Destiny: Skill vor Level - Bungie verteidigt Eisenbanner-PvP

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Destiny: Skill vor Level - Bungie verteidigt Eisenbanner-PvP gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Destiny: Skill vor Level - Bungie verteidigt Eisenbanner-PvP
 

Cicero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.07.2003
Beiträge
855
Reaktionspunkte
133
Sorry, aber mit solchen Events und den zufallsgenerierten Waffenkäufen und Waffenfunden hat Bungie das gesamte Balanching durcheinander gebracht. Das gleiche gilt für die nicht konterbaren oder vorhersehbaren Spezialfähigkeiten/ Spezialangriffe.
 

OptikRec0rds

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.08.2012
Beiträge
121
Reaktionspunkte
7
Sorry, aber mit solchen Events und den zufallsgenerierten Waffenkäufen und Waffenfunden hat Bungie das gesamte Balanching durcheinander gebracht. Das gleiche gilt für die nicht konterbaren oder vorhersehbaren Spezialfähigkeiten/ Spezialangriffe.

jop genau das hat mich zum quitten gebracht nach 4 tagen
 

huenni87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.07.2014
Beiträge
938
Reaktionspunkte
247
Also das Eisen Banner brauchen sie nicht zu verteidigen. Das ist einfach Müll. Mir macht Destiny immer noch Spaß und ich spiele auch jeden Tag, wenn Zeit ist, ein wenig. Aber ein Event was nur eine Woche dauert, man mehrere tausend Rufpunkte braucht die man aber nur bekommt wenn das eigene Team gewinnt und dann auch nur zwischen 25 und 45 pkt. Die Beutezüge sind genauso Mist. Den Großteil der Beutezüge kann man nur schaffen wenn man erstmal lvl 2 ist und den Klassengegenstand kaufen kann. Und die anderen sind für Spieler die nicht voll die Pros sind nicht schaffbar. Nee. Ich habe bis lvl 1 gespielt. Und nachdem ich dann 15-20 mal hintereinander verloren habe, wobei ich am Ende des Games meist nur noch mit zwei anderen gegen 6 Gegner spielen musste, habe ich das ganze aufgegeben.
 

Cicero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.07.2003
Beiträge
855
Reaktionspunkte
133
Mir macht Destiny immer noch Spaß und ich spiele auch jeden Tag, wenn Zeit ist, ein wenig. Aber ein Event was nur eine Woche dauert, man mehrere tausend Rufpunkte braucht die man aber nur bekommt wenn das eigene Team gewinnt und dann auch nur zwischen 25 und 45 pkt. .... Und nachdem ich dann 15-20 mal hintereinander verloren habe, wobei ich am Ende des Games meist nur noch mit zwei anderen gegen 6 Gegner spielen musste, habe ich das ganze aufgegeben.

Meiner Meinung nach das allergrößte Problem: Punkte bekommt ausschließlich das gewinnende Team. Was dazu führt, das kurz vor Ende, wenn abzusehen ist, das man verliert, das verlierende Team einfach das laufende Spiel verlässt.
 

Orzhov

Gesperrt
Mitglied seit
06.08.2014
Beiträge
4.687
Reaktionspunkte
1.975
Skill > Gear klingt für mich gutem Balancing. Irgendwie müssen ja auch in den regulären Shootern die Chancen gewahrt bleiben.
 

Hoodium

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.05.2014
Beiträge
151
Reaktionspunkte
21
Skill > Gear klingt für mich gutem Balancing. Irgendwie müssen ja auch in den regulären Shootern die Chancen gewahrt bleiben.

Nur das es nicht stimmt.
Einfach mal sowas wie EXOTIC 43 KILLS! - Destiny PvP Multiplayer Crucible Gameplay "Suros Regime" Gun auf youtube angucken.
Btw, ich hab auch eine exotic AR - und die ist das Gegenteil, da muss schon jemand afk gehen, weil ich fast das komplette Magazin damit bräuchte um einen level 5er zu killen.

Also alles sehr sehr balanced =)
 

Dai-shi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.09.2007
Beiträge
506
Reaktionspunkte
119
Wenn Skill so entscheidend wäre, gäbe es jawohl kein Autoaim.


Jessas, wie oft nochmal? Es gibt kein richtiges "Autoaim" in Destiny; nur eine Zielhilfe, die den Geist auf gibt, sobald das Ziel sich schneller bewegt. (und im PvP ist es so hektisch, das die wenigsten ruhig halten, dass kannst mir glauben) Richtiges Autoaim hast du bei Red Dead Redemption oder der GTA-.Reihe, aber nicht hier...

Zum Thema:
Ich spiele Eisenbanner eigentlich sehr gerne und man merkt schon den Levelunterschied. Mein Schulterangriff mit dem Titan ist normalerweise tödlich, wenn er trifft, aber sobald der Gegner einen Level oder sogar 2 höher ist, dann nicht mehr.
Aber das die die dämliche Lootverteilung am Schluss als Gegenargument zum Ragequitten angeben ist mehr als lächerlich... Die meisten Leute, die Eisenbanner spielen, können mit dem Müll eh nix anfangen, außer kaputt zu machen und wenn man dann noch die 100 Marken die Woche voll hat, bleibt nur noch die 10 Rufpunkte beim Schmelztiegel übrig, auf die die Leute auch verzichten können... Also dann lieber Ragequit, denken die sich wohl.
Das könnte man aus der Welt schaffen, in dem man nach dem vorzeitigen verlassen, des Schlachtfeldes, einen Debuff bekommt, mit dem man sich 10 Minuten nicht mehr für ein PvP Match anmelden kann... schon ist der Drops gelutscht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.348
Reaktionspunkte
3.765
Das könnte man aus der Welt schaffen, in dem man nach dem vorzeitigen verlassen, des Schlachtfeldes, einen Debuff bekommt, mit dem man sich 10 Minuten nicht mehr für ein PvP Match anmelden kann... schon ist der Drops gelutscht.

naja, schonmal WoW gespielt? da gab es auch einen halbstündigen oder 1h Debuff
hat die Leute dennoch nicht interessiert :|
 
Oben Unten