• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Die 10 besten PC-Spiele 2023: Gegen diese Games kam niemand an!

Sascha Lohmueller

Redaktionsleiter
Teammitglied
Mitglied seit
05.05.2009
Beiträge
598
Reaktionspunkte
264
Die Spiele aus der Liste, die ich gespielt habe:
  • Atomic Heart fand ich nicht "sehr gut", aber gelungen. Gerade der Stil hat da viel ausgemacht. Schade nur, dass die Dialoge und die Story jetzt nicht so der Bringer waren.
  • Starfield war eine herbe Enttäuschung, trotz wegweisender Darstellung tausender Kartoffeln und der Physik selbiger.
  • Hogwarts: Legacy war als ehemaliger Potter-Fan anfänglich eine kleine Offenbarung und ein wahrgewordener Traum. Man merkte zwar dann aber relativ früh, dass es eben "nur" ein Standard Open World-Game mit Logiklöchern ohne Ende ist, aber solide und spaßig ist es trotzdem. Und zumindest optisch wurde Hogwarts und Umland wirklich hervorragend umgesetzt. Auch das Kampfsystem hat wirklich viel Spaß gemacht und gehört, mMn, zu den Stärken des Spiels.
  • CP2077: Phantom Liberty hat mich positiv überrascht, aber leider auch schmerzlich aufgezeigt, was das Hauptspiel hätte sein können. Die Story des DLCs und auch die Nebenquests sind auf bedeutend höherem Niveau, als im Hauptspiel.
  • Alan Wake 2... Hat mich richtig geflasht. Spielerisch im Grunde eher solide, aber der Rest ist abgefahren.
  • Baldurs Gate 3 halte ich für das beste CRPG der letzten 20 Jahre und ist mein persönliches Spiel des Jahres. Das Ding steht zusammen mit meinem All-Time-Favorit Elden Ring auf Platz 1.
 
Zuletzt bearbeitet:
Starfield würde ich auch nicht zu den besten Spielen des Jahres zählen. Ich hatte zwar ne Weile Spaß damit, da mir das Schiffe bauen und einige Nebenquestreihen und die Lore gut gefallen haben, aber es überwiegen leider Ideenlosigkeit, lieblose Dialoge und viele, viele technische Kompromisse bei den Spielmechaniken.
Im Vergleich zu Fallout 4 sehe ich es in fast jeder Hinsicht als Rückschritt. Fühlt sich nicht nach dem Ergebnis von 8 Jahren Entwicklungszeit an. Eher nach einer großen Fallout 4 Mod, wo lediglich die Raumschiffe und die (meist sehr langweilig) prozedural generierten Planetengebiete dazugekommen sind.
Das größte Lob, das ich dem Spiel geben kann ist wohl, dass Bethesda es immer noch schafft eine Alternative zur Ubisoft Formel (ja, ich hasse sie! 😂) zu bieten.

Hogwarts Legacy dagegen gefällt mir im Nachhinein durch ziemlich gut. Hatte zwar anfangs Performanceprobleme, die durch einige Config-Tweaks und Updates behoben wurden, aber atmosphärisch, künstlerisch und auch die Geschichten waren echt schön gemacht. Lediglich die repetitiven Nebenaufgaben waren dann doch deutlich zu viel.
Alles in allein ein sehr schönes Spiel, das im späteren Verlauf ein wenig unter (zum Glück größtenteils optionalen) Ubisoft Formel Elementen und der zu großen Spielwelt gelitten hat.

Meine Favoriten kommen eher auf dem Indiebereich: Dredge und A Space for the Unbound sind wohl meine Favoriten in diesem Jahr. Auch das The 7th Guest Remake hat mir sehr gut gefallen. Und als ganz kleines, erwähnenswertes Spiel muss ich hier auch noch Dordogne erwähnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Atomic Heart fand ich sehr gut. Der Stil war schon was besonderes. Kann gerne ein Nachfolger kommen.

Starfield ist auch gut. Kommt aber leider nicht an TES und Fallout ran. Größter Schwachpunkt ist da für mich einfach die Erkundung der Spielwelt. Das funktioniert mit den vielen Planeten einfach nicht so gut wie mit einer zusammenhängenden Welt.

Under the Waves, Hogwarts Lagacy, Phantom Liberty, Alan Wake 2 und evtl. Baldurs Gate 3 stehen noch auf meiner Liste.

In die Liste aufnehmen würde ich noch Dead Island 2. Das spiele ich gerade (zwar auf PS5) und das gefällt mir auch sehr gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Atomic Heart, Starfield und Hogwarts Legacy gehören zu meinen 10 Enttäuschungen des Jahres.
 
Hogwarts fand ich völlig überbewertet und eine herbe Enttäuschung, auf Atomic Heart war ich zuerst gespannt, dann hab ich mich dazu entschieden, doch auf einen Sale zu warten, und mittlerweile interessiert es mich gar nicht mehr. Alan Wake 2 fand ich enttäuschend, ich hab das Spiel nach wenigen Stunden gelangweilt abgebrochen.

Großartig fand ich in diesem Jahr Baldurs Gate 3, das für mich das verdiente Spiel des Jahres wurde. Daneben haben mir Phantom Liberty und Lords of the Fallen sehr gut gefallen, gerade letzteres ist ein bisschen zur Überraschung des Jahres geworden. Gespannt bin ich noch auf Armored Core 6, das ist das einzige verbleibende Game aus 2023, das mich reizt, ich aber noch nicht getestet habe.
 
Baldurs Gate ist ein extrem ambitioniertes RPG mit einer tollen Story und nem richtig durchdachtem Kampfsystem. Der D&D-Anteil ist wirklich gut 8ntegriert, ABER:
Das Spiel ist hoffnungslos verbuggt. Gerade gestern über den nächsten Bug gestolpert, der mich, wenn ich es so wie geplant haben will um einen Neustart nach über 25 Stunden nicht herum bringt.
Ich habe gelesen, dass dieser Weg so oder so sehr anfällig für bugs ist.
Jetzt heißt es entweder neu starten, oder halt auf einen Begleiter, den ich eigentl. unbedingt wollte, verzichten. Ich werde wohl erste Variante nehmen und dann 2024 irgendwann einen 2. Durchlauf starten.
Ärgerlich ist das Ganze aber durchaus.
 
Von den Spielen auf der Liste die ich gespielt habe fand ich Phantom Liberty und Baldurs Gate 3 als sehr gelungen.
Starfield und Hogwarts Legacy waren allerdings herbe Entäuschungen für mich in Sachen Story und Gamedesign.
 
Mit den Top 3 bin ich einverstanden, aber Starfield und Atomic Heart finde ich in einer Best of Liste total daneben.
 
Ist in Ordnung die Liste. Das es jeder ein wenig anders sieht ist ja klar. Resident Evil auf PSVR 2 ist krass!

Frohe Weihnachten! Happy New Year!
 
Hogwarts Legacy und Starfield sind überbewertete AAA Gurken.

Atomic Heart hab ich nie gespielt.
 
Meine Liste

1. Resident Evil 4 + Ada Seperate Ways (könnte nur Länger sein, z. B. Krausers/ Leon Vorgeschichte aus Darkside Chronicles als 2 DLC & natürlich fehlt etwas das Ada vs Krauser, aber dafür hat man Wesker aktiver) für "JEDEN ERWACHSEN ein MUSS"
Code Veronica/ RE 1/0 Remake bitte genauso gut, wie Re 7.75 mit Rose/ Chris (vielleicht noch Jill & 8 (Leon, Claire, Sherry, Ada, Jake?) & Revelations 3 (nach Village zur Hauptserie)

(9,392 neue Steam Reviews 98 % POSITIV)

2. Cyberpunk 2077 Phantom Liberty, teils etwas Open World Öde, was man bei Resident Evil 4 vermied, aber klar Story ist gut egal Hauptspiel Keanu Reeves + Idris Elba
für jeden "ERWACHSEN ein MUSS" (Auf Witcher 4, Cyberpunk 2078 freuen sich wohl viele)

(13,879 neue Reviews 92 % Positiv)

3. Hogwarts Legacy Jeder Harry Potter Fan ist zufrieden mit dem langersehnten für jeden Kind gebliebenen Erwachsen ein "MUSS" & Teil 2 kommt ja hoffentlich innerhalb der nächsten 5 Jahre

(13,177 neue Steam Reviews 95 % Positiv)

4. Ratchet & Clank: Rift Apart für jeden 3D Plattformer Fan ein "MUSS", leider Nische, aber kann den Nachfolger gar nicht erwarten.

611 Steam Reviews waren 95 % Positiv.

5. Dead Space Remake (so sollen Horror Remakes sein). Man hat abgeliefert. Wo ist Dead Space 2 Remake???

2286 neue Steam Reviews 94 % positiv

6. Last of Us Part 1 hatte am Anfang schwachen technischen Port, aber hat sich scheinbar gut erholt.

2,384 neue Steam Reviews 93 % Positiv

7. Atomic Heart (ohne DLCs) etwas kurz, aber sehr solide, das das Warten auf Bio Shock 4 & Judas verkürzen konnte

(1410 neue Reviews 92 % positiv)

8. Returnal so einen Systemhunger & trotzdem auch hier Nachfolger gern erwünscht.

193 letzte Steam Reviews 91 % positiv

9. Star Wars Jedi Survivor hohe Systemvoraussetzungen wie Dead Space & Returnal & genauso technische Probleme wie Last of Us. Leider immer noch nicht 100 %, aber trotzdem noch besser als der grandiose Vorgänger (spielerisch)

(3,098 neue Steam Reviews 82 % positiv)

10. Baldurs Gate 3 (für RPG Fans ein absolutes "MUSS", aber für Leute die mit dem Genre & Setting wenig anfangen können, leider weiterhin wie Baldurs Gate 1 & 2 schwer warm zu werden) Super Spiel wie Cyberpunk 2077, aber RPG sind leider nur minimal meins.

So jetzt könnt ihr meine Deppen Liste auseinander nehmen, weil ich Baldurs Gate viel zu tief hab & Resident Evil 4 viel zu hoch. Bitte sehr :) Kritik willkommen von meiner völligen Ahnungslosigkeit ^^ Frohe Weihnachten.
Starfield ist für mich auch überschätzt & zu "LANGWEILIG", aber trotzdem solide & gut. Freu mich auf 2024 auf Final Fantasy 16 & Rebirth & hoffentlich noch paar Perlen mehr als diese Jahr.
& Alan Wake 2 ist die Enttäuschung (da nicht auf Steam), aber gutes Spiel wie Control & Co., aber Redemy hätte sich lieber an Capcom, Bandai Namco, Sony oder Microsoft verkaufen sollen, oder Ubisoft, EA & zur Not sogar Nintendo (auch kein Steam) XD
 
2 Spiele die ich noch gerne Extra benennen will sind

Sea of Stars mein Indie Spiel des Jahres

letzten 1,162 Steam Reviews 94 % Positiv

&

mein Steam RPG Geheimfavorit & Platz 2 neben Cyberpunk 2077 Phantom Liberty

OCTOPATH TRAVELER II

letzte 759 Steam Reviews 97 % Positiv (95 % insgesamt)
 
So jetzt könnt ihr meine Deppen Liste auseinander nehmen, weil ich Baldurs Gate viel zu tief hab & Resident Evil 4 viel zu hoch.
Das ist sicherlich keine Deppenliste. Du hast sie doch begründet und hast keine abstrusen Statements drin :-D. Für mich absolut nachvollziehbarer als irgendwelche Oneliner über einzelne Spiele.
 
Das ist sicherlich keine Deppenliste. Du hast sie doch begründet und hast keine abstrusen Statements drin :-D. Für mich absolut nachvollziehbarer als irgendwelche Oneliner über einzelne Spiele.
Vielen Dank He-Man. Wenn nur 1-2 Leute paar meiner Spiele (die nicht bei PCGames in der Liste) als Würdig für Top 10-15 finden, dann hat sich meine Liste schon gelohnt :)
 
Nö, lass mal. Fühle mich ganz gut in deiner Liste. Einige davon hatte ich bereits vorher auf der PS5 gespielt, aber egal.
Hier und da mal ein, zwei Plätze hoch oder runter, aber insgesamt schlüssig.
BG3 ist auch bei mir ziemlich weit von einer GOTY Einstufung entfernt. Für mich persönlich zählt der Spielspaß und da haben andere Spiele für mich deutlich die Nase vor BG3.
 
Jetzt hab ich 12 Titel & füge noch 3 weitere zu meinen Top 15 hinzu

Lies of P

bestes Souls Spiel 2023 (leider mag ich keine Spiele wo ich 100 mal sterbe & fast nicht weiter komme, weil zu alt)

letzten 5,537 Steam Reviews 95 % Positiv

The Talos Principle 2

Bestes Puzzle Spiel seit langem & würdiger Nachfolger

2,513 neuste Steam Reviews 97 % Positiv (96 insgesamt)

&

Hi-Fi RUSH

Ist auch nicht so mein Genre, hat mich aber positiv überrascht

2,238 neue Steam Reviews 98 % positiv & 97 % insgesamt

Meine Top 20 wären dann noch

Diablo IV = stark gestartet, aber die Monetarisierung dieses Spiels auf Steam ist einfach nur noch impertinent

DAVE THE DIVER die Überraschung schlecht hin (20,581 neue Steam Reviews 98 % positiv, 97 % total)

Street Fighter 6 Bestes Beat Em Up seit langem. (Super Smash Brothers Ultimate) Mortal Combat keine Chance, Tekken 8 (erst 2024), kein Souls Calibur in letzter Zeit. Unglaubliches Comeback das an DMC 5 Wiederbelebung von Capcom erinnert.

Lethal Company in 2 Monaten 158,350 Steam Reviews 98 % Positiv. Was eine "EXPLOSION"

Labyrinthine der pure Horror in VR (bekomme Herzrasen wenn ich nur dran denke & da Village auf PC (nur PS5) ein VR Modus hat, das beste VR Spiel des Jahres für mich.

In Top 25 wären dann sowas wie

Sons Of The Forest ( 16,496 neue Steam Reviews 96 % positiv) absolut verdienter Nachfolger

The Outlast Trials (6,225 neue Steam Reviews 96 %) Outlast 1 & 2 guter Nachfolger auch ohne Outlast 3

DREDGE (3,558 neue Steam Reviews 97 % positiv, 96 % total)

COCOON ( (892 neue Steam Reviews 95 %, 96 zusammen)

Remnant II (5,642 neue Steam Reviews 92 % positiv) auch sehr guter Nachfolger
 
Zuletzt bearbeitet:
Starfield in den Top 10 des Jahres kann wohl nicht euer Ernst sein. Ist schon jede Objektivität verloren gegangen oder ist einfach eh schon wurscht? Bei einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Spiel sollte man als hoffentlich erfahrener Redakteur zu einem anderen Ergebnis kommen. Vor allem wenn man sich im Vergleich die Konkurrenz der letzten Jahre aus diesem Genre dazu vor Augen führt. Solche Fanboy Bewertungen kann man hier nicht mehr ernst nehmen!
 
Starfield hat viel zu hohe Erwartungen geschürt & die Leute hatten auch übertrieb hohe Erwartungen wie an Hogwarts Legacy & besonders bei The Days Before (zum Glück fast niemand bei Gollum)

Tja es zählt 2023 & klar gibt sicher viele gute Spiele die es mehr verdienen (Octopath Traveler II, The Talos Principle 2 , Ratchet & Clank Rift Apart, Returnal , Dead Space Remake etc.) aber die Erwartungen waren wie gesagt (teils selbst verschuldet) viel zu hoch, gerade nach den Hype von Baldurs Gate 3, hatten alle gehofft, das Starfield mithalten oder sogar unmöglich schlagen kann & dann die bittere Realität (Versprechen der Entwickler nicht gehalten, Langeweile die gewollt war & eben Spieler die Spiel das perfekter als Zelda Ocarina of Time erwarteten)

Trotzdem ist Starfield kein schlechtes Spiel, es hat einige Stärken & man hofft, das im Gegensatz zu Reinfall Redfall man hier noch weiter am Spiel feilt & es zu dem Spiel macht, das es sein sollte (ala Cyberpunk 2077, No Man Sky & alle anderen weiterhin toll weitergeführten Spiele Red Dead Redemption 2, Star Wars Surivivor was immer noch ziemlich weiter optimiert werden sollte & Last of Us Part 1, das schon ziemlich gut geworden ist seit Release.

Also Ende Platz 9-10 geht wohl in Ordnung & wir sollten alle hoffen, das man weiter dran arbeitet (verbessert) & Microsoft jetzt wieder Topspiele bringt (Fallout 3, Las Vegas Remake, Fallout 5, Wolfenstein New 3 oder Spinoff, Dishonored 3 oder Spinoff, Psychonauts 3, Hellblade 2, Evil Within 3, Prey 2, gutes Indiana Jones, fast perfektes Perfect Dark , Outer Worlds 2 , in 5 Jahren Top Elders Scroll das Skyrim würdig ist, Doom 4 oder Spinoff, Deathloop 2, Ghostwire 2 , Quake 1 & 2 Remaster/ Remake oder Quake 3, Rage 1 Remake oder Rage 3. Microsoft hat unglaublich viele IP die gepflegt werden sollten & mit der Qualität die sie es verdienen statt Redfall (schlecht) Starfield gut /mittel (viel Potenzial) & einem super Hi Rush.
 
Zuletzt bearbeitet:
Solche Fanboy Bewertungen kann man hier nicht mehr ernst nehmen!
Übertriebenes gehate aber auch nicht. ;)
Starfield mag nicht der Hit sein der es gerne sein wollte aber die Erwartungshaltung mancher Spieler war scheinbar auch mal wieder viel zu hoch. Ein gutes Spiel ist es trotzdem. Ob man es in seiner persönlichen Top 10 hat spielt da keine Rolle. Ein Resident Evil 4 wäre auch nicht in meiner Top 10.
 
Zurück