ESO: Erfolgreichstes Bethesda-Spiel seit 4 Jahren

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
384
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu ESO: Erfolgreichstes Bethesda-Spiel seit 4 Jahren gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: ESO: Erfolgreichstes Bethesda-Spiel seit 4 Jahren
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.764
Reaktionspunkte
7.340
das klingt jetzt ehrlich gesagt nicht so wahnsinnig beeindruckend. :-D
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.507
Reaktionspunkte
2.329
Wenn es darum geht bleibt die Frage, wie werden die ganzen Ports, Remaster und Updates für alle Plattformen von Elder Scrolls, Fallout, Doom etc. gerechnet? Alle einzeln? Nur die letzten vier Jahre?
Keine Ahnung. Habe nur was zu ESO geschrieben, weil das so im Launcher steht. ;)
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.374
Reaktionspunkte
276
Hoffentlich ereilt der the elder scrolls Reihe nicht irgendwann das GTA Syndrom. Gutes Beispiel dafür, dass zu viel Erfolg einer Spielereihe nicht nur gut tun muss.
 

flloyd

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.03.2015
Beiträge
151
Reaktionspunkte
52
Also wenn Teil 6 tatsächlich erst wie "geleakt" im Jahre 2026/27 erscheinen soll, dann kennt das bis dahin soweiso kaum noch jemand ;)
 

HeavyM

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.07.2006
Beiträge
396
Reaktionspunkte
57
Hoffentlich ereilt der the elder scrolls Reihe nicht irgendwann das GTA Syndrom. Gutes Beispiel dafür, dass zu viel Erfolg einer Spielereihe nicht nur gut tun muss.

Naja GTA war bis jetzt immer gut und hochwertig. Das kann man seit Fallout76 vom Bethesda nicht so wirklich behaupten. Und wer GTA online spielt wurde über Jahre mit neuem Contest bei Laune gehalten. Ich weiss jetzt nicht was daran so verkehrt ist. Ich brauch nicht jedes Jahr von jeder Marke ein neues Spiel.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.374
Reaktionspunkte
276
Naja GTA war bis jetzt immer gut und hochwertig. Das kann man seit Fallout76 vom Bethesda nicht so wirklich behaupten. Und wer GTA online spielt wurde über Jahre mit neuem Contest bei Laune gehalten. Ich weiss jetzt nicht was daran so verkehrt ist. Ich brauch nicht jedes Jahr von jeder Marke ein neues Spiel.


Es ging mir eher um den Erfolg. Der ist bei der TES Reihe, aber auch bei Fallout nach wie vor ziemlich groß.
Mit der Qualität geht es künftig ja nun hoffentlich auch wieder bergauf, wenn die nächsten Titel denn zeitnah erscheinen... Erfolg in MMOs führt ja nicht selten dazu, dass SP Kampagnen hinten anstehen müssen. Leider.
 

pineappletastic

Benutzer
Mitglied seit
23.06.2019
Beiträge
47
Reaktionspunkte
36
Ich hoffe ja, dass TES6 wesentlich komplexer wird als seine Vorgänger. Wenn ich an Daggerfall denke und das dann vergleiche mit Skyrim, ist es eigentlich traurig, dass Skyrim so erfolgreich war. Die Spiele wurden immer mehr vereinfacht, die Gildenmissionen fand ich wenig inspirierend, gerade im Vergleich zu Fallout 3 fand ich die Inszenierung unfassbar schwach, die Dialoge waren auch nicht so toll. Starfield könnte so ein Wegweiser sein, in welche Richtung die kommenden Spiele gehen. Nach Fallout 76 ist der Ruf dann doch etwas beschädigt gewesen. Bin auch mal gespannt, wie die Spiele rein optisch aussehen. Skyrim war schon zu Release altbacken, konnte es aber durch seine schönen Landschaften ausgleichen. Fallout 4 gelang das größtenteils auch, auch wenn es Abschnitte gab, die echt nicht schön anzusehen waren. Also ich geh nicht davon aus, dass TES 6 vor 2025/2026 kommt, aber es sollte klar sein, dass man dann auch ein Spiel sehen möchte, dass grafisch überzeugt und nicht wie ein Spiel aus dem Jahr 2018 wirkt, wenn man das mal so überspitzt sagen kann. Und es steht außer Frage, dass die Community keinen Bock hat, dieselben Fehler zu Release vorzufinden wie in Fallout 76, Fallout 4 und Skyrim.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.374
Reaktionspunkte
276
Ich hoffe ja, dass TES6 wesentlich komplexer wird als seine Vorgänger. Wenn ich an Daggerfall denke und das dann vergleiche mit Skyrim, ist es eigentlich traurig, dass Skyrim so erfolgreich war. Die Spiele wurden immer mehr vereinfacht, die Gildenmissionen fand ich wenig inspirierend, gerade im Vergleich zu Fallout 3 fand ich die Inszenierung unfassbar schwach, die Dialoge waren auch nicht so toll. Starfield könnte so ein Wegweiser sein, in welche Richtung die kommenden Spiele gehen. Nach Fallout 76 ist der Ruf dann doch etwas beschädigt gewesen. Bin auch mal gespannt, wie die Spiele rein optisch aussehen. Skyrim war schon zu Release altbacken, konnte es aber durch seine schönen Landschaften ausgleichen. Fallout 4 gelang das größtenteils auch, auch wenn es Abschnitte gab, die echt nicht schön anzusehen waren. Also ich geh nicht davon aus, dass TES 6 vor 2025/2026 kommt, aber es sollte klar sein, dass man dann auch ein Spiel sehen möchte, dass grafisch überzeugt und nicht wie ein Spiel aus dem Jahr 2018 wirkt, wenn man das mal so überspitzt sagen kann. Und es steht außer Frage, dass die Community keinen Bock hat, dieselben Fehler zu Release vorzufinden wie in Fallout 76, Fallout 4 und Skyrim.


Daggerfall... Da werden Erinnerungen wach. Man ist das lange her. :) Aber ein klasse Spiel.
 

Cybnotic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.06.2020
Beiträge
449
Reaktionspunkte
62
Hoffe das für TESO die neuen DLCs schnell wieder günstiger werden :)
 
Oben Unten