Ghost Recon: Breakpoint - Tests online - erste Wertungen der Pressevertreter sind da

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
334
Reaktionspunkte
38
Jetzt ist Deine Meinung zu Ghost Recon: Breakpoint - Tests online - erste Wertungen der Pressevertreter sind da gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Ghost Recon: Breakpoint - Tests online - erste Wertungen der Pressevertreter sind da
 

BladeWND

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.03.2001
Beiträge
920
Reaktionspunkte
106
Website
www.tholey-wetter.de
" Laut ersten Kritiken soll sich der Titel bei vielen anderen Ubisoft-Titeln bedienen und kaum neue Ideen einbringen"

Gut das dies bei Call of Duty und Battlefield anders ist :-D :-D :-D
Oder noch besser, immer das Gleiche wie bei Fifa... ^^
 

Nasenbaer42

Benutzer
Mitglied seit
29.08.2012
Beiträge
61
Reaktionspunkte
13
Also 8ch finde Wildlands schon im Singleplayer klasse. Mit ordentlichen Leuten sollte MP richtig fetzen. Selbst wenn Breakpoint nur ein Aufguss ist, sollte es nicht schlecht sein. Kritisch finde ich nur den Hang zu Mikrotransaktionen weswegen ich den Titel erst in nem Säle kaufen werde.
 

HolgerHans

Gesperrt
Mitglied seit
09.09.2019
Beiträge
138
Reaktionspunkte
31
Das ist kein Spiel mehr sondern n Shop. Ein Shop der 100€ kostet für die komplette Version.

Ubisoft's neues Machwerk ist n Totalschaden und zeigt deutliches Versagen im Gamedesign:
Looter Shooter Rpg Mechaniken in einem Ghost Recon Spiel die überhaupt nicht zusammen passen, übelste Schnarch-story, löcherlich schlechte Cutscenes und Social Hubs wie in MMOs die die komplette Immersion zerstören.
Dazu noch etliche bugs wie man auf Youtube Lets Plays selber sehen kann.

Das sind gleich 20 Schritte rückwärts von Wildlands, und ein einziger Cashgrab.
Wer das kauft ist selber Schuld, das ist Ubisoft's Anthem.
 

chris74bs

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.09.2018
Beiträge
223
Reaktionspunkte
50
Ansich find ich das Spiel nicht schlecht, bin eh kein Shooter Fan. Die ansätze sind da, mehr aber auch nicht, Survival das keines ist, wenn man wenigstens wircklich ums überleben kämpfen müsste :)
Die Insel ansich find ich wircklich toll gemacht, auch die Story hat potenzial, leider mehr auch nicht. Die KI ist dümmer als vor 10 Jahren :)
 

shippy74

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
1.534
Reaktionspunkte
239
Website
www.gidf.de
War das erste Spiel das ich seid 5 Jahren vorbestellt habe,weil Wildlands mir extrem gut gefallen hat. Was soll ich sagen,direkt auf die Nase gefallen. Online Singleplayer und das auf Konsole. Da meine Konsole nie am Internet hängt war es das mit Spielen,das Gute. Ich kann es wieder verkaufen. Soll Ubisoft sein Spiel selber spielen,kein Bock auf dieses immer Online. Ich hoffe das Ubisoft mit dem Konzept auf die Nase fällt. Von EA kauf ich schon seid BF3 nichts mehr und Ubisoft ist auf dem gleichen weg.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.323
Reaktionspunkte
5.559
Ging Wildlands ohne Internetverbindung?
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.124
Reaktionspunkte
6.848
War das erste Spiel das ich seid 5 Jahren vorbestellt habe,weil Wildlands mir extrem gut gefallen hat. Was soll ich sagen,direkt auf die Nase gefallen. Online Singleplayer und das auf Konsole. Da meine Konsole nie am Internet hängt war es das mit Spielen,das Gute. Ich kann es wieder verkaufen. Soll Ubisoft sein Spiel selber spielen,kein Bock auf dieses immer Online. Ich hoffe das Ubisoft mit dem Konzept auf die Nase fällt. Von EA kauf ich schon seid BF3 nichts mehr und Ubisoft ist auf dem gleichen weg.

nicht dass ich always on im singleplayer gutheißen wollte, aber weshalb hängt deine xbox denn "nie am internet"? :O
 

shippy74

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
1.534
Reaktionspunkte
239
Website
www.gidf.de
nicht dass ich always on im singleplayer gutheißen wollte, aber weshalb hängt deine xbox denn "nie am internet"? :O

Weil ich zuhause nur nen Internet Stick hab für meinen Laptop, hat immer gereicht. Die konsole kann ich mit zur Arbeit nehmen für Patches usw. Daher war dieses immer Online für mich leider ein schlag ins Gesicht. Das hab ich nach Future Soldier und Wildlands einfach nicht erwart. Sonst hätte ich nicht vorbestellt.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.323
Reaktionspunkte
5.559
Weil ich zuhause nur nen Internet Stick hab für meinen Laptop, hat immer gereicht. Die konsole kann ich mit zur Arbeit nehmen für Patches usw. Daher war dieses immer Online für mich leider ein schlag ins Gesicht. Das hab ich nach Future Soldier und Wildlands einfach nicht erwart. Sonst hätte ich nicht vorbestellt.
Ist natürlich wirklich nicht so toll. Du hast also zu Hause Internet nur über einen Stick vom Mobilfunkanbieter? Gäbe es denn keine günstige Option für nen Internetzugang zu Hause inklusikve?
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.649
Reaktionspunkte
4.329
Das ist kein Spiel mehr sondern n Shop. Ein Shop der 100€ kostet für die komplette Version.

Ubisoft's neues Machwerk ist n Totalschaden und zeigt deutliches Versagen im Gamedesign:
Looter Shooter Rpg Mechaniken in einem Ghost Recon Spiel die überhaupt nicht zusammen passen, übelste Schnarch-story, löcherlich schlechte Cutscenes und Social Hubs wie in MMOs die die komplette Immersion zerstören.
Dazu noch etliche bugs wie man auf Youtube Lets Plays selber sehen kann.

Das sind gleich 20 Schritte rückwärts von Wildlands, und ein einziger Cashgrab.
Wer das kauft ist selber Schuld, das ist Ubisoft's Anthem.

Mal wieder am palavern heute wie?

Breakpoint ist Meilenweit von einem Totalschaden entfernt. Das Spiel hat Fehler, schlecht ist es aber keinesfalls
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.440
Reaktionspunkte
6.772
Ich sehe Breakpoint auch nicht als Totalschaden. Für mich ist es eine gute 7,5/10 von dem was ich bisher vom Spiel gesehen habe. Kein Meilenstein aber auch kein Totalschaden. Und ich empfinde Breakpoint schon als Fortschritt gegenüber Wildlands. Schon aus dem Grund, daß ich als SP-Zocker nicht die NPC-Bratzen an der Backe habe die mich bei stealthy Verhalten im Zweifelsfalle durch ihre dämliche Wegfindung verraten. Das hatte mich bei Wildlands z.B. etwas gestört. Helifliegen funktioniert auch besser als in Wildlands.

Die modifizierten Anleihen von TD passen bei Breakpoint und motivieren. Also für mich ist das Spiel gut und einen Kauf wert. Ob ich im Shop nun irgendwelche Skins oder andere Waffen bekomme ist mir Bockwurst. Weil ich ingame an so viele Waffen ohne Echtgeld herankomme daß es mir schlichtweg egal ist ob ich dann 100 oder 150 Waffen zur Auswahl habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.875
Reaktionspunkte
6.051
Bitte?! Nicht mal The Punisher kann dieses Spiel retten?! :haeh: :|
 

Mo0nDayZz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.10.2019
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Also was manche Leute hier wieder für Kommentare abgeben ist einfach nur witzig. Wenn die Wertungen höher gewesen wären, hätten wieder fast alle gejubelt. Aber nein, viele lassen sich wieder von den Wertungen beeinflussen und mit ziehen, ohne das Game überhaupt mal gespielt zu haben. Das war bei Fallout 76 so und Anthem, und trotzdem spielen es sehr viele. Also kanns so schlecht nicht sein. Ich selber habe Wildlands gesuchtet und bin von breakpoint begeistert.

Es gibt zur Zeit eben nichts neues revolutionäres auf dem Spielemarkt. Wenns danach geht ist doch alles das selbe. Aber was da an Arbeit hinter steckt, sieht immer keiner. macht es doch einfach mal besser! Heutzutage ist es einfach nur noch Traurig, wenn man die Kommentare liesst, egal auf welcher Games Seite. Es wird nur noch gehatet, entweder gegen das Spiel selbst oder den Entwicklern und warum? Weil viele einfach nur noch verwöhnt sind .. Es muss die beste Grafik sein und es muss cool aussehen. Scheiß egal wie die Story ist. Dann lese ich das Spiel ist Mist weil ichs nicht offline spielen kann. Ja dann kauf ich es mir nicht, aber sage nicht gleich das alles Scheiße ist. Aber naja das ist halt das Internet und es wird leider nicht besser, sondern eher noch schlimmer .. leider
 

shippy74

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
1.534
Reaktionspunkte
239
Website
www.gidf.de
Dann lese ich das Spiel ist Mist weil ichs nicht offline spielen kann. Ja dann kauf ich es mir nicht, aber sage nicht gleich das alles Scheiße ist.

Uh, schlecht geschlafen? Wer hat geschrieben das Breakpoint schlecht ist, weil nicht Offline Spielbar? Niemand, du solltest schon richtig lesen. Ausserdem hab ich das Spiel Blind vorbestellt, was klar mein Fehler war. Trotzdem ist es Kacke das ich jetzt immer Online sein muß.
 

Mo0nDayZz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.10.2019
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Naja wenn du dich angesprochen fühlst. Ich habe das heute schon öfters gelesen das Leute das Game in den Dreck ziehen, weil sie nicht offline spielen können. Wenn ich dich direkt gemeint hätte, dann hätte ich dich auch zitiert ;)
 

shippy74

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
1.534
Reaktionspunkte
239
Website
www.gidf.de
Naja wenn du dich angesprochen fühlst. Ich habe das heute schon öfters gelesen das Leute das Game in den Dreck ziehen, weil sie nicht offline spielen können. Wenn ich dich direkt gemeint hätte, dann hätte ich dich auch zitiert ;)

Ah ok. naja du musst die Leute halt auch verstehen,bis jetzt ging jedes Ghost Reacon offline und jetzt bauen die Zeug ein das keiner will oder braucht und man muß Online sein. Mir war jetzt keinerlei Info bekannt das man Dauer Online sein muß um Singleplayer zu spielen,weshalb ich vorbestellt habe. Könnte man ja auch dabei schreiben, wie die FSK direkt daneben, Dauer Online. Aber denke dann hätten viele nicht gekauft.
 

Chroom

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.10.2014
Beiträge
1.029
Reaktionspunkte
410
Also was manche Leute hier wieder für Kommentare abgeben ist einfach nur witzig. Wenn die Wertungen höher gewesen wären, hätten wieder fast alle gejubelt. Aber nein, viele lassen sich wieder von den Wertungen beeinflussen und mit ziehen, ohne das Game überhaupt mal gespielt zu haben. Das war bei Fallout 76 so und Anthem, und trotzdem spielen es sehr viele. Also kanns so schlecht nicht sein. Ich selber habe Wildlands gesuchtet und bin von breakpoint begeistert.

Es gibt zur Zeit eben nichts neues revolutionäres auf dem Spielemarkt. Wenns danach geht ist doch alles das selbe. Aber was da an Arbeit hinter steckt, sieht immer keiner. macht es doch einfach mal besser! Heutzutage ist es einfach nur noch Traurig, wenn man die Kommentare liesst, egal auf welcher Games Seite. Es wird nur noch gehatet, entweder gegen das Spiel selbst oder den Entwicklern und warum? Weil viele einfach nur noch verwöhnt sind .. Es muss die beste Grafik sein und es muss cool aussehen. Scheiß egal wie die Story ist. Dann lese ich das Spiel ist Mist weil ichs nicht offline spielen kann. Ja dann kauf ich es mir nicht, aber sage nicht gleich das alles Scheiße ist. Aber naja das ist halt das Internet und es wird leider nicht besser, sondern eher noch schlimmer .. leider

Ja das ist echt voll schlimm mit dem Pösen Internet. Da gibt es doch tatsächlich Leute die etwas nicht mögen das dir aber sehr gut gefällt. Unerhört sowas ja :P . Achja und bei Anthem und FO76 sind es sicher nur ein paar Hater die das Spiel schlecht reden und wahrscheinlich nie gespielt haben. Denn die restlichen X-Millionen die es gekauft haben spielen es ja noch voller Begeisterung.
 

sealofdarkness

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.08.2008
Beiträge
345
Reaktionspunkte
126
Zum jetzigen Stand scheint das Spiel ja eine relativ grandiose Enttäuschung zu sein. Es ist einfach bemerkenswert, wie es Ubisoft immer wieder schafft Hype mit echtem Gameplay zu erzeugen, nur um es dann zu Release zu verhunzen, indem unnötige Änderungen vorgenommen wurden. Ubisoft hat es sich selbst zuzuschreiben, dass sie jetzt mühselig alles aufarbeiten müssen, um nachher ein gutes Spiel zu liefern, welches dann sowieso überall im Sale oder generell zu niedrigeren Preisen erhältlich sein wird.

Mich persönlich stört es jetzt nicht, da ich a) Wildlands noch nicht durchgespielt habe und b) momentan viele Spiele in meiner Bibliothek habe, die mich noch für Wochen oder Monate beschäftigen. Ich denke einfach mal, dass Breakpoint in einem halben oder einem Jahr richtig gut wird, und dann schlage ich zu. Die Beta hat mir nämlich schon ordentlich Spaß bereitet und ich sehe das Potenzial, jedoch weiß ich auch, dass die gröbsten Mängel erst nach Monaten ausgebessert werden.
 

Hjorgar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.01.2004
Beiträge
160
Reaktionspunkte
186
Ja das ist echt voll schlimm mit dem Pösen Internet. Da gibt es doch tatsächlich Leute die etwas nicht mögen das dir aber sehr gut gefällt. Unerhört sowas ja :P . Achja und bei Anthem und FO76 sind es sicher nur ein paar Hater die das Spiel schlecht reden und wahrscheinlich nie gespielt haben. Denn die restlichen X-Millionen die es gekauft haben spielen es ja noch voller Begeisterung.

Hättest Du Dir den Beitrag von Mo0nDayZz richtig durchgelesen, hättest du Deine Zeit tatsächlich besser nutzen können. Es ging um seine Ansichten zum Thema "Kritik äußern an Spielen" und ganz ehrlich, so unrecht hat er nicht. Um Dir einmal zu verdeutlichen, dass Dein Kalauer im Bezug auf seine Äußerung ein Rohrkrepierer ist, zitiere ich gern nochmal aus seinem Beitrag:
"....Aber nein, viele lassen sich wieder von den Wertungen beeinflussen und mit ziehen, ohne das Game überhaupt mal gespielt zu haben. Das war bei Fallout 76 so und Anthem, und trotzdem spielen es sehr viele. "
Ich habe mal den relevanten Bereich deutlicher markiert, so dass Du es nicht wieder überliest. ;)
Es steht außer Frage, dass Fallout76 und Anthem bei weitem nicht die Erwartungen der Spierler*innen erfüllt hat. Aber es steht auch außer Frage, dass es trotzdem Fans dieser Spiele gibt, die noch immer mit Freude Zeit damit verbringen. Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es ihm darum, nicht immer alles komplett zu zerreißen und schon gar nicht, wenn man es nicht gespielt hat. Ja, einige Features nerven Spieler und es ist auch berechtigt, wenn diese sich darüber beschweren. Aber ist es deshalb ein schlechtes Spiel? Ist Eisbein ein ekliges Gericht, weil es mir nicht schmeckt oder entspricht es nur nicht meinem Geschmack? Darum geht es - Geschmäcker sind verschieden. Wenn Klaus Erwin das Spiel nicht gefällt, kann es Susi Elfriede vom Hocker hauen. Gibt ein gutes Sprichwort dazu: "Leben und leben lassen!". Ich vermute, genau das wollte Mo0nDayZz sagen.
 

Hjorgar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.01.2004
Beiträge
160
Reaktionspunkte
186
Eines fällt mir noch ein - sorry für Doppelpost - wer sich hier mal die Bewertungen im Artikel anschaut, müsste doch von allein darauf kommen, dass das Spiel keines für die breite Masse ist. Bei Bewertungen von 1/5 bis 85/100 liegt es offenbar an den individuellen Interessen sowie Spielweisen und kann auch keine grandiose Enttäuschung sein.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.433
Reaktionspunkte
2.499
Die Beta fand ich schon ziemlich schwach und was ich bisher so gesehen habe, hat mich mein Ersteindruck nicht getäuscht.

Derzeitige Durchschnittswertung auf Opencritic sagenhafte 58 ..

Na ja .. wer dennoch Spaß damit hat, dem sei es gegönnt.



Gesendet von meinem ONEPLUS A6013 mit Tapatalk
 

schokoeis

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2003
Beiträge
994
Reaktionspunkte
366
Eines fällt mir noch ein - sorry für Doppelpost - wer sich hier mal die Bewertungen im Artikel anschaut, müsste doch von allein darauf kommen, dass das Spiel keines für die breite Masse ist. Bei Bewertungen von 1/5 bis 85/100 liegt es offenbar an den individuellen Interessen sowie Spielweisen und kann auch keine grandiose Enttäuschung sein.

Wenn ich aber die Hauptkritikpunkte sehe, war das durchaus für die breite Masse gemacht. Es hat ein aufgesetztes Loot- und Survivalsystem das wohl grad in ist und es ist um einen Ingame-Itemshop entwickelt. Ghostrecon war früher nicht für die breite Masse gemacht. Ab Wildlands sollte es zugänglicher werden was mit WL auch geklappt hat. Mit Breakpoint wurde der Bogen mMn überspannt. Und für mich ist es eine grandiose Enttäuschung.

Edit um dem "nicht gespielt haben" zuvorzukommen. Ich habe die Betas gespielt und das war ohne einen Test zu lesen auch meine Meinung. Nach Wildlands hatte ich mich eigentlich drauf gefreut. Und von Beta zu Live hat sie nihcts geändert.
 

Zanjiin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.07.2014
Beiträge
26
Reaktionspunkte
20
Je nach Einstellungen komplett unterschiedliche Spiele

Breakpoint hat wirklich zwei Gesichter. Bis Schwierigkeitsgrad "extrem" und mit der ganzen Unterstützung ist das Ding bestenfalls ein durchschnittlicher Shooter.
Auf "extrem" und ohne Unterstützung ist es meiner Meinung nach Ghost Recon pur (im positiven Sinn und wenn man von diesem dämlichen Player Hub und den Microtransactions mal absieht, die man aber auch nicht braucht).

Einen Wolves Posten zu infiltrieren und dann feststellen, dass man einen Funker übersehen hat ist Adrenalin pur und meines Empfindens stärker gemacht, als alles in Wildland.

Nur die Fehler, die auch schon in Wildland vorhanden waren (schwammige Steuerung, grausige Fahrzeugsteuerung, teilweise unmögliches benutzen von Gegenständen, weil ein Munitionspack daneben liegt uvm) sowie die vielen Bugs hätte man schon erwarten können, dass sie in Breakpoint behoben werden. Das ist leider nicht passiert.

Aber im höchsten Schwierigkeitsgrad macht Breakpoint richtig Laune (im PVE), im PVP ist es leider zu Scharfschützenlastig (für meinen Geschmack)
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.440
Reaktionspunkte
6.772
Naja auf allein sind selbst auf Normal schon einige größere feindliche Stellungen (Heliplatz) z.B. nicht gerade einfach einzunehmen. Erst Recht wenn man (wie Du bereits schreibst) irgendeinen Hansel übersehen hast oder den zu spät ausschaltest (und der noch eine Warnung absetzen kann) der ausgerechnet noch ein Funker ist. Dann kommt Verstärkung und Du hast so gut wie gar keine Chancen allein mehr aus dem Schlamassel herauszukommen.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.440
Reaktionspunkte
6.772
Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es ihm darum, nicht immer alles komplett zu zerreißen und schon gar nicht, wenn man es nicht gespielt hat.

Genau. Mit so einem Verhalten haben einige "Fans" nicht nur einmal in Spiel mit Gewalt kaputt gemacht. Z.B. ein in meinen Augen durchaus "gutes" ME: A, das sicher nicht perfekt war oder alle Ansprüche erfüllt hätte (das behaupte ich nicht). aber ausbau- und verbesserungsfähig und würdig gewesen wäre. Man hat dem Spiel aber nicht mal die Chance gegeben, die Probleme mit Patches und Addon zu mildern und der Firma die Chance gegeben, eine Fortsetzung zu bringen. Nein man hat das Spiel regelrecht hingerichtet um es mal mit blumigen Worten zu umschreiben. Gleiches gilt für No Mans Sky, für F76 und für andere Spiele.

Zu Anthem kann ich nichts sagen, aber was ich darüber gelesen habe war, daß es durchaus gute Ansätze gab und daß die Firma auch bemüht war die Fehler auszumerzen. Ob das am Ende zufriedenstellend gelingt das kann ich nicht sagen.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.440
Reaktionspunkte
6.772
Wenn ich es richtig verstanden habe, geht es ihm darum, nicht immer alles komplett zu zerreißen und schon gar nicht, wenn man es nicht gespielt hat.

Genau. Mit so einem Verhalten haben einige "Fans" mit Gewalt ein Spiel wie ME: A kaputt gemacht, das sicher nicht perfekt war oder gar nach dem ganzen Hype und der langen Wartezeit alle Ansprüche erfüllt hätte. Das sage ich auch nicht. Man hat dem Spiel aber nicht mal eine faire Chance gegeben, die Probleme mit Patches und Addon zu mildern und der Firma die Chance gegeben, eine Fortsetzung zu bringen. Nein man hat das Spiel regelrecht hingerichtet um es mal mit blumigen Worten zu umschreiben. Daß dann Bioware bei dem ganzen Flaming 0 Bock mehr hatte den geplanten DLC noch zu liefern ist verständlich. Aber ärgerlich für die wie mich, die sich über den DLC gefreut hätten und die in ME:A durchaus einige gute Seiten entdeckt haben und die die Vorgänger nicht per rosaner Brille glorifizieren. Die Vorgänger hatten genauso ihre "Macken". Angefangen vom Mako Flummi über das stupide Planeten scannen bis hin zum unbefriedigenden Finale. Gleiches gilt für No Mans Sky, für F76 und für andere Spiele.

Zu Anthem kann ich nichts sagen, aber was ich darüber gelesen habe war, daß es durchaus gute Ansätze gab und daß die Firma auch bemüht war die Fehler auszumerzen. Ob das am Ende zufriedenstellend gelingt das kann ich nicht sagen.

Den überwiegend jungen Gamern fehlt jegliche Geduld, Verständnis und Kompromißbereitschaft. Die denken überwiegend nur digital (0 und 1) Schrott oder Top. Dazwischen gibt es für sie so gut wie nichts.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.124
Reaktionspunkte
6.848
Genau. Mit so einem Verhalten haben einige "Fans" mit Gewalt ein Spiel wie ME: A kaputt gemacht, das sicher nicht perfekt war oder gar nach dem ganzen Hype und der langen Wartezeit alle Ansprüche erfüllt hätte.

ich selbst habs nicht gespielt, aber me:a polarisiert offenbar extrem. die user-bewertung bei metacritic liegt bei - auf den ersten blick - ziemlich beschissenen 4,9 punkten. schaut man aber genauer hin, sieht man, dass es massenweise 9er und 10er der spieler hagelt. auf der anderen seite aber annähernd genauso viele 0er und 1er. wer hat jetzt "recht"? keiner und jeder, allerdings nur für sich selbst. die presse jedenfalls sieht me:a auf nicht auf dem niveau der vorgänger. das ist relativ eindeutig.

Den überwiegend jungen Gamern fehlt jegliche Geduld, Verständnis und Kompromißbereitschaft. Die denken überwiegend nur digital (0 und 1) Schrott oder Top. Dazwischen gibt es für sie so gut wie nichts.

das hat nichts mit dem alter zu tun. problem ist meiner ansicht nach das extreme überangebot an spielen und der immer extremer werdende preisverfall. was nicht sofort gefällt, landet bei vielen gleich wieder in der ecke respektive auf dem pile of shame.
 

Zanjiin

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.07.2014
Beiträge
26
Reaktionspunkte
20
Naja, ein bisschen Unterschied ist da schon noch, mit ner HTI als Sniper + nem halbwegs vernünftigen Sturmgewehr ist ein Posten eigentlich kaum ein Problem...bis extrem halt, danach reicht schon ein Fehlschuss und es kann so richtig hässlich werden, vor allem wenn dann noch Heli oder Azrael Unterstützung kommt...das ist eigentlich der sichere Tod. Und so soll es ja auch sein.

Nur der Unterschied macht sich halt erst ab "extrem" so richtig bemerkbar (vor allem bei den Wolves Patrouillen), da ist Breakpoint meines Erachtens richtig stark und ein guter Shooter (ähnlich wie Wildlands)...wenn man halt den MicroMist und den Hub ignoriert

Ich finde die technischen Mängel, die das Spiel atm noch hat aber sehr viel relevanter als der Hatetrain mit Microtransaktions und Games-as-Services. Da ist noch viel Luft nach oben und da hat sich seit der Beta/Open Beta leider auch nichts getan.

Daher sind Wertungen von 50-70 absolut ok, denn diese Bugs waren auch schon zum Großteil in der Beta vorhanden (Waffensekundärfunktionen gehen nicht, Utilitywheel geht nicht, unmotivierter Perspektivenwechsel, den man nicht mehr weg bekommt ohne das Spiel neu zu starten usw...)
 
Oben Unten