• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Elex 2 in der Vorschau: Neuer Wein in alten Schläuchen

Wuersteltier

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2018
Beiträge
84
Reaktionspunkte
25
Ich hoffe mal das man das ausschalten kann, jedemal wenn man die Angriffstaste drückt die Kamera Zoomt, da wird mir schon beim zuschauen schwummrig.
 

schokoeis

Mitglied
Mitglied seit
21.10.2003
Beiträge
1.266
Reaktionspunkte
534
Oh weh die Animationen. Ich frag mich bei PB-Spielen ob das wirklich so schwer ist. Da können die Spiele noch so gut sein, das killts jedes Mal für mich.
 

TheRattlesnake

Mitglied
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
1.563
Reaktionspunkte
629
Elex war super. Nichts anderes erwarte ich von Elex 2. Wird wieder ein (wenn nicht sogar das) Highlight 2022.
Sicher wird es auch wieder seine Ecken und Kanten haben. Was viele aber scheinbar immer wieder vergessen ist die Tatsache dass die Spiele von einem Studio mit 30 Mitarbeitern kommen.
 

Javata

Mitglied
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
1.006
Reaktionspunkte
352
Als PB-Freund der ersten Stunde wird auch ELEX 2 ein großer Spaß für mich. Ja, man weiß was man bekommt und man kennt auch die Ecken, Kanten und Fehler die jedem PB-Spiel beiwohnen. Trotzdem ist die Vorfreude da alle 2-3 Jahre den neuen Teil zu spielen. Es ist ein bisschen wie mit der alljählichen Weihnachtsgans-Familienessen; jede Woche sowas muss wirklich nicht sein, aber einmal im Jahr freut man sich dann doch drauf und da hört man sich dann auch die langweiligen Geschichten vom Onkel an und die immergleichen Gespräche der Großeltern.
 

weazz1980

Mitglied
Mitglied seit
11.08.2014
Beiträge
944
Reaktionspunkte
314
Es wird leider wieder am Kampfsystem scheitern, da bin ich mir relativ sicher, wenn ich das hier so lese... die Welt und das Drumherum wird wieder erste Sahne sein und das Kampfsystem wird es mir wieder wie bei Teil 1 vermiesen... Die sollen doch bitte einfach ein gutes, etabliertes System kopieren. Lieber gut kopiert, als schlecht selbst gemacht. Finde es so schade, weil mir das Setting echt gut gefällt...
 
TE
TE
Carlo Siebenhuener

Carlo Siebenhuener

Videoredakteur
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2021
Beiträge
319
Reaktionspunkte
292
Ich hoffe mal das man das ausschalten kann, jedemal wenn man die Angriffstaste drückt die Kamera Zoomt, da wird mir schon beim zuschauen schwummrig.
Das ist tatsächlich etwas, was mich auch gewurmt hat. Man kann die Kamera nicht frei einstellen. Wenn man steht, ist sie richtig nah über der Schulter von Jax festgeklebt. Wenn man läuft, geht sie etwas weiter weg.
Ich hoffe wirklich sehr, dass sie das in den drei Monaten Restentwicklung noch frei einstellbar machen.


Elex war super. Nichts anderes erwarte ich von Elex 2. Wird wieder ein (wenn nicht sogar das) Highlight 2022.
Sicher wird es auch wieder seine Ecken und Kanten haben. Was viele aber scheinbar immer wieder vergessen ist die Tatsache dass die Spiele von einem Studio mit 30 Mitarbeitern kommen.
Ich muss ehrlich sagen, dass dieses "Aber es sind doch so wenig Mitarbeiter" - Argument bei mir nicht wirklich zieht. Das habe ich auch Anfang des Jahres bei Biomutant nicht wirklich verstanden.

Die Entwickler haben ihr Spiel so groß angelegt und wollen mit den "Großen" mithalten. Das kann aber durch die Teamgröße nicht eingehalten werden, also stecken einige Bereiche zurück und das finde ich absolut kritisierenswert. Dann sollen sie ihr Spiel nicht so groß anlegen, wenn durch die Gigantomanie die Ressourcen von allen anderen und wichtigeren Stellen abgesaugt werden.
Gerade bei PB würde sich meiner Meinung nach niemand beschweren, wenn sie ihre Spielwelt kompakter designen, aber dafür lieber mehr Zeit und Geld in neue Technik stecken, die ihre Atmosphäre besser rüberbringt.

Es wird leider wieder am Kampfsystem scheitern, da bin ich mir relativ sicher, wenn ich das hier so lese... die Welt und das Drumherum wird wieder erste Sahne sein und das Kampfsystem wird es mir wieder wie bei Teil 1 vermiesen... Die sollen doch bitte einfach ein gutes, etabliertes System kopieren. Lieber gut kopiert, als schlecht selbst gemacht. Finde es so schade, weil mir das Setting echt gut gefällt...
Warum sie nicht einfach das Kampfsystem von Risen 1 noch mal machen. Das ist meiner Meinung nach das Beste KS, was Piranha jemals gemacht hat.
Das war schön knackig, es war responsiv. Ich mochte das...
 

weazz1980

Mitglied
Mitglied seit
11.08.2014
Beiträge
944
Reaktionspunkte
314
Warum sie nicht einfach das Kampfsystem von Risen 1 noch mal machen. Das ist meiner Meinung nach das Beste KS, was Piranha jemals gemacht hat.
Das war schön knackig, es war responsiv. Ich mochte das...

Alleine die Entscheidung, dass man Knöpfe halten muss, ist sehr sehr unglücklich und nervig. Ich möchte einen Knopf drücken und meine Figur soll einen Angriff ausführen und fertig. Dann möchte ich ein ordentliches Treffer-Feedback. Siehe Dark Souls, besser geht's nicht finde ich. Auch wenn man jetzt das Argument bringt, es entwickeln nur 30 Mitarbeiter an dem Titel, aber ein ordentliches Kampfsystem, das SPAß macht, ist für ein Echtzeit-RPG einfach sehr wichtig! Ich habe Elex bestimmt schon 5x angefangen, weil ich mir jedesmal denke: Ey, das ist doch eigentlich echt cool das Game, probiers nochmal, vielleicht hast du nur was falsch gemacht... aber jedesmal nach ein paar Stunden bin ich so genervt vom Kampfsystem, dass ich das Spiel nicht mehr weiterspielen mag. Ich war sogar schonmal bei den Leuten in der Wüste und dem verrückten Professor... also ich kann mir nicht vorwerfen, ich hätte es nicht probiert.
 

TheRattlesnake

Mitglied
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
1.563
Reaktionspunkte
629
Die Entwickler haben ihr Spiel so groß angelegt und wollen mit den "Großen" mithalten. Das kann aber durch die Teamgröße nicht eingehalten werden, also stecken einige Bereiche zurück und das finde ich absolut kritisierenswert. Dann sollen sie ihr Spiel nicht so groß anlegen, wenn durch die Gigantomanie die Ressourcen von allen anderen und wichtigeren Stellen abgesaugt werden.
Was die "wichtigeren Stellen" sind ist aber Ansichtssache. Ich bin jemand dem die Technik kein Stück interessiert. Und ich denke den meisten Fans der PB Spiele geht es da ähnlich denn wirklich gut war die Technik bei PB noch nie. Da brauche ich keine Super High End Grafik und Motion Capturing Animationen. Das was die PB Spiele auf der technischen Seite bieten ist mMn vollkommen in Ordnung und ausreichend.
Bei solchen Spielen möchte ich in erster Linie eine große und gut gefüllte Welt in der es viel zu tun und zu entdecken gibt. Was das angeht kann PB auf jeden Fall mit den "Großen" mithalten bzw. ist den meisten sogar deutlich überlegen.
Wenn ich da z.b. an Spiele wie Witcher 3 oder Horizon Zero Dawn denke die technisch zwar 1A waren aber wo die Spielwelt einfach langweilig und leer war so dass ich schnell die Lust verloren habe dann haben die deutlich größeren Teams bei den für mich wichtigen Dingen wohl auch nichts gebracht.
 
TE
TE
Carlo Siebenhuener

Carlo Siebenhuener

Videoredakteur
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2021
Beiträge
319
Reaktionspunkte
292
Was die "wichtigeren Stellen" sind ist aber Ansichtssache. Ich bin jemand dem die Technik kein Stück interessiert. Und ich denke den meisten Fans der PB Spiele geht es da ähnlich denn wirklich gut war die Technik bei PB noch nie. Da brauche ich keine Super High End Grafik und Motion Capturing Animationen. Das was die PB Spiele auf der technischen Seite bieten ist mMn vollkommen in Ordnung und ausreichend.
Da würde ich dir aber widersprechen!
Gothic 1 + 2 boten eine riesige Open World, die seinerzeit außer ein Elder Scrolls oder Ultima keiner sonst hinbekommen hat.
Gothic 3 war dann seinerzeit ein grafisches Bollwerk. Da konnten sie meiner Meinung nach locker mit dem damals ebenfalls grafisch herausragenden Oblivion mithalten.

Doch seitdem halten sie technisch an ihrer Genome Engine fest. Die ist 15 Jahre alt und wird immer nur weiter aufgeblasen, anstatt mal runderneuert oder ausgemustert. Und damit laufen sie den anderen mit jedem neuen Spiel weiter hinterher.

Ich habe auch lange über die technischen Mankos von PB hinweggesehen, aber mittlerweile ist der Unterschied echt gravierend. Gerade in einem Spiel, das sich in seiner Erzählung vertiefen will, aber dann Charakteranimationen von vor zwei Jahrzehnten (!!) nutzt, ist das nicht mehr akzeptabel und definitiv Wert es zu kritisieren.
 

flloyd

Mitglied
Mitglied seit
09.03.2015
Beiträge
179
Reaktionspunkte
83
Schöner Bericht, Danke :)

Zu Elex 2 kann ich naturgemäß noch nichts sagen, aber ELEX 1 war für mich selbst perfekt und wunderschön und angemessen aussehend. Klar war auch da die Technik nicht mehr auf der Höhe der Zeit, aber das hat mich nicht 1 Sekunde gestört. Es war abwechslungsreich und es gab viel zu entdecken. Ecken & Kanten halt :)

Ich bin zuversichtlich, das mit das mit ELEX 2 genau so ergehen wird. Es ist wirklich selten das ich mich mal auf ein Release freue, es kaum erwarten kann: Hier ist es jedoch so :)

Hoffe nur, das wir nicht noch 1 - 2 Verschiebungen ertragen müssen und der Release dann auf den (Spät-)Sommer fällt.
 

Filben

Mitglied
Mitglied seit
04.04.2013
Beiträge
202
Reaktionspunkte
22
Website
www.filbensblog.de
Mochte Elex 1 sehr trotz der alten Technik und teilweise amateurhaften Dialoge. Es gibt leider kaum ein anderes Open World ARPG, das vertikale und horizontale Progression so geschickt umsetzt wie PBs Spiele. Deren Open World Konzept ist für mich einfach unschlagbar. Spiele mit Level/Enemy Scaling und Hundert-Stunden-Grind sind mir zu blöd.
 

RoteGarde

Mitglied
Mitglied seit
18.07.2007
Beiträge
152
Reaktionspunkte
41
Das Spiel hat >>>SEELE<<<, Glaubwürdigkeit, Atmosphäre, eine spannende, lebendige offene Welt zum Eintauchen und verlieren.

Nur sehr wenige Spiele besitzen all dies und sind für mich die wichtigsten Attribute für ein Open World Spiel, in das ich meine kostbare freie Zeit sehr gerne investiere.

Technik und Grafik sind Sachen, die für mich nicht an erster Stelle stehen und eigentlich nie ein Kaufgrund für mich sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

golani79

Mitglied
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
11.044
Reaktionspunkte
2.842
Würde ja gerne wieder mal ein PB Spiel zocken, aber Elex hält mich aufgrund des "Setting-Mixes" bisher davon ab .. finde ich irgendwie nicht so stimmig.

Vielleicht hol ich es mir irgendwann noch in nem Deal - generell finde ich PB immer sehr stimmig und atmosphärisch, aber bzgl. Technik, muss ich CarloSiebenhuener rechtgeben.
Da könnte sich langsam mal wirklich was tun - die Texturen bzw. Shader sehen teils auch sehr flach und detailarm aus.
 

Zybba

Mitglied
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.791
Reaktionspunkte
2.420
Gute Punkte und das VIdeo sehr gut eingesprochen!
Optisch ists teilweise ziemlich erschreckend, aber ich bin auch kein PB Kenner.
 
Oben Unten