Gaming-PC

en3rgizer

Benutzer
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
Hallo,

ich habe mich nun endlich dazu entschlossen einen neuen PC zu kaufen:-D. Da ich ein Gamer bin sollte es natürlich kein einfacher Office-PC sein, kommende NextGen Spiele wie GTA5 oder CoD Advanced sollten mit maximaler Auflösung ruckelfrei laufen. Auch Battlefield Hardline sollte mit recht guter Auflösung laufen :].
Da ich aber nicht nur den PC fürs Spielen nutze, sondern auch für Bildbearbeitungsprogramme usw. dachte ich mir, dass der neu Intel Core i7-4790K eine passende CPU wäre:B.
Ich hoffe ich hänge hiermit die Latte nicht zu hoch, aber der PC sollte mindestens 3-4 Jahre ziemlich alle Spiele, wenn auch nicht mit maximaler Auflösung schaffen.
Die Grafikkarte sollte jetzt keine GeForce® GTX™ TITAN Black sein. Eine Mittelklasse Grafikkarte welche nach 1-2 Jahren ausgetauscht werden muss, um die neusten Games zum Laufen zu bringen, reicht vollkommen.
PS: Ich bedanke mich schon im Voraus für eure Hilfe
 

Peacemaker-666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.04.2010
Beiträge
170
Reaktionspunkte
23
Was möchtest du denn ausgeben? Die GTX Titan ist übrigens was das P/L-Verhältnis angeht, richtig mies. Gibt Karten, die schneller sind und die kosten die Hälfte ;) Und kannst/willst du die CPU auch wirklich übertakten? Sonst fährst du nämlich mit einem Xeon-Prozessor besser, der die gleiche Leistung wie der i7 hat aber 80-100€ günstiger ist. Sonst noch irgendwelche besonderen Wünsche? SSD? Maus? Tastatur? Windows? Dann würden wir dir was zusammenstellen. Ein selbst zusammengestellter PC ist eigentlich immer besser und billiger, als die Fertig-Dinger aus dem Internet. Die sind meistens relativ unausgewogen. Dicke CPU und schwache Grafikkarte bspw.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Hallo,

ich habe mich nun endlich dazu entschlossen einen neuen PC zu kaufen:-D. Da ich ein Gamer bin sollte es natürlich kein einfacher Office-PC sein, kommende NextGen Spiele wie GTA5 oder CoD Advanced sollten mit maximaler Auflösung ruckelfrei laufen. Auch Battlefield Hardline sollte mit recht guter Auflösung laufen :].
Da ich aber nicht nur den PC fürs Spielen nutze, sondern auch für Bildbearbeitungsprogramme usw. dachte ich mir, dass der neu Intel Core i7-4790K eine passende CPU wäre:B.
Ich hoffe ich hänge hiermit die Latte nicht zu hoch, aber der PC sollte mindestens 3-4 Jahre ziemlich alle Spiele, wenn auch nicht mit maximaler Auflösung schaffen.
Die Grafikkarte sollte jetzt keine GeForce® GTX™ TITAN Black sein. Eine Mittelklasse Grafikkarte welche nach 1-2 Jahren ausgetauscht werden muss, um die neusten Games zum Laufen zu bringen, reicht vollkommen.
PS: Ich bedanke mich schon im Voraus für eure Hilfe
was möchtest Du denn ausgeben?

Ohne Übertaktung solltest Du einen Xeon E3-1230v3 oder 1231v3 nehmen für 210€, die sind fast identisch zum Core i7-4770. Mainboard H97 Chipsatz ca 80€, 2x8GB RAM ca 120€, Festplatte je nach Bedarf ab 1000GB (45€), eine SSD zum schnellen Arbeiten mit 120GB (70€), Gehäuse ca 50-70€, Netzeil 450-550W Markenmodell 60-80€. Als Grafikkarte eine AMD R9 280X für 240€ oder maximal eine R9 290 für 340€, alles drüber wäre rausgeschmissenes Geld, da nur ca. 10% schneller für enormen Aufpreis. Laut Deinen Angaben würde die R9 280X völlig reichen, die R9 290 wäre halt nochmal ca 20-25% schneller und ihren Aufpreis durchaus wert.
 
TE
E

en3rgizer

Benutzer
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
Danke für eure schnellen Antworten. Also zum Preis, viel mehr als 1000-1100€ wollte ich eigentlich nicht ausgeben. Ich bin mir nun eigentlich nur noch bei den Prozessoren nicht sicher. Einerseits hat der neue Intel Core i7-4790K einen Basistakt von 4Ghz und einen Turbomodus mit bis zu 4.4Ghz und kann zusätzlich übertaktet werden. Auf der anderen Seite ist der Xeon E3-1230v3 oder 1231v3 super im P/L Vergleich und dennoch fast identisch schnell wie der Hasweel i7. Was würdet ihr an meiner Stelle tun? (Übertakten macht die CPU schneller, aber könnte ich so auch mein PC z.B. ein Jahr länger ohne Aufrüstung fürs Spielen nutzen? Was wäre ein empfohlenes Motherboard für den i7-4790K?)
Bei der Grafikkarte werde ich dann höchstwahrscheinlich zu der AMD R9 280X für 240€ greifen, welche dann nach 2-3 Jahren, je nach Bedarf, gegen eine Bessere ausgetauscht wird.
16Gb RAM hätte auch ich in den PC gepackt, sowie eine 120GB SSD für Windows und Programme und eine 2TB HDD.

Wenn ich den Xeon reinhaue dann wird mein PC höchstwarscheinlich so aussehen:

|Intel Xeon E3-1231v3 Box, LGA1150|217,35 €
|ASUS H97M-PLUS, Sockel 1150, mATX|87,14 €
|be quiet! Shadow Rock 2|38,69 €
|4GB G.Skill PC3-12800U CL11-11-11-28|35,02 €
|4GB G.Skill PC3-12800U CL11-11-11-28|35,02 €
|4GB G.Skill PC3-12800U CL11-11-11-28|35,02 €
|4GB G.Skill PC3-12800U CL11-11-11-28|35,02 €
|Zalman Z11 Plus Midi Tower - schwarz, ohne Netzteil|53,27 €
|Thermaltake Smart Power 630W|50,76 €(Die Website schlug mir kein kleineres Netzteil vor)
|Club 3D Radeon R9 280X royalQueen, 3GB DDR5|244,39 €(Es gibt viele AMD R9 280X ich hoffe das ist die Richtige)
|Toshiba DT01ACA Series 2TB, SATA 6Gb/s|67,56 €
|Kingston SSD V300 120GB SATA III|57,66 €
|Rechner - Zusammenbau|29,99 €

Gesamtpreis: 986,89 €

Erstellt auf www.harwareversand.de
 
Zuletzt bearbeitet:

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Der Prozessor ist noch immer relativ unwichtig im Spielerechner. Im Prinzip ist jede Vierkern/-thread Intel oder 3-/4-modulige AMD AM3+ CPU ab ca. 100€ gut geeignet.
Ab da entscheidet hauptsächlich die Grafikkarte über die Performance.

Mit der R9 280X hast du da eine gute Wahl getroffen. Ziemlich schnell, 3GB VRAM... die RoyalQueen hat uU. Schwankungen in der Fertigungsqualität.
Vlt. greifst du lieber zB zur ASUS 280X DirectCU II TOP.

Der Xeon E3-1231v3 ist ein toller Prozessor. Der wird lange ausreichen, auch ohne Übertaktungsmöglichkeit.
Ich würde ihn aber nicht auf ein µATX Board setzen, wenn es nicht unbedingt sein muss. Das ASRock H97 Pro4 ist "normal" groß und hat zudem noch PCIe x1 Slots.
Du weißt ja nie, ob du so einen für eine zukünftige Steckkarte brauchst.

8GB RAM sind eigentlich ausreichend. RAM kauft man aber nicht in einzelnen Modulen, sondern besser in "Kits". Also einem Paket von 2, 3, oder 4, je nachdem,
RAM Riegeln, die zusammen auf Funktionalität getestet worden sind.
Da reicht eigentlich ein 2x 4GB DDR3 Kit mit 1600Mhz und einer Maximalspannung von 1.50V. Wie zB das Crucial Ballistix Sport Kit. Aber du kannst auch gern ein
16GB Kit verbauen, wenn dir das wichtig ist.

Als SSD würde ich gleich eine 256GB Crucial MX100 wählen. Du hast nicht immer völlige Kontrolle, was auf die Systemplatte geschrieben wird. Platz schadet nie.
(Und wenn du zuviel davon hast, klatsch einfach dein aktuelles Lieblingsspiel drauf.)
edit: Die MX100 ist evtl. erst ab DI verfügbar. Wenn's eilig ist, kannst du auch die Crucial M500 nehmen.

Das Cooler Master G550M ist ein modulares Netzteil, d.h. du kannst nichtbenützte Kabelstränge abstecken. Was den Innenraum aufgeräumter macht und auch dem
Lufstrom hilft. Außerdem unterstützt es Haswell Prozessoren und deren Stromsparmechanismen.

Ach ja, HWV wird den Prozessorkühler aus Sicherheitsgründen nicht einbauen. Da wirst du unweigerlich selber ran müssen. (Da dies beim PC Zusammenbau eh die aufwändigiste
Prozedur ist, kann man eigentlich überlegen, den Zusammenbau nicht mitzubestellen.) Wie jedes gute moderne Gehäuse hat das Z11 aber eine Aussparung auf der
Rückseite des Mainboards, sodass du es wenigstens nicht ausbauen musst, wenn du den Kühler anbringst.

Und noch mal der obligatorische Hinweis, wie du bei HWV noch ein paar Euros sparen kannst. Du musst den Konfigurator nicht verwenden, um deinen PC zusammenzustellen.
Am besten suchst du deine Wunschkomponenten per PCGH Preisvergleich und gehst von der jeweiligen Produktseite zu HWV und legst sie dann in den Warenkorb.
Den Zusammenbau legst du dann einfach dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
E

en3rgizer

Benutzer
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
Vielen Dank für Ihre großartige Unterstützung. Ich habe nun eigentlich nur mehr ein kleines Bedenken und zwar: Wenn man bei HWV (PC-Konfigurator) das von Ihnen empfehlet Board auswählt so kann der Xeon E3-1231v3 nicht mehr ausgewählt werden, verkehrt genau das Gleiche. Sind die Komponenten untereinander nicht kompatibel oder ist die ein kleiner Bug auf der Website???
Nochmals Danke für den Tipp für die Sparfüchse unter uns =).
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Doch, die Komponenten sind kompatibel (s. ASRock Webseite). Aber wie gesagt, würde ich den Konfigurator gar nicht verwenden, sondern die Komponenten "einfach so"
in den Warenkorb legen.
Der Konfigurator berücksichtigt nicht alle möglichen Kombinationen. Und neigt dazu, Hardware "auf Nummer sicher" auszuwählen, damit es unmöglich ist, inkompatible
Komponenten zusammenzustellen. (Das ist für Kunden ohne Erfahrung oder Hilfe natürlich nützlich.)

So ist zB die Auswahl der Prozessolüfter beschränkt oder Netzteile überdimensionert (weil Grafikkartenhersteller vom worst-case, also billigsten und wenig effizienten Netzteilen ausgehen,
um die Anforderungen für ihre Produkte festzulegen).
 

Peacemaker-666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.04.2010
Beiträge
170
Reaktionspunkte
23
Die Konfiguratoren auf den Seiten blocken öfter auch mal sinnvolle Sachen. Zum Beispiel Netzteile mit weniger Watt, die für deinen PC vollkommen ausreichend sind. Bin grad noch in der Bahn, ich stelle dir aber gleich was zusammen, wenn ich zuhause bin.

Mobil gesendet
 

Peacemaker-666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.04.2010
Beiträge
170
Reaktionspunkte
23
Das wäre mal mein Vorschlag für 1009€ inkl. Zusammenbau. Zum Zusammenstellen habe ich die Komponenten über Geizhals zusammengesucht. Dort musst du dann auf das Logo von Hardwareversand klicken und darüber in den Warenkorb legen, da sich dadurch nochmal ein paar Euro sparen lassen. Evtl. ein bisschen runter scrollen, bis der Eintrag von Hardwareversand erscheint.


Prozessor: Intel Xeon E3-1231 v3, 4x 3.40GHz, Sockel-1150, boxed
Mainboard: ASRock H97 Pro4
Kühler: Scythe Katana 4
RAM: Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 16GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24
Netzteil: be quiet! Straight Power E9-CM 480W ATX 2.4
Gehäuse: BitFenix Shinobi schwarz (wie üblich Geschmackssache)
Laufwerk: Samsung SH-224DB schwarz, SATA, bulk
Festplatte: Seagate Barracuda 7200.14 2TB, SATA 6Gb/s
SSD: Crucial MX100 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s
Grafikkarte: Sapphire Vapor-X Radeon R9 280X Tri-X OC, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, full retail
Zusammenbau

Der Katana 4 wird übrigens von Hardwareversand verbaut, keine Sorge. Der hat unter 500g. Und für eine CPU, die du nicht übertaktest reicht der aus und ist nochmal ein Stück kühler und leiser als der Standardlüfter.
 
TE
E

en3rgizer

Benutzer
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
Nochmals vielen Dank für eure Hilfe. Im Folgenden angehängtem Bild sind die Komponenten aufgelistet. Mein Vater und ich werden den PC selbst „zusammenschrauben“, da wir darin bereits aus früherer Zeit Erfahrung haben und mal ehrlich 30€ für den Zusammenbau ist meiner Meinung nach etwas viel.
Ihr werdet merken dass der Prozessorkühler fehl, den werde ich in einiger Zeit nachbestellen, denn ich muss unter der magischen 1000€ Grenze bleiben ;).
Falls ich noch einen Fehler findet bitte meldet euch :).

pc.JPG
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Schaut gut aus. Das Netzteil ist zwar recht teuer, aber gut. (Ich hab ein Vorgängermodell der 480W Straight Power Serie.)
Falls du doch erst mal nur 8GB RAM nähmst, ginge sich locker der Arctic Cooler Freezer 13 CO aus. :-D
Denn leistungsmäßig wirst du die zusätzlichen 8GB nicht merken. Und später, wenn die Kiste schon mal läuft, ist es weitaus angenehmer,
einfach zwei zusätzliche RAM Riegel zu installieren, als den Prozessorkühler zu wechseln... :)

Oh, und falls ein altes DVD Laufwerk über wäre, warum nicht weiterverwenden? Heutzutage ist es nur noch gut, um das Betriebssystem
zu installieren, Sicherungskopien und Audio/Video/Photo CDs zu brennen. Als Kopierschutzmechanismus hat es so gut wie ausgedient.
Und immer öfter bringt es nicht mal was, Spiele von DVD zu installieren, weil vor dem Spielstart sowieso erst mal ein mehrere GB großer
Patch gezogen wird... :-D
 
Zuletzt bearbeitet:

Peacemaker-666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.04.2010
Beiträge
170
Reaktionspunkte
23
Mein Vater und ich werden den PC selbst „zusammenschrauben“, da wir darin bereits aus früherer Zeit Erfahrung haben und mal ehrlich 30€ für den Zusammenbau ist meiner Meinung nach etwas viel.
Ihr werdet merken dass der Prozessorkühler fehl, den werde ich in einiger Zeit nachbestellen, denn ich muss unter der magischen 1000€ Grenze bleiben ;).
Falls ich noch einen Fehler findet bitte meldet euch :).

Anhang anzeigen 7144
Wenn du den PC eh selber zusammenbauen willst, wäre es besser, auf Mindfactory zu bestellen, weil da die Komponenten selber etwas günstiger sind. Die verlangen allerdings 100€ für den Zusammenbau, deswegen habe ich die Auflistung jetzt erst mal auf Hardwareversand gemacht. Für Mindfactory sähe mein Vorschlag dann so aus: Warenkorb für 954€. Die Idee von svd unterstütze ich übrigens, dass du erst mal nur 8GB RAM nimmst und dafür dann einen besseren Lüfter. RAM ist wesentlich leichter und schneller nachzurüsten als ein Lüfter.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
E

en3rgizer

Benutzer
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
Artikelinformationen
AnzahlEinzelpreisGesamtpreis
http://www.mindfactory.de/images/product_images/80/958505_0__8585395.jpg 3072MB Sapphire Radeon R9 280X Vapor-X Tri-X OC Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)

Als Geschenk verpacken: Nein

Artikelnummer: 8585395
Lagernd | > 5 St.
1 € 276,98*


€ 276,98*


http://www.mindfactory.de/images/product_images/80/960054_0__61962.jpg Intel Xeon E3-1231v3 4x 3.40GHz So.1150 BOX

Als Geschenk verpacken: Nein

Artikelnummer: 61962
Lagernd | > 5 St. (weitere sind unterwegs)
1 € 240,19*


€ 240,19*


http://www.mindfactory.de/images/product_images/80/964957_0__62180.jpg 256GB Crucial MX100 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC (CT256MX100SSD1)

Als Geschenk verpacken: Nein

Artikelnummer: 62180
Bestellt | wird am 30.6.2014 erwartet
1 € 83,70*


€ 83,70*


http://www.mindfactory.de/images/product_images/80/778948_0__8414475.jpg 2000GB Seagate Desktop HDD ST2000DM001 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s

Als Geschenk verpacken: Nein

Artikelnummer: 8414475
Lagernd | > 5 St.
1 € 77,81*


€ 77,81*


http://www.mindfactory.de/images/product_images/80/961262_0__8587869.jpg ASRock H97 Pro4 Intel H97 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX Retail

Als Geschenk verpacken: Nein

Artikelnummer: 8587869
Lagernd | > 5 St.
1 € 70,60*


€ 70,60*


http://www.mindfactory.de/images/product_images/80/794504_0__8428808.jpg 8GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit

Als Geschenk verpacken: Nein

Artikelnummer: 8428808
Lagernd | > 5 St. (weitere sind unterwegs)
1 € 60,80*


€ 60,80*


http://www.mindfactory.de/images/product_images/80/937512_0__8565827.jpg 550 Watt CoolerMaster G550M Modular

Als Geschenk verpacken: Nein

Artikelnummer: 8565827
Bestellt | wird am 1.7.2014 erwartet
1 € 52,84*


€ 52,84*


http://www.mindfactory.de/images/product_images/80/799205_0__8433236.jpg Zalman Z11 Plus mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz

Artikelnummer: 8433236
Bestellt | wird am 1.7.2014 erwartet
1 € 51,11*

€ 51,11*

http://www.mindfactory.de/images/product_images/80/891967_0__49683.jpg be quiet! Shadow Rock 2 Tower Kühler

Als Geschenk verpacken: Nein

Artikelnummer: 49683
Lagernd | nur noch 1 St. (weitere sind unterwegs)
1 € 34,61*


€ 34,61*


http://www.mindfactory.de/images/product_images/80/853099_0__8483683.jpg Samsung SH-224DB/BEBE DVD-RW SATA 1.5Gb/s intern schwarz Bulk

Als Geschenk verpacken: Nein

Artikelnummer: 8483683
Lagernd | > 5 St.
1 € 12,54*


€ 12,54*


Zwischensumme:€ 961,18

Schlussendlich glaube ich, dass ich viele eurer Tipps umgesetzt habe ;). Das zu teure Netzteil tausche ich noch gegen das von svd empfohlene Netzteil aus und die 16GB RAM wurden auf 8GB reduziert.
Ich möchte euch nochmal danken :) und falls es noch was zu bemängeln gibt bitte melden :).
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Wenn ich mir jetzt ein System zusammenstellen müsste, sähe es wohl ziemlich ähnlich aus. Viel mehr für's Geld kriegst du, glaub ich, nicht.
Aber mal gucken, ob Peacemaker noch was entdeckt. :)
 
TE
E

en3rgizer

Benutzer
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
Jop wenn niemand mehr was zu bemängeln hat, dann werden die Komponenten für den PC am Monat bestellt.
Der PC
 
Zuletzt bearbeitet:

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Boah, mir fällt das jetzt erst auf. Der E3-1231v3 ist bei Mindfactory unverhältnismäßig teuerer, als anderswo! Das sind ja über 30€ Unterschied.
Also, 30€ für 100MHz finde ich gar nicht okay. Das ist ja schon bald der Schritt von der "280X" auf die "290 Tri-X OC"...
Falls du bei Mindfactory bleiben möchtest, würde ich sogar "nur" ein H87 Board und den E3-1230v3 nehmen, dafür die Grafikkarte nochmal upgraden...

Stell das lieber nochmal bei HWV zusammen und vergleiche die Preise.

edit: Ah, da war das Updaten der Preisliste wohl verspätet. Sieht doch gleich besser aus. :-D
 
Zuletzt bearbeitet:

Peacemaker-666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.04.2010
Beiträge
170
Reaktionspunkte
23
Aber mal gucken, ob Peacemaker noch was entdeckt. :)
Wird von mir so abgesegnet ;) Das Netzteil macht einen guten Eindruck und mit dem starken CPU-Lüfter hast du ein leises und kühles System.

Was die Preise bei Mindfactory angeht, schwanken die da teilweise innerhalb von einigen Stunden sehr extrem. Abends/nachts sind die meistens güntiger und ich glaube, ab 22:00 Uhr fallen sogar die Versandkosten weg. Habe das im Let's Play-Forum gemerkt, wo ich einen PC zusammengestellt habe, der war dann nachts 80€ günstiger und am nächsten Tag 120€ teurer. Kann also gut sein, dass der Preis für den Xeon innerhalb der nächsten Stunden wieder um 40€ fällt.

Hat ein bisschen was von Börsen-Spekulation :-D
 
TE
E

en3rgizer

Benutzer
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
Wow da sind ja echt krasse Preisschwankungen :-D. Wenn es die CPU mal wieder zum Normalpreis gibt dann schlage ich sofort zu :).
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Ich finde lediglch den Kühler ETWAS zu viel, da der an sich zum Übertakten gedacht ist - aber er schadet natürlich nicht ;) und der Preis für den Xeon: das kann irgendwie nicht sein, der kostet an sich nur 210€ ^^ dann könntest Du nämlich wiederum doch ein 2x8GB-Kit beim RAM nehmen, was für Deine Bild/Videobearbeitung durchaus nicht verkehrt wäre.

Oder vlt doch nochmal hardwareversand.de über den preisvergleich nehmen, deren Preise sind idR was stabiler und schwanken nicht so wie bei mindfactory, die extrem "aggressiv" in ihren Preisangeboten sind
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.402
Reaktionspunkte
3.783
Ich finde lediglch den Kühler ETWAS zu viel, da der an sich zum Übertakten gedacht ist - aber er schadet natürlich nicht ;)

nja
Glaubenssache, ich finde das ein Kühler der Sorte eher besser ist als der Boxedkühler und denn ein nebeneffekt das man gut Wärme abführen kann, ist ja nicht das man den außerhalb der Spezifikation betreiben kann, sondern auch im Normbereich einfach leiser ist
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
nja
Glaubenssache, ich finde das ein Kühler der Sorte eher besser ist als der Boxedkühler und denn ein nebeneffekt das man gut Wärme abführen kann, ist ja nicht das man den außerhalb der Spezifikation betreiben kann, sondern auch im Normbereich einfach leiser ist
natürlich ist der besser als ein BoxLüfter, aber ob es einer für 35-40€ sein "muss" und nicht einer für 20-25€ ohne OC genauso leise ist: das ist der Punkt ;)


UND vor allem: der Kühler ist 16cm hoch, das kann knapp werden - hab auf die Schnelle nichts zum Zalman-Gehäuse gefunden, wie hoch die Kühler sein dürfen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.402
Reaktionspunkte
3.783
hmmm, ich weiß nicht, ist 16cm nicht doch noch eine normale höhe?
 

Peacemaker-666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.04.2010
Beiträge
170
Reaktionspunkte
23
natürlich ist der besser als ein BoxLüfter, aber ob es einer für 35-40€ sein "muss" und nicht einer für 20-25€ ohne OC genauso leise ist: das ist der Punkt ;)
Wäre eigentlich auch meine Empfehlung gewesen, aber geldmäßig hat es ja gepasst. Habe dummerweise nicht auf die Höhe geachtet.

UND vor allem: der Kühler ist 16cm hoch, das kann knapp werden - hab auf die Schnelle nichts zum Zalman-Gehäuse gefunden, wie hoch die Kühler sein dürfen...
Könnte wirklich knapp werden. Overclock3D :: Review :: Zalman Z11 Plus Review :: The Build ... Dann besser auf Nummer Sicher gehen und einen kleineren Kühler kaufen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
hmmm, ich weiß nicht, ist 16cm nicht doch noch eine normale höhe?

Für OC-Kühler ja, aber so unter 35-40€ sind die meisten eher 12 bis 15cm. Siehe hier: CPU-K selbst wenn man die ohnehin höheren Tower-Kühler nimmt sind bei den PWM-Kühlern für So1150/1155 von ca 160 Modellen 117 "bis 16cm", 45 sind "bis 15cm" und nur 50 über 16cm.

Bei Gehäusen ATX mit USB3.0 und Grafikkartenlänge ab 30cm ggibt es ca 280 Modelle, und nur bei 165 wird klar angebeben, dass auch Kühler ab 16cm Patz haben, bei 68 ist es unbekannt, bei ca 50 also gehen nur Kügler unter 16cm rein. PC-Geh und bei Gehäusen, die für weniger lange Grafikkarten gedacht sind, steigt die "Chance", dass keine hohen Kühler reinpassen, weil die eher für nicht-Gaming gedacht sind.
 
TE
E

en3rgizer

Benutzer
Mitglied seit
27.06.2014
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
Ein Freund von mir hat herausgefunden, dass diese Grafikkarte nicht in das Gehäuse passt so habe ich dies geändert und kaufe nun ein Sharkoon T28 Midi Tower Gehäuse. Hier hat die Grafikkarte „bequem“ platz. Des Weiteren ist mir aufgefallen dass die Preise am späten Nachmittag (nach 17 Uhr) sehr strak fallen und ich so 16gb RAM einbauen könnte ohne die 1000€ Grenze zu überschreiten. Sollte ich nun die bessere Grafikkarte einbauen oder die 16GB RAM. Übrigens, Videoschneiden usw. mach ich nur als Hobby ;).
https://www.mindfactory.de/shopping...220e4e6f5bc2db1128192bbb1967749463aeb3ecbbc55
So und auch der Kühler wurde verkleinert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Wenn es zwischen Grafikkarte und RAM schwankt und das mit Video&Bild nicht SO wichtig ist, ob da nun ein paar Prozent schneller gerendert wurd, dann lieber die bessere GRaka nehmen als mehr RAM
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.402
Reaktionspunkte
3.783
streich die 16 und nimm 8 dann kannste schon wieder Geld einsparen in anbetracht dessen, das man sich schon anstrengen muss 6GB voll zu machen
 

Peacemaker-666

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.04.2010
Beiträge
170
Reaktionspunkte
23
Oben Unten