Diablo 2 Resurrected: PC-Systemvoraussetzungen und Mod-Support bekannt

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
384
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu Diablo 2 Resurrected: PC-Systemvoraussetzungen und Mod-Support bekannt gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Diablo 2 Resurrected: PC-Systemvoraussetzungen und Mod-Support bekannt
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.475
Reaktionspunkte
7.135
PCGames schrieb:
Wie ihr seht, läuft das Remaster von Diablo 2 sogar unter schwächeren PCs. Ihr braucht also nicht aufzurüsten, wenn ihr momentan keinen High-End-Computer nutzt, um D2 Resurrected erleben zu können.

ehrlich gesagt empfinde ich die anforderungen als geradezu lächerlich hoch:

für 1920*1080, also die derzeit immer noch übliche "standard-auflösung" für ~ 95% aller pc-gamer, benötigt man (angeblich) einen aktuellen "mittelklasse-pc" (ryzen 2600, 16gb ram und 5500xt würde ich als solchen bezeichnen).
damit kann ich wohl die allermeisten (eigentlich: alle) aktuellen hochglanz-aaa-spiele in derselben auflösung problemlos flüssig zocken. und in die kategorie fällt dieses remaster mit sicherheit nicht.
was braucht man dann für 4k? ne 3090 und 32gb ram? :B
 
Zuletzt bearbeitet:

RoteRosen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.10.2020
Beiträge
435
Reaktionspunkte
109
Für alle interessierten, hier wurde gestern viel gutes Feedback gegeben.

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.784
Reaktionspunkte
404
Artikel: "Wie ihr seht, läuft das Remaster von Diablo 2 sogar unter schwächeren PCs."

FullHD:
Intel Core i5-9600k/AMD Ryzen 5 2600
Nvidia GTX 1060/AMD Radeon RX 5500 XT
16 GB RAM

Für diese Optik ein schlechter Scherz und sehr unperformant.
Mit so einem PC kann man Grafikhits flüssig spielen, daher verwundern mich die empfohlenen Einstellungen nur und legen nahe, dass da etwas nicht stimmt.
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.605
Reaktionspunkte
772
Artikel: "Wie ihr seht, läuft das Remaster von Diablo 2 sogar unter schwächeren PCs."

FullHD:
Intel Core i5-9600k/AMD Ryzen 5 2600
Nvidia GTX 1060/AMD Radeon RX 5500 XT
16 GB RAM

Für diese Optik ein schlechter Scherz und sehr unperformant.
Mit so einem PC kann man Grafikhits flüssig spielen, daher verwundern mich die empfohlenen Einstellungen nur und legen nahe, dass da etwas nicht stimmt.
Vielleicht liegt es an dieser pseudo 3D Engine, ich habe nur Kleinigkeiten drüber gehört aber eine komplett neue Engine für das Spiel ist es nicht, eher so eine Art Konvertierung von 2 auf 3D und an den richtigen Stellen nachgebessert.
Also ein Echtzeit Emulation?
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.784
Reaktionspunkte
404
Vielleicht liegt es an dieser pseudo 3D Engine, ich habe nur Kleinigkeiten drüber gehört aber eine komplett neue Engine für das Spiel ist es nicht, eher so eine Art Konvertierung von 2 auf 3D und an den richtigen Stellen nachgebessert.
Also ein Echtzeit Emulation?
Das Original läuft wohl im Hintergrund mit, aber das dürfte wohl im einstelligen Prozentbereich der Auslastung liegen. :-D
Aber wenn ich mir das Remaster von Monkey Island ansehe, dürfte das kaum ein Problem sein.

Ich denke, die haben einfach geschlampt. Die Anforderungen sind ein Witz.
Win 10 only, vlt liegt die miese Performance an Dx10?
Aber wir können ja nur Mutmaßen, vlt läufts ja doch gut mit schwächeren PCs. Da kann man nur abwarten.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.365
Website
rpcg.blogspot.com
Windows 10 ist das einzige noch von Microsoft unterstützte Windows.
Kein Entwickler der Welt wird daher offiziell noch ältere BS unterstützen, auch wenn es theoretisch auch dort noch problemlos läuft. Allein schon aus haftungstechnischen Gründen.
Welche Haftungstechnische Gründe?

Gerade weil Win 7 und Co. keinen Support mehr erhalten sind sie ja feststehende Systeme an denen sich nichts mehr ändert, d.h. läuft die Software jetzt da drauf wird sie auch in zehn Jahren noch drauf laufen. Wenn allerdings etwas an Win10 geändert wird und das Spiel dann dort plötzlich nicht mehr läuft, dann MUSS der Spielehersteller fixen.
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.465
Reaktionspunkte
5.822
Website
twitter.com
Gerade weil Win 7 und Co. keinen Support mehr erhalten sind sie ja feststehende Systeme an denen sich nichts mehr ändert,

Das gilt aber auch für Sicherheitsprobleme etc.
Win7 ist vielleicht sicher gegen alles was Cyberkriminelle zum Zeitpunkt des Supportendes ins Feld führen konnten, aber die entwickeln sich ja weiter, im Gegensatz zu dem alten BS.
Entsprechend wird ein altes BS mit jedem Jahr nach seinem Supportende theoretisch immer unsicherer.
Warum sollte ich mich als Entwickler dem aussetzen und den Leuten etwas empfehlen, das ein potentielles Sicherheitsrisiko ist?
Klar kann auch Win10 jederzeit ein potentielles Sicherheitsrisiko sein, aber hier ist Microsoft noch in der Verantwortung dafür zu sorgen, dass die Sicherheit sich weiter entwickelt.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.365
Website
rpcg.blogspot.com
Das gilt aber auch für Sicherheitsprobleme etc.
Win7 ist vielleicht sicher gegen alles was Cyberkriminelle zum Zeitpunkt des Supportendes ins Feld führen konnten, aber die entwickeln sich ja weiter, im Gegensatz zu dem alten BS.
Entsprechend wird ein altes BS mit jedem Jahr nach seinem Supportende theoretisch immer unsicherer.
Warum sollte ich mich als Entwickler dem aussetzen und den Leuten etwas empfehlen, das ein potentielles Sicherheitsrisiko ist?
Klar kann auch Win10 jederzeit ein potentielles Sicherheitsrisiko sein, aber hier ist Microsoft noch in der Verantwortung dafür zu sorgen, dass die Sicherheit sich weiter entwickelt.
Gut, aber was hat das mit den Herstellern von Fremdsoftware zu tun? Das liegt ja einzig in Microsofts Verantwortung.

Bei eigentlich jeder Software steht doch auch heute noch bei, dass sie unter Win 7 - Win 10 läuft.

Der einzige Grund der mir einfällt wäre, dass das Spiel zwingend DX12 benötigt.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.789
Reaktionspunkte
5.847
Gut, aber was hat das mit den Herstellern von Fremdsoftware zu tun? Das liegt ja einzig in Microsofts Verantwortung.

Bei eigentlich jeder Software steht doch auch heute noch bei, dass sie unter Win 7 - Win 10 läuft.

Der einzige Grund der mir einfällt wäre, dass das Spiel zwingend DX12 benötigt.
Das bedeutet ja nicht, dass das Game nicht auf WIN7 läuft. Aber für die Entwickler ists doch auch einfacher nur noch auf WIN10 Rücksicht zu nehmen und nicht noch runter bis WIN7.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.365
Website
rpcg.blogspot.com
Das bedeutet ja nicht, dass das Game nicht auf WIN7 läuft. Aber für die Entwickler ists doch auch einfacher nur noch auf WIN10 Rücksicht zu nehmen und nicht noch runter bis WIN7.
Gut, aber wenn es auf Win 7 läuft, dann sollten sie das auch schreiben, wie gesagt, es kann ja durchaus einen Grund geben, dass ein Spiel nicht mehr auf Win7 oder 8 läuft, siehe DX12 als Voraussetzung.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.789
Reaktionspunkte
5.847
Gut, aber wenn es auf Win 7 läuft, dann sollten sie das auch schreiben, wie gesagt, es kann ja durchaus einen Grund geben, dass ein Spiel nicht mehr auf Win7 oder 8 läuft, siehe DX12 als Voraussetzung.
Sie werden jetzt wohl kaum WIN7 mit x Konfigurationen zusätzlich prüfen und testen mit x Treibern, etc.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.365
Website
rpcg.blogspot.com
Sie werden jetzt wohl kaum WIN7 mit x Konfigurationen zusätzlich prüfen und testen mit x Treibern, etc.
Ähm sorry, willst du mich jetzt veräppeln oder soll das wirklich ernst gemeint sein?

Man braucht bei Games letztlich nur sechs Konfigurationen testen:
1. Intel CPU mit NVidia Grafik
2. Intel CPU mit AMD Grafik
3. Intel CPU mit Intel Grafik
4. AMD CPU mit Nvidia Grafik
5. AMD CPU mit AMD Grafik
6. AMD CPU mit Intel Grafik

Ob das Ganze unter Win Vista - Win 10 läuft macht keinen Unterschied, es sei denn es werden irgendwelche für eine Windows Version spezifischen Features genutzt und man will noch 32Bit und 64Bit gemeinsam unterstützen. Man testet auch nicht 1000 CPUs und Grafikkarten, da es reicht wenn die spezifischen Systemtreiber für jeweils AMD, NVidia und Intel installiert sind, man braucht nur schon, ob es in der Kombination irgendwelche Probleme gibt.

Wobei man eigentlich nicht mal das braucht, denn dafür ist ja DirectX da.

Hat mich früher schon immer genervt wenn die Leute meinten, es gibt ja soooo viele Hardware-Kombinationen auf dem PC deswegen macht das Spiel Probleme. Nein, macht es nicht! Denn die Hardware wird seit Jahrzehnten nicht mehr direkt angesprochen sondern über Schnittstellen wie DirectX und das wiederum spricht die Treiber an.

Es macht letztlich also nur etwas aus welches DX von 9 bis 12 man nutzt, da nicht alle Windows-Versionen noch alle DX Versionen unterstützen.
 
Zuletzt bearbeitet:

RoteRosen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.10.2020
Beiträge
435
Reaktionspunkte
109
Ähm sorry, willst du mich jetzt veräppeln oder soll das wirklich ernst gemeint sein?

Man braucht bei Games letztlich nur sechs Konfigurationen testen:
1. Intel CPU mit NVidia Grafik
2. Intel CPU mit AMD Grafik
3. Intel CPU mit Intel Grafik
4. AMD CPU mit Nvidia Grafik
5. AMD CPU mit AMD Grafik
6. AMD CPU mit Intel Grafik

Ob das Ganze unter Win Vista - Win 10 läuft macht keinen Unterschied, es sei denn es werden irgendwelche für eine Windows Version spezifischen Features genutzt und man will noch 32Bit und 64Bit gemeinsam unterstützen. Man testet auch nicht 1000 CPUs und Grafikkarten, da es reicht wenn die spezifischen Systemtreiber für jeweils AMD, NVidia und Intel installiert sind, man braucht nur schon, ob es in der Kombination irgendwelche Probleme gibt.

Wobei man eigentlich nicht mal das braucht, denn dafür ist ja DirectX da.

Hat mich früher schon immer genervt wenn die Leute meinten, es gibt ja soooo viele Hardware-Kombinationen auf dem PC deswegen macht das Spiel Probleme. Nein, macht es nicht! Denn die Hardware wird seit Jahrzehnten nicht mehr direkt angesprochen sondern über Schnittstellen wie DirectX und das wiederum spricht die Treiber an.

Es macht letztlich also nur etwas aus welches DX von 9 bis 12 man nutzt, da nicht alle Windows-Versionen noch alle DX Versionen unterstützen.
Ich empfehle dir mal einen ausführlichen Artikel bezüglich des Themas "Maschinensprache". Denn ganz so einfach wie du dir das da vorstellst ist die Angelegenheit nicht. Es ist zwar richtig, dass die Hardware dann über Schnittstellen angesprochen wird, die Arbeit muss von der Hardware aber trotzdem noch verrichtet werden. Und DAS ist das Problem, denn hier arbeitet fast jedes Gerät wieder einzigartig weil für gewöhnlich jedes Gerät einen anderen Aufbau hat.

Wäre jetzt mal nett wieder back 2 Topic, interessiert keinen eine Grundsatzdiskussion über BS-Abwärtskompatibilität. Es ist wie es ist.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.365
Website
rpcg.blogspot.com
Ich empfehle dir mal einen ausführlichen Artikel bezüglich des Themas "Maschinensprache". Denn ganz so einfach wie du dir das da vorstellst ist die Angelegenheit nicht. Es ist zwar richtig, dass die Hardware dann über Schnittstellen angesprochen wird, die Arbeit muss von der Hardware aber trotzdem noch verrichtet werden. Und DAS ist das Problem, denn hier arbeitet fast jedes Gerät wieder einzigartig weil für gewöhnlich jedes Gerät einen anderen Aufbau hat.
Genau das sage ich ja, die Zeiten in denen in Assembler die Hardware direkt angesprochen wurde ist ewig vorbei. Ich habe zu Heimcomputer-Zeiten damals mal selbst versucht Assembler zu programmieren es aber schnell wieder sein gelassen.

Die Hardware wird von den Treibern angesprochen, die Treiber von DirectX und DirectX von den Spielen. Man muss also letztlich nur dafür sorgen, dass die Spiele DX richtig unterstützen. Der Rest ist dann Sache der Schnittstellen-Software.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.789
Reaktionspunkte
5.847
Ähm sorry, willst du mich jetzt veräppeln oder soll das wirklich ernst gemeint sein?
Nein, keine Apfelkuchen ;)
Ich geb zu, ich kenne mich nicht aus mit dieser Materie.
Wenns aber einfach ist, warum laufen denn nicht alle Spiele auf WIN7?
Dann bräuchts doch theoretisch auch keinen Kompatibilitätsmodus (welcher nicht immer funktioniert).
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.365
Website
rpcg.blogspot.com
Nein, keine Apfelkuchen ;)
Ich geb zu, ich kenne mich nicht aus mit dieser Materie.
Wenns aber einfach ist, warum laufen denn nicht alle Spiele auf WIN7?
Dann bräuchts doch theoretisch auch keinen Kompatibilitätsmodus (welcher nicht immer funktioniert).
Welches Spiel läuft denn nicht auf Win7?

Es kommt zum einen auf die verwendete DX Version an und zum anderen, ob das System 32 oder 64Bit ist. Selbst Win 10 gibt es letztlich noch als 32Bit Version, da einige Prozessoren der letzten Jahre, wie diverse Intel Atoms, halt nur 32Bit CPUs sind. Eine 64Bit Software läuft entsprechend nicht auf so einem 32Bit System, weswegen alle Anwendungen eigentlich auch meist noch 32Bit sind oder in zwei Versionen vorliegen.

Die sonstigen "Umbrüche" bei Windows sind Win 3 auf Win 95, dann XP, dann Vista. Ab Vista ist letztlich alles bis Win 10 kompatibel.
Mit dem einen Knackpunkt, dass Windows den Zugriff auf den Betriebssystem-Kern immer weiter eingeschränkt hat und ab Win 10 halt quasi komplett verbietet.
Wenn eine Software wie ein Kopierschutz sich so tief im System einnisten will, dann läuft die auf neueren Windows Versionen nicht mehr, weil sie schlicht geblockt wird.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.688
Reaktionspunkte
7.230
Also die Hardware-Anforderungen hierfür ...

Extern eingebundener Inhalt - Giphy An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Giphy. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

mrvice

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2015
Beiträge
324
Reaktionspunkte
49
pff.... ankündigen und dann kann man es bis ende des jahres nicht spielen..... :(
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.365
Website
rpcg.blogspot.com
Es ging mir ums Umgekehrte.
Wäre es denn theoretisch dann nicht einfach, dass alte (win7) Games auf WIN 10 funktionieren?
Alle Windows 95 bis Win 8 Spiele laufen an sich auch problemlos auf Win 10.
Es gibt drei Ausnahmen.

1. Sie nutzen einen Kopierschutz der sich wie Malware verhält und deswegen auch neuen Windows Systemen automatisch blockiert wird.
Lösung: Um das Spiel zu starten muss man schlicht den Kopierschutz entfernen, in der Regel mittels Crack was in dem Fall übrigens legal ist.

2. Sie haben eine eine eingebaute Hardwarerkennung um Auflösung etc. automatisch einzustellen und diese kennt keine Hardware die neuer ist als der letzte Patchstand des Spiels.
Lösung: Man muss das Spiel zwingen in bestimmter Auflösung zu starten etwa durch editieren einer zum Spiel gehörenden .ini oder durch entsprechende Startparameter, die man etwa in die Verknüpfung der Spiel-.exe einfügt.

3. Das Spiel nutzt neben DX, OpenGL / Vulkan noch ein paar Eigenheiten, etwa bei der grafischen Darstellung, die nur unter einer bestimmten Win-Version zufällig funktionierten, also quasi das, was Programmierer Hack nennen, oder auf spezielle Treiber angewiesen sind.
Lösung: Mit Glück reicht es das Spiel im Fenstermodus zu starten.
 
Oben Unten