Electronic Arts: Publisher ist dem Epic Games Store nicht abgeneigt

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
692
Reaktionspunkte
35
Jetzt ist Deine Meinung zu Electronic Arts: Publisher ist dem Epic Games Store nicht abgeneigt gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Electronic Arts: Publisher ist dem Epic Games Store nicht abgeneigt
 

Samsonetty

Benutzer
Mitglied seit
24.10.2005
Beiträge
70
Reaktionspunkte
5
Tja, nur leider fehlen dann die Herausforderungen die es ja bei Steam gibt weg , und daher wenn man das Spiel durch hat, keinem weiteren Versuch mehr machen möchte, da die Herausforderungen fehlen. Das ist mit unter ein Grund, warum ich lieber über Steam gehe als über Epic, Surving Mars beispiel habe ich über Steam gekauft, dann kam es Kostenlos über Epic raus, nur da fehlen die Herausforderungen, tja....
 

Traceelord

Benutzer
Mitglied seit
08.10.2011
Beiträge
50
Reaktionspunkte
2
Warum nicht? So würde man vielleicht auch Leute erreichen die Steam nicht nutzen (wollen)
 

Texer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2002
Beiträge
324
Reaktionspunkte
22
Tja, nur leider fehlen dann die Herausforderungen die es ja bei Steam gibt weg , und daher wenn man das Spiel durch hat, keinem weiteren Versuch mehr machen möchte, da die Herausforderungen fehlen. Das ist mit unter ein Grund, warum ich lieber über Steam gehe als über Epic, Surving Mars beispiel habe ich über Steam gekauft, dann kam es Kostenlos über Epic raus, nur da fehlen die Herausforderungen, tja....

Herausforderungen sind mir vollkommen egal. Steam bietet für mich keinen Mehrwert gegenüber anderen und wenn Steam lieber die Prozente haben will als auf die Gamer zu achten, tja, gibts für Steam kein Geld mehr (der Typ is eh fett genug).
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.051
Reaktionspunkte
4.435
es gibt echt leute die lieber bei epic als bei steam kaufen? Schlimme Zeiten in denen wir leben.

Ja ganz schlimm das es Leute gibt die genug von diesem Zwangs Monopol haben und die es Satt haben nur einem einzigen das Geld in den Rachen zu schmeißen.
 

Irongut

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.12.2017
Beiträge
2
Reaktionspunkte
3
Hattest du jemals negative Erfahrungen durch dieses sogenannte "Zwangsmonopol"? Also ich nicht. Ich kenn ja nur diesen komischen Epic Games Store welcher versucht Nutzer zu ihrem spartanischen Shop durch exklusiv deals zu zwingen. Tut mir leid wenn du da schlechte Erfahrungen machen musstest aber es gibt ja immernoch das gute alte Steam, versuchs doch da mal ;)
 

Kevin-Spicey

Gesperrt
Mitglied seit
31.10.2019
Beiträge
16
Reaktionspunkte
1
Epic und EA, die mit Kundenfeindlichsten Firmen überhaupt, haben sich endlich gefunden und geheiratet.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Du kennst keinen Unterschied zwischen benutzen und lobpreisen ?

Ein Glück das die Welt Schwarz-Weiß ist !

Ich kenne den Unterschied, keine Sorge. Aber wenn ich was nicht mag (und Batze mag Steam ganz offensichtlich überhaupt nicht), nutze ich es nicht. Ich spiele doch auch keine Spiele, die mir nicht gefallen. Genauso wie ich den EGS nicht nutze, weil er mir nicht gefällt.

Aber Batze wirft bei jeder sich bietenden Gelegenheit das Wörtchen "Zwang" ein, wenn es um Steam geht. Zwangsbindung, DRM, Zwangsmonopol... er kritisiert Steam bis aufs Blut und zeigt damit eigentlich nur schlichte Abscheu vor Valve und Steam. Das hat nichts mehr mit konstruktiver, simpler Kritik zu tun. Und trotzdem nutzt er es. Und dann kommt er mit dem Argument "Es geht mir um die Spiele.". Von mir aus. Ist sein Bier. Das ist jetzt auch nur eine Feststellung und kein Angriff gegen ihn.

Aber sollte man spätestens da sein Konsumverhalten nicht lieber mal zumindest hinterfragen?
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.638
Reaktionspunkte
713
Aber sollte man spätestens da sein Konsumverhalten nicht lieber mal zumindest hinterfragen?
Ich wurde nach vielen Jahren Steamverweigerung letztendlich von Steam gezwungen. ... nämlich zwischen dem Hobby und Steam zu entscheiden.
Aus Mangel an Alternativen habe ich mich zu Steam zwingen lassen, da ich mich nicht gegen mein Hobby entscheiden wollte.

Steam hat Jahre lang durch ihr Monopol Spieler dazu gezwungen die Kröte zu schlucken, erst dann kam GoG ein bischen aus dem Quark und Ubi nebst EA fingen an ihr Ding zu drehen, insofern stimmt es schon was Batze sagt, er hat wohl nur etwas mehr Dampf (Steam) auf dem (Frust)Kessel :B

Das er getätigte Käufe nicht verwaisen läßt finde ich nachvollziehbar, Wahlneukäufe sollte er dann aber dort nicht mehr tätigen.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.051
Reaktionspunkte
4.435
Ich kenne den Unterschied, keine Sorge. Aber wenn ich was nicht mag (und Batze mag Steam ganz offensichtlich überhaupt nicht), nutze ich es nicht. Ich spiele doch auch keine Spiele, die mir nicht gefallen. Genauso wie ich den EGS nicht nutze, weil er mir nicht gefällt.

Aber Batze wirft bei jeder sich bietenden Gelegenheit das Wörtchen "Zwang" ein, wenn es um Steam geht. Zwangsbindung, DRM, Zwangsmonopol... er kritisiert Steam bis aufs Blut und zeigt damit eigentlich nur schlichte Abscheu vor Valve und Steam. Das hat nichts mehr mit konstruktiver, simpler Kritik zu tun. Und trotzdem nutzt er es. Und dann kommt er mit dem Argument "Es geht mir um die Spiele.". Von mir aus. Ist sein Bier. Das ist jetzt auch nur eine Feststellung und kein Angriff gegen ihn.

Aber sollte man spätestens da sein Konsumverhalten nicht lieber mal zumindest hinterfragen?

Sorry, aber was redest du da.
Ich wurde bei Retail Käufen gezwungen mich dieser Plattform zu unterwerfen.
Das ist ein Monopol.
Das ist Unterwerfung.
Hätte ich es nicht gemacht, hätte ich mein Hobby aufgeben müssen.
Steam ist schlimmer gewesen, und ist es immer noch als es Epic jetzt ist.
Steam ist Zwang gewesen, nicht jetzt Epic.
Die AAA Spiele muss ich nicht bei Epic kaufen, kann sie auch Original bei Ubisoft oder deren Plattform kaufen. Bei Spielen die Steam zwangs gebunden sind habe ich keine Wahl. Basta. So sieht es aus. Und vor allem bei Retail Spielen.
Nicht verwechseln, bei reinen Online käufen drück ich ein Auge zu. aber bei Retail, nein. Deshalb, Fuck Steam. Und ich hoffe die EU setzt es durch das Retail Käufe nicht mehr gebunden sind/werden.
Dann eh Gute Nacht Steam. Denn dann geht dein Mieses Geschäftsmodel endlich den Bach runter, zumindest in Europa. Und Gabe muss zahlen bis er Pleite ist. Das wird ihn Milliarden kosten. Er hat vieles kaputt gemacht was viel gar nicht so sehen, jetzt soll er mal bluten. Gut so.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Sorry, aber was redest du da.
Ich wurde bei Retail Käufen gezwungen mich dieser Plattform zu unterwerfen.
Das ist ein Monopol.
Das ist Unterwerfung.
Hätte ich es nicht gemacht, hätte ich mein Hobby aufgeben müssen.
Steam ist schlimmer gewesen, und ist es immer noch als es Epic jetzt ist.
Steam ist Zwang gewesen, nicht jetzt Epic.
Die AAA Spiele muss ich nicht bei Epic kaufen, kann sie auch Original bei Ubisoft oder deren Plattform kaufen. Bei Spielen die Steam zwangs gebunden sind habe ich keine Wahl. Basta. So sieht es aus. Und vor allem bei Retail Spielen.
Nicht verwechseln, bei reinen Online käufen drück ich ein Auge zu. aber bei Retail, nein. Deshalb, Fuck Steam. Und ich hoffe die EU setzt es durch das Retail Käufe nicht mehr gebunden sind/werden.
Dann eh Gute Nacht Steam. Denn dann geht dein Mieses Geschäftsmodel endlich den Bach runter, zumindest in Europa. Und Gabe muss zahlen bis er Pleite ist. Das wird ihn Milliarden kosten. Er hat vieles kaputt gemacht was viel gar nicht so sehen, jetzt soll er mal bluten. Gut so.

Und Verzicht ist für dich keine Option gewesen? :confused: Wenn nein, dann bestätigt das mich nur in meiner Aussage: Hinterfrage dein Konsumverhalten lieber mal und änder was dran, wenn du dich gezwungen fühlst.

Mein Lieber, das sind Luxusgüter. Im Zweifelsfall verzichtet man halt. Kritik kann man ja gern üben, aber wenn man was nicht mag, sollte man es auch nicht benutzen. Du bist nicht gezwungen, Steam zu benutzen oder überhaupt irgendwas. Ich fühle mich ja auch nicht gezwungen, den EGS zu nutzen, weil zeitexklusiv Borderlands 3 dort angeboten wird. Ich verzichte ganz simpel auf das Spiel, solange es das nur dort gibt.

Und nein, hier geht's grad nicht wieder um Epic vs. Valve, sondern um das Konsumverhalten. ^^

Und ganz ehrlich...so gerne ich auch Videogames spiele...ich würde im Zweifelsfall ohne weiteres darauf verzichten. Gibt ja immerhin noch andere Dinge, die man tun kann und Spaß machen. Ich kann beim besten Willen nicht nachvollziehen, wie du da so mit Worten wie Zwang und Unterwerfung um dich werfen kannst. Und ich kann auch nicht verstehen, wie man so viel Hass und Frust wegen sowas schieben kann. Werde ich auch nie verstehen können. Das ist schlichtweg lächerlich, tut mir Leid. Immerhin hat es dir weder psychisch, noch physisch Schaden zugefügt. Davon gehe ich zumindest aus. Und einen finanziellen Schaden hast du dadurch auch nicht.

Bei solchen Dingen von "Zwang" zu reden, ist lächerlich. Man hat immer die Wahl und wenn du dich dafür entscheidest, Steam in Kauf zu nehmen, dann wurdest du nicht dazu gezwungen. Sondern du hast dich freiwillig dazu entschieden. Man hätte auch verzichten oder auf Konsolen umsteigen können. War für dich keine Alternative. Also schieb das jetzt nicht Valve zu. :) Valve ist wegen anderen DIngen zu kritisieren und sicherlich auch zurecht, aber nicht dafür, dass du dein Konsumverhalten nicht im Griff hast.

Kauf da einfach nichts mehr und fertig. Oder wirst du dazu noch gezwungen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.051
Reaktionspunkte
4.435
Ähm, ich hätte dann auf mein gesamtes Hobby verzichten müssen.
Steam war / ist Monopol. Ohne Steam war es gar nicht mehr möglich gewesen irgendein Spiel zu spielen.
Begreif das bitte mal.
Das hat nichts mit Konsum verhalten zu tun, das ist Monopol eines Anbieters. Das ist nun einmal jahrelang ein Faktum gewesen.
Sorry aber was du da von dir gibst ist Mumpitz.
Konsumverhalten hat damit rein gar nichts zu tun.
Mein verhalten in Bezug auf eine Sache auch auf ein Kaufverhalten kann ich und kann man ändern. Aber wenn man keine Wahl hat als zu einem Anbieter zu gehen, dann hat das rein gar nichts mit Konsumverhalten zu tun. Das ist, Sorry, Blödsinn was du da redest.
Steam wurde uns Jahrelang aufgezwungen, wir hatten gar keine andere Wahl. Damit ist es nun bald vorbei, und das ist gut so.
Und ja, ich habe auch andere Dinge die mir Spass machen. Aber die gehen dich nichts an und andere auch nicht. Hier geht es allein um ein Hobby. Ein Hobby das Übrigens zig Millionen haben und die zu Steam gezwungen wurden. Alle also falsches Konsumverhalten?
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Ähm, ich hätte dann auf mein gesamtes Hobby verzichten müssen.
Steam war / ist Monopol. Ohne Steam war es gar nicht mehr möglich gewesen irgendein Spiel zu spielen.
Begreif das bitte mal.
Das hat nichts mit Konsum verhalten zu tun, das ist Monopol eines Anbieters. Das ist nun einmal jahrelang ein Faktum gewesen.
Sorry aber was du da von dir gibst ist Mumpitz.
Konsumverhalten hat damit rein gar nichts zu tun.
Mein verhalten in Bezug auf eine Sache auch auf ein Kaufverhalten kann ich und kann man ändern. Aber wenn man keine Wahl hat als zu einem Anbieter zu gehen, dann hat das rein gar nichts mit Konsumverhalten zu tun. Das ist, Sorry, Blödsinn was du da redest.
Steam wurde uns Jahrelang aufgezwungen, wir hatten gar keine andere Wahl. Damit ist es nun bald vorbei, und das ist gut so.
Also, ich hatte schon die Wahl. Ich hab mich freiwillig für Steam entschieden, aus diversen Gründen. Aber ich hab mir nie gedacht "Wieso zwingen die mir jetzt bei jedem Spiel Steam auf?" Hätte ich es nicht gewollt, wäre ich vorher schon auf Konsole umgestiegen oder hätte das Hobby bleiben lassen. Dann hätte ich seit Jahren keine Käufe mehr dort getätigt.

Du redest hier scheinbar für einen Großteil der Gamer. Aber warum ist das mir möglich, zu verzichten, aber dir nicht? :confused: Erklär mir das. Ich bin ja selbst sehr gerne Gamer, aber es ist nicht mein Lebensinhalt und daraus resultierend lasse ich mich nicht zwingen und schon gar nicht rede ich mir das Gefühl ein, gezwungen zu werden. Ich wurde nicht gezwungen. Also rede bitte nicht von "Wir hatten keine andere Wahl".

Ich verzichte auf viele Dinge sehr gerne, die zwar interessant sind, aber die ich schlicht nicht brauche, weil sie einfach ein Luxusgut sind und vlt. auch weil ich mit dem Kauf eine Firma unterstützen würde, die ich nicht mag.

Du warst nicht imstande, zu verzichten, und hast damit eine Firma unterstützt, die du nicht magst. Du hast gegen deine Prioritäten gehandelt. Und jetzt beschwerst du dich über Valve, weil du nicht zum Verzicht bereit warst? Ähm...ja.

Und ja, ich habe auch andere Dinge die mir Spass machen. Aber die gehen dich nichts an und andere auch nicht.
Ich wollte auch nicht wissen, was du noch so für Hobbies hast. :rolleyes:

Alle also falsches Konsumverhalten?
Zumindest, wer sich gezwungen fühlt und von Zwang und Unterwerfung redet...jap.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.051
Reaktionspunkte
4.435
Wenn du dich für Steam entschieden hast und dem zu Huldigen. Deine Entscheidung. Aber verlange das bitte nicht von anderen und werfe denen dann nicht vor sie hätten andere Entscheidungen.
Du hast dich Unterworfen und dich Steam ergeben, deine Entscheidung.
Du kapierst wohl gar nichts.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Wenn du dich für Steam entschieden hast und dem zu Huldigen. Deine Entscheidung. Aber verlange das bitte nicht von anderen und werfe denen dann nicht vor sie hätten andere Entscheidungen.
Du hast dich Unterworfen und dich Steam ergeben, deine Entscheidung.
Du kapierst wohl gar nichts.
Wo huldige ich denn bitte Steam? Mit welcher Silbe? Erklär mir das.

Wie kann man bitte nur so radikal sein? Ich verurteile deine Inkonsequenz, nicht deine Kaufentscheidungen an sich. Ich verlange auch von niemandem was. Von dir sowieso nicht.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
wir wissen doch alle, was sein größtes hobby ist: sich einen ansaufen und dann im pcgames-forum unflätig rumpöbeln. :B
Oder aus Mangel an Argumenten anderen Leuten Huldigung irgendwelcher Firmen unterstellen. :B

Aber das ist wohl typisch für Batze (und andere Gestalten hier). Egal, wie sehr man betont, dass Firma X in vielen Dingen zurecht zu kritisieren ist...es wird ignoriert oder es wird einem unterstellt, dass man Firma X huldigt, ein Jünger ist o.ä. Nur, weil man nicht auf dem Hate-Train mitfahren will und widerspricht.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.051
Reaktionspunkte
4.435
wir wissen doch alle, was sein größtes hobby ist: sich einen ansaufen und dann im pcgames-forum unflätig rumpöbeln. :B

Deine auch jetzt persönlich gemeinte Beleidigung habe ich gemeldet. Und das ist nicht das erste mal das du mich Persönlich hier so angehst. Es reicht.
Und das ist weit Übertrieben was du da von dir lässt. Du merkst es wirklich nicht mehr in deinen Beleidigungen mir gegenüber.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.051
Reaktionspunkte
4.435
Oder aus Mangel an Argumenten anderen Leuten Huldigung irgendwelcher Firmen unterstellen. :B

Aber das ist wohl typisch für Batze (und andere Gestalten hier). .
Wen meinst du denn mit anderen Gestallten die du gerade persönlich beleidigen möchtest?
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Wen meinst du denn mit anderen Gestallten die du gerade persönlich beleidigen möchtest?
Diese Frage zu beantworten bin ich dir nicht schuldig. Das geht dich genauso wenig was an, wie mich deine Hobbies was angehen. Geht ja immerhin nicht um deine Person. Kann dir also egal sein. Beantworte du mir lieber mal meine Fragen zum Thema unserer kleinen Diskussion, bevor du dich jetzt hier so als Verteidiger aufspielen möchtest.

Zumal ich bezweifle, dass sich hier irgendjemand von dem Wörtchen "Gestalt" beleidigt fühlen dürfte. :B Keine nette Bezeichnung, aber von einer Beleidigung weit entfernt.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.051
Reaktionspunkte
4.435
Diese Frage zu beantworten bin ich dir nicht schuldig. Vor allem nicht, solange du selbst nicht vernünftig zu diskutieren bereit bist und meine Fragen nicht beantwortest. ;) Außerdem geht dich das genauso wenig was an, wie mich deine Hobbies was angehen.

Zumal ich bezweifle, dass sich hier irgendjemand von dem Wörtchen "Gestalt" beleidigt fühlen dürfte. :B Keine nette Bezeichnung, aber von einer Beleidigung weit entfernt.

Was habe ich dir denn gerade getan? Wo hast du gerade ein Problem mit mir?
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Was habe ich dir denn gerade getan? Wo hast du gerade ein Problem mit mir?
Nichts. Dass ich nicht sonderlich viel von dir halte, sollte klar sein. Aber darum geht es nicht und wen ich mit "Gestalten" meine, geht dich doch nichts an. Weil's dabei schlicht nicht um dich geht. Deswegen bin ich dir die Antwort auf diese Frage nicht schuldig. Ganz simpel, ganz sachlich.

Ich habe dich folgende Dinge gefragt (ich zitiere aus meinen eigenen Beiträgen):
Aber warum ist das mir möglich, zu verzichten, aber dir nicht? Erklär mir das.

Wo huldige ich denn bitte Steam? Mit welcher Silbe? Erklär mir das.

Immerhin war ich so fair, um zu erläutern, warum ich dein Verhalten bzgl. Steam als inkonsequent und als nicht nachvollziehbar bezeichnet habe, völlig unabhängig deiner Meinung darüber. Wie wäre es also, wenn du mir diese Fragen beantwortest?
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.051
Reaktionspunkte
4.435
Antworten habe ich doch gegeben. Warum musst du mich also beleidigen, nur weil ich anderer Meinung zu Steam bin als du?
Du magst Steam Toll finden, ich eben nicht. Basta. Ist doch Okey.
Aber mir zu Unterstellen ich wäre nicht fähig, oder sollte doch bitte meine Lebensweise ändern wegen einem Monopolisten, ist schon ein starkes stück von dir. Und genau das wirfst du mir vor, und dann auch allen anderen die Steam nicht so dolle finden.
Echt stark.
Aber Okey, deine Meinung. Aber habe ich dich wegen deiner Meinung das du Steam toll findest so stark persönlich beleidigt? Habe ich das je getan? Nur weil ich eine andere Meinung zu Steam habe? Habe ich das so Extrem getan?
Es ist eben meine Meinung, genauso gut wie du deine Meinung Pro Steam hast, was doch Okey ist. Dann lass anderen doch ihre Meinung.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Antworten habe ich doch gegeben. Warum musst du mich also beleidigen, nur weil ich anderer Meinung zu Steam bin als du?
Du magst Steam Toll finden, ich eben nicht. Basta. Ist doch Okey.
Aber mir zu Unterstellen ich wäre nicht fähig, oder sollte doch bitte meine Lebensweise ändern wegen einem Monopolisten, ist schon ein starkes stück von dir. Und genau das wirfst du mir vor, und dann auch allen anderen die Steam nicht so dolle finden.
Echt stark.
Aber Okey, deine Meinung. Aber habe ich dich wegen deiner Meinung das du Steam toll findest so stark persönlich beleidigt? Habe ich das je getan? Nur weil ich eine andere Meinung zu Steam habe? Habe ich das so Extrem getan?
Es ist eben meine Meinung, genauso gut wie du deine Meinung Pro Steam hast, was doch Okey ist. Dann lass anderen doch ihre Meinung.
Du hast mir keine Antwort gegeben. Nur unterstellt, dass ich Steam huldigen würde. Das ist keine Antwort.

Wo habe ich denn bitte gesagt, dass ich Steam ganz toll finde? Ich finde, Valve ist zurecht zu kritisieren. Und Steam ist nicht optimal. Natürlich hätte es besser gehen können. Dem habe ich nie widersprochen. Aber so schlimm, wie du es darstellst, ist es eben auch nicht. Dieser Mittelweg ist dir aber scheinbar nie in den Sinn gekommen, hm? Ich bin zufrieden mit Steam, ja. Ich nutze es auch gern. Das heißt aber nicht, dass ich es bedingungslos toll finde und keinerlei Kritik daran üben würde. Ich finde ja auch einige Spiele cool, bin mir deren Mängel aber total bewusst und die kritisiere ich dann auch.

Wieso gibt es für dich nur Extreme? Besteht die Welt für dich nur aus Schwarz und Weiß? :confused: Keiner hier findet Steam mega krass super toll und denkt, es wäre perfekt.

Ich kritisiere vor allem dein äußerst radikales Denken dazu (ernsthaft, du tust bei dem Thema so, als hätte Valve deine Mutti ermordet) und eben deine Inkonsequenz dabei (Steam hassen, aber benutzen). Ich kritisiere aber nicht per se den Inhalt deiner Kritik an Steam. Habe ich nie gemacht. Nur geht's halt nicht darum, wie toll oder scheiße Steam ist.

Aber ja, ich werfe dir vor, nicht fähig zum Verzicht zu sein und dass du Valve dafür den schwarzen Peter zuschiebst. Das ist, als würde ich meiner Oma vorwerfen, was zu kochen, wenn ich Mittags mit Hunger zu Besuch bin, und ihr dafür vor's Schienbein zu treten. Du denkst nur in Extremen und das beweist du gerade wieder aufs Neue. :) Aber gleichzeitig bist du so inkonsequent in deinem Kaufverhalten, dass mir die Worte fehlen. Aber das ist auch typisch für dich...immer das Opfer sein wollen und immer die Schuld bei anderen suchen.

Valve ist aber nicht Schuld daran, dass du dich "zwingen" lässt. Das würde ja immerhin bedeuten, dass du nicht fähig warst, eigene Entscheidungen zu treffen. Denn Zwang schließt aus, dass der Betroffene frei wählen kann und eigene Entscheidungen treffen kann. War dem so? Hat Valve für dich entschieden? Hat Gabe für dich entschieden? Oder hat vielleicht deine Mama entschieden? Nein? Dachte ich mir. Das warst du allein. Du hast deine eigene Entscheidung getroffen. Punkt. Aus. Ende.

Ey, das sind - wie ich bereits festgestellt habe - Luxusgüter. Kein Grund, so radikal zu werden.

Übrigens...beleidigt habe ich dich nicht. Wo denn?
 
Zuletzt bearbeitet:

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.051
Reaktionspunkte
4.435
(Steam hassen, aber benutzen).
Du kapierst es wohl immer noch nicht?
Ich muss/musste Steam nutzen, oder ich muss mein Hobby ändern. Das ist es was du wohl nicht begreifst.
Aber ich denke , lassen wir das, da raffst es wohl nie.
Es geht nicht darum was Steam jetzt ist, und wie Steam sich jetzt gemacht hat. Es geht vor allem um die Anfangs Zeiten, als man gezwungen wurde seine, vor allem Retail Spiel bei Steam Zwangs anzumelden. Dafür hasse ich Steam. Es geht nicht um die Digital Verkäufe jetzt. Es geht um die sagen wir mal ersten 10 Jahre. Aber das scheinst du wohl nicht zu begreifen. Aber lassen wir das.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
Du kapierst es wohl immer noch nicht?
Ich muss/musste Steam nutzen, oder ich muss mein Hobby ändern. Das ist es was du wohl nicht begreifst.
Aber ich denke , lassen wir das, da raffst es wohl nie.
Es geht nicht darum was Steam jetzt ist, und wie Steam sich jetzt gemacht hat. Es geht vor allem um die Anfangs Zeiten, als man gezwungen wurde seine, vor allem Retail Spiel bei Steam Zwangs anzumelden. Dafür hasse ich Steam. Es geht nicht um die Digital Verkäufe jetzt. Es geht um die sagen wir mal ersten 10 Jahre. Aber das scheinst du wohl nicht zu begreifen. Aber lassen wir das.

Und welchen Schaden hast du davon getragen? Musstest du in psychiatrische Behandlung? Hast du dich in einen Schuldenberg gestürzt oder hast du dir beim Aktivieren der Spiele das Handgelenk gebrochen? :confused:

Man kann es ja kritisieren, das habe ich doch nie bestritten. Aber warum der Hass? Und vor allem...warum hasst du nicht die Entwickler und Publisher, die darauf angesprungen sind? Immerhin gehören dazu zwei...eigentlich drei, den Kunden eingeschlossen. Valve hat weder Publisher, noch dich als Kunden mit der Waffe gezwungen.

Ich begreife durchaus, dass sich das auf dein Hobby ausgewirkt hätte. Aber ich begreife deine radikalen und emotionalen Äußerungen dazu nicht. Das sind zwei Paar Schuhe, was du wiederum nicht zu begreifen scheinst.

Dir war dein Hobby wichtiger, als Prioritäten setzen. Und sorry...das kann ich nicht ernst nehmen. ^^ Wer seine Prioritäten für ein Hobby, für ein Luxusgut aufgibt, ist ein Medienopfer und Opfer seines eigenen Konsumverhaltens. ;) Das könnte ich verstehen, wenn es lebensnotwendig wäre und darum ginge, nicht Hunger zu leiden. Ist es in dem Fall aber nicht. Ich kenne n Typen, der den Kapitalismus kritisiert, aber sich n mega teuren Gucci-Gürtel gekauft hat, nur um sich dann wieder über den Kapitalismus zu ärgern. Das gleiche Spiel. Ich kann sowas einfach nicht ernst nehmen.


Kurz und bündig: Kritik gerne und das ist auch nachvollziehbar. Aber dein Hass? Nope. Völlig unverständlich und absolut kindisch. Und heuchlerisch ohne Ende, da du Steam ja trotzdem benutzt. Völlig egal, was du dazu sagst oder ob du dich jetzt dadurch beleidigt fühlst. Es ist und bleibt Heuchelei der reinsten Form, Steam zu nutzen, aber hier im Forum dauernd zu brüllen, wie scheiße und hassenswert Steam doch ist.

Und ja, an der Stelle lassen wir das jetzt. Ich kann dich sowieso immer weniger ernst nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.051
Reaktionspunkte
4.435
Wenn du jemanden was verklickern willst, versuch es bei kleinen Unwissenden, aber bitte nicht bei mir. Deine Psychologie reicht dafür nicht aus.
Du bist echt Lustig.
 
Oben Unten