Facebook: KI erkannte 97% der Hassreden, bevor Nutzer diese meldeten

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Äh, was?

"Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde."
(Gott bastelt Wasser, Land, Sonne, Mond, Tiere und Menschen)
" Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut."


Leut Hiob 2,2 ist Satan nur jemand, der "die Erde durchstreift":
Da sagte Jahwe zum Satan: "Wo kommst du her?" "Ich habe die Erde durchstreift", erwiderte dieser, "und bin auf ihr hin und her gezogen."
Ich finde es übrigens spannend, dass es sowohl zu Satan als auch Teufel zwei unterschiedliche Wikipedia Artikel gibt, die teils übereinstimmen teils aber auch stark zwischen Teufel und Satan unterscheiden.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.301
Reaktionspunkte
7.186
Ja Wiki. Da steht stellenweise auch großer Murks. Gilt nicht für alles. Aber bei einigen Artikeln weiß ich 100% daß da Murks da steht. Und wenn man korrigiert wird der Originalautor "böse" und reagiert trotz Referenzen und Quellennachweise nicht auf Hinweise daß er falsch liegt.
 

Cybnotic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
443
Reaktionspunkte
62
Diese mißmutige Sicht macht durchaus Sinn aus dem Blickwinkel von denkfaulen Gestalten, welche dieses Narrativ dann allzubemüht sind weiter in den Massen zu verankern, was ja dann auch hier, explizit bei Dir, funktioniert hat. (Hat anbei alte christliche Tradition, die Welt ist von Satan, und weil es in der Bibel steht, muß es auch so bleiben, auch wenn man fleißig hier und da daran mitwirken muß, daß es so bleibt, und dann weißt auch wo und seit wann diese Form der Auffassung hier Fuß gefaßt hat.)

Nun bist Du ja ein bewußtes menschliches Wesen mit Rückgrat und lehnst die Narrative der anderen als nicht Deine einfach ab, das ist klug. Das Posting von Dir muß indemfall einfach ein Ausrutscher gewesen sein.

Faktisch gesehen ist das Leben hier auf Erden ein Leben im Überfluß, Dank technischer Entwicklung hätte jeder sogar immer mehr Freizeit und Reichtum zu Verfügung, komischerweise müßen alle immer mehr Buckeln und haben weniger Cash in der Täsch. Zudem werden die Lebensumstände der Menschen durch irre Ideologien und Regulierungen immer lebensunwerter.

Ja aber sei das ein Zufall? :-D Glaubst Du die Menschen machen das selber? Oder braucht es hier eher ein Haufen Parasiten hinter den Kulissen, welche die Strukturen etablieren, welche hier leidend machen, um die eigenen minderwertige Existenz aufrechtzuerhalten und wäre das alles anderes wenn diesen Parasiten in die Lösung geholfen wird? Fragen über Fragen.

Jetzt schau ma mal! :-D
Also erstmal ist das keine Missmutige Sicht , sondern ein Subjektive , Objektive :) Wie übrigens jede "Objektive" auch ;) Auch ist der Begriff Böse nicht unbedingt ein Christlicher.. oder bezweifelst du im Erst das es das Böse gibt, auch wenn jeder darin was anderes sehen mag ;)
Was die Ausrutscher angehen, die passieren auch mir, aber meistens weil ich Ironie Tags falsch einsetze oder schlicht davon ausgehe das was ich verstehen kann das andere auch müssen.
Ja du hast absolut Recht mit der Aussage, das die Welt ( Natur ) gerade die Menschen mit Überfluss überhäuft, was unter anderen aber Politisch Missbraucht wird.
Aber was deine Religiösen Ansichten anbelangt da kannst du doch nicht die Wahrheit für dich beanspruchen sondern wie jeder Glaube auch nur Glauben ;) Denn wenn ich mit den Religionen nicht konform gehen, ich halte nicht umsonst die Politik, Wissenschaft und Religionen für Unsaubere Geister die die Welt verführt ;)
Aber gleichzeitig akzeptiere ich diese, wenn sie das richtige tun :) zumal da auch Sarkasmus bzw Ironie oder schlicht andere Emotionen ne rolle spielt ;)
Zu deinem Zufallsbegriff.. Meiner Meinung gibt es keinerlei Zufall ! Du kennst nur nicht alle Parameter die zu jenem Ergebnis bzw Ereignis führten oder führen ;)
zum Schluss noch mal dein Begriff der Minderwertigkeit: Bezogen auf Menschen finde ich diesen Begriff Faschistisch und somit falsch ! Denn Menschen sind nicht Minderwertig dazu Zählen auch Personen wie zb Politiker etc. die ich nicht gut finde, da Politik die Menschen zwingt ihr Menschenrecht und Würde zu verletzen was selbst ein verbrechen ist. Und da schlisst sich der Greis wieder. Man darf und soll eine Meinung haben dürfen, aber die Politik hat nicht das Recht ihre Meinung zum Diktat zu machen ;)
Ach was das Buckeln angeht: Geld ist die größte Illusion und doch Gleichzeit Werkzeug die Menschen zu versklaven :( Dabei schenkt doch die Natur und die Machthaber drucken es und Fordern es gleichzeitig von den Zwanghaften Untertanen die auch noch ne Steuernummer oder Pass tragen müssen ;)
MfG
Äh, was?

"Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde."
(Gott bastelt Wasser, Land, Sonne, Mond, Tiere und Menschen)
" Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut."


Leut Hiob 2,2 ist Satan nur jemand, der "die Erde durchstreift":
Da sagte Jahwe zum Satan: "Wo kommst du her?" "Ich habe die Erde durchstreift", erwiderte dieser, "und bin auf ihr hin und her gezogen."
Für die Wissenschaft ist Hokuspokus wahrscheinlicher da es nix gab und aus nix auch nix werden konnte.. muss die Logik herhalten.. Und Logisch ist das eben doch was da ist woraus alles Leben entstand und ob die Wissenschaft es Dunkle Materie nennt ist egal Logisch war der Ursprung immer Logisch eins (1) und eins ist unendlich teilbar ;) ein nicht (0) gibt da schon einen Logikfehler ;) Aber selbst wenn man auch da Vorstellungkräfte mitdenkt und die ( 0) wäre Korrekt dann wäre 0 ja doch 1 ;) und dazu sagen manche eben Gott. Und das hat nicht unbedingt mit Religion zu tun. sondern erklärt das das Leben eben doch nicht aus nichts besteht
Aber alle Atheisten haben keinen Vater, oder doch :)
MfG

PS. Politik Wissenschaft und Religion ist für den Schlamassel verantwortlich in dem Mutter Natur sich befindet!
 
Zuletzt bearbeitet:

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.838
Reaktionspunkte
8.891
Ich finde es übrigens spannend, dass es sowohl zu Satan als auch Teufel zwei unterschiedliche Wikipedia Artikel gibt, die teils übereinstimmen teils aber auch stark zwischen Teufel und Satan unterscheiden.
Dann nimm halt den Originaltext:

Tut sich beides nicht viel.
Mal ist's eine Person, mal kann man ihn austreiben, mal ist's nur ein Gedanke, den man laut Bibel nicht haben sollte.

Letzten Endes der Buhmann, der einen vor Angst in den Glauben treiben soll, sonst ist bis drei gezählt und er kommt dich holen.
Für die Wissenschaft ist Hokuspokus wahrscheinlicher da es nix gab und aus nix auch nix werden konnte.. muss die Logik herhalten.. Und Logisch ist das eben doch was da ist woraus alles Leben entstand und ob die Wissenschaft es Dunkle Materie nennt ist egal Logisch war der Ursprung immer Logisch eins (1) und eins ist unendlich teilbar ;) ein nicht (0) gibt da schon einen Logikfehler ;) Aber selbst wenn man auch da Vorstellungkräfte mitdenkt und die ( 0) wäre Korrekt dann wäre 0 ja doch 1 ;) und dazu sagen manche eben Gott. Und das hat nicht unbedingt mit Religion zu tun. sondern erklärt das das Leben eben doch nicht aus nichts besteht
Aber alle Atheisten haben keinen Vater, oder doch :)
MfG

PS. Politik Wissenschaft und Religion ist für den Schlamassel verantwortlich in dem Mutter Natur sich befindet!
Äh ... schön und gut ... bzw: Super, daß du den Urknall durch 1 teilen kannst. Hast du fein gemacht.

... aber die Aussage war "die Welt ist von Satan" und damit hat dein Geschriebenes nun irgendwie gar nichts zu tun ...
 
Zuletzt bearbeitet:

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.012
Reaktionspunkte
880
" Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut."
Tja, alles super gut und alles Böse kommt von Satan ... wobei ... wenn es so jemanden gibt der so destruktiv ist, war wirklich alles super gut ? :rolleyes:

Dann kommt auch gleich das "Gottes Wege sind unergründlich" um die Ecke gekrochen um die Universalausrede zu liefern. :P
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.838
Reaktionspunkte
8.891
Tja, alles super gut und alles Böse kommt von Satan ... wobei ... wenn es so jemanden gibt der so destruktiv ist, war wirklich alles super gut ? :rolleyes:
Es ging um die Aussage "die Welt ist von Satan" . Bloß hat die eben (laut Bibel) Gott innerhalb von 7 Tagen im Alleingang hergestellt. Der Satan kommt in der Schöpfungsgeschichte gar nicht vor. Das "sehr gut" ist schlicht das zitierte Ende selbiger.
 

Cybnotic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
443
Reaktionspunkte
62
Dann nimm halt den Originaltext:

Tut sich beides nicht viel.
Mal ist's eine Person, mal kann man ihn austreiben, mal ist's nur ein Gedanke, den man laut Bibel nicht haben sollte.

Letzten Endes der Buhmann, der einen vor Angst in den Glauben treiben soll, sonst ist bis drei gezählt und er kommt dich holen.

Äh ... schön und gut ... bzw: Super, daß du den Urknall durch 1 teilen kannst. Hast du fein gemacht.

... aber deine Aussage war "die Welt ist von Satan" und damit hat dein Geschriebenes nun irgendwie gar nichts zu tun ...
Hi, Nein ich habe "nicht " gesagt die Welt ist von Satan ;) sondern das es die schlechteste aller Welten geworden ist und damit meine ich nicht Mutter Natur ;) sondern die Machthaber und jene die über andere ein Urteil fällen.
Und mit Urteil Fällen meine ich echte Gerichtsurteile etc.. Also Selbstjustiz ohne Notwehr ;)
Auch ist all das was du zu Wissen glaubst bzw. das was du für Wahr dein eigen nennst findet definitiv nur in einem Begrenzten Raum statt.. dem Denkorgan ;) Somit ist dein Glaubens Begriff mehr als Irrelevant da schon die alten
Philosophen das gesagt haben sollen. und die auch wussten das selbst das sie nur Glauben konnten ;) MfG
Es ging um die Aussage "die Welt ist von Satan" . Bloß hat die eben (laut Bibel) Gott innerhalb von 7 Tagen im Alleingang hergestellt. Der Satan kommt in der Schöpfungsgeschichte gar nicht vor. Das "sehr gut" ist schlicht das zitierte Ende selbiger.
Die Zeitangabe der Wissenschaft bezogen auf einen Unendlichen Raum ist auch mehr als nur Zweifelhaft.
Auf der einen Seite behaupten sie, das Licht was man am Himmel sehen würde sein von Objekten die nicht mehr Existieren... Und gleichzeitig behaupten sie wenn ein Licht vom Weltraumteleskope aufgenommen wurde das sei die Geburt eines neuen Sterns ;) Ja Klar..
Jegliche Versuche das Alter des "Universum" zu bestimmen ist Unsinn und führt zu keinen echten Ergebnis
Es sei denn ein paar Planeten und Sterne oder auch Galaxien werden als "Universum" allgemeint ;)
Dabei zählt der Unendliche Raum wo alles seinen Platz hat natürlich dazu aber genau das macht ne Messung Vermessend ;)
Witzig ist auch das Wissenschaftler Ihren Göttern aus dem das Universum besteht auch Namen geben ;)
oder deren Kräfte, Naturgesetze.. Die suchen den Ursprung klammern aber die oder das 1 ne immer aus :)
Das macht es für mich sehr amüsant :) Zu suchen was immer da war bei gleichzeitiger Ablehnung
Urknall ohne davor notwendige Objekte Materie etc.. die überhaupt Knallen können , ist Unsinn.. von vielen wie auch Wortmissbrauch "Unendlich" Singularität etc.. Naja das hat sie von der Politik für die Ist Unantastbar ja auch antastbar... Politik Wissenschaft Religion hat die Welt als Sklaven.. All jene geht es nur um Macht... egal um Wissenshoheit , Meinungshoheit oder über die Menschen an sich..
MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.838
Reaktionspunkte
8.891
Hi, Nein ich habe "nicht " gesagt die Welt ist von Satan ;)
Stimmt. Das warst gar nicht du. dennoch hat das von dir Geschriebene recht wenig mit der bisherigen Diskussion zu tun.
Und mit Urteil Fällen meine ich echte Gerichtsurteile etc.. Also Selbstjustiz ohne Notwehr ;)
" ... echte Gerichtsurteile. Also Selbstjustiz ..."

ääääh ... waht !?
Auch ist all das was du zu Wissen glaubst bzw. das was du für Wahr dein eigen nennst findet definitiv nur in einem Begrenzten Raum statt.. dem Denkorgan ;) Somit ist dein Glaubens Begriff mehr als Irrelevant da schon die alten
Philosophen das gesagt haben sollen. und die auch wussten das selbst das sie nur Glauben konnten ;) MfG
3IaBXRa.gif


Das wäre jetzt ja völlig neu für mich, hätte ich nicht vor gut 15 Jahren schon anläßlich von Erklärungsversuchen der Matrix Triogie in einem Forum ausgiebig dazu diskutiert ...

Die Zeitangabe der Wissenschaft bezogen auf einen Unendlichen Raum ist auch mehr als nur Zweifelhaft.
äh, was hat denn jetzt die Physik des Makrokosmos mit dem Thema zu tun ...? :confused:
Auf der einen Seite behaupten sie, das Licht was man am Himmel sehen würde sein von Objekten die nicht mehr Existieren... Und gleichzeitig behaupten sie wenn ein Licht vom Weltraumteleskope aufgenommen wurde das sei die Geburt eines neuen Sterns ;) Ja Klar..
Daß man je nach Kontext einen "neuen" Stern schlicht als einen bezeichnet, den man ab jetzt beobachten kann, ist wohl jetzt zu weit hergeholt?
Nene, die müssen sich alle was dabei denken und wollen uns nur verarschen und mit dem Sternenlicht UNTERDRÜCKEN!!!!!11
Jegliche Versuche das Alter des "Universum" zu bestimmen ist Unsinn und führt zu keinen echten Ergebnis
Das ist pure Ignoranz. Durch die Infrarotverschiebung (wie auch immer der Fachausdruck dafür lautet) können wir sehr wohl eine konkrete Schätzung abgeben.
Auch die Theorie vom Urknall ist ja nicht bloß dahingelallte Sauf-Fantasie, sondern durch Herleitungen, Beobachtungen, Berechnungen etc begründet.
Urknall ohne davor notwendige Objekte Materie etc.. die überhaupt Knallen können , ist Unsinn..
Na, wenn DU das sagst, wäre das ja endlich geklärt.

... obwohl, es gibt da zB ein Buch mit dem Titel "Schöpfung ohne Schöpfer", das sich der Frage widmet, was ein "unendlich" fauler Schöpfer denn als Minimalaufwand erschaffen müßte, um sowas wie das heutige Universum als Ergebnis zu haben.

Spoiler: <Buchtitel>
 

Cybnotic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
443
Reaktionspunkte
62
Stimmt. Das warst gar nicht du. dennoch hat das von dir Geschriebene recht wenig mit der bisherigen Diskussion zu tun.

" ... echte Gerichtsurteile. Also Selbstjustiz ..."

ääääh ... waht !?

3IaBXRa.gif


Das wäre jetzt ja völlig neu für mich, hätte ich nicht vor gut 15 Jahren schon anläßlich von Erklärungsversuchen der Matrix Triogie in einem Forum ausgiebig dazu diskutiert ...


äh, was hat denn jetzt die Physik des Makrokosmos mit dem Thema zu tun ...? :confused:

Daß man je nach Kontext einen "neuen" Stern schlicht als einen bezeichnet, den man ab jetzt beobachten kann, ist wohl jetzt zu weit hergeholt?
Nene, die müssen sich alle was dabei denken und wollen uns nur verarschen und mit dem Sternenlicht UNTERDRÜCKEN!!!!!11

Das ist pure Ignoranz. Durch die Infrarotverschiebung (wie auch immer der Fachausdruck dafür lautet) können wir sehr wohl eine konkrete Schätzung abgeben.
Auch die Theorie vom Urknall ist ja nicht bloß dahingelallte Sauf-Fantasie, sondern durch Herleitungen, Beobachtungen, Berechnungen etc begründet.

Na, wenn DU das sagst, wäre das ja endlich geklärt.

... obwohl, es gibt da zB ein Buch mit dem Titel "Schöpfung ohne Schöpfer", das sich der Frage widmet, was ein "unendlich" fauler Schöpfer denn als Minimalaufwand erschaffen müßte, um sowas wie das heutige Universum als Ergebnis zu haben.

Spoiler: <Buchtitel>
Hi, Die Beobachtungen will ich doch nicht in Abrede stellen, sondern die Schlussfolgerungen ;)

Ist in etwas so als würde man die Lotto Kugeln betrachten aber nicht Kapieren das die in einem Raum ( Lottokugelautomat ) sind.. und einfach nicht weiterdenken das die Kugel auch in einem Raum ist und wenn man dann noch genug weiterdenkt und den Begriff der Unendlichkeit mit einbezieht oder wenigstens eine Begrenzung ( siehe Lottokugelautomat) sich vorstellen kann wird deutlich das die Ausdehnungsberechnungen Unsinn sind. PS ich meine damit nicht die Berechnungen in dem Beispiel= die Ausdehnung der Lottokugeln Planeten Sterne oder was auch immer da rumfliegt ;)
Aber lassen wirs gut sein ;) MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.838
Reaktionspunkte
8.891
Hi, Die Beobachtungen will ich doch nicht in Abrede stellen, sondern die Schlussfolgerungen ;)

Ist in etwas so als würde man die Lotto Kugeln betrachten aber nicht Kapieren das die in einem Raum ( Lottokugelautomat ) sind.. und einfach nicht weiterdenken das die Kugel auch in einem Raum ist und wenn man dann noch genug weiterdenkt und den Begriff der Unendlichkeit mit einbezieht oder wenigstens eine Begrenzung ( siehe Lottokugelautomat) sich vorstellen kann wird deutlich das die Ausdehnungsberechnungen Unsinn sind. PS ich meine damit nicht die Berechnungen in dem Beispiel= die Ausdehnung der Lottokugeln Planeten Sterne oder was auch immer da rumfliegt ;)
Aha. Weil eine Lottoziehungskugel eine Begrenzung hat, muß das Universum auch eine haben ...

... ja ne, klingt schlüssig. :B

Hint: Das "Ende" des Universums ist bisherigen Forschungen nach über 45 Milliarden x 10 Billionen km entfernt. Wir auf unserem kleinen Sternenstaubfurz, den wir "Erde" nennen, werden in absehbarer Zukunft nicht in relevantem Maße irgendwas davon durchqueren, geschweige denn, alles verstehen, was auf dem Weg und davor (und auch dahinter) liegt.
Jetzt zu behaupten, daß das Universum ja eine Begrenzung haben MUSS, weil unser 3-dimensional geeichtes Hirn bei diesem Thema ein mangelhaftes Vorstellungsvermögen hat, ist reichlich arrogant.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.158
Reaktionspunkte
761
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

Cybnotic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
443
Reaktionspunkte
62
Aha. Weil eine Lottoziehungskugel eine Begrenzung hat, muß das Universum auch eine haben ...

... ja ne, klingt schlüssig. :B

Hint: Das "Ende" des Universums ist bisherigen Forschungen nach über 45 Milliarden x 10 Billionen km entfernt. Wir auf unserem kleinen Sternenstaubfurz, den wir "Erde" nennen, werden in absehbarer Zukunft nicht in relevantem Maße irgendwas davon durchqueren, geschweige denn, alles verstehen, was auf dem Weg und davor (und auch dahinter) liegt.
Jetzt zu behaupten, daß das Universum ja eine Begrenzung haben MUSS, weil unser 3-dimensional geeichtes Hirn bei diesem Thema ein mangelhaftes Vorstellungsvermögen hat, ist reichlich arrogant.
Dein hint: ist verständlich :) aber du hast mein Gleichnis nicht verstanden, was ja dein "Hint: " vorweckenhem sollte ;) MfG
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.838
Reaktionspunkte
8.891
Das könnte durchaus an deinem Satzbau und dargestelltem Gedankengang liegen der nicht gut - warte .. Suboptimal, das ist ein schönes Wort. Ich mag Worte wie Wasserfelle, die davon schwimmen. Hast du schonmal meditiert? So als Fisch? Da kann man ja auch schwimmen. in alle Richtungen! und als Fisch ist das Meer ja endlos. bis zum Strand. also ist der Strand die Singularität des Meeres, denn dahinter geht's ja nicth weiter? odder doch !! ist das eigentlich auch noch Meer, wenn hinter den Strahnd Mehr meer ist?
und gibt es eigentlichg auch Ausserfischige?! Jahaaa, denn ich kannte mal einen Außerfrisischen!
So damit is jetz ja klar, dass dass Universal immer noch das Universal ist, auch wenn man einen Planeten hinzufügt.
quod erat memorandum.
 
Oben Unten