DSL 6000 Downloadgeschwindigkeit zu niedrig!

V

veilchen

Gast
Hallo Community,

wir haben seit kurzem DSL 6000 und die Geschwindigkeit lässt sehr zu wünschen übrig. Der Router ist ein Speedport 503 V Typ A. Firmware habe ich bereits auf den aktuellsten Stand gebracht. Als Empfänger am Laptop (WIN XP) fungiert einmal ein interner Netzwerkadapter von Broadcom (802.11g kompatibel) und am Destop PC (WIN Vista) der "D-Link Airplus Extrem G DWL-G132 Wireless Lan Adapter".

Die Verbindung läuft standardmäßig über W-Lan, jedoch auch mit Netzwerkkabel habe ich die gleichen niedrigen Downloadgeschwindigkeiten. Wenn ich eine Datei z.B. von Chip.de sauge, dann maximal mit 350Kilobytes/s und zwar spät Abends oder früh am Morgen - tagsüber sind es meist so 200-270 Kilobytes/s. Meiner Meinung ist das für eine DSL 6000 Leitung viel zu wenig, oder täusche ich mich da? Sollten ja im optimalen Fall maximal 750Kilobyte/s sein (6000Kilobits/8) - natürlich je nach Auslatung des Servers.

Habe bei der Telecom auch schon angerufen und hinterfragt ob die mir nicht die falsche Leitung ferigeschaltet haben, aber der technische Support beteuert das es 6000DSL sei! Auch ein Verfügbarkeitstest zeigte mir an, dass in unserer Region DSL 6000 verfügbar sei. Ich habe auch testweise schon unseren alten Router angeschlossen gehabt, um zu testen ob die Geschwindigkeit steigt - aber negativ!

Jetzt weiß ich schon nicht mehr was ich machen soll. Ich bin schon am Überlegen wie ich vom Vertrag zurücktrete, jedoch sind wir 24 Monate an den Vertrag gebunden und können nicht kündigen.
Hoffe jemand von euch kennt sich aus und btw. kann mir jemand sagen (der auch 6000DSL hat) ob die maximale Speed überhaupt so wie ich beschrieben habe erreicht werden kann?

Gruß
veilchen
 
TE
N

N8Mensch

Gast
Steht nicht im Kleingedruckten "bis zu" DSL 6000 ?
Du hast jetzt ca. DSL3000 oder so.
Ist bei DSL16000 auch so, da wird oft nicht die Geschwindigkeit von DSL16000 erreicht.
Bei Telekom gibt es ja nur Paktete á la DSL2000, 6000 und 16000. 2000 ist für dich zu langsam, deshalb hast du DSL6000 bzw. wird DSL6000 bei der Verfügbarkeitsprüfung angezeigt.

Ich habe nur T-DSL2000 mit max. 170 kb/s, mehr schafft die Leitung nicht. Muss mich mal nach
einer Alternative(gibt´s da überhaupt was?) umschauen, da upload zu niedrig ist(in games nie einen ping unter 50) und fastpath erst ab DSL6000 zur Verfügung steht.
 
TE
V

veilchen

Gast
Steht nicht im Kleingedruckten "bis zu" DSL 6000 ?
Du hast jetzt ca. DSL3000 oder so.
Ist bei DSL16000 auch so, da wird oft nicht die Geschwindigkeit von DSL16000 erreicht.
Bei Telekom gibt es ja nur Paktete á la DSL2000, 6000 und 16000. 2000 ist für dich zu langsam, deshalb hast du DSL6000 bzw. wird DSL6000 bei der Verfügbarkeitsprüfung angezeigt.

Ich habe nur T-DSL2000 mit max. 170 kb/s, mehr schafft die Leitung nicht. Muss mich mal nach
einer Alternative(gibt´s da überhaupt was?) umschauen, da upload zu niedrig ist(in games nie einen ping unter 50) und fastpath erst ab DSL6000 zur Verfügung steht.
Auf deinen Tipp hin habe ich geschaut was in dem Vertrag steht. Und siehe da als letzer Punkt auf der Rückseite des Blattes Nr. 2 steht: "Aus technischen Gründen stellen wir Ihnen DSL 6000 mit einer reduzierten Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 3072kbits/s Downstream und bis zu 384 kbits/s Upstream zur Verfügung bei gleichbleibender Kondition zum Regelprodukt."
Na großartig! >:|

Jetzt weiß ich nur nicht wie es rechtlich aussieht, kann ich trotzdem den Vertrag aufgrund von dass ich die Leitung nicht voll ausreizen kann und das zuvor nirgends etwas davon stand das nur eine reduzierte Geschwindigkeit vorhanden ist, kündigen?
Weil in meinen Augen sehe ich das schon als Irreführung an! Auch bei dem Verfügbarkeitstest stand nichts von reduzierter Geschwindigkeit. Weil ich sonst ja 40 Euro für ein Produkt zahle welches ich nur zu 50% ausreizen kann. :rolleyes:

Danke nochmal für deine Antwort. Auf deine Frage würde ich jetzt nur spontan sagen, vllt klappt es bei Kabel Deutschland, weil unsere Nachbarn gegenüber haben auch von Kabel Deutschland Internet, soweit ich das zuordnen kann wohl 16k Leitung, weil ich bei denen mal testweise meinen Laptob an den Router angeschlossen hatte per Netzwerkkabel und konnte mit bis zu 1,9 Mbyte/s downloaden. Aber ob der Anbieter zuverlässig ist und Kundenfreundlich da bin ich momentan überfragt.

Gruß
veilchen
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
das problem bei der sache ist, dass es gar keinen tarif für weniger speed gibt. wenn du zB von DSL1000 für 30€/monat auf 6000 umgestiegen wärst, könnte man eher was machen.

aber dass man da nix gesagt hat, ist verwunderlich. ich kenn das nur so, dass insbesondere die t-com bei vertragsabschluss darauf hinweis, ob/dass evlt. nicht die volle bandbreite verfügbar ist. zB ich bin umgestiegen von 1&1 zu tcom, und die tcom hat mir erstmal nur DSL1000 zugesichert, da die nicht versprechen konnten, wie schnell die leitung sein wird. das konnten die erst, als 1&1 die leitung freigab.
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
Die DSL-Provider garantieren dir niemals eine Geschwindigkeit. Es heißt immer bis zu 6MBit/s. Du bestellst nur das Produkt, wonach sie die Leitung nicht runterdrosseln. Bei den Verfügbarkeitstests sollte aber schon stehen, dass DSL6000 mit reduzierter Geschwindigkeit möglich ist, da sie es ja auch im Vertrag stehen haben. Es war also schon vorher klar, dass du maximal 3Mbit hast.
Glaub aber ehrlich nicht, dass du da was machen kannst.
Vertragswechsel sind dagegen meistens noch möglich. Könntest also versuchen auf DSL2000 zu gehen, wenn das bedeutend billiger ist.

Zu der Kabelsache. Da das ja andere Leitungen sind hast du dort auch oftmals die versprochene Bandbreite. Kabel Deutschland verkauft ja mittlerweile bis zu 100Mbit. Allerdings muss man wissen, dass im Gegensatz zu DSL du nicht eine eigene dedidizierte Leitung hast. Bei Kabel hat man einen Pool von bis zu 1000 Haushalten, die sich eine Leitung gewissermaßen Teilen. Die hat natürlich mehr als die 16 oder 100 Mbit die du gekauft hast. Aber wenn jeder in deiner Nachbarschaft auf Kabel umsteigt, dann wirds auch ab und zu mal eng. Bei DSL hast du die Leitung, die bei dir möglich ist idR konstant.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Vertragswechsel sind dagegen meistens noch möglich. Könntest also versuchen auf DSL2000 zu gehen, wenn das bedeutend billiger ist.
DSL 2000 kostet 30€ im monat, aber OHNE telefonflat. bei DSL6000 ist ja für 40€/monat ne telefonflat dabei. wenn die familie halbwegs normales telefonverhalten hat, dürfte DSL2000 dann also sogar in der summe teurer werden pro monat ^^


und die tcom garantiert natürlich nicht die vollen DSL6000, aber wenn die wissen, dass maximal zB DSL3000 geht, sagen die das normalerweise auch.
 
TE
V

veilchen

Gast
Vertragswechsel sind dagegen meistens noch möglich. Könntest also versuchen auf DSL2000 zu gehen, wenn das bedeutend billiger ist.
DSL 2000 kostet 30€ im monat, aber OHNE telefonflat. bei DSL6000 ist ja für 40€/monat ne telefonflat dabei. wenn die familie halbwegs normales telefonverhalten hat, dürfte DSL2000 dann also sogar in der summe teurer werden pro monat ^^


und die tcom garantiert natürlich nicht die vollen DSL6000, aber wenn die wissen, dass maximal zB DSL3000 geht, sagen die das normalerweise auch.
Also ich habe mich nochmals bei T-com gemeldet und hinterfragt warum mir nicht gesagt wurde, dass ich die Leitung nicht voll ausnutzen kann, daraufhin haben die doch tatsächlich behauptet es steht im Schreiben, was ja auch stimmt nur was nützt es mir wenn ich erst bestelle und dann das Schreiben erhalte und mitkriege das dies der Fall ist....LOL
Jedenfalls wollen wir prüfen ob sich überhaupt ein rechtlicher Schritt lohnen würde und wie die Chancen stehen das wir damit Erfolg haben werden und eine sofortige Kündigung erzielen können.
Aber soviel sei jetzt schon gesagt - die T-com ist für uns Geschichte!!
Wer so mit Kunden verfährt, ohne richtig Auskunft zu erteilen, muss mit Konsequenzen rechnen.
@Herbboy wir hatten vorher DSL 2000 und damit keine Probleme und wir wechselten vorwiegend den tarif wegen dem Telefonieren - also wir telefonieren schon viel - deswegen kommt ein Wechsel auf DSL 2000 ohne Telefonie inklusive nicht wirklich in Frage. Da würden wir eher draufzahlen, wie du schon erwähnt hattest.

Gruß
veilchen
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.018
Reaktionspunkte
6.167
Im Grunde wurde schon alles gesagt, aber es gibt einen Tarif der Garantiert dir deine 16mbit, der 16.000+ Tarif in Verbindung mit IPTV.

Bei diesem Tarif wird deine Leitung wirklich explizit gemessen und überprüft, wenn die vollen 16mbit nicht anliegen, kannst du den Tarif nicht buchen.

Wer so mit Kunden verfährt, ohne richtig Auskunft zu erteilen, muss mit Konsequenzen rechnen.
Ohne dich bzw. euch 'doof anzumachen', aber auch die Kunden sind in der Pflicht die Verträge und vorallem Auftragsbestätigungen aufmerksam zu lesen.

In jedem Flyer steht "bis zu xyz kbit/Sekunde", meistens sogar mit einem Verweis auf die Fußnoten & dort steht, was halt tatsächlich zur Verfügung steht.

Es gibt keine Anbieter die dir eine Geschwindigkeit garantieren, jedenfalls nicht das ich wüsste. Ich werd 'demnächst' zu VDSL 25 bzw. hoffentlich 50 wechseln. :top:
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
und wie die Chancen stehen das wir damit Erfolg haben werden und eine sofortige Kündigung erzielen können.
Aber soviel sei jetzt schon gesagt - die T-com ist für uns Geschichte!!
Wer so mit Kunden verfährt, ohne richtig Auskunft zu erteilen, muss mit Konsequenzen rechnen.
wo willst du denn alternativ hingehen? die anderen anbieter werden dir auch nicht mehr bandbreite geben (im gegenteil: die werden bestimmt 6000 versprechen, es nicht halten. und dann hab ihr WIEDER ärger), aber das telefon läuft bei denen dann per voiceoverIP, das ist kein "echtes" festnetz mehr. und außer der tcom hat niemand ne kostenlose 24/7-hotline, von den t-läden ganz zu schweigen. daher sind die anderen halt preiswerter.


und wenn es sogar im schreiben stand: das liest man sich doch durch, auch ob da wirklich der korrekte tarif, vertragsdauer, ggf. inkludierte hardware usw. richtig drinsteht. ich glaub nicht, dass ihr da ne echte chance habt.
 

yeahbaby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.11.2009
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Zur Zeit gibt es nur einen Anbieter der die geschwindigkeit auch einhält die er verspricht das ist Uni**media
ich weiss das die nerven aber wenn ihr da dsl 20000 bestellt bekommt ihr es auch...
dsl 120k ist sorgar möglich und ihr bekommt es....
der trick ist das die eingesehen haben das es nicht möglich ist durch die telefonnetze ein solches volumen zu quetschen und stattdessen es über das Kabelnetz quetschen.. ein techniker kommt zu euch nach hause und installiert einen verstärker an eurer Kabelhauptbuchse im Keller und schon könnt ihr bis zu 120k empfangen und ka.. wie viel versenden...
ich mache es mir sobald mein 6000er vertrag mit arcor ausläuft
 
TE
V

veilchen

Gast
Zur Zeit gibt es nur einen Anbieter der die geschwindigkeit auch einhält die er verspricht das ist Uni**media
ich weiss das die nerven aber wenn ihr da dsl 20000 bestellt bekommt ihr es auch...
dsl 120k ist sorgar möglich und ihr bekommt es....
der trick ist das die eingesehen haben das es nicht möglich ist durch die telefonnetze ein solches volumen zu quetschen und stattdessen es über das Kabelnetz quetschen.. ein techniker kommt zu euch nach hause und installiert einen verstärker an eurer Kabelhauptbuchse im Keller und schon könnt ihr bis zu 120k empfangen und ka.. wie viel versenden...
ich mache es mir sobald mein 6000er vertrag mit arcor ausläuft
Ich denke mal das gilt speziell für Fakultäten oder Institutionen die and Fakultäten angebunden sind. Ein Freund von mir studiert in München und dort ist so ein Netz verfügbar.
Für unseren Fall ist das aber nicht relevant. Ich hoffe nur das die T-Com entweder das normale Netz hier bei uns ausbaut, sodass wir die volle Bandbreite irgendwann nutzen können oder VDSL verfügbar ist. Erst dann zahlt es sich aus. naja ansonsten müssen wir warten bis die zwei Jahre um sind. Den rechtlichen Weg werden wir doch nicht aufnehmen, weil doch auf der Homepage steht bis zu und das sagt alles aus! Hätte ich vorher besser darauf acht geben sollen.
Im Nachhinein ist man bekanntlich immer schlauer. :rolleyes:

Gruß
veilchen
 
Oben Unten