God of War: Brillante Grafik auch nach 3 Jahren - Bildergalerie

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.682
Reaktionspunkte
786
Mehrere Battlefields haben da schon optisch deutlich mehr hingezaubert.
Wenn man sich nicht Blind durch die Spielelandschaft bewegt fällt sowas auf, zumal wir hier von der Optik reden. :P

Gähn !
Es gibt Bilder/Videos an denen man das sehr gut beurteilen kann ohne es zu spielen.
Ich kann ebenso auch andere Bilder/Videos (natürlich keine Promobilder) als Vergleichsbasis nutzen.
Ich komm noch mal drauf zurück...Hier Battfield V was auch 2018 erschien mit RT...Bilder von meinem System, mit Ultra Details und RT aber 1080p
Wenn du mir jetzt ernsthaft erzählen willst das dieses game besser aussieht dann "disqualifiziert" du dich ^^

Es sieht für das was du dafür brauchst ok aus und ein Bild ist natürlich weniger Wert als ein Video...Wenn ich spiele dann fühlt man nichts in der Welt.
Die Figuren sehen richtig schlecht aus, die Animationen sind "geht so", die Umgebung sind interaktionslos, sowas wie Fußabdrücke sind flache Texturen auf der Oberfläche (wenn überhaupt vorhanden) usw.
BFv 3.jpgBFv 2.jpgBFv.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.974
Reaktionspunkte
873
Wenn du mir jetzt ernsthaft erzählen willst das dieses game besser aussieht dann diskqualifiziert du dich ^^
Ich mach nichts mehr mit Disks, alles Digital. :-D
Es sieht für das was du dafür brauchst ok aus und ein Bild ist natürlich weniger Wert als ein Video...Wenn ich spiele dann fühlt man nichts in der Welt.
Die Figuren sehen richtig schlecht aus, die Animationen sind "geht so", die Umgebung sind interaktionslos, sowas wie Fußabdrücke sind flache Texturen auf der Oberfläche (wenn überhaupt vorhanden) usw.
Es geht mir eher um Lichtstimmung/Reflexionen und Beleuchtungsgrad/Schatten.

Abgesehen davon zeige mir doch bitte mal im Vergleich echte "Hinguckerbilder von God of War", irgendwie laufen die wohl vor mir weg ?:confused:

Sind die Fußspuren da richtiges 3D, sind Umgebungen da interaktiv ? :rolleyes:
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.682
Reaktionspunkte
786
Ja Autokorrektur gewinnt immer...disk..lol

Ja die Fußspuren sind "§d" und verformen den Untergrund, die Umgebung wirkt lebendiger, das einzige was man dem Spiel vorwerfen kann das es nicht so weitläufig ist wie BF aber nütz einem auch nichts wenn in der Welt nichts los is.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.974
Reaktionspunkte
873
Ja Autokorrektur gewinnt immer...disk..lol

Ja die Fußspuren sind "§d" und verformen den Untergrund, die Umgebung wirkt lebendiger, das einzige was man dem Spiel vorwerfen kann das es nicht so weitläufig ist wie BF aber nütz einem auch nichts wenn in der Welt nichts los is.
Bei richtigen 3D Fußspuren wär ich skeptisch, vermutlich eher Bump- oder Parallaxmaps die 3D erscheinen würde ich drauf wetten, aber passt schon.
Ein richtigen Screenhighlight haste aber wohl auch nicht gefunden ?
Wie gesagt, ich finde die Graphik nicht schlecht, aber das trifft auf z.B. ein Fallout auch zu, es ging mir um das "Brillant" was mMn einfach mehr bieten muß als "Genrestandard".

Wobei man natürlich identische Vergleichsmöglichkeiten ohnehin kaum finden kann.

Zudem finde ich eine Engine mit freier Bewegung und fexible Tag-Nacht/Wettereffekte idR deutlich hochwertiger als fest texturierte Gegenden wo die Lichtstimmung "eingemalt" wurde.
Wenn man all die anderen Features mit einbezieht finde ich die Poseidon Engine von ArmA verdammt weit oben.
Klar können andere rein optisch die Latte teils deutlich höher legen, aber das Gesamtpaket ist aber enorm.
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
579
Reaktionspunkte
349
Bei richtigen 3D Fußspuren wär ich skeptisch, vermutlich eher Bump- oder Parallaxmaps die 3D erscheinen würde ich drauf wetten, aber passt schon.
Ein richtigen Screenhighlight haste aber wohl auch nicht gefunden ?
Wie gesagt, ich finde die Graphik nicht schlecht, aber das trifft auf z.B. ein Fallout auch zu, es ging mir um das "Brillant" was mMn einfach mehr bieten muß als "Genrestandard".

Wobei man natürlich identische Vergleichsmöglichkeiten ohnehin kaum finden kann.

Zudem finde ich eine Engine mit freier Bewegung und fexible Tag-Nacht/Wettereffekte idR deutlich hochwertiger als fest texturierte Gegenden wo die Lichtstimmung "eingemalt" wurde.
Wenn man all die anderen Features mit einbezieht finde ich die Poseidon Engine von ArmA verdammt weit oben.
Klar können andere rein optisch die Latte teils deutlich höher legen, aber das Gesamtpaket ist aber enorm.
Für Fußspuren wird Voxel angewendet, genau wie auch bei The Last of Us.
Ist also schon 3D.
Bin kein Experte, was Engines und so weiter betrifft, aber die Verbindung von Artwork, Ornamentstruktur und Stimmigkeit ist umwerfend. Da hat sich jemand richtig ausgetobt. 😉
Was die korrekte Beleuchtung, Licht und Schatteneffekte betrifft…ehrlich, kann ich wenig zu sagen.
Der Gesamteindruck beim spielen selber ist jedoch wirklich krass. Aber ich rede jetzt von 4K, mit HDR und 60 fps.
Hab das Spiel beim ersten Durchgang auf der PS4 ohne HDR gespielt und in 1080.
Allein mit aktiviertem HDR war das für mich nochmal eine ganz andere Nummer. 4K…noch mal eins oben drauf.
Es sieht schon verdammt gut aus und ich vergleiche durchaus auch mit dem PC. Der ist am gleichen Fernseher dran, wie die PS5.
Aber ich gebe auch zu, dass ich voreingenommen bin, weil ich das Spiel vom Gameplay her liebe. Ist halt genau mein Ding…was soll man da machen? 😘
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.974
Reaktionspunkte
873
Für Fußspuren wird Voxel angewendet, genau wie auch bei The Last of Us.
Ist also schon 3D.
Mit dem Stichwort Voxel wär ich sehr skeptisch, kann es aber auch nicht zuverlässig dementieren.:O

Was die korrekte Beleuchtung, Licht und Schatteneffekte betrifft…ehrlich, kann ich wenig zu sagen.
Diese Feinheiten fallen mir halt extrem auf und nehmen für mein Empfinden als bekennente "Graphikhure" auch einen hohen Stellenwert ein.
Sicherlich auch der Grund warum ich "Retro-Pixellook" total panne finde und trotzdem "ganz andere" Stile wie in Valheim, Harold Halibut, For the Kings oder Wildermyth gerne haben kann.;)

Der Gesamteindruck beim spielen selber ist jedoch wirklich krass. Aber ich rede jetzt von 4K, mit HDR und 60 fps.
Hab das Spiel beim ersten Durchgang auf der PS4 ohne HDR gespielt und in 1080.
Allein mit aktiviertem HDR war das für mich nochmal eine ganz andere Nummer. 4K…noch mal eins oben drauf.
Genau da habe ich ein etwas anderen Blick drauf wenn ich mal beim Freund auf der PS4 spiele.

HDR ist mit seiner höheren Farbtiefe natürlich über jeden Zweifel erhaben, diese Flächen Abstufungen in dunklen Szenen sehen sehr furchtbar aus, da ist HDR die Heilung.

4K ist wiederum für mich eine "Modeerscheinung", klar mehr Auflösung hat ein gewissen Reiz, aber solange ich nicht zuverlässig sagen kann, das ich Auflösungsunterschiede wirklich wahrnehmen kann oder ob die Unterschiede nur von der anderen Darstellungstechnik kommen (höheren Kontrast, andere Schwarzwert,etc.)
Klar, 50cm vor mir auf dem Monitor hat eine höhere Auflösung einen anderen Stellenwert als auf 2m Entfernung oder gar 4m um dann schlimmstenfalls auf einen 55" "Portraitbilderrahmen" zu gucken.

Für mich ist in Punkto Auflösung am PC 3440x(1440 könnte gerne höher sein :)) das Idealmaß, am TV komme ich mit meinem 65" FHD @2m Entfernung prima klar und habe keine Sehnsucht nach höherer Auflösung.
Aber klar, der nächste TV wird definitiv größer oder ein 4KBeamer und zwangsläufig 4K weil es nichts anderes mehr gibt bzw bei der größeren Diagonale uU die Pixel/Bildwahrnehmungsschwelle nicht mehr reicht. ;)
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
579
Reaktionspunkte
349
4K ist wiederum für mich eine "Modeerscheinung", klar mehr Auflösung hat ein gewissen Reiz, aber solange ich nicht zuverlässig sagen kann, das ich Auflösungsunterschiede wirklich wahrnehmen kann oder ob die Unterschiede nur von der anderen Darstellungstechnik kommen (höheren Kontrast, andere Schwarzwert,etc.)
Klar, 50cm vor mir auf dem Monitor hat eine höhere Auflösung einen anderen Stellenwert als auf 2m Entfernung oder gar 4m um dann schlimmstenfalls auf einen 55" "Portraitbilderrahmen" zu gucken.
Also das stimmt schon.
Lieber 1080 mit HDR, als 4k ohne. Keine Frage...beides zusammen ist aber schon recht schick. 😛
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.682
Reaktionspunkte
786
Mit dem Stichwort Voxel wär ich sehr skeptisch, kann es aber auch nicht zuverlässig dementieren.:O


Diese Feinheiten fallen mir halt extrem auf und nehmen für mein Empfinden als bekennente "Graphikhure" auch einen hohen Stellenwert ein.
Sicherlich auch der Grund warum ich "Retro-Pixellook" total panne finde und trotzdem "ganz andere" Stile wie in Valheim, Harold Halibut, For the Kings oder Wildermyth gerne haben kann.;)


Genau da habe ich ein etwas anderen Blick drauf wenn ich mal beim Freund auf der PS4 spiele.

HDR ist mit seiner höheren Farbtiefe natürlich über jeden Zweifel erhaben, diese Flächen Abstufungen in dunklen Szenen sehen sehr furchtbar aus, da ist HDR die Heilung.

4K ist wiederum für mich eine "Modeerscheinung", klar mehr Auflösung hat ein gewissen Reiz, aber solange ich nicht zuverlässig sagen kann, das ich Auflösungsunterschiede wirklich wahrnehmen kann oder ob die Unterschiede nur von der anderen Darstellungstechnik kommen (höheren Kontrast, andere Schwarzwert,etc.)
Klar, 50cm vor mir auf dem Monitor hat eine höhere Auflösung einen anderen Stellenwert als auf 2m Entfernung oder gar 4m um dann schlimmstenfalls auf einen 55" "Portraitbilderrahmen" zu gucken.

Für mich ist in Punkto Auflösung am PC 3440x(1440 könnte gerne höher sein :)) das Idealmaß, am TV komme ich mit meinem 65" FHD @2m Entfernung prima klar und habe keine Sehnsucht nach höherer Auflösung.
Aber klar, der nächste TV wird definitiv größer oder ein 4KBeamer und zwangsläufig 4K weil es nichts anderes mehr gibt bzw bei der größeren Diagonale uU die Pixel/Bildwahrnehmungsschwelle nicht mehr reicht. ;)
Doch das stimmt waren Voxel hatten sie in einem Entwickler Interview gesagt aber eben bei Schnee und Matsch bei normalen Boden ist es glaube Parallax Occlusion. Das ist zwar nicht direkte Verformung des Boden aber alle mal mehr al das was Battlefield da biete das sind es ein paar schwarze Pixel auf der eigentlichen Bodentextur:

Die Voxel Geschichte ist recht präsent in einigen Spielen weil es für Schnee und co. günstiger von der Performance ist.

Natürlich verliert auch God of War nun mit der Zeit immer mehr am WoW Effekt aber altert nicht so krass wie diese 0815 Games.
 
Oben Unten