Hatred erhält seltenes AO-Rating - Ist das Massenmörder-Spiel damit erledigt?

MichaelBonke

Autor
Mitglied seit
24.03.2010
Beiträge
1.122
Reaktionspunkte
62
Jetzt ist Deine Meinung zu Hatred erhält seltenes AO-Rating - Ist das Massenmörder-Spiel damit erledigt? gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Hatred erhält seltenes AO-Rating - Ist das Massenmörder-Spiel damit erledigt?
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.468
Reaktionspunkte
7.130
da bin ich jetzt aber überrascht. :B
 
X

xNomAnorx

Gast
Allerdings sei es ja auch irgendwo eine Leistung, dass Hatred als erst zweites Spiel überhaupt (siehe oben) das AO-Rating alleine aufgrund von Gewalt und derber Ausdrucksweise erhalten habe.

Glückwunsch, da kann man stolz drauf sein. *Sarkasmus aus
 

Belandriel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.10.2005
Beiträge
378
Reaktionspunkte
57
Perfekt... so einen Müll braucht niemand, und uns bleibt (hoffentlich) eine Menge an Diskussionen erspart.
 

Kinorenegade

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.01.2007
Beiträge
351
Reaktionspunkte
65
Naja... schockieren würde mich das Spiel nicht. Ich frage mich teilweise eh, nach welchen Kriterien die ihre Spiele bewerten. Da hätte ich eher gedacht, das die Amis GTA 5 zensieren wegen den Prostituierten und der ebenfalls vorhandenen Gewaltdarstellung bzw. das es cool ist ein Gangster zu sein und Polizisten abknallt.
Aber sollte Hatred so stehen bleiben, könnte es nach Doom das meiskopierteste Spiel werden. Doom hatte es damals richtig gut getan, das es auf den Index gesetzt wurde und es jeder verteufelt hat.... mit dem Erfolg, das es auf dem Schulhof getauscht wurde wie Panini-Bildchen :)

Vermutlich werden die es über einen Online-Shop schon irgendwie verkaufen können.
 
X

xNomAnorx

Gast
irgendwie schon, immerhin konnte man die amis in sachen gewaltdarstellung überraschen. das ist schon mal ne randnote wert.

Ich finde man sollte bei Spielen lieber auf Features wie Grafik, Story, Design etc. stolz sein. Extreme Gewaltdarstellung ist kein Spielefeature anhand dem sich Spiele messen sollten.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.468
Reaktionspunkte
7.130
Aber sollte Hatred so stehen bleiben, könnte es nach Doom das meiskopierteste Spiel werden. Doom hatte es damals richtig gut getan, das es auf den Index gesetzt wurde und es jeder verteufelt hat.... mit dem Erfolg, das es auf dem Schulhof getauscht wurde wie Panini-Bildchen :)

doom war ein exzellentes spiel, wenn nicht sogar bahnbrechend. bei hatred hab ich da so meine zweifel...
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.102
Reaktionspunkte
7.082
Wieso? Das ist doch kein Verkaufsverbot in den Staaten. Nur die höchste Einstufung, oder ?
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Wieso? Das ist doch kein Verkaufsverbot in den Staaten. Nur die höchste Einstufung, oder ?

Lies doch den Artikel :)

Denn die meisten Einzelhändler in den USA und Kanada weigern sich Titel mit AO-Rating in ihr Portfolio aufzunehmen. Auch Steam, Marktführer im Bereich der digitalen Distribution, tut dies nicht. Ein möglicherweise angedachter Release von Hatred auf Konsolen, fällt ohnehin flach. Sony, Microsoft und Nintendo dulden keine AO-Titel auf ihren Geräten. Somit stellt sich die Frage, ob Hatred überhaupt noch irgendwann auf den Markt kommt.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.102
Reaktionspunkte
7.082
Hab ich. Das ist deren individuelle Entscheidung (Steam, Sony etc.) und kein Gesetz. Sicher aufgrund der Pressemeldungen. Ein kleiner Unterschied. Das erschwert sicher die Verkäufe deutlich. Aber wenn sich durch die Bank weg alle großen weigern kann man das Game immer noch über den Publisher direkt holen.
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Hab ich. Das ist deren individuelle Entscheidung (Steam, Sony etc.) und kein Gesetz. Sicher aufgrund der Pressemeldungen. Ein kleiner Unterschied. Das erschwert sicher die Verkäufe deutlich. Aber wenn sich durch die Bank weg alle großen weigern kann man das Game immer noch über den Publisher direkt holen.

Ja steht ja da dass es nicht in Stein gemeißelt ist, aber die Tendenz ist eindeutig.

Und wie viele werden es direkt über den Publishern holen? :B
Die größten Einnahmequellen sind eben die oben genannten und nicht direkt über den Publisher.

So viel ich weiß haben die nicht mal nen Publisher oder? Ist doch blos ein Entwicklerteam
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.102
Reaktionspunkte
7.082
Die brauchen "nur" eine Downloadmöglichkeit mit PayPal- und Kreditkartenzahlung anbieten. Es muß ja keinen Retailvertrieb geben.

Ist mir persönlich aber Banane, da mich das Spiel eh nicht interessiert.
 

TheSinner

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.02.2004
Beiträge
1.180
Reaktionspunkte
547
Was denn jetzt? Der zweite Titel oder der dritte Titel? Denn bei dem Statement "zweiter Titel" wird weder nicht eingeschränkt dass dies sich (vielleicht?) nur auf erschienene Titel bezieht, noch würde das Sinn machen da Hatred ja bisher ebenso nicht erschienen ist.

Nicht dass es mich wirklich juckt, ich werds mir gegebenenfalls ansehen wenns mehr wird als nur Provokationsversuch - Carmageddon und Soldier of Fortune waren seinerzeit schließlich auch verschrien ob der Gewaltdarstellungen...
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.102
Reaktionspunkte
7.082
SoF waren in Teil 1/2 (2 als Uncut) noch gut, Teil 3 war nur noch crap.
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Die brauchen "nur" eine Downloadmöglichkeit mit PayPal- und Kreditkartenzahlung anbieten. Es muß ja keinen Retailvertrieb geben.

Ist mir persönlich aber Banane, da mich das Spiel eh nicht interessiert.

Na klar haben sie eigene Möglichkeiten aber die Haupteinnahmequellen sind eben Sony, Microsoft, Nintendo, Steam und diverse Game Shops.
Mit so einer Einstufung werden sie Schwierigkeiten haben den Massenmarkt anzusprechen.

Klar werden sie nachwievor irgendwie Geld damit verdienen aber wird es am Ende überhaupt überhaupt die Kosten wenigstens decken können
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.102
Reaktionspunkte
7.082
Es zieht dann wegen dem Quasi-Verbot vielleicht gerade magisch an.
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Es zieht dann wegen dem Quasi-Verbot vielleicht gerade magisch an.

Es geht um die Haupteinahmequelle Steam, MS, Sony und andere offizielle Händler.
Von magischer Anziehungskraft reden wir hier doch nicht :)

Der Entwickler möchte Geld damit verdienen, aber mit solch einem Rating wird sein Spiel höchstwarscheinlich nirgends verkauft werden.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.102
Reaktionspunkte
7.082
Klar erreichen sie nicht die Umsätze wie bei Steam. Allerdings könnte sich das eventuell zum Teil kompensieren. Und ob die Verkäufe via Steam so hoch wären ist auch fraglich. Das Game ist ja keine AAA-Produktion.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.102
Reaktionspunkte
7.082
Kleiner Entwickler, relativ unbeschriebenes Blatt. Vorab schlechte Publicity und Verrisse, so gut wie keine Werbung. Kein großer Publisher involviert. Hab ich noch was vergessen?
 

Theojin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.10.2007
Beiträge
1.120
Reaktionspunkte
300
Wer mit dem Spiel den Massenmarkt ansprechen will, der hat sowieso einen sitzen. Das ist doch eh nur was für die Hartgesottensten. Wenn die davon legal 100k absetzen, können sie zufrieden sein. Vielleicht sollten sie ja ISIS Gratisexemplare zur Verfügung stellen, dann hören die hirntoten Mohammedgroupies vielleicht in der Realität auf damit und metzeln, foltern und vergewaltigen am PC weiter.
 

driftwood1973

Benutzer
Mitglied seit
24.09.2007
Beiträge
91
Reaktionspunkte
5
Braucht kein Mensch, so ein Spiel. Ist doch nur Wasser auf den Mühlen der ganzen Videogame-Kritiker, die undifferenziert jedes Spiel, das Gewaltdarstellungen enthält verurteilen, ohne es jemals selber gespielt zu haben. Hatred ist für mich das erste Videospiel, das meine Grenzen des Guten Geschmackes weit überschritten hat. (Ethnic Cleansing und ConcentrationCamp-Manager mal völlig ausser acht gelassen)
 

DerBloP

Gesperrt
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
2.818
Reaktionspunkte
248
Also ich weiß garnicht was um dieses Game so ein Aufschrei betrieben wird. Ich finds ganz Lustig, und wenn es das Licht der Welt erblicken wird, auch wenn nicht bei Steam und co., und wenn es auch nicht mehr als ~20 Euro kostet werde ich es mir holen. BTW muß ich MichaelG Recht geben, dadurch das nämlich so ein Aufschrei gemacht wird, und weil es keine Altersfreigabe in den Staaten bekommt, lockt es viele Leute. Ich möchte auch sagen, das ich einen einigermaßen Gesunden Menschenverstand habe, und sehe es irgendwo als Parodie, genau wie die ganzen B-Movie und/oder Horror Filme die es gibt, wo auch auf irrsinigster Weise Menschen "ermordet" eher zerstückelt werden usw. Und genau da sagt niemand etwas...Komische Welt...Wie gesagt, solche Filme sprechen mich Persönlich wiederum garnicht an, da sie einfach zu Flach und die Produktionen meist unter Taschengeld Niveau sind. Aber das Game, zumindest was man von dem gesehen hat, fand ich schon ganz gut gemacht. Das einzige was mich irgendwie an dem Game stöhrt, ist das es wieder diese Killer-Game Debatte entfacht...
 
Oben Unten