Elex: "Attribute erhöhen Schaden", sagt Entwickler - Spieler widersprechen und rechnen nach

PeterBathge

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2009
Beiträge
3.650
Reaktionspunkte
1.901
Ort
Fürth
Jetzt ist Deine Meinung zu Elex: "Attribute erhöhen Schaden", sagt Entwickler - Spieler widersprechen und rechnen nach gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Elex: "Attribute erhöhen Schaden", sagt Entwickler - Spieler widersprechen und rechnen nach
 

Raghammer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.08.2009
Beiträge
289
Reaktionspunkte
69
Einmal nein, einmal ja. Meinen Versuchen zur Folge haben die Attribute kaum bis gar keine Auswirkung.

Habe mich versuchsweise auf alles Max gecheatet.

Feststellbar war dass man selbst mit allem auf Max und mit einem Kriegerbogen Stufe 3 (100dmg) mit ca. Level 133 + Akt1 ein paar Schüsse für einen normale Reißer braucht.

Das kann nur heissen das entweder ein Cheatschutz aktiv ist der zu viel Schaden verhindert oder der eigentlich Schaden entweder an den Akt oder, meine größte Vermutung, an das eigene Fortschreiten innerhalb der Fraktion gekoppelt ist.

Da man ja auch ohne zu cheaten nicht gleich stärker wird nur weil man eine neue Waffe findet könnte es natürlich auch an den Level gekoppelt sein.

Sollte diese Koppelung der Fall sein wäre dies wirklich was zum aufregen.
 

hopper1111

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.07.2010
Beiträge
298
Reaktionspunkte
26
Die größte Entäuschung von 2017 für mich. Hab nach 10 Stunden die Lust verloren. Die Stadt Quests waren durch und ich war noch immer zu schwach mich in das umliegende Gebiet hinauszuwagen und zu überleben. Wie man so ein absolutes schlechtes Balancing programmieren kann ist mir unbegreiflich. Finger weg von dem Spiel! Ich werds in einen halben Jahr nach ein paar Patches nochmals versuchen, aber in diesem Zustand macht es keinen Spaß!
 

Armi2k5

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.03.2005
Beiträge
104
Reaktionspunkte
11
Ort
Bremen
Hö?

Dachte das die Attribute keine Auswirkungen haben ist ein neues Feature?!
Und nun ändern die Attribute doch was? Was sie ja nicht tun, wie wir jetzt mehrfach lesen konnten?!
Die sollten wirklich mal anfangen nachzudenken bevor die etwas sagen. Erstmal leise im Gedanken, dann wird man feststellen, das man selber nur richtigen Bullshit labert!!!
Anstatt sich den Fehler einfach einzugestehen.
Ist ja wie in der Politik :-D
 

Progaz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.10.2017
Beiträge
2
Reaktionspunkte
1
noob :D

Haha wie kann man so schlecht sein xD
Ich spiele auf ultra und komischerweise hab ich das gebacken bekommen, ich merke auch wie mein charakter stärker wird ohne neue Waffen oder Rüstung, einfach nur durch die Attribute ... hmm komisch wa..
seht es ein das spiel ist einfach zu schwer für Leute wie euch, wie konntet ihr damals Gothic schaffen?
das einzige was ich bestätigen kann dass man durch den skill "bücherwurm" keine xp bekommt, aber hey mimimi können alle großartig ;)
macht euch mal nicht lächerlich
 

Armi2k5

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.03.2005
Beiträge
104
Reaktionspunkte
11
Ort
Bremen
Wie kommst du darauf das dass Spiel zu schwer ist?
Moment lese nochmal meinen Text.........
Steh nichts von, das es zu schwer ist. Darum geht es ja auch gar nicht. Ich persönlich bin sogar froh über etwas Herausforderung.
Fakt ist das sich der Chef Entwickler whatever sich selber wiederspricht und das ganze Charaktersystem total absurd ist.
 

Raghammer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.08.2009
Beiträge
289
Reaktionspunkte
69
Lassen wir bitte die zu schwer Diskussion. Wurde bisher in jedem Beitrag zu Elex geführt. Einigen wir uns darauf dass Elex für manche Spieler zu schwer ist :)
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.311
Reaktionspunkte
6.718
Ort
Glauchau
Das Spiel Elex hat kein direktes Problem mit dem Schwierigkeitsgrad. Sondern mit unsauberen Hitboxen (man wird getroffen obwohl eigentlich aus dem Gefahrenbereich oder man trifft selbst nicht obwohl man das eigentlich müßte) und einem behäbigen Kampfsystem (schlechte Reaktionszeiten trotz fixem Tastaturdruck). Und die Attribute sind falsch/irreführend beschriftet und sorgen nicht für eine Verbesserung des Charakters bei einem Level-Aufstieg. Zumindestens habe ich nichts festgestellt. Gäbe es die Probleme nicht könnte man ruhig auf schwer bis ultra gehen. So aber ist normal schon eine Hausnummer. Und das kanns nicht sein. Weil das keine Frage des Schwierigkeitsgrades ist sondern Zeichen von einem schlecht programmierten Kampfsystem. Wenn sollte man programmiertechnisch soweit sein, daß Kollisionsabfragen stimmen, Hitboxen sich im normalen Rahmen bewegen und bei Eingabe eines Befehls dieser auch umgehend ausgeführt wird und nicht mit mindestens 0,5 Sekunden Verzögerung. Was im Nahkampf schon "tödlich" ist. Daß bei einigen Spielen der Charakter bei vollem Inventar lahmer reagiert und weniger agil ist (wie bei Stalker oder Fallout) hat damit auch nichts zu tun. Der Charakter ist behäbig bei leerem Inventar oder wenn er voll bepackt ist.

Die eigentliche Verbesserung des Charakters bei Elex erfolgt über die Ausrüstung. Was per se nicht schlecht sein muß (bei Stalker bleiben ja die Fähigkeiten des Charakters auch gleich). Da gibts gar keinen Skilltree. Da erfolgt eine Verbesserung auch rein über die Ausrüstung/Bewaffnung/Nutzung gewisser Artefakte. Aber wenn sich ein Spiel RPG nennt erwarte ich auch Auswirkungen wenn ich einen Charakter eine entsprechende Aufwertung verpasse.
 
Zuletzt bearbeitet:

Armi2k5

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.03.2005
Beiträge
104
Reaktionspunkte
11
Ort
Bremen
Nicht kaufen würde ich so nicht sagen. Wer Gothic liebt wird auch Elex mögen so wie in meinem Fall. Es gibt auch aktuell die möglichkeit, Elex für 9,70 Euro zu bekommen. Mit gewissen Voraussetzungen.

Ich hoffe so was zu verlinken ist ok, ansonsten bitte entfernen!


https://www.mydealz.de/deals/elex-uber-twitch-desktop-app-fur-970eur-amazon-primetwitch-prime-1062901
 

Jakkelien

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.12.2007
Beiträge
564
Reaktionspunkte
186
"Es wird vermutet, dass im Hintergrund von Elex eine komplizierte Formel arbeitet, die den Rüstungswert der Feinde in Betracht zieht und lediglich einen anteiligen Prozentwert der Attribute bei der Schadensberechnung verwendet"

Ehrlich? Das wird vermutet?
Ich vermute es ist das gleiche System wie seit Gothic 1.
Gesamtschaden - Rüstwert = Schaden am Gegner
Und wenn das Ergebnis 0 oder negativ ist, gibts maximal einen Kratzer. So jedenfalls kommt das System bei mir rüber. Ich bezweifle das dahinter ein komplizierter Algorythmus werkelt.

Der Grund für das Chaos mit den Atributen und Skills wird Zeitdruck gewesen sein. Da bin ich mir mitlerweile sicher. PB hat sich, schon wieder übernommen und versucht Interface + Atributssystem auf den letzten Metern reinzuquetschen. Anders lässt sich das Ergebnis schlichtweg nicht erklären.
ALLE Beschreibungen des Attributsystems stehen für das gewohnte System von PB. Ich wette PB hat erst zum Ende hin gemerkt, dass Testspieler mit genügend Punkten die Balance komplett aushebeln konnten. Denn Pankratz hat Recht, das Spiel ist riesig, gibt dir damit sehr viele Gelegenheiten zu skillen und ein Spieler mit Stärke 60 würde, ohne sich einer Fraktion anzuschließen, viel zu mächtig.
PB-Spiele staffeln die Charaktererentwicklungen in Spielkapiteln. So auch in Elex. Das ist ihre Art das Spiel zu balancen. Denn wer sich keiner Frakion anschließt, kommt in der Story nicht weiter. Schreitet die Story voran, erhält der Spieler auch Zugriff auf neue Waffen und Lehrer, womit er stärkere Gegner umklatschen und neue Gebiete erforschen kann.

Das Skillsystem von Elex ist jeodh unfertig. Es gibt keinen Unterschied zwischen den Lehrern. Wo noch in Gothic und Co. der Schmied deine Stärke nur bis 30 pushen konnte und du erst im nächsten Kapitel einen Lehrer für Stärke bis 60 finden konntest, fehlt in Elex solch eine Begrenzung. Also muss die Grenze über die Ausrüstung vorgenommen werden.
 

Melometlar80

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.09.2017
Beiträge
113
Reaktionspunkte
18
Ich habe schon sehr viel zu diesem "Problem" gesagt, was ich aber zusätzlich nicht verstehe ist PBs Reaktion darauf. Die Entwickler haben sich doch immer damit gebrüstet, auf die Community zu hören und mal ganz ehrlich, eine Community wie diese, wünschen sich wahrscheinlich viele andere Entwickler auch. PB sieht also das die Fans negativ darauf reagieren und stellen sich einfach quer, es ist doch vollkommen egal ob Absicht oder nicht. Elex stinkt gerade wegen solcher Diskussionen total ab, das würde mir doch zu denken geben und jetzt ist PB gefragt, beweist der Community jetzt mal, dass ihr wirklich auf sie hört
 

Hjorgar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.01.2004
Beiträge
155
Reaktionspunkte
180
Ort
Berlin
Also nicht kaufen. Danke!

Kann ich so nicht sagen. Habe jetzt 80 Stunden feinster Unterhaltung hinter mir und ja, ich bin in den ersten 10 Stunden sehr häufig gestorben. Aber das Geheimnis des Überlebens in Elex ist - Such Dir einen Begleiter. Ab dem Moment geht es deutlich besser und man kann anfangen zu genießen.
Was die Attribute angeht, ich kann das schlecht einschätzen, ob es wirklich keinerlei Einfluss hat. Aber letztlich finde ich, dass es mein Spielerlebnis in keinster Weise beeinträchtigt. Ich kann, dank Erhöhung meiner Attribute, bessere Waffen nutzen und spätestens, wenn man den Schmelzofen gefunden hat, sind auch Bergtrolle oder Zyklopen schaffbar. Da sind mir die Auswirkungen der Attribute doch schnurzpiepegal.
Der Charme von Elex liegt gerade beim knackigen Anfang und später dann beim Erkunden wirklich jeder Ecke.....weil sich überall kleine Geschichten verbergen oder einfach nur Momente des Schmunzelns, Lachens oder Staunens auf einen warten. Das macht für MICH den Reiz dieses Spiels aus und ich bin auch nach 80 Stunden nicht annähernd durch bzw. langweile mich noch immer nicht.

Manchmal kommt es mir so vor, dass das Besinnen auf die guten Seiten einer Sache immer weiter in den Hintergrund rückt und alle Welt zwanghaft nach Dingen sucht, die nicht ganz rund laufen. Ja, die Attributsbeschreibungen erwecken einen falschen Eindruck .... Nein, das Spiel wird dadurch nicht miserabel, sondern kann trotzdem begeistern.
 

LostHero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
1.466
Reaktionspunkte
73
Na das erklärt so einiges..... Ich versteh zwar den "Shitstorm" nicht, ist deren gutes Recht das System zu implementieren wie es ihnen gefällt. Aber ich hab mich schon langsam gewundert, wieso ich als Berserker mit dem Bogen immer noch 0 Dmg selbst an gummelviechern mache selbst nachdem ich Geschicklichkeit von 30 auf 55 gehoben habe (hab immer noch den selben Bogen wie vor der Steigerung da mir noch Stärke für meinen nächst besseren fehlt).

Ich gehe dann mal davon aus, dass sobald ich den nächst besseren anlegen kann viele Viecher die jetzt noch "immun" zu sein scheinen Oneshot umfallen werden?
Unterm Strich ist mein Char nun aber definitiv übelst verskillt wenn die Attribute wirklich nur als "unlock breakpoint" für Perks und Waffen gelten.

Naja gut. Dank des Unendlichen Nachschubgs von Reinem Elex bei Händlern kann ich mir genug Elexpötte Brauen um die Skillung zu "reparieren". Aber schön ist in der Tat anders.....
 

Tori1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.11.2010
Beiträge
615
Reaktionspunkte
167
Ort
Schweiz
"Es wird vermutet, dass im Hintergrund von Elex eine komplizierte Formel arbeitet, die den Rüstungswert der Feinde in Betracht zieht und lediglich einen anteiligen Prozentwert der Attribute bei der Schadensberechnung verwendet"

Ehrlich? Das wird vermutet?
Ich vermute es ist das gleiche System wie seit Gothic 1.
Gesamtschaden - Rüstwert = Schaden am Gegner
Und wenn das Ergebnis 0 oder negativ ist, gibts maximal einen Kratzer. So jedenfalls kommt das System bei mir rüber. Ich bezweifle das dahinter ein komplizierter Algorythmus werkelt.

Ich denke da hast du absolut recht. Denke da mus man realistisch bleiben...
Hätte es einen komplizierten Algorythmus wäre das Ergebnis irgendwie "genialer"

Ich finde es schade das PB so geile Spiele macht und das Kampfsystem immer so flach ausfällt...
Bringt man das wirklich nicht interessanter hin ?
 

Progaz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.10.2017
Beiträge
2
Reaktionspunkte
1
Armi2k5 Ich habe auf hopper1111 seinen kommentar geantwortet... entweder spinnt die seite oder du hast es nicht gesehen ...
 

Jakkelien

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.12.2007
Beiträge
564
Reaktionspunkte
186
Yay!
Patch ist raus!




Und rührt die falschen Skillbeschreibungen nicht an.
Man man PB. Das ist jetzt keine Mammutaufgabe.


Unterm Strich ist mein Char nun aber definitiv übelst verskillt wenn die Attribute wirklich nur als "unlock breakpoint" für Perks und Waffen gelten.
Du kannst dich nicht verskillen. Schau dir die Skills mal genauer an. Einen 50er-Wert brauchst du später für nahezu alles. Ich finde es zB. sehr befremdlich das die Magie der Berserker 50 in Gerissenheit erfordern. Ein Atribut das ich mit Dieben und Labertaschen verbinde und eigentlich überhaupt nicht skillen will.
Die Waffen später brauchen hohes Geschick, hohe Stärke, hohe Konstitution... ich würde meinen so lange du nicht in einem Attribut über die 50 schießt, kannst du dich nicht verskillen. Die 50 hast du später in allem. Ansonsten bleiben dir etliche Skills verwehrt.
 

Raghammer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.08.2009
Beiträge
289
Reaktionspunkte
69
Manchmal kommt es mir so vor, dass das Besinnen auf die guten Seiten einer Sache immer weiter in den Hintergrund rückt und alle Welt zwanghaft nach Dingen sucht, die nicht ganz rund laufen. Ja, die Attributsbeschreibungen erwecken einen falschen Eindruck .... Nein, das Spiel wird dadurch nicht miserabel, sondern kann trotzdem begeistern.

Wie recht er hat. Wobei der Schmelzofen nicht meine erste Wahl wäre ;)
 

Yurgatan

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.10.2017
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Ich gebe mal meine Sichtweise und Einschätzung ab.
Meiner Meinung nach ist das Spiel zu empfehlen, wenn man nicht ein Spiel erwartet das ein alles schenkt und nicht mit Level 20/30 übermächtig sein will. Der Anfang ist schwierig, vor allem weil die Gegner oft anders reagieren oder teilweise sogar andere auf dich warten können (beim neu Laden), wenn es nicht vorgeben ist oder schon entdeckt wurde. Schaden wird wirklich hauptsächlich durch Fähigkeiten und Waffen Grundschaden bestimmt. aber das ist im Grunde nicht schlecht, den wenn du es schaffst eine Verbesserung zu bekommen, hat es dann auch ein gute Auswirkung auf dem Schlachtfeld. Als Frontkämpfer ist es auch wichtig entweder richtig auszuweichen oder mit ein Schild zu Blocken, der übrigens so gut wie jeden Angriff fast vollständig neutralisiert, sofern man auch noch Ausdauer hat. Oder Fernkämpfer sollte schnell rennen können besonder wenn man noch keine Spezial Fähigkeit dafür hat (benutzt den Jetbag im Kampf, Beispiel: um nach einer Angriffsserie, zu flüchten) da regeneriert auch gleich die Ausdauer). Letztlich macht das Planen des Kampfes und das Arsenal eine Menge aus, Blind in ein Rudel Mutanten hüpfen ist da zum glück nur schwer möglich, außer du hast genug TNT dabei und kannst gut laufen.

Es gibt aber dinge die sollten schon verändert werden, Auswirkung auf LEBEN, AUSDAUER, MAGIE (u co), Beschreibung und Feilschen (Brennstoff verschwindet beim Level dieses Attributs) Brennstoff wird für eine starke Waffe im Spiel gebraucht).

Bitte um Verständnis bei Rechtschreibfehler, hab da meine Schwierigkeiten.
 

Kuniberthold

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.10.2017
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
guter Punkt

Das ist mal eine Meinung die ich teilen kann, PB überzeugt mich erneut in Gothic Qualität. Ich gebe zu, dass der Anfang wohl eher frustrierend sein kann aber Langeweile kommt da definitiv nicht auf. Was mich sehr genervt hat war, dass einen die Gegner schier endlos weit verfolgen....man rennt und rennt und am Ende kommen sie doch und töten dich. Aber das mit der Schwierigkeit allgemein ist schon ok. Zumal es in Gothic nicht anders war. Ich fühle mich jedenfalls wieder wohl in der Spielmechanik und immerhin ist das erste Update schon raus.....es wird wohl nicht das letzte gewesen sein. Für mich ist Elex aber definitiv interessanter als Risen oder Gothic 3.
 

Raghammer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.08.2009
Beiträge
289
Reaktionspunkte
69
Bin mittlerweile schon fast auf Ultra mit meinem 2. Run durch. Zig Stunden schon gespielt und das Geld allemal wert. Die meisten haben eh nur am Anfang wirklich Schwierigkeiten.

Hab vorhin einen "Videoguide" auf Youtube gesehn

https://www.youtube.com/watch?v=PTet_zbfktA&t=19s

Sound ist leider nicht so besonders aber das schreibt er ja auch. Tipps sind eigentlich grundlegende Dinge aber was er über Begleiter und vor allem die Konverter - Quest sagt stimmt. Wenn man die zuerst macht hat man danach weniger Probleme.

Vielleicht hilft das beim Start ein bisschen.
 

archwizard80

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2002
Beiträge
1.418
Reaktionspunkte
25
Also dann wie immer in den letzten Jahren, nach Release ein Jahr warten, vom reduzierten Preis profitieren und dann das fertig patched game spielen, so wie es eigentlich schon zum Release hätte sein sollen.
 

Hjorgar

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.01.2004
Beiträge
155
Reaktionspunkte
180
Ort
Berlin
Also im Vergleich zu anderen GROSSEN Titeln kam Elex spielbar heraus. Kleinere Bugs waren dabei und die Beschreibung der Attribute ist irreführend. Aber ansonsten war es ohne Einschränkungen spielbar nach Release.
Und wie Raghammer schon schrieb, das Geld ist dieses Spiel allemal wert - wenn man auf liebevoll gestaltete Spielwelten, einen sehr speziellen Humor und Antihelden steht aber gleichzeitig mit knackiger Herausforderung bei Spielstart leben kann (dabei aber im Hinterkopf hat, dass PB keine Spielspaßverderber sind sondern die Lösung im Spiel zu suchen ist - seien es in der Nähe versteckte Waffen oder anzuwerbende Begleiter).
 

huxl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.11.2015
Beiträge
9
Reaktionspunkte
2
Hab mich nach anfänglichen Startschwierigkeiten jetzt endlich "eingespielt", aber nun stehe ich vor dem nächsten Problem! Ich kann unzählige Quests nicht abschließen, weil entweder die dazugehörigen Charaktere nicht auffindbar sind (zB Setzer Born in Goliet, der mit dem Unkraut - er steht nicht vor seiner Hütte) , oder weil questmarkierte Protagonisten einen mit billigen Sprüchen abspeisen und einen dann im Regen stehen lassen. Ich bin mittlerweile Stufe 28 und hab schon alles gemeuchelt was so herumfleucht. Normal kann man bei den Berserkern ab Stufe 15 vom Setzer zum Krieger aufsteigen, aber wenn man die Setzer-Quests (Cormags Zuspruch) nicht erfüllen kann weil Born unauffindbar ist, ist das unmöglich. Frust.........
 

Pfanny66

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.09.2007
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
........ Ich kann unzählige Quests nicht abschließen, weil entweder die dazugehörigen Charaktere nicht auffindbar sind (zB Setzer Born in Goliet, der mit dem Unkraut - er steht nicht vor seiner Hütte) ............

dann sind die Questpersonen meistens Tod, beim Setzer Born zb. ist in der nähe eine Höhle mit Viechern, sobald man der Höhle zu nahe kommt rennen die Viecher alles über den haufen, auch Born kann dabei getötet werden, wen man nicht aufpasst.

beim Tod einer Questperson kommt eine eine Meldung(in roter Schrift) auf den Bildschirm. viel speichern hilft(Schnellspeichern).nach jeder aktion
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.987
Reaktionspunkte
6.771
wurde dieses mysterium jetzt eigentlich mal endgültig aufgeklärt?
anders gefragt: hat pb gelogen oder nicht?
 
Oben Unten