Gigabyte 965-DS3P - Probleme mit Keyboarderkennung

SaTanSCorran

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.03.2007
Beiträge
14
Reaktionspunkte
0
Hallo zusammen,

heute sind alle meine Teile angekommen und der Zusammenbau scheint funktioniert zu haben.
Wenn ich die Kiste anwerfe blinkt kurz das Keyboard auf und der Willkommensbildschirm vom Gigabyte Mainboard ist zu sehen.

Also TAB für POST Screen - DEL für Bios - F12 für Boot Menü

Leider reagiert das Keyboard überhaupt nicht. Es blinkt kein Licht für die Num Taste oder fürs Caps Log.

Ich hab es jetzt mit einem PS-2 Keyboard versucht und mit einem USB Keyboard aber die blinken beide nur beim einschalten kurz auf und gehen danach nicht mehr.

Hab ich was falsch gemacht beim zusammenbauen?

Weiss jemand Hilfe?

Corran
 

light-clocker

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.05.2006
Beiträge
882
Reaktionspunkte
0
SaTanSCorran am 11.04.2007 23:07 schrieb:
Hallo zusammen,

heute sind alle meine Teile angekommen und der Zusammenbau scheint funktioniert zu haben.
Wenn ich die Kiste anwerfe blinkt kurz das Keyboard auf und der Willkommensbildschirm vom Gigabyte Mainboard ist zu sehen.

Also TAB für POST Screen - DEL für Bios - F12 für Boot Menü

Leider reagiert das Keyboard überhaupt nicht. Es blinkt kein Licht für die Num Taste oder fürs Caps Log.

Ich hab es jetzt mit einem PS-2 Keyboard versucht und mit einem USB Keyboard aber die blinken beide nur beim einschalten kurz auf und gehen danach nicht mehr.

Hab ich was falsch gemacht beim zusammenbauen?

Weiss jemand Hilfe?

Corran

Jup. War bei mir auch so. Einfach im Bios USB keyboard Funtion (oder so) auf Enable setzen.
 
TE
SaTanSCorran

SaTanSCorran

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.03.2007
Beiträge
14
Reaktionspunkte
0
Dazu müßte man ja erstmal reinkommen aber da das PS2 auch nicht geht funzt das halt nicht.
Ich hab jetzt mal einen der zwei RAM Riegel rausgenommen und wunder es geht auf einmal.

Dafür hab ich jetzt neue Probs das die Platte zwar im BIOS steht aber nicht läuft wenn ich XP installieren will.

Ich schraub jetzt erstmal im BIOS an den SATA Einstellungen rum.
 

XxSnEaKeRxX

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.06.2004
Beiträge
411
Reaktionspunkte
0
SaTanSCorran am 12.04.2007 14:15 schrieb:
Dazu müßte man ja erstmal reinkommen aber da das PS2 auch nicht geht funzt das halt nicht.
Ich hab jetzt mal einen der zwei RAM Riegel rausgenommen und wunder es geht auf einmal.

Dafür hab ich jetzt neue Probs das die Platte zwar im BIOS steht aber nicht läuft wenn ich XP installieren will.

Ich schraub jetzt erstmal im BIOS an den SATA Einstellungen rum.
Au weier...das kommt auch noch alles auf mich zu :B sind zwar alles kleinere Probleme, aber ersma auf die entsprechende Lösung kommen :-D das wirdn Spass...löl...
Zu deinem Problem. Sicher das es an den RAM Riegeln lag? Auf der Tastatur gibbet auch die "Feststelltaste", "Numlock", als auch die "Scrolllocktaste" ...wenne die drückst sollten die Lämpchen wieder blinken. Ich benutze seit je her eine PS/2 Tastatur, weil die einfach am wenigsten Probs machen (Solange es diesen Anschluss aufm Mobo gibt)
Mit deiner Fepla...solltest die Satatreiber installieren, damit die Fepla korrekt erkannt wird bei der WinXP Installation. Gibbet da eig. noch eine andere Variante außer die Treiber per Diskette zu installieren? Evtl. CD etc? Wär auch nicht schlecht, wenn es mal Sataplatten geben würde, wo man gänzlich auf Treiber verzichten könnte (Wie es bei IDE/Pataplatten der Fall ist)
Bis dato hatte ich sonst nur Probs mit falsch angeschlossenen Kabeln (Falschrum etc, bzw. die kleinen minikabel für LED,PowerOn usw. *g* ), die mir kurzweilige Probleme bereitet haben.

Greetz Sneaker
 

Goliath110

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
1.538
Reaktionspunkte
0
XxSnEaKeRxX am 18.04.2007 14:34 schrieb:
SaTanSCorran am 12.04.2007 14:15 schrieb:
Dazu müßte man ja erstmal reinkommen aber da das PS2 auch nicht geht funzt das halt nicht.
Ich hab jetzt mal einen der zwei RAM Riegel rausgenommen und wunder es geht auf einmal.

Dafür hab ich jetzt neue Probs das die Platte zwar im BIOS steht aber nicht läuft wenn ich XP installieren will.

Ich schraub jetzt erstmal im BIOS an den SATA Einstellungen rum.
Au weier...das kommt auch noch alles auf mich zu :B sind zwar alles kleinere Probleme, aber ersma auf die entsprechende Lösung kommen :-D das wirdn Spass...löl...
Zu deinem Problem. Sicher das es an den RAM Riegeln lag? Auf der Tastatur gibbet auch die "Feststelltaste", "Numlock", als auch die "Scrolllocktaste" ...wenne die drückst sollten die Lämpchen wieder blinken. Ich benutze seit je her eine PS/2 Tastatur, weil die einfach am wenigsten Probs machen (Solange es diesen Anschluss aufm Mobo gibt)
Mit deiner Fepla...solltest die Satatreiber installieren, damit die Fepla korrekt erkannt wird bei der WinXP Installation. Gibbet da eig. noch eine andere Variante außer die Treiber per Diskette zu installieren? Evtl. CD etc? Wär auch nicht schlecht, wenn es mal Sataplatten geben würde, wo man gänzlich auf Treiber verzichten könnte (Wie es bei IDE/Pataplatten der Fall ist)
Bis dato hatte ich sonst nur Probs mit falsch angeschlossenen Kabeln (Falschrum etc, bzw. die kleinen minikabel für LED,PowerOn usw. *g* ), die mir kurzweilige Probleme bereitet haben.

Greetz Sneaker
Das liegt afaik nicht an den Platten sondern an Windows. Es hat noch keine richtigen Treiber dafür. Deshalb mußt Du den ja bei einer Installation einfügen. Es gibt die Möglichkeit über das Tool "nLite" eine persönliche Windows-CD zu erstellen wo dann der Treiber eingebunden werden kann. Da kann man sogar ALLE benötigten Treiber einbinden +Service Pack+alle Windows Updates.
 

XxSnEaKeRxX

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.06.2004
Beiträge
411
Reaktionspunkte
0
Goliath110 am 18.04.2007 15:42 schrieb:
Das liegt afaik nicht an den Platten sondern an Windows. Es hat noch keine richtigen Treiber dafür. Deshalb mußt Du den ja bei einer Installation einfügen. Es gibt die Möglichkeit über das Tool "nLite" eine persönliche Windows-CD zu erstellen wo dann der Treiber eingebunden werden kann. Da kann man sogar ALLE benötigten Treiber einbinden +Service Pack+alle Windows Updates.
Wie sieht es eig. mit WinVista aus? Werden dort auch noch Satatreiber benötigt oder spar ich mir die da? Bin am überlegen, ob ich mir dann zum neuen PC gleich Vista dazubestell...die Frage nur ob 32 oder 64 bit, da ich mir die sysbuilder kaufen will.

Edit: Habe da generell noch eine Frage zu optischen Laufwerken mit Sataschnittstelle. Wie sieht es da aus? Brauch ich dabei ebenson Treiber, wie bei den Festplatten? Oder spar ich mir das in dem Fall? Sonst ist ja ein Diskettenlaufwerk bei Satafepla & Satalaufwerk unumgänglich. Tut es evtl. auch ein USB-Stick?

Greetz Sneaker
 
Oben Unten