• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Doom Eternal: Komponist Mick Gordon will nichts mit dem Soundtrack-Album zu tun haben

Icetii

Autor
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
3.290
Reaktionspunkte
51
Jetzt ist Deine Meinung zu Doom Eternal: Komponist Mick Gordon will nichts mit dem Soundtrack-Album zu tun haben gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Doom Eternal: Komponist Mick Gordon will nichts mit dem Soundtrack-Album zu tun haben
 
Also er will kein Kommentar abgeben aber bei euch steht das er damit nichts zutun habe will... Jetzt kommt nicht dass dies das selbe wäre..
 
Also er will kein Kommentar abgeben aber bei euch steht das er damit nichts zutun habe will... Jetzt kommt nicht dass dies das selbe wäre..

Bei Bethesda haben sie das ganze anscheinend neu "abgemischt", ohne ihn einzubeziehen und es klingt jetzt ganz anders und wenn man die Bewertungen dazu sieht, wohl richtig doof. Deswegen distanziert er sich ja davon, weil er ja als Komponist gilt und es dann auf ihn zurückgeführt wird.
Und das mit dem Kommentar gilt auf die Nachfrage des PC Gamer Magazins, dass er da noch nichts dazu sagen will.
 
Also er will kein Kommentar abgeben aber bei euch steht das er damit nichts zutun habe will... Jetzt kommt nicht dass dies das selbe wäre..
Zusammengefasst wie anderswo gelesen (und hoffentlich richtig behalten):
1. Der Mix des Soundtracks ist mehr oder weniger Mist und deutlich anders als der des 2016er Doom Soundtracks den Mick Gordon noch selbst gemacht hat.
2. Herr Gordon hat verlautbaren lassen, dass er abgesehen von drei Stücken mit dem Mix des neuen Soundtracks nichts zu tun hatte und dass er die Situation sonst (noch) nicht weiter kommentieren kann.
3. Es sind irgendwo Screenshots einer vermeintlichen privaten Konversation mit Gordon aufgetaucht, in denen er eine weitere Zusammenarbeit mit Bethesda für ein weiteres Doom in Frage stellt.
 
2. Herr Gordon hat verlautbaren lassen, dass er abgesehen von drei Stücken mit dem Mix des neuen Soundtracks nichts zu tun hatte und dass er die Situation sonst (noch) nicht weiter kommentieren kann.

Es sind 11 Stücke, aber von insgesamt 59 Stück, ist das trotzdem ein Schlag ins Gesicht.

Es geht hier ja auch nicht um die Arrangements, er ist immernoch der Komponist, er durfte Ihnen lediglich den "Finishing Touch" nicht verpassen.
Warum? Das wird sich wohl noch zeigen (oder auch nicht).
Aber man hört es ganz deutlich raus, man muss sich nur die Riffs von "BFG Division" aus DOOM 2016 und "BFG Division 2020" aus Eternal abwechselnd anhören.

Laut der offiziellen Titelliste hat Chad Mossholder, der Audio Director von id, an allen Liedern gearbeitet, welche nicht von Mick gemixt wurden. Von jemandem mit einem solchen Titel würde ich aber mehr erwarten.

Es gibt zwar nichts offizielles dazu, aber ich gehe mal davon aus, dass Bethesda der Release des OST zu lange gedauert hat und sie deswegen auf Teufel komm raus den Rest von Chad haben machen lassen, welcher wohl nicht so viel Zeit in die Lieder gesteckt hat, wie Gordon es gemacht hätte.
Gerüchte besagen aber, dass er wohl auf kurz oder lang noch seine eigenen Versionen veröffentlichen wird.

Auf alle Fälle steht fest, dass wenn Mick nicht mit am neuen DOOM - sollte es denn eines geben- mitarbeiten wird, hat id ein echtes Problem, denn die Neuauflagen wurden sehr stark vom Soundtrack getragen.
 
Naja, dass der Komponist nicht unbedingt den Mixdown macht bzw. das Stücke nachträglich neu gemischt werden ist nichts ungewöhnliches. Das er nicht genannt werden will, wenn er mit dem Werk unzufrieden ist kann ich aber gut verstehen.
 
Auch Musik-Experten haben bereits erkannt, dass etwas mit einigen Songs auf dem Album nicht stimmt. :B Jep kein Wunder die Musik ist kacke genauso wie das neue Doom -.-
 
Zurück