Druckschalter eingebaut - Sicherung fliegt raus - wieso?

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.718
Reaktionspunkte
5.960
Ich habe eine Stehlampe, die hinter meiner Couch steht. Damit ich nicht immer aufstehen muss, um sie einzuschalten, habe ich einen Druckschalter ähnlich diesem gekauft

http://www.amazon.de/Druckschalter-250V-2A-weiß-Stellungen/dp/B00374PSHG

Den wollte ich dann am Lampenschirm anbringen. Dann habe ich das Kabel oben am Übergang zum Lampenschirm durchgetrennt (da sind ca 15cm Kabel freiliegend, weil der Schirm dreh- und schwenkbar ist) und die Kabel an den Schnittstellen freigelegt. "intern" sind das natürlich zwei Kabel, so dass ich vier Kabelenden hatte. Die habe ich dann in die 4 Öffnungen des Schalters passend verteilt und fixiert (pro 2 Öffnungen gibt es je eine Schraube).

Das ganze sieht von oben quasi so aus:
Schalter.jpg
Das graue ist der Schalter, das gelbe die Schrauben - in die weißen Kanäle kommen dann die vier Kabelenden. Danach steckte ich den alten Stromstecker der Lampe ein, schaltete den normalen Fußschalter ein und dann den neuen Schalter - und ZACK - Sicherung raus...

Woran kann das liegen? es können sich doch in so einem Schalter unmöglich die falschen Kabel berühren ^^ Und ich hab auch nicht die falschen Kabel verbunden (wenn das bei Wechselstrom ohne Masse überhaupt geht), denn als ich die Enden A und B sowie C und D nun wieder OHNE den Schalter miteinander verband, geht die Lampe ganz normal...

btw. eine stinknormale 230V-Lampe mit Flachstecker, also ohne extra Masse-Leitung, und Standardglühlampe, wobei ich eine Birne mit LEDs verwende. Aber es gibt keinen Trafo oder so was.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.383
Reaktionspunkte
8.580
Ganz doofe Vermutung: Du hast den Schalter um 90° gedreht eingebaut. Sprich: Normalerweise sollte von A nach B und von C nach D Strom fließen, aber bei dir fließt der Strom von A nach C => Kurzer.
 
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.718
Reaktionspunkte
5.960
Jetzt muss ich mal schwer nachdenken... es ist so: da ist nur EINE Schraube oben und unten. D.h. die Kabelenden, die ich bei der oberen Schraube einstecke (im Beispiel halt A+B), MÜSSEN sich berühren, das ist unvermeidlich. Würde ich dtatt B zB C oder D dort einstecken, gäb es erst recht nen Kurzen. Aber auf der anderen Seite: wenn ich es so wie auf meiner Zeichnung mache, dann ist der Stromkreislauf eigentlich gar nicht unterbrochen, weil sich A+B sowie C+D im Schalter jeweils ständig berühren müssen (per Schraube fixiert)

Kann es vielleicht sein, dass ich das eine Kabel, also zB C+D eigentlich GAR nicht an den Schalter anschließen müsste, sondern nur an der zB oberen Schraube A, an der unteren B - und es sind nur deswegen vier Löcher, damit man optional in einem Winkel seiner Wahl die Kabel anschließen kann? ^^
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.887
Reaktionspunkte
1.787
Hast Du die Skizze oben erstellt? Für mich ergibt das keinen Sinn. Was soll der Schalter denn da schalten? Der hat so ja gar keine Chance den Stromfluss zu unterbrechen.^^
 
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.718
Reaktionspunkte
5.960
Hast Du die Skizze oben erstellt? Für mich ergibt das keinen Sinn. Was soll der Schalter denn da schalten? Der hat so ja gar keine Chance den Stromfluss zu unterbrechen.^^

Ja eben, das fällt mir jetzt auch auf... Lieg ich also richtig mit meiner Vermutung, dass ich eigentlich nur das Kabel mit A+B oder das mit C+D dort anschließen muss und es nur deswegen 4 "Eingänge" am Schalter gibt, damit man den Schalter flexibler positionieren kann?
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.887
Reaktionspunkte
1.787
Es reicht wenn du den Außenleiter / Phase durch den Schalter führst. Du willst ja nur einen Stromkreis unterbrechen.
Sind denn die Anschlüsse am Schalter nicht beschriftet bzw. keine Anleitung dabei, wie die vier Anschlüsse geschaltet werden?
 
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.718
Reaktionspunkte
5.960
Es reicht wenn du den Außenleiter / Phase durch den Schalter führst. Du willst ja nur einen Stromkreis unterbrechen.
Sind denn die Anschlüsse am Schalter nicht beschriftet bzw. keine Anleitung dabei, wie die vier Anschlüsse geschaltet werden?

Nein, leider nicht - daher hab ich eben alle vier Kabelenden angeschlossen - war auch spät gestern, ich glaub heute mittags wäre mir das direkt aufgefallen... und die Zeichung: von oben ist der Schalter transparent, daher sieht man das, wie es genau aufgebaut ist. Der Bereich, wo die beiden Schrauben sitzen, ist natürlich aus Metall (Kupfer), und von da geht das Metall dann halt zum eigentlichen Schalter.

PS: Außenleiter und Phase sind doch austauschbar, oder? Schließlich wäre es ja auch egal, wie herum man den Stecker in die Steckdose steckt ^^ D.h. ich muss doch nur einfach EINES der beiden Kabel trennen und nur diese beiden Enden dann 1x oben und 1x unten beim Schalter fixieren?
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.383
Reaktionspunkte
8.580
Nein, leider nicht - daher hab ich eben alle vier Kabelenden angeschlossen - war auch spät gestern, ich glaub heute mittags wäre mir das direkt aufgefallen... und die Zeichung: von oben ist der Schalter transparent, daher sieht man das, wie es genau aufgebaut ist. Der Bereich, wo die beiden Schrauben sitzen, ist natürlich aus Metall (Kupfer), und von da geht das Metall dann halt zum eigentlichen Schalter.
Wenn du dir nicht sicher bist, was wie im Innern verdrahtet ist: am besten mal Nachmessen.

PS: Außenleiter und Phase sind doch austauschbar, oder? Schließlich wäre es ja auch egal, wie herum man den Stecker in die Steckdose steckt ^^
Bei einem Stecker ohne Anschluß für eine Erdungsleitung ist das egal.

D.h. ich muss doch nur einfach EINES der beiden Kabel trennen und nur diese beiden Enden dann 1x oben und 1x unten beim Schalter fixieren?
Klar, das reicht. Wobei eben je nach Bauart des Schalters oben/unten auch rechts/links sein könnten.
 
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.718
Reaktionspunkte
5.960
Wie gesagt: man sieht ja das Innenleben, und der Kontakt für die beiden auf dem Bild oben liegenden Anschlüsse kommt dann von oben zum Schalter, der Kontakt für die unteren beiden Anschlüsse kommt dann von unten zum Schalter - d.h. ich hätte einfach nur A entweder links oder rechts oben anschließen müssen und B links oder rechts unten, und C+D gar nicht trennen brauchen...
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.887
Reaktionspunkte
1.787
Nein, leider nicht - daher hab ich eben alle vier Kabelenden angeschlossen - war auch spät gestern, ich glaub heute mittags wäre mir das direkt aufgefallen... und die Zeichung: von oben ist der Schalter transparent, daher sieht man das, wie es genau aufgebaut ist. Der Bereich, wo die beiden Schrauben sitzen, ist natürlich aus Metall (Kupfer), und von da geht das Metall dann halt zum eigentlichen Schalter.

PS: Außenleiter und Phase sind doch austauschbar, oder? Schließlich wäre es ja auch egal, wie herum man den Stecker in die Steckdose steckt ^^ D.h. ich muss doch nur einfach EINES der beiden Kabel trennen und nur diese beiden Enden dann 1x oben und 1x unten beim Schalter fixieren?

Außenleiter = "Phase" = schwarz
Neutralleiter = blau
Schutzleiter = gelb/grün

Der Neutralleiter darf nicht allein geschaltet werden, sondern nur zusammen mit dem Außenleiter.
Also entweder nur den Außenleiter schalten oder Außenleiter und Neutralleiter.
Schaltest Du nur den Neutralleiter hast Du immer noch Spannung an der Lampe (der Fassung) anliegen.
 
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.718
Reaktionspunkte
5.960
Außenleiter = "Phase" = schwarz
Neutralleiter = blau
Schutzleiter = gelb/grün

Der Neutralleiter darf nicht allein geschaltet werden, sondern nur zusammen mit dem Außenleiter.
Also entweder nur den Außenleiter schalten oder Außenleiter und Neutralleiter.
Schaltest Du nur den Neutralleiter hast Du immer noch Spannung an der Lampe (der Fassung) anliegen.
Leider haben die Kabel keine Farben, das ist so eine "moderne" mit transparentem Kabel... aber die Lampe hat KEINEN Schutzleiter, wie gesagt: es ist ein Flachstecker nur 2 polig ohne den Masse-Kontakt.

Spielt Dein Tipp denn eine Rolle, wenn es gar keinen Schutzleiter gibt?
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.887
Reaktionspunkte
1.787
Leider haben die Kabel keine Farben, das ist so eine "moderne" mit transparentem Kabel... aber die Lampe hat KEINEN Schutzleiter, wie gesagt: es ist ein Flachstecker nur 2 polig ohne den Masse-Kontakt.

Spielt Dein Tipp denn eine Rolle, wenn es gar keinen Schutzleiter gibt?

Vergiss was ich geschrieben hab. Ich hatte schon wieder verdrängt dass es nur eine Stehlampe mit zweipoligem Stecker ist. ^^
Natürlich kann man den Stecker verdrehen und damit kann jede der beiden Adern der Außenleiter sein.
 
TE
Herbboy

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.718
Reaktionspunkte
5.960
Alles klar, dann werde ich mich bei Gelegenheit an den Umbau machen ;)

PS: natürlich hatte ich vorsichtshalber ohnehin die Schalter nur mit Hilfsmitteln bedient. Ich weiß zwar an sich bescheid, wie man zB Steckdosen einbaut, Lampen an der Decke anbringt usw. ist alles kein Thema - aber mit blanken Kabeln auf nur 0,8x1,5cm und ohne Klärung des Themas Masseleiter, da weiß man nie...
 
Oben Unten