwand, wenn sich der Kinostart in Deutschland ebenfalls um ein halbes Jahr verschieben sollte."

Ziemlich abwegige Vorstellung.

Olyphant war für mich zu sehr "Babyface" im ersten Teil. Ansonsten war seine Darstellung okay. Friend hat ein etwas hageres, dabei aber minimal kantiges Gesicht und dazu noch den absoluten Eisblick. Aber auch er sieht zu jung aus. Hatte mich wirklich auf das Reboot gefreut, aber nachdem ich den Plot gelesen habe, ist die Vorfreude nun weg. Anscheinend wird die Geschichte von Absolution teilweise weitergestrickt...

SPOILER

Weil 47 im Film zusammen mit einer jungen Dame unterwegs ist, die ihre Vater sucht. Sie ist aber wohl ein genetisches Experiment wie 47.

SPOILER ENDE

47 ist ein Einzelgänger, er braucht keinen Sidekick. Dazu ist er sicherlich kein Held, der sich für irgendwen einsetzt. Er verfolgt eigentlich immer persönliche Motive oder führt halt einfach seinen Auftrag aus. Der Plot liest sich für mich jedenfalls ziemlich uninteressant. Das wird wohl wieder keine grandiose Umsetzung der Spiele. Der einzige Moment, im Olyphant-Film, wo richtige Hitman-Stimmung rüberkam, war, als er auf der Herrentoilette den einen mit der Spritze ausgeschaltet hat.
 
Oben Unten