Erfahrungen mit Einkabellösung (Satellit)

Ketchup33

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.12.2002
Beiträge
544
Reaktionspunkte
1
Erfahrungen mit Einkabellösung (Satellit)

Hallo alle miteinander,

hat jemand aus dieser illustren Runde Erfahrungen mit Einkabellösungen für Satelliten?

Bei mir im OG führt nur ein Kabel von der Schüssel ins Haus. Bevor ich irgendwelche Wände aufreiße um 3 (oder 4) Kabel für die einzelnen Zimmer (bzw. Receiver) neu zu verlegen, hab ich mich mal bezüglich der Einkabellösungen kundig gemacht. Leider habe ich zwar zur Theorie genug gefunden, allerdings kaum Erfahrungsberichte. Vielleicht weiß einer von Euch ja mehr. :) Ich wäre zu ewigem Dank verpflichtet. ;)

Beispiel: http://www.amazon.de/Telestar-SKYWIRE-Satelliten-Einkabell%C3%B6sung-vier-Teilnehmer/dp/B000EP78H4/ref=sr_1_7?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1271518766&sr=8-7
 

hailtotheking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.04.2002
Beiträge
525
Reaktionspunkte
0
AW: Erfahrungen mit Einkabellösung (Satellit)

nur mit einem Kabel wird bei mehreren Empfängern schwierig.

es gibt zwar Einbaudosen, bei denen das Signal durchgeschliffen wird, aber dabei wird es halt jedesmal ordentlich gedämpft.
Außerdem musst du dann von einer Dose das Kabel zur nächsten legen, also ohne vorhanden Schächte wird es auch da nichts mit einfachem Verlegen.
Außerdem brauchst du dabei auf jeden Fall hochwertigstes Kabel, und eine möglichst große Schüssel, um einen großen Signal/Rausch-Abstand zu haben. Und das ist auch noch keine Garantie, dass es funktioniert.

Bei mehreren Empfängern empfiehlt sich eigentlich immer ein Quattro-LNB + Verteiler, dabei gehen 4 Kabel zum Verteiler und von da aus dann jeweils 1 zu jedem Receiver
 

hailtotheking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.04.2002
Beiträge
525
Reaktionspunkte
0
AW: Erfahrungen mit Einkabellösung (Satellit)

richtig, und sogut wie alle Multiswitch sind inzwischen auf Quattro-LNBs ausgelegt, früher gabs noch welche die nur 1-2 Eingänge hatten, aber die funktionieren nur mit den analogen Frequenzen

der 5. Eingang ist für eine Dachantenne, gibt Enddosen da kann das Antennensignal wieder rausgefiltert werden, ist aber inzwischen ziemlich uninteressant, evtl noch für Lokale Radiosender zu gebrauchen, die großen Senden auch alle inzwischen über Satelit 
 
Oben Unten