hilfe!!! - systemperformance geht in den keller. helfen tuning-programme?

mehesas7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.12.2006
Beiträge
108
Reaktionspunkte
0
Hallo,

ich hab ein großes problem mit meiner systemleistung. ich habe zwar ein schon etwas älteres system mit einer pentium 4 cpu mit 1,6ghz, aber ich benutzte es fast ausschließlich auch nur zum schreiben, surfen und ab und zu auch etwas bildbearbeitung. Aufwendige 3-d-anwendungen oder spiele sind darauf sowieso nicht möglich.
Das system geht ständig in die knie, mehr als ein programm kann ich mitlerweile nicht mehr öffnen da er dann meistens komplett den geist aufgibt, und selbst bei normaler ordnernavigation rechnet er manchmal minutenlang nur um ein fenster zu öffnen. Die cpu-auslastung steht praktisch ununterbrochen bei 100% -Arbeiten ist damit also praktisch nicht mehr möglich.
Es nervt mich mittlerweile wirklich gigantisch, und z.b. ‚mal eben im netz was gucken‘ geht auch schon nichtmehr, weil er ständig am haken ist.
Da ich wie gesagt mit dem system nicht sehr viel mache, und es auch von datenmüll und sonstigem ziemlich sauber halte weiß ich nicht mehr was ich sonst tun kann. ich benutze schon die tools ccleaner, adaware und spybot s&d. da es fürs systemtuning ja programme wie sand am meer gibt, wollte deshalb mal wissen ob mir da jemand noch ein bestimmtes empfehlen kann, oder sonst kniffe kennt mit denen man auch ältere systeme wieder schneller machen kann?! Denn wieder zum zigsten mal formatieren wäre im grunde auch sinnlos, da sich die situation in absehbarer zeit wieder einstellen würde…

Danke schonmal
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
Alle Windows-Updates installiert? Alle Treiber aktuell? Hört sich an als ob deine Festplatte evtl. im PIO läuft...

Welches Mobo hast du bzw. wie sieht deine restliche Hardware aus?
 
TE
M

mehesas7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.12.2006
Beiträge
108
Reaktionspunkte
0
also mein xp ist auf dem aktuellsten stand und wird auch regelmäßig geupdatet.
was bedeutet PIO? ich habe noch 384mb sd-ram drin und ein asus p4b motherboard. wie gesagt, alles etwas älter. wenn alles neu drauf ist läuft das system auch nahezu problemlos, habe es jetzt seit ca. 1 jahr am laufen ohne formatierung.

ich habe zwei festplatten drin, und insgesamt 4 partitionen.
mich würde auch interessieren ob diese 'architektur' auswirkungen hat, und welche aufteilung bzw. nutzung (programme extra installieren oder nicht) von festplatten und partitionen sinnvoll ist?!
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
Installier bitte mal kurz dieses Programm: http://download.freenet.de/archiv_h/hd_tach_4272.html

Und dann laß es mal laufen. Poste anschließend bitte das Ergebnis.
 

TheNightShadow

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.12.2002
Beiträge
184
Reaktionspunkte
0
Sind es den die Task, die du aufrufst, die dann 100% nutzen oder ist es ein anderer? Hast du schon ein richtigen Virenscanner drüber laufen lassen? Vll. auch mal nen Screen vom Taskmanager posten.
 
TE
M

mehesas7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.12.2006
Beiträge
108
Reaktionspunkte
0
hier einmal von hd tach:
http://www.directupload.net/file/d/1076/uJ2l4X8z_jpg.htm

und hier der task manager:
http://www.directupload.net/file/d/1076/KAt6fT4I_jpg.htm

ich habe antivir personal edition für den virenschutz drauf.
auch wenn ich kein programm auf habe ist die cpu meist zu 100% augelastet...
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
mehesas7 am 28.05.2007 19:05 schrieb:
hier einmal von hd tach:
http://www.directupload.net/file/d/1076/uJ2l4X8z_jpg.htm
Interessant. Normal müßte das exakt andersrum aussehen, also am Anfang schnell und dann immer langsamer. Aber OK, das dürfte UDMA33 sein.

und hier der task manager:
http://www.directupload.net/file/d/1076/KAt6fT4I_jpg.htm

Schau mal im Taskmanager unter "Prozesse" welcher Prozess genau die 100% verursacht.

MFG
 
TE
M

mehesas7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.12.2006
Beiträge
108
Reaktionspunkte
0
INU-ID am 29.05.2007 01:54 schrieb:
Schau mal im Taskmanager unter "Prozesse" welcher Prozess genau die 100% verursacht.

MFG


...also am meisten cpu auslastung scheint der leerlaufprozess zu verursachen. da steht immer ein wert von ~70-95%.
 

LiquidGravity

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
280
Reaktionspunkte
7
mehesas7 am 29.05.2007 20:14 schrieb:
INU-ID am 29.05.2007 01:54 schrieb:
Schau mal im Taskmanager unter "Prozesse" welcher Prozess genau die 100% verursacht.

MFG


...also am meisten cpu auslastung scheint der leerlaufprozess zu verursachen. da steht immer ein wert von ~70-95%.

Nu ja, das ist normal. Seit wann hast du das denn? Wenn du das Zeittechnisch sagen kannst, dann könntest du einen Systemwiderherstellungspunkt wählen und dein System zurück setzen...
 

TheNightShadow

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.12.2002
Beiträge
184
Reaktionspunkte
0
mehesas7 am 29.05.2007 20:14 schrieb:
INU-ID am 29.05.2007 01:54 schrieb:
Schau mal im Taskmanager unter "Prozesse" welcher Prozess genau die 100% verursacht.

MFG


...also am meisten cpu auslastung scheint der leerlaufprozess zu verursachen. da steht immer ein wert von ~70-95%.
Der Prozess gibt an was nicht benutzt wird! :-D
Mach noch mal nen Screen von den Prozessen.

Was ich eben noch gelesen hab woher weisst du das sich das wieder einstellen würde nach einer Formatierung. Hattest du es schonmal?

Bist du eigendlich hinter einem Router oder hast du ne Software Firewall?

Achso was auf jeden fall was bring ist bei deinem Sys den alten Style von Windows zu nehmen und nicht den XP Luna style oder wie der heisst. Und dann noch in den Eigenschaften vom Arbeitsplatz auf erweitert gehen dort das erste auswählen (Einstellung).. Und dort dann auf "Für optimale Leistung" umstellen.
 
TE
M

mehesas7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.12.2006
Beiträge
108
Reaktionspunkte
0
also einen genauen zeitpunkt wann das system mal erheblich besser lief gibt es eigentlich nicht. es verschlechert sich eben zunehmend umso länger das system läuft. manchmal läufts kürzer, manchmal länger. und in diesem zusammenhang habe ich die platte auch schon um die 25mal formatiert, und daher weiß ich auch das die situation unweigerlich wieder eintritt. und deshalb habe jetzt auch einfach keine lust mehr darauf...
ich lese halt regelmäßig in pc-magazinen das sich nach einer zeit einfach irgendwelcher datenmüll, registry-probleme, etc. entwickeln die das betriebssystem eben ausbremsen, und bei dieser sache wird eben immer von tuning- und aufräum-tools oder kniffen gesprochen, die das system wieder 'wie am ersten tag' flott kriegen sollen...

in meinem router ist die firewall deaktiviert.
komischerweise liegt die cpu-auslastung solange ich noch absolut nichts mache ziemlich weit unten. sobald ich allerdings nur den cursor bewege oder ein ordnerfenster verschiebe steigt die auslastung auf 100%.
 

TheNightShadow

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.12.2002
Beiträge
184
Reaktionspunkte
0
Datenmüll ja aber nicht in kurzer Zeit. Wenn du wirklich häufig formatiert hast dann schließ ich daraus das es in relativ kurzen abständen gemacht hast (1 monat oder so). Und so schnell kann eigendlich nicht XP zugemüllt werden ausser man installiert und deinstalliert die ganze Zeit nur Software und veranstaltet sonsten heck mac damit.
Wenn du damit nur Arbeites und Surfts kann da eigendlich nicht viel anfallen. Da halt XP auch mehrere Jahre durch.
Aber wenn du es mal versuchen möchtest würd Tuneup versuchen.
 

LiquidGravity

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
280
Reaktionspunkte
7
TheNightShadow am 30.05.2007 10:12 schrieb:
Datenmüll ja aber nicht in kurzer Zeit. Wenn du wirklich häufig formatiert hast dann schließ ich daraus das es in relativ kurzen abständen gemacht hast (1 monat oder so). Und so schnell kann eigendlich nicht XP zugemüllt werden ausser man installiert und deinstalliert die ganze Zeit nur Software und veranstaltet sonsten heck mac damit.
Wenn du damit nur Arbeites und Surfts kann da eigendlich nicht viel anfallen. Da halt XP auch mehrere Jahre durch.
Aber wenn du es mal versuchen möchtest würd Tuneup versuchen.

Dito. Ich kann dir TuneUp Utilities 2006 oder 2007 nur empfehlen. Damit kannst du Datenmüll entfernen, deine Registry säubern,... Allerdings löscht das Ding nicht die Temporären Dateien aus
C:\Dokumente und Einstellungen\*Name*\Lokale Enstellungen\Temp
Bei mir zumindest nicht... :S
Da sammelt sich n Haufen Müll an. Die "Lokalen Einstellungen" sind übrigens versteckt.
Aber anhand deiner Beschreibungen glaub ich nicht ganz, dass du dein Problem mit dem Tool in den Griff bekommst. Das zumüllen geht einfach viel zu schnell. Wohin speicherst du deine Dateien immer? In welchen Pfad?
 
TE
M

mehesas7

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.12.2006
Beiträge
108
Reaktionspunkte
0
LiquidGravity am 30.05.2007 11:58 schrieb:
TheNightShadow am 30.05.2007 10:12 schrieb:
Datenmüll ja aber nicht in kurzer Zeit. Wenn du wirklich häufig formatiert hast dann schließ ich daraus das es in relativ kurzen abständen gemacht hast (1 monat oder so). Und so schnell kann eigendlich nicht XP zugemüllt werden ausser man installiert und deinstalliert die ganze Zeit nur Software und veranstaltet sonsten heck mac damit.
Wenn du damit nur Arbeites und Surfts kann da eigendlich nicht viel anfallen. Da halt XP auch mehrere Jahre durch.
Aber wenn du es mal versuchen möchtest würd Tuneup versuchen.

Dito. Ich kann dir TuneUp Utilities 2006 oder 2007 nur empfehlen. Damit kannst du Datenmüll entfernen, deine Registry säubern,... Allerdings löscht das Ding nicht die Temporären Dateien aus
C:\Dokumente und Einstellungen\*Name*\Lokale Enstellungen\Temp
Bei mir zumindest nicht... :S
Da sammelt sich n Haufen Müll an. Die "Lokalen Einstellungen" sind übrigens versteckt.
Aber anhand deiner Beschreibungen glaub ich nicht ganz, dass du dein Problem mit dem Tool in den Griff bekommst. Das zumüllen geht einfach viel zu schnell. Wohin speicherst du deine Dateien immer? In welchen Pfad?

...ich mache wirklich nicht viel mit dem system, auch nicht ständig irgendwas installieren/deinstallieren. ich benutze ccleaner, der räumt diese ganzen temp-ordner auch leer. ob es jetzt wirklich an datenmüll liegt weiß ich nicht, aber das system wird einfach zunehmend langsamer. viell. habe ich auch einfach zu viele archivierte daten drauf, da meine festplatten auch bis auf 5-10gb voll sind. ich kann mir aber nicht vorstellen das es allein daran liegt.
ich werde mal dieses tuneup utility ausprobieren, viell bringts was. habe auch gehört dieses everest home soll ganz gut sein...
 

butt3rkeks

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.03.2005
Beiträge
1.745
Reaktionspunkte
0
USB-Maus?
Ich hatte mal ein ähnliches Problem, das zwischenstecken eines USB-to-PS/2 Adapters für die Maus hat die CPU-Last drastisch reduziert.
 
Oben Unten