Frau Nyx rüstet auf

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
5.975
Reaktionspunkte
1.968
Frau Nyx rüstet auf

Hallo zusammen,

mein System wird bald vier Jahre alt und so langsam wollte ich dann doch mal wieder was verändern.
Als Grafikkarte besitze ich nun eine RTX2080 von MSI, was natürlich zu einer Verbesserung bei einigen Titeln geführt hat.
Der Unterbau ist nun aber eigentlich nicht mehr so ideal für die GraKa (nehme ich mal an :-D).

Abgesehen vom RAM geht es mir vor allem um CPU und Board.

Derzeit ist ein Intel Xeon E3-1231v3 und ein MSI Z97 Gaming 5 drin. Die wurden mir hier anno dazumal empfohlen und haben mir nun lange gute Dienste geleistet.

Aber jetzt soll was frisches rein.
So ansatzweise hatte ich mal geschaut und mir den Intel Core i7 8700K 6x3,7 GHz (1151) rausgesucht.
Sollten sechs Kerne nicht erstmal ausreichen? Bin da leicht ahnungslos. :-D

Beim Board hatte ich mit dem MSI Z370 Gaming M 5 geliebäugelt. Oder besser auf ein Z390 gehen?

Edit: Halt! Beim Board wohl eher das hier: https://www.mindfactory.de/product_...90-So-1151-Dual-Channel-DDR4-ATX_1277021.html

Gute Kombination? Das muss erstmal halten. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.799
Bist Du zwingend auf Intel fixiert, oder dürfte es auch AMD sein?

Wegen "K"-CPU und "Z"-Chipsatz, Du hast vor, zu übertakten? Falls nein, brauchst Du weder den 8700K, noch den "Z"-Chipsatz.

EDIT: Es gibt genügend Tests, die zeigen, dass 8700 und 8700k non OC sich leistungsmäßig nur absolut marginal unterscheiden. Für Bencher vlt. interessant, aber in der Praxis nicht bemerkbar.

Ich persönlich würde daher immer zur "non k" Version greifen, da ich eh nicht (mehr) übertakte. Das (kleine) Plus an Leistung wird nämlich mit deutlich intensiverer Kühlung erkauft und wenn man, wie ich, ein "Silent" System bevorzugt und trotzdem keine WaKü verwenden möchte, der fährt imho besser so.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.854
Reaktionspunkte
6.035
... ich dachte erst auf Doppel-D, aber dann hab ich registriert das du andere ... Hardware ... meinst. :O :S

Eine RTX2080 ist schon nicht verkehrt, allerdings würde ich, wenn es wirklich etwas länger halten soll, auf eine Intel 8-Kern CPU umsteigen bzw. aufrüsten, sofern du wirklich nur spielen möchtest. Kommen noch andere Dinge dazu, Videoschnitt, Rendern etc.pp., d.h. Programme, die wirklich mehrere Threads über einen längeren Zeitraum ausführen, dann würde ich zu einem Ryzen greifen. Fairerweise muss man aber sagen, dass sich das in Geld umgerechnet nur noch wenig nimmt.

Ich hab mir "vor kurzem", August 2018, einen Ryzen 2700X mit einem guten Board und 16GB RAM gegönnt ... hätte ich einen 6-Kern Intel genommen, so wie du es jetzt planst, hätte ich nur ~150 EUR gespart. Allerdings ist das hier mein Büro-Rechner und keine Daddel-Maschine. :|
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.276
Reaktionspunkte
3.764
Website
rpcg.blogspot.com
Sagen wir so, im Zweifel wirst du bei maximal fünf Prozent der Spiele 1 bis 5 Frames mehr gewinnen, wenn du dir eine neue CPU und alles was dazugehört kaufst ... solltest du dir also gut überlegen.
Der Witz ist ja, dass CPUs seit Jahren so schnell sind, dass sie gar nicht mehr gefordert werden. Schaue dir die Konsolen an, deren APUs haben einen CPU Teil, das ist auf älterem Netbook Niveau.
Nicht umsonst sind moderne Spielenotebooks kaum langsamer als ihre Desktop-Pendants obwohl die Notebook CPUs maximal 2/3 der Leistung von Desktop CPUs haben.

Heute entscheidender als die CPU sind vor allem Grafikkarte sowie SSD / Festplattentempo. Soll heißen, heutige Spiele mit 50+ GB Datenmenge und großen HD Texturen wollen eben auch erst mal geladen und in den Speicher geschaufelt werden. Da ist also eine schnelle "Infrastruktur" gefragt.

D.h. wenn du nicht aufrüsten musst (so wie ich vor ein paar Monaten weil das Mainboard kaputt ging), dann lohnt sich das heutzutage kaum, da es praktisch keine Anwendungen gibt, welche die Mehrleistung moderner CPUs wirklich ausreizen.

Ich bereue den Kauf meines Core i7 8700k keinesfalls allerdings merke ich eben im Alltagsbetrieb keinen Unterschied zum vorherigen i5 3570k. Was ich merke ist die neue Grafikkarte und vor allem im Normalbetrieb die neue SSD, die merklich flotter ist als die SSD im alten Rechner.
 
TE
Nyx-Adreena

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
5.975
Reaktionspunkte
1.968
Sagen wir so, im Zweifel wirst du bei maximal fünf Prozent der Spiele 1 bis 5 Frames mehr gewinnen, wenn du dir eine neue CPU und alles was dazugehört kaufst ... solltest du dir also gut überlegen.

Bei AC Odyssey habe ich außerhalb der Hubs 55-60 FPS; in den Städten, die mehr CPU fordern, sind es ca. 45. Das ist schon ein deutlicher Sprung im Vergleich zu vorher und viel angenehmer, aber ich würde mir von einer neuen CPU dennoch mehr Stabilität erhoffen.
Und es kommen ja noch mehr Spiele, beiden ich die Sorge habe, dass der Xeon da einfach der Flaschenhals wird.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.799
Ich bin schon etwas auf Intel fixiert, obwohl ich mich da gerne eines Besseren belehren lasse.

Ich habe momentan auch noch einen Intel, aber ich plane, ihn im Laufe dieses Jahres zu ersetzen. Intel ist natürlich nach wie vor keine schlechte Wahl, aber AMD hat m. E. in den letzten Jahren ordentlich aufgeholt und bietet aktuell mehr Leistung für's Geld.

Ich liebäugle aktuell mit den neuen Ryzen 3000, die im Sommer erscheinen sollen. Sollten diese sich aber, wider Erwarten, als Flop herausstellen, wäre meine Wahl wohl ein i7 8700 (wie gesagt, ohne "K")
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.854
Reaktionspunkte
6.035
Ich würde immer die K-Version wählen, wenn mit einem guten Kühler, ich hab einen Noctua, kannst du zum Ende hin für ganz wenig Geld, um genau zu sein: nüscht, noch einiges an Leistung herauskitzeln. Meine CPU, natürlich als K-Variante, läuft anstatt mit 3.4GHz auf allen Kernen jetzt mit 4.3GHz auf allen Kernen unter Last.

Dieser Leistungszuwachs ist mess- und spürbar, vor allem in Verbindung mit einer potenten Grafikkarte das bei einem Spiel dann doch alles etwas flüssiger läuft, die Ladezeiten schneller sind etc. ... aber, fairerweise muss man sagen, dass ich diese Mehrleistung mit einem deutlich höherem Stromverbrauch erkaufe. Aber wie ich meinte, die CPU taktet auf diesen Wert nur unter Last. :top:
 
TE
Nyx-Adreena

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
5.975
Reaktionspunkte
1.968
Oh ja. Die Kühlung. Darüber habe ich noch nicht so richtig nachgedacht.

Mir wurde eine geschlossene Wasserkühlung empfohlen, aber da habe ich immer Visionen von austretender Kühlflüssigkeit, die meinen Rechner zerlegt
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.424
Reaktionspunkte
2.496
Hab mir damals auch die k Version von meinem geholt, obwohl ich nicht übertakte (i7 6700k).

Der Preisunterschied war nicht allzu gravierend, also wieso nicht - hat ja auch im Standardtakt schon 500MHz mehr.
Falls man doch mal mehr Leistung brauchen sollte bzw. haben möchte, könnte man immer noch übertakten.

Wenn du mit dem Geld vom Preisunterschied her nicht wesentlich was besseres anzustellen weißt, bzw. du nicht wirklich darauf angewiesen bist und eh schon ein Auge auf dem k hast, dann wieso nicht?

Noctua Kühler, wie Rab erwähnt hat, sind super - habe auch einen.
Da musst du nur schauen, dass die auch mit dem Mainboard kompatibel sind, aber da gibts auf deren Seite ne eigene Liste dafür.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.799
Noctua Kühler, wie Rab erwähnt hat, sind super - habe auch einen.
Da musst du nur schauen, dass die auch mit dem Mainboard kompatibel sind, aber da gibts auf deren Seite ne eigene Liste dafür.

Dito. Ich habe meinen nun schon seit über 12(!) Jahren in Gebrauch. Das einzige, was ich bislang wechseln musste, ist der Lüfter gewesen.

Neue Sockel? Kein Problem, denn von Noctua gibt's auch immer wieder passende "Mounting Kits", die eine Montage auch bei neuen Sockeltypen ermöglichen. Und das sogar kostenlos (wenn man die Originalrechnung als "Beweis" vorlegen kann).

Für mich ist Noctua ein Musterbeispiel an Nachhaltigkeit. :)
 
TE
Nyx-Adreena

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
5.975
Reaktionspunkte
1.968

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.276
Reaktionspunkte
3.764
Website
rpcg.blogspot.com

Das Board finde ich ein wenig überdimensioniert, musst du sehen, ob du das alles brauchst.

Hier mal meine Komponenten, die ich im September / Oktober bei Mindfactory gekauft habe:

Intel Core i7 8700K 6x 3.70GHz
Noctua NH-U9B SE2 Tower Kühler
16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000 DIMM CL16-18-18-38 Dual Kit
MSI Z370 PC PRO
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.391
Reaktionspunkte
5.799
Ahja, auch nicht ganz unwichtig:

Man sollte checken, ob Board und Speicher kompatibel sind. Üblicherweise finden sich dazu bei jedem Hersteller entsprechende Listen.

Es *kann* zwar trotzdem einwandfrei funktionieren, aber besser ist es, auf Nummer sicher zu gehen. ;)
 
TE
Nyx-Adreena

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
5.975
Reaktionspunkte
1.968
Ahja, auch nicht ganz unwichtig:

Man sollte checken, ob Board und Speicher kompatibel sind. Üblicherweise finden sich dazu bei jedem Hersteller entsprechende Listen.

Es *kann* zwar trotzdem einwandfrei funktionieren, aber besser ist es, auf Nummer sicher zu gehen. ;)

Der wird auch neu gemacht. Es bleiben nur die zwei Festplatten, das DVD-Laufwerk :-D und das Netzteil, das noch recht neu ist und ausreichen sollte. Hoffe ich. :-D
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Also, ich würde eher nen Ryzen nehmen, etwas schwächer, aber dafür auch deutlich günstiger. Aber wenn Dir 100-200€ mehr egal sind und du gern die maximale Leistung willst, die man bekommt, ohne gleich über 500€ für die CPU auszugeben, dann nimm den Intel.
 
TE
Nyx-Adreena

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
5.975
Reaktionspunkte
1.968
Vielen lieben Dank euch. :)

Ich werde berichten. :-D
 
Oben Unten