• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Drachenlord: Umstrittener YouTuber bleibt doch in seinem Haus

Johannes Gehrling

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
01.07.2016
Beiträge
575
Reaktionspunkte
141
Website
www.pcgames.de

DerSnake

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
03.10.2014
Beiträge
161
Reaktionspunkte
72
Lieber neues Auto statt neues Zuhause lol. Mal davon ab sein Haus da fällt doch fast schon auseinander....ein wunder das er da überhaupt noch so viel bekommen hat.
 

wafro

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.04.2016
Beiträge
16
Reaktionspunkte
8
Was soll diese absolute Bild-Niveau-Scheiße hier?

Anders kann man es nicht mehr ausdrücken
Also ich lese hier lieber was ueber den Drachenlord als ueber diese neumodernen Prostituierten.

Ist doch super wenn er sich ein neues Auto kauft anstelle einer neuen Wohnung. Er kann doch auch das Auto als Wohnung nutzen. Streamen kann er aus dem Auto heraus auch und er kann vor den Hatern einfach davonfahren.
 

arrgh

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.10.2014
Beiträge
971
Reaktionspunkte
1.040
Ist doch super wenn er sich ein neues Auto kauft anstelle einer neuen Wohnung. Er kann doch auch das Auto als Wohnung nutzen. Streamen kann er aus dem Auto heraus auch und er kann vor den Hatern einfach davonfahren.
Sich in einer solchen Lebenssituation einen Ford Ranger zu leisten, ist tatsächlich... faszinierend.
 

Flonki

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16.04.2021
Beiträge
28
Reaktionspunkte
7
Wenn er nirgendwo unterkommt, weil aus Vermieter Sicht befürchtet wird, dass diese Wahnsinnigen im neuen Ort Terror betreiben und ihn belästigen, ist das eben die logische Konsequenz. Das sagt aber auch sehr viel über die Gesellschaft hierzulande aus. Schon armselig, dass ein Mensch viele Jahre ungestraft terrorisiert und gemobbt werden kann. Wenn er wirklich mal einen von diesen Wahnsinnigen umbringt, ist das Geheule und Gejammer groß. Dann will man es nicht gewesen sein.
 

ego1899

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.11.2010
Beiträge
442
Reaktionspunkte
94
Also ich lese hier lieber was ueber den Drachenlord als ueber diese neumodernen Prostituierten.
Trotzdem irgendwie bezeichnend, wenn man bis jetzt 15 Artikel veröffentlicht (abzüglich der Werbung) und sich 5 davon um irgendwelche "Streamer" oder um "Cosplay" drehen. Also ein Drittel der Inhalte.
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
2.104
Reaktionspunkte
522
Trotzdem irgendwie bezeichnend, wenn man bis jetzt 15 Artikel veröffentlicht (abzüglich der Werbung) und sich 5 davon um irgendwelche "Streamer" oder um "Cosplay" drehen. Also ein Drittel der Inhalte.
Ich finde auch, dass die Anzahl der Klatschpresse-Artikel über B- und C-Streamer im bedenklichen Maße zugenommen hat.
Ich hab da einfach kein Bock drauf und ich :$ schon, wenn ich den Mist auf der Hauptseite sehe.
 
G

Gast1661893802

Gast
Ich finde auch, dass die Anzahl der Klatschpresse-Artikel über B- und C-Streamer im bedenklichen Maße zugenommen hat.
Ich hab da einfach kein Bock drauf und ich :$ schon, wenn ich den Mist auf der Hauptseite sehe.
Wenn es denn wenigsten richtig getagt wäre wär es OK, aber so ... 🤮
 

Spruso

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
665
Reaktionspunkte
89
Gratulation, liebe PCG. Das ist wohl der neue (negativ) Newsrekord!

Von 13 Artikeln (Stand 17:05, 10.1.22) sind 4 über Streamer, 3 über Steam-(Charts), 1 PS5 Verkaufsartikel, 1 Cosplayartikel, 1 PS5 Spekulationsartikel mit purem Hörensagen und sage und schreibe 3 Artikel mit tatsächlichem Newsgehalt zum Thema (PC)Games (Quantic Dream, Crimson Desert und OLED Switch). Also eine News zu BS-Ratio von 10 zu 3 oder ein Newsgehalt von knapp 23%.

Da würde ich mir als Journalist schon ein wenig Gedanken machen. Denn so wenig wird in Eurem Bereich ja nicht passieren, zumal wir uns ja schon seit Jahren davon verabschiedet haben, auf PC-Games exklusiv News über PC Spiele zu erhalten. Das Feld ist also potenziell eher breiter.

Wie wäre es, wenn man mal über all die kleinen und Indy Spiele berichten würde, die ja da sind? Oder Ihr zieht ja so gerne die Steam Charts als "News"-artikel hoch. Orientiert Euch doch an denen. Das wird gespielt und da würden sich vermutlich auch Artikel drüber lohnen, ohne irgendwelchen Streamer- / Softporn-Klickbait-Mist!
 

TheBobnextDoor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2013
Beiträge
3.246
Reaktionspunkte
1.322
Wie wäre es, wenn man mal über all die kleinen und Indy Spiele berichten würde, die ja da sind? Oder Ihr zieht ja so gerne die Steam Charts als "News"-artikel hoch. Orientiert Euch doch an denen. Das wird gespielt und da würden sich vermutlich auch Artikel drüber lohnen, ohne irgendwelchen Streamer- / Softporn-Klickbait-Mist!

Richtig! Bin ich vollkommen dafür.

Zieht aber nicht die Google-Leute hierher! Hier geht es doch nur noch um Schlagworte um in der Googlesuche weit oben aufzuschwimmen. Da kommen dann eben diese Beiträge bei raus. Informationsgehalt ist da Banane.
Und wenn hier alle Jubeljahre mal etwas mehr recherchiertere Artikel erscheinen, gehen die unter dem Pseudo-Promiflashkram unter. Also ab zum Anfang. Ein Teufelskreis. :finger:

So spezielleren Kram würde ich mir auch gern wünschen hier wieder vermehrt zu lesen, aber der Zug ist vor Jahren abgefahren.
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
2.104
Reaktionspunkte
522
Zieht aber nicht die Google-Leute hierher! Hier geht es doch nur noch um Schlagworte um in der Googlesuche weit oben aufzuschwimmen. Da kommen dann eben diese Beiträge bei raus. Informationsgehalt ist da Banane.
Und wenn hier alle Jubeljahre mal etwas mehr recherchiertere Artikel erscheinen, gehen die unter dem Pseudo-Promiflashkram unter. Also ab zum Anfang. Ein Teufelskreis. :finger:

So spezielleren Kram würde ich mir auch gern wünschen hier wieder vermehrt zu lesen, aber der Zug ist vor Jahren abgefahren.
Mir sind ein paar wenige sehr gute Artikel noch in Erinnerung geblieben, aber diesen Pseudo-Promiflashmüll könnte PC Games wenigstens als "Bullshit" richtig taggen und für uns tatsächlich interessierte PC Games Leser dann ausfiltern lassen. Ich will ja die guten Artikel lesen, aber sie verschwimmen im Meer der Bullshit-News, falls man mal etwas sucht.

Ansonsten hast Du natürlich leider Recht, denn das Google System ist in dieser Beziehung ein Killer der "Guten Artikel".
Und das Kuriose an der Sache ist, dass wir die ganze Sche*ße hier mit unserer Zeit und Diskussionen für Google auch noch gut bewerten, also relevant machen, durch Klicks und Verweilzeit. Leider unterscheidet Google da nicht zwischen "gut" und "schlecht". Wie oder warum auch? Am Ende zählt die Masse, egal wie tranig sie ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pu244

Benutzer
Mitglied seit
03.09.2012
Beiträge
45
Reaktionspunkte
22
Ist doch super wenn er sich ein neues Auto kauft anstelle einer neuen Wohnung. Er kann doch auch das Auto als Wohnung nutzen. Streamen kann er aus dem Auto heraus auch und er kann vor den Hatern einfach davonfahren.

Naja, ein Wohnmobil wäre wohl die deutlich bessere Wahl gewesen. Mit seinen 40k wäre er dann deutlich weiter gekommen. 30k für ein gebrauchtes Wohnmobil, 3k für einen 750kg Wohnanhänger 4k für den Umbau der Toilette (mit knapp 250kg kommt man schlecht in eine normale Kabine rein) und nochmal 3k für einen Stromspeicher.

In seinem Ford Ranger Pick Up Truck (kein SUV) kann man eher schlecht schlafen, auf der Ladefläche wird das Gerümpel nass und obendrein kann ihm das ganze auch noch gepfändet werden.

Des weiteren ist das ganze auch noch extrem ungünstig, wenn er für 1-2,5 Jahre in den Knast muß (Wertverlust und Unterbringung).

Aber gut, dann hat er 4-5 Monate seinen Spaß.

Wenn er nirgendwo unterkommt, weil aus Vermieter Sicht befürchtet wird, dass diese Wahnsinnigen im neuen Ort Terror betreiben und ihn belästigen, ist das eben die logische Konsequenz.

Ganz so ist es nicht. Man muß sich nur seine Videos ansehen und kommt nach recht kurzer Zeit zu dem Schluß, dass er in seinem Haus in einem extremen Saustall lebt (um es vorsichtig auszudrücken). Dann ist da auch noch die sympathische Art des Lord, die jedem Vermieter klar macht: den Kelch läßt du an dir vorbeigehen.

Schon armselig, dass ein Mensch viele Jahre ungestraft terrorisiert und gemobbt werden kann.

Mobbing ist eine recht einseitige Sache, der Lord schießt aber bei jeder Gelegenheit scharf auf seine Haider und jedem, den er dafür hält (alleine die Haider vor dem Prozess ordentlich zu provozieren, war keine gute Idee). Es sind ja auch nicht nur seine Haider, sondern auch die Polizei und seine Fans, die den Zorn des Lords anbekommen. Bei der Polizei hat er sich noch eine Reihe von Anzeigen eingefangen, die seine 2 Jährige Haftstrafe komplett gemacht haben. Man sollte die Beamten eben nicht mit "Halts Maul" begrüßen, die Hurensö*ne nennen und ihnen Untätigkeit vorwerfen.

Der Lord hat daran schon einen sehr, sehr großen Anteil.
 

Sunshade

Benutzer
Mitglied seit
13.09.2005
Beiträge
83
Reaktionspunkte
60
Verdient hat er den Knast nicht. Mobbing im Netz ist schon schlimm genug und sicherlich trägt Rainer auch massiv zu den Ausschreitungen bei. Wenn allerdings täglich Dutzende von Menschen vor dem Haus herumlungern und provozieren, dann ist es bei jedem Menschen nur eine Frage der Zeit, bis er durchdreht. Genau darauf zielen doch die ganzen Aktionen ab. Die Hater wollen, dass er durchdreht und sich mit Kurzschlussreaktionen noch tiefer in den Schlamassel reinzieht. Jeder halbwegs normal denkende Mensch sieht doch, dass Rainer ein massives Problem hat. Sein ganzes Umfeld ist zusammengebrochen, er ist isoliert, sein ganzes soziales Leben dreht sich nur noch um Streamen und sein Leben ist ein Scherbenhaufen. Sich auf Kosten so einer Person aufzugeilen ist einfach nur widerlich. Man sollte auch mal an die Nachbarn denken. Für die muss das auch schrecklich sein und niemand hilft wirklich. Die Polizei ist genervt, hätte aber auch mal ein Exempel an den Hatern statuieren können. Warum wurde niemand wegen Hausfriedensbruch verhaftet, oder wegen Sachbeschädigung und Beleidigung angezeigt? Da hätte man sich nur mal einen Tag Zeit nehmen müssen und einfach abwarten, bis jemand kommt. Wahrscheinlich keine Lust auf den Papierkram... Aber das Ganze zeigt, wie krank unsere Gesellschaft wirklich ist. Viele fänden es bestimmt auch noch geil, wenn sie ihn in den Selbstmord treiben würden.
Ich hoffe, dass er in den Knast muss. Aber nicht zur Strafe, sondern als Chance, sein Leben wieder ohne Youtube in den Griff zu bekommen.
 

Spruso

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
665
Reaktionspunkte
89
Zieht aber nicht die Google-Leute hierher! Hier geht es doch nur noch um Schlagworte um in der Googlesuche weit oben aufzuschwimmen. Da kommen dann eben diese Beiträge bei raus. Informationsgehalt ist da Banane.
Und wenn hier alle Jubeljahre mal etwas mehr recherchiertere Artikel erscheinen, gehen die unter dem Pseudo-Promiflashkram unter. Also ab zum Anfang. Ein Teufelskreis. :finger:

So spezielleren Kram würde ich mir auch gern wünschen hier wieder vermehrt zu lesen, aber der Zug ist vor Jahren abgefahren.
Das ist leider so und das "warum" ist mir natürlich auch bewusst. Gibt man z.B. die rothaarige Softporndarstellerin (ich schreibe jetzt hier den Namen nicht, um dem Algorithmus nicht noch einen Gefallen zu tun) auf Google ein, kommt PCG als einer der ersten Hits. Von daher, well done!

Aber eben, das sollte ja eigentlich nicht das Ziel eines Journalisten sein. Wobei, richtige Journalisten hat es ja hier auch fast keine mehr, sondern nur noch "freie Mitarbeiter", die vermutlich pro Artikel bezahlt werden und somit noch so gerne solche "Artikel" mit 0 Gehalt und 0 journalistischem Anspruch veröffentlichen.
Und die wenigen "echten" Journalisten veröffentlichen Artikel, die auf Hörensagen basieren und als Quelle gerne Twitter, Facebook oder Reddit nutzen.

Anders gesagt, wenn man Artikel zu relevanten Themen mit guten Recherchen und vielleicht sogar Infos direkt von den Herstellern veröffentlichen würde (so wie das früher noch der Fall war), würde man auch oben auf den Google Hitlisten erscheinen, aber es hätte den netten Nebeneffekt, dass man die Stammleser und -Nutzer nicht immer mehr vergrault.

Auch frage ich mich immer, ob es wirklich so lukrativ ist, auf den Hitlisten oben zu erscheinen. Denn ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass wenn jemand z.B. nach der Dame sucht, dann tatsächlich den PCG Artikel anklickt, auch wenn er oben bei Google präsentiert wird. Erstens aus Relevanz (wer nach ihr sucht, wird wohl kaum einen "Gaming"-Artikel über sie lesen wollen). Zweitens aus Sprachgründen (die Wenigsten aus dem deutschsprachigen Raum werden die Damen wohl kennen, ausser regelmässige PCG User auf unfreiwilliger Basis), denn die Meisten werden wohl kaum einen deutschsprachigen Artikel zu ihr anklicken. Und nur weil man oben in Google erscheint, fliesst ja noch kein Geld, das kommt erst bei den tatsächlichen Seitenhits mittels der darauf geschalteten Werbung.

Aber naja, das wird sich wohl nicht mehr ändern und die guten Zeiten, als man noch Berichte direkt von den Herstellern hier gelesen hat und nicht nur, teilweise sogar falsch übersetzte, Zitate von anderen Gaming-Seiten oder eben sogar der oben genannten, eigentlich nicht zitierbaren Quellen, und natürlich der Klickbait-Artikel, sind wohl, zumindest unter der aktuellen Redaktionsleitung, vorbei.
 

arrgh

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.10.2014
Beiträge
971
Reaktionspunkte
1.040
Ich begrüße ihre Begeisterung für die Sache, aber warum ignorieren sie die armen Punkte und Kommata so eiskalt? ;(

Habe das hier auf einer kindergerechten Seite gefunden, das wird Ihnen bestimmt weiterhelfen können:

Wenn einer ohne Punkt und Komma spricht, dann hat er meist keine Ahnung, was er gerade sagt. Etwa wie eine Automatenstimme. Nur wenn man weiß, welche Wörter zusammengehören und wo ein Satz zu Ende ist, entsteht ein Sinn. In den Sätzen hilft dabei das Komma und es kann dumm ausgehen, wenn das mal vergessen wird.
 

Pu244

Benutzer
Mitglied seit
03.09.2012
Beiträge
45
Reaktionspunkte
22
Verdient hat er den Knast nicht.

Doch hat er. Er stand vorher 5 mal vor Gericht und beim jüngsten Prozess sind weitere 7 Straftaten aufgelaufen. Zuletzt hatte ein 7 Monate Bewährung bekommen. Von den Bewährungsauflagen (nicht mehr straffällig werden, Antiaggressionstraining und Sozialstunden) hat er keine einzige erfüllt. Dann hat er wohl auch noch sämtliche Ratschläge seines Anwalts und allen, die es gut mit ihm meinten, inkl Richterin und Staatsanwältin, in den Wind geschlagen.

Die Gesetze gelten eben auch für ihn. Irgendwann sperren sie auch Schwarzfahrer ein und die haben deutlich weniger verbrochen.

Die Richterin hat ihm ja einen Kompromiss vorgeschlagen, der eigentlich Rechtsbeugung ist: seine Kanäle löschen, von ALG II leben und dafür nochmal Bewährung (für 7 Straftaten!). Aber er hat abgelehnt und wollte mindestens 2000€ im Monat haben, da er ja soviel verdient (blöd, dass er es zuvor mit der Ausrede versucht hat, er hätte kein Geld für Benzin gehabt und konnte deshalb nicht am Antiaggressionstraining teilnehmen).

Mobbing im Netz ist schon schlimm genug und sicherlich trägt Rainer auch massiv zu den Ausschreitungen bei.

Der Staat hat ein Gewaltmonopol und wer dagegen verstößt, der wird bestraft. Wenn dir z.B. jemand eine Ohrfeige verpasst und dann einen Schritt zurücktritt, da darfst du nicht zurückschlagen, da der Angriff abgeschlossen ist. Du mußt die Polizei rufen. Wenn derjenige dann versucht wegzulaufen, dann darfst du ihn festhalten, wenn es sich dagegen wehrt, dann erst darfst du zuschlagen.

Gesetze gelten eben auch für Rainer Winkler, er ist nicht geistig behindert (genug), dass man ihm Schuldunfähigkeit testieren kann.

Sein ganzes Umfeld ist zusammengebrochen, (...)

Daran hat er selbst schuld. Er hat einen brutalen Erbschaftskrieg vom Zaun gebrochen, den er gewonnen hat. Das sorgt nicht gerade für gute Stimmung in der Verwandtschaft. Seine Mutter hat er als Schlam*e bezeichnet, da ist natürlich ebenfalls nicht der Hit.

Man sollte auch mal an die Nachbarn denken.

Guter Punkt: die Nachbarn sind Rainer, laut eigener Aussage, sch*iß egal.

Für die muss das auch schrecklich sein und niemand hilft wirklich.

Es haben sehr, sehr viele versucht ihm zu helfen (inkl Richterin und Staatsanwältin), nur läßt er sich nicht helfen, bzw. schießt die Ratschläge in den Wind.

Warum wurde niemand wegen Hausfriedensbruch verhaftet, oder wegen Sachbeschädigung und Beleidigung angezeigt?

Es wurden auch schon viele angezeigt und die haben auch alle eine ordentliche Strafe bekommen.

Da hätte man sich nur mal einen Tag Zeit nehmen müssen und einfach abwarten, bis jemand kommt.

Es ist nicht strafbar, vor dem Haus von jemandem herumzulungern, der seine Adresse veröffentlich (die sogenannte Öffnung) hat.

Ich hoffe, dass er in den Knast muss. Aber nicht zur Strafe, sondern als Chance, sein Leben wieder ohne Youtube in den Griff zu bekommen.

Ich fürchte er wird genauso weiter machen, wie bisher.
 

Hans222

Benutzer
Mitglied seit
07.08.2011
Beiträge
49
Reaktionspunkte
12
Ist Rainer jetzt die neue Amouranth oder gibt's zu der weiterhin Beiträge ?
 
Oben Unten