Diablo 3 Release verfrüht!

bufferlow

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.09.2011
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Diablo 3 Release verfrüht!

Ich finde einen Verkaufsstart Anfang 2012 zu früh. Blizzard sollte mehr Zeit in das Verfeinern der Spielmechanik, des Balancings oder auch der Grafik investieren! Wir kennen doch alle die vielen Beispiele bei denen ein Spiel viel zu früh und völlig fehlerträchtig auf den Markt geworfen wurde. Nein, dafür möchte ich kein Geld ausgeben, nicht bevor das Spiel nicht wirklich perfekt ist. Blizzard hat schließlich auch ein Ruf zu verteidigen.

Schon der Start der Beta ist meiner Meinung nach deutlich verfrüht. Immerhin ist zu begrüssen, dass bisher nur Pressevertreter Zugang zur Beta haben. Ich denke dadurch ist es möglich, dass nur die wirklich spruchreifen Informationen nach aussen dringen und wir uns nicht über angebliche Fehler streiten müssen. Ausserdem verhindert diese Filterung, dass die Mutmaßungen überhand nehmen welche Features enthalten sein werden und wie funktionieren.

Überhaupt ist die positive und fröhliche Berichterstattung ein Segen. Ich freue mich mehrmals täglich über hoffnungsfrohen Neuigkeiten zu Diablo 3. Gerade die kleinen Vermutungen, Gerüchte und Details haben jeden einzelnen Tag der letzten 5 Jahre besser gemacht. Auch das bereitstellen der Informationen durch Screenshots, Videos und sogar Interviews ist sehr freundlich den Fans gegenüber und dabei besteht dazu nicht mal die Verpflichtung.

Blizzard geht mit dieser intensiven Pressearbeit aber auch ein großes Risiko ein. Sich extrem kritische Journalisten sogar bis in die Firma zu holen ist wirklich bewundernswert. Es spricht für die Qualität der Spiels, dass dabei durchweg positive Berichte herausgekommen sind. Das gibt natürlich noch keinen Aufschluss über das gesamte Spiel oder die Zahl der (noch) enthaltene Fehler. Da ist sicher noch viel zu tun und ich hoffe Blizzard bekommt noch die Kurve und veröffentlich D3 nicht verfüht, also Anfang 2012.

All diese Dinge bauen natürlich auch großen Druck auf und treibt für den Entwickler die Kosten in die Höhe. Es ist faszinierend wie Blizzard trotz all der anderen Verpflichtungen die Ressourcen an Personal und Finanzen bereit stellen kann - trotz laufender Großprojekte wie WoW, die sicher viel Personal binden. Ein neues Großprojekt "Diablo 3" ist wirklich eine Herausforderung und kann mir vorstellen das einige Existenzen an Diablo 3 hängen. Ein Fehlschlag könnte daher nicht nur den Ruf und die Finanzen der Firma ruinieren sondern auch die Entwickler arbeitslos machen! Ich bin desshalb auch der Ansicht, dass Blizzard verdientermassen einen angemessenen Preis verlangen sollte.

Hersteller von Konsolentiteln müssen ihre Spiele ja nicht auf einer Vielzahl von Hardware anpassen und sind dennoch genötigt im Schnitt 60€ verlangen zu müssen um ihre Entwickler bezahlen zu können. Den Mehraufwand den Blizzard hier treiben muss sollten wir alle gerne bezahlen, immerhin bleibt Blizzard dem PC treu. Angemessen wäre daher mindestens der Preis eines Konsolentitels, wenn nicht sogar mehr. Qualität hat ihren Preis.

Zu sicher sollten wir uns aber auch nicht sein, dass D3 schon nächstes Jahr erscheinen wird. Blizzard hat schon bewiesen, dass man dort keine Angst vor harten Entscheidungen hat. Wenn es nicht funktioniert wird ein Konzept auch verworfen und neu begonnen. Das hat uns auch bei Starcraft 2 vor vielen Eigenschaften bewahrt, die das Spielen verkompliziert hätten. Die charakterisierung der Firguren ist dort perfekt gelungen. Man erkennt direkt wo man Figuren einordnen muss, wer böse und wer gut ist. Auch wird man nicht mit komplizierten Wendungen in der Geschichte verwirrt. Blizzard hat es sogar geschaft, dass man nach einer monatelangen Unterbrechung wieder einsteigen kann ohne dass der Spielspaß leidet oder man der Geschichte nicht folgen kann.

So stehen die Chancen gut, dass Diablo nicht zu anstrengend ist und durch seine optimale Zugänglichkeit viele Käufer finden wird. Was bisher bekannt ist klingt doch vielversprechend. So muss man sich nicht um irgendwelche komplizierten Zahlen kümmern oder eventuell sogar Texte lesen um seine Spielfigur heil durch Diablo 3 zu bewegen und nicht ständig tot umzufallen.

Ich hoffe "wir", also die echten und verständnisvollen Fans bekommen genau das Spiel, das wir verdienen.

bufferlow
 

chbdiablo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2003
Beiträge
2.463
Reaktionspunkte
285
Du hast ja jetzt einen langen Text geschrieben, aber eine Begründung für deine Aussage lieferst du trotzdem nicht. Warum ist das denn zu früh? Woher willst du denn wissen, dass das Balancing, vor allem im Endgame, weder im Moment noch in einem halben Jahr funktionieren wird?
Ich freue mich auch auf Diablo 3, aber lasst die doch einfach machen! Der eine ist fest davon überzeugt, dass 5 Jahre Entwicklungszeit genug sind und das Spiel jetzt sofort veröffentlich werden sollte, andere wie du wollen lieber, das das Spiel erst in einem Jahr erscheint.
Wer die anderen Blizzard Spiele kennt müsste doch eigentlich wissen, dass das Balancing auch nach dem Release noch in zahlreichen Patches angepasst wird und ich bin mir sicher, das wird bei D3 auch passieren, egal ob die noch 2 oder 20 Monate daran arbeiten.
 

Adamanthul

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2008
Beiträge
303
Reaktionspunkte
1
Du hast ja jetzt einen langen Text geschrieben, aber eine Begründung für deine Aussage lieferst du trotzdem nicht. Warum ist das denn zu früh?

Nimm das doch nicht ernst, allein die ersten 2 Absätze zeigen schon, dass der Troll Threadersteller das nicht ernst meint, zudem noch die Registrierung am selben Tag um wahrscheinlich nicht mit echten Account negativ aufzufallen.

Das Spiel erscheint nicht wann man es haben will, so wird halt anonym und ironisch geflamed, warum allerdings hier im PCG-Forum ist mir ein Rätsel.
 

chbdiablo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2003
Beiträge
2.463
Reaktionspunkte
285
Hast ja recht, ich war nur etwas geladen. Siehe Aufregen-Thread. :|
Ich freu mich trotzdem auf das Spiel. :)
 

Adamanthul

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2008
Beiträge
303
Reaktionspunkte
1
Ich mich auch!
Aber da bleibt jetzt nur das Hoffen auf die Beta um die brennende Begierde ein wenig abzukühlen und aufs nächste Jahr warten.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Ich find den Release auch viel zu früh, denn in den ersten Monaten des Jahres wird es noch früh dunkel, und dann krieg ich voll Angst beim spielen - das muss ja nicht sein... :(


Im Ernst: kein Außenstehender kann beurteilen, wie weit die Entwickler sind und wie das in Sachen Balancing aussieht. Vor allem gibt es bei so einer Art von Spiel IMMER Dinge, die nachträglich beim Balancing korrigiert werden müssen, da man mit einer Beta NIEMALS alle denkbaren verrückten Ideen der Spieler vorausahnen können wird, die später, wenn dann hunderttausende Leute spielen, zu Tage kommen werden. Da gibt es halt IMMER irgendwelche Dinge, die nur einer von 10.000 entdeckt, und es gibt auch immer Dinge, die such erst nach etlichen Spielstunden als relevant entpuppen, zB wenn ein paar "Irre" schon in den ersten Spieltagen das Max-Level ereichen und bei nur 4Std Schalf pro Tag jedes Detail des SPiels auseinandernehmen und nach Dingen suchen, die ein Vorteil sein können... :B

UNd ewig warten kann man auch nicht, denn für 99% der Spieler sind kleinere BalancingProbleme, die für "Profis" total ägerlich sind, eben völlig egal... und ewig nachbessern, nur damit 1% elitäre Spieler zu 100% zufrieden sind? ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Adamanthul

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.10.2008
Beiträge
303
Reaktionspunkte
1
UNd ewig warten kann man auch nicht, denn für 99% der Spieler sind kleinere BalancingProbleme, die für "Profis" total ägerlich sind, eben völlig egal... und ewig nachbessern, nur damit 1% elitäre Spieler zu 100% zufrieden sind? ^^

Naja hier gehts ja nicht nur um das Balancing, das wird ja kein esport Titel Blizzard schraubt immer noch an grundlegenden Sachen wie dem generellen Aufbau der Klassen, der DemonHunter wurde zum Beispiel komplett umgekrempelt diese Woche bzgl seiner Ressourcen und Skills. Das "Balancing" soweit in Diablo vorhanden wird eh erst mit den Jahren erarbeitet und ein Work-in-Progress bleiben.

Aber auch ich finde, dass sie nicht ewig warten sollten, mir wäre auch ein Release in diesem Jahr lieber gewesen, jetzt kann man nur hoffen das "Early 2012" wirklich bestehen bleibt und das Spiel nicht erst in einem Jahr in den Regalen steht.
 
TE
B

bufferlow

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25.09.2011
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Zuerst mal ein Danke an chbdiablo (keine Ironie an dieser Stelle). Ich habe das ganze natürlich mit viel Ironie und Zynismus geschrieben und indem er mir zunächst auf den Leim gegangen ist hat er meinen Ansatz perfekt ergänzt. Besonders die Frage nach der Begründung für den Fan++ Post tritt den Nagel auf den Kopf. Ich weiß auch nicht warum so viele so glücklich über die ständigen Verschiebungen sind.

Warum gibt es soviele Fans die total ferngesteuert und Blütenblätter zupfend dem Marketinggewäsch einfach alles glauben und sämtliche versprochenen Eigenschaften und ganz besonders die Verzögerungen verteidigen und "verstehen"? [Ich lasse mich mal nicht über die Journalie aus, die am Tropf der Publisher hängt und gar nicht anders kann als einfach alles zu schlucken und zu feiern.] Seit 4 Jahren wird über jedes Pixel berichtet, das irgendein Azubi bei Blizzard ausgedruckt, zu Hause wieder eingescannt und dann irgendwo gepostet hat. Noch krasser das offizielle Marketing. Seit 4 Jahren kippen die uns Zukerwasser auf den Bildschrim, zeigen schon ganz zu Anfang total fertig aussehende Spielvideos in einer Quali (nicht nur optisch) die andere Spiele zum Release nicht bieten. Sie treiben das Süßholzraspeln auf die Spitze und ergehen sich mindestens wöchentlich in Superlativen und versprechen das Blaue vom Himmel.

Und ich checke wirklich nur monatlich oder im Quartal ob sich was tut damit mir das Marketing nicht verspricht was ich dann eben (warum auch immer) doch nicht vom Spiel habe. Ich will das Spiel toll finden, nicht die Versprechen vorher.

Mich erinnert das nur noch an den Karren, den Esel und die Karotte. Seit 4 Jahren werden die treuen Fans, die sich Blizzard wirklich verdient hat (ich gehöre dazu) wie der Esel behandelt. Klar Marketing ist nötig und durchaus eine schöne Sache, aber das hat Grenzen. Nach einer Weile wird das Gefühl einfach zu stark, dass man die Fans wie einen Esel vor den Karren spant und immer und immer wieder mit der Karotte manipuliert. Ich bin ein Mensch und wenn mich jemand wie einen Esel behandelt, dann finde ich das mindestens respektlos und in diesem Fall hier als U N W Ü R D I G .

Und da kommt auch mein bitterer Post her. Die Leute werden nach Schema A verarscht und die Mehrzahl läuft mit großen Kulleraugen und offenen Armen in Richtung Karotte, jeden Tag, Jahre lang. Und wehe es kommt ein kritischer Kommentar: Rums kommen die Totschlagargumente wie Qualität, Balancing und die geradezu religiöse Hoffnung auf den Heiland der einfach alles ganz großartig, überirdisch, toll und fantastisch machen wird. Das wäre natürlich total ausgeschlossen ohne die Verschiebung, absolut unmöglich.

Lasst es mich klar stellen: das Team bei Blizzard leistet tolle Arbeit und das Bemühen um ein fehlerfreies Spiel, dass sowohl Profis als auch Hobby Spielern ein tolles Erlebnis bietet ist spitze. Aber das Marketing und die Öffentlichkeitsarbeit ist das Letzte, das Allerletzte. Meine Meinung: Das Management bei Blizzard hat Angst, die blanke Angst vor einem "nur" guten Spiel, man kann es förmlich riechen. Ok, verständlich, das ist tatsächlich eine sehr große Investition so lange zu entwickeln. Das Geld käme zwar wieder rein mit einem guten Spiel, aber nur ein Über-Spiel macht die Taschen so richtig voll und darum gehts. Die fähigen Entwickler bei Blizzard sehen das sicher anders und handeln auch so, aber die entscheiden da nix mehr. Wer weiß, mit ihren cleveren Ideen waren die vielleicht längst fertig... Aber "ohne Risiko" wird dann im Management gefordert: "Die Marktforschung sagt wenn dies und das einfacher machen, dann erreichen wir 100.000 Käufer mehr!" "Oh ja dann machen wir das doch, die 6 Monate Verschiebung sind kein Problem, die Esel fressen und aus der Hand."

So habe ich die Geschichte von Starcraft 2 erlebt. Handwerklich ist das Spiel perfekt, aber die Inhalte geradezu pervers auf Massentauglichkeit angelegt, dass es wirklich Esel verstehen könnten. Wenn die Story in Starcraft ein Buch war, dann war Teil 2 ein Coverbild, nur noch ein Coverbild. Man muss es aber kaufen um zu sehen, das gar nichts drin ist!

An der Länge des Post merkt ihr schon, das musste echt mal raus. :) Bin schwer mit mir am ringen ob ich das Spiel kaufe, aber dann wäre ich wirklich ein Esel und ob ich den Karren wirklich noch ziehen will?!? Hoffentlich hab ich Glück und darf an der Beta teilnehmen die mich dann überzeugt - ich würde wirklich gerne falsch liegen.
 

chbdiablo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2003
Beiträge
2.463
Reaktionspunkte
285
Zuerst mal ein Danke an chbdiablo (keine Ironie an dieser Stelle). Ich habe das ganze natürlich mit viel Ironie und Zynismus geschrieben und indem er mir zunächst auf den Leim gegangen ist hat er meinen Ansatz perfekt ergänzt. Besonders die Frage nach der Begründung für den Fan++ Post tritt den Nagel auf den Kopf. Ich weiß auch nicht warum so viele so glücklich über die ständigen Verschiebungen sind.

Ich helfe einfach gerne.
Ich glaube, viele sind auch selbst schuld und steigern sich da rein. Natürlich ist D3 ein Knallerspiel und seit der Ankündigung freu ich mich darauf, aber es kommt wann es kommt und dann werd ichs auch spielen. Trotzdem lasse ich mich nicht verrückt machen, wann der Release ist, ist mir ehrlichgesagt herzlich egal. Wer sich von dieser Karotte so einfach beeinflussen lässt, ist auch ein Stück weit selber schuld.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.419
Reaktionspunkte
2.495
Von mir aus kann es erst in der 2. Hälfte 2012 erscheinen - die 1. Hälfte hab ich eh Stress ohne Ende.

Ich kann also warten :B
 

Lightbringer667

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.05.2008
Beiträge
2.141
Reaktionspunkte
393
tl;dr

besser gesagt, ich habs nur überflogen. Aber ganz ehrlich: was ist dein Punkt? O.o

Es geht hier um ein SPIEL (!!) - das sollte man sich vielleicht noch mal in Erinnerung rufen. Das ist nix lebenswichtiges, das ist nix sonst irgendwie essentielles sondern es ist schlicht Unterhaltung. Das sollte man nicht unterschätzen, aber man sollte es eben auch nicht zu wichtig nehmen. Ich vertraue darauf, dass Blizzard gute Arbeit abliefern wird und mich das Spiel viele Stunden gut unterhalten wird. Es braucht nunmal solang wie es braucht und die Entwickler an ihm arbeiten bis sie es für fertig erklären und es schließlich im Handel steht. Da jetzt irgendwie dran rumzudeuteln, sich Interpretationen zurechtlegen oder darauf zu schimpfen das man warten muss ist doch Blödsinn.
 
Oben Unten