Destiny: Erster Test mit ernüchternder Wertung

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Destiny: Erster Test mit ernüchternder Wertung gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Destiny: Erster Test mit ernüchternder Wertung
 

BiJay

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
2.493
Reaktionspunkte
429
Irgendjemand macht eben einen verfrühten Test, um mehr Klicks zu ergattern. Das ist ein Problem, wenn die Reviewer nicht vor Release das Spiel testen können, um genug Zeit bis Release für ihren Test zu haben.
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
Wo ergibt es Sinn ein Spiel erst AB erreichen der Maximalstufe interessant zu machen ?
Wenn dem Spieler davor aber die Füße einschlafen wird er das Spiel zur Seit legen und das im Netz kundtun.
Oder erreicht man die Maximalstufe innerhalb weniger Stunden ?
Dann wäre aber das Levelsystem der Figuren nur Makulatur und damit überflüssig oder etwa nicht ?
Was würde dann vom Spiel übrigbleiben ?
Gute Science Fiction spricht mich auch an, man kann dann schön in seine Fantasie abtauchen, aber seid den ersten Bildern und Videos verstehe ich nicht warum um dieses Spiel so ein Brimborium gemacht wird.
 

huenni87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.07.2014
Beiträge
936
Reaktionspunkte
247
Also ich habe bei der Beta großen Spaß gehabt. Freue mich auch auf heute Abend das Game zu starten. Hoffentlich halten die Server. Aber auch ich habe so meine Bedenken was die Langzeitmotivation angeht. In der Beta war ich doch sehr flott auf Level 8. Dann kam die Meldung bei Level 20 ist Schluss. Meh...

Dann hieß es, ab Lvl 20 geht das Game erst richtig los. Ok. Dann las man davon: Die Hauptmotivation ist immer bessere Ausrüstung zu bekommen. Und genau da liegen aktuell noch meine Bedenken. Wenn ich ab Lvl 20 immer die selben Missionen machen muss weil ich schon alles gesehen habe und das nur um einen nochmal etwas besseren Helm zu bekommen dann geht da schnell die Motivation in Keller.

Ich halte den Test um den es hier geht aber auch für verfrüht. Heute kommt ein Großteil der Gamer erst dazu. Ab heute geht es richtig los. Ich lasse mich überraschen.

Wo ergibt es Sinn ein Spiel erst AB erreichen der Maximalstufe interessant zu machen ?
Wenn dem Spieler davor aber die Füße einschlafen wird er das Spiel zur Seit legen und das im Netz kundtun.
Oder erreicht man die Maximalstufe innerhalb weniger Stunden ?

Also ich habe noch nicht so viele MMO's gespielt, aber bei den meisten war es so das die interessantesten Missionen und besten Gegenstände erst zu erreichen waren wenn man max. Lvl hatte. Also schnelles leveln auf max und dann die schwierigsten Missionen machen um die beste Ausrüstung zu bekommen.
 

Kratos333

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2011
Beiträge
1.732
Reaktionspunkte
58
Wo ergibt es Sinn ein Spiel erst AB erreichen der Maximalstufe interessant zu machen ?
Wenn dem Spieler davor aber die Füße einschlafen wird er das Spiel zur Seit legen und das im Netz kundtun.
Oder erreicht man die Maximalstufe innerhalb weniger Stunden ?
Dann wäre aber das Levelsystem der Figuren nur Makulatur und damit überflüssig oder etwa nicht ?
Was würde dann vom Spiel übrigbleiben ?
Gute Science Fiction spricht mich auch an, man kann dann schön in seine Fantasie abtauchen, aber seid den ersten Bildern und Videos verstehe ich nicht warum um dieses Spiel so ein Brimborium gemacht wird.

Jop, das Maximal level hat man in paar Stunden erreicht. Gestern schon die ersten Streams gesehn mit level 17 Leuten. Also ja, das Spiel hat mit leveln nix zu tun. Das Spiel beginnt mit 20 und das endgame ist der punkt wo Destiny interessant wird. Danach beginnt die charakter entwicklung mit Items und aufwertung der Fähigkeiten. Wie in jedem Theme Park MMO!
Das Spiel erinnert mich von der basis total an Guildwars 1!

BTT:

Der test war wie erwartet ein schnellschuss und zeigt nur wie unfähig der Tester ist.
Wer sowas bemängelt wie "Kein splitscreen" Modus in einem MMO - oder Netcode/lags? Hatte in der Beta keine Lags und das es besonders am anfang Probleme geben kann ist doch auch nix neues in einem MMO! Das geht heute abend erst los mit den Lags. Den heute ist erst der release und ich kenne kein MMO das keine Probleme bei release hatte
Problem ist eher das viele besonders Konsolenspieler überhaubt nicht wissen was ein MMORPG spiel ist. Liest man auch super von dem unfähigen Tester
 
Zuletzt bearbeitet:

Panth

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.02.2009
Beiträge
415
Reaktionspunkte
60
... Völlig berechtigt zu Fragen, warum sollte die lvl-Phase unwichtig und ein wenig lahm sein? Ganz einfach, wer sich den Erfolg von WoW ansieht, sieht genau dieses Muster. Den Spielern war es egal, ob die LvL-Phase langweilig war und das fast nun 10 Jahre lang, Hauptsache sie konnten im Endgame zeigen was sie drauf haben. Es war eher ein Mittel zum Zweck, damit die Leute ihren Charakter wertschätzen und nicht jeder sofort jede Klasse im End-LvL spielen kann. Ich glaube Bungie macht einen sehr guten Job. Doch sie haben den Leuten etwas angekündigt, was sehr sehr gewagt ist. Ein Ego-Shooter MMO mit "Raids". Sind Halo-Spieler überhaupt "Raider"? Also sind sie bereit sich mit ihren Team-Kameraden abzusprechen, neue Taktiken zu designen und immer und immer wieder das gleiche LvL zu probieren? So wie ich es auf meiner Xbox 360 erlebt habe, hätte der Durchschnittsspieler nicht mal Lust gehabt auch nur eine Taktik-Anweisung zu geben, sondern eher Dinge wie: Du *****, was machst du für eine ******. Du **** **** ***** .... :-D :-D
 

springenderBusch

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.10.2008
Beiträge
1.813
Reaktionspunkte
235
An Huenni 87
Schreibst doch selber das deine Motivation in den Keller gehen würde wenn du ab Maxstufe nur noch immer den selben Auftrag machen sollst um einen etwas besseren Helm zu finden.
Durch das Spiel durch zu rushen um schnellstmöglich die höchste Stufe zu erklimmen um dann immer und immerwieder die selbe "Scheiße" zu machen ?
Wo liegt da der Sinn ?

Für mich ist ein Spiel spielenswert wenn ich auf meinem laaaaaaangen Weg zur Maximalstufe aufregende Abenteuer erlebe, eine Geschichte erlebe, die Welt in ihrer Gänze kennenlerne etc. etc. bla bla.
Das gilt für mich auch bei MMO´s.
Im Laufe des Spielens kommen so oder so bessere Gegenstände warum sollte ich jetzt als einziges Spielziel nur danach jagen ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Gringar

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.06.2014
Beiträge
22
Reaktionspunkte
2
Der Verdacht auf clickbait ist hier sicher realistisch. Kein MMORPG kann am ersten Tag getestet werden. Der Hauptcontent beginnt eben erst mit erreichen der Maximalstufe. Aber das ist dem MMORPG unerfahrenen Konsolerovölkchen wohl doch etwas zu supekt. Die Chance, dass die erste Einschätzung realistisch ist und mehr als 50 % der Spielerfahrung abdeckt ist meiner Meinung nach schlicht unrealistisch. Und ein Splitscreen in einem MMORPG???
 
X

xNomAnorx

Gast
Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass Destiny dem Hype gerecht werden wird. Da werden auch viele weitere Tests noch schlechter ausfallen, als von den Fans erhofft.
Trotzdem kann man den allerersten Test natürlich noch nicht ganz ernst nehmen, erstmal abwarten was andere noch dazu sagen :)
 

CHROMOSOM

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.09.2014
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Hier wird von Langzeitmotivation geredet....
ich schätze mal, dass da noch viel mehr auf die Spieler von Destiny zukommen wird. Klar, momentan ist das max Level *nur* 20 bzw durch erbeutete Ausrüstung noch anhebbar. Man darf nicht vergessen ,dass dieses Spiel 10 Jahre bestehen soll, d.h da wird es bestimmt noch die ein oder anderen Addons geben (evt. Level Anhebung, andere Planeten, andere Gegner, weiterführende Storys etc..) Ich bin der Meinung Bungie und Activision Blizzard werden das Kind schon schaukeln.

Ich freu mich jedenfalls und bin froh von Anfang an dabei zu sein :)
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.390
Reaktionspunkte
5.799
Nennt mich eine Unke, aber ich denke, man hat hier 500 Millionen ziemlich in den Sand gesetzt. :B
 

Sheggo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.05.2007
Beiträge
2.186
Reaktionspunkte
86
ich kann den Plan der Entwickler nicht ganz nachvollziehen. wie will man einen Shooter auf 10 Jahre interessant halten? ich würde das Spiel eher in Richtung BF oder COD einordnen, als WoW oder SWTOR. also mehr Shooter MMO als MMORPG. und dieses Genre lebt nunmal von kurz-lebigem, grafisch imposantem Action-Spektakel. wenn in ein paar Jahren BF5/6/7 und CODx/y/z draußen sind, guckt das doch keiner mehr an. dazu bräuchte es schon ein viel interessantes Gameplay und eine richtig gute, erweiterbare Story.
die Verteidigung gegen die Reaper in Mass Effect 3 könnte ich mir zum Beispiel als Einstieg in ein MMO "mit 100.000en Spielern" vorstellen

aber ich hab Destiny noch nicht selbst gespielt und es fehlt mir auch ehrlich gesagt der Anreiz. mal Tests abwarten und ob es in naher Zukunft mit guten Inhalten erweitert wird (und vor allem zu welchem Preis)
 

Testiko

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.09.2014
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Ach das wird hier doch anders werden. Hier wurden und werden die Journalisten so umgarnt, in den Arsch gekrochen und Werbebuchungen hängen auch mit dran. Hier kriegt das Spiel sicher, gerade bei den Printhuren, gute Wertungen.
 

huenni87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.07.2014
Beiträge
936
Reaktionspunkte
247
An Huenni 87
Schreibst doch selber das deine Motivation in den Keller gehen würde wenn du ab Maxstufe nur noch immer den selben Auftrag machen sollst um einen etwas besseren Helm zu finden.
Durch das Spiel durch zu rushen um schnellstmöglich die höchste Stufe zu erklimmen um dann immer und immerwieder die selbe "Scheiße" zu machen ?
Wo liegt da der Sinn ?

Für mich ist ein Spiel spielenswert wenn ich auf meinem laaaaaaangen Weg zur Maximalstufe aufregende Abenteuer erlebe, eine Geschichte erlebe, die Welt in ihrer Gänze kennenlerne etc. etc. bla bla.
Das gilt für mich auch bei MMO´s.
Im Laufe des Spielens kommen so oder so bessere Gegenstände warum sollte ich jetzt als einziges Spielziel nur danach jagen ?

Da gebe ich dir Recht. Habe ich mit erreichen des max. Lvl schon alles gesehen, wird es langweilig. Genau das ist ja die Frage. Bei vielen MMOs kann ich z. B. erst nach erreichen des max. Lvl die wirklich interessanten und schweren Missionen machen. Also geht das Game dann erst richtig los.

Je nachdem was Destiny für ein Game wird, werden die Spieler lange Spaß haben oder auch nicht. Es wurde ja schon gesagt das die Raids nur mit erfahrenen Spielern im hohen Level geschafft werden können.

Zu dem Thema 10 Jahre Bestand. Kann ich mir auch nicht vorstellen. In 10 Jahren kann man ja auch schon mit einer neuen Konsolengeneration rechnen. Ich denke Destiny wird durch DLCs etc. schon zwei Jahre interessant sein aber spätestens in drei oder vier Jahren gibt es nen Nachfolger wenn Teil 1 erfolgreich genug wird.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.289
Reaktionspunkte
3.777
Nennt mich eine Unke, aber ich denke, man hat hier 500 Millionen ziemlich in den Sand gesetzt. :B
Vielleicht. Aber vielleicht auch nicht. Letztlich kommt es ja dann doch nicht darauf an, wie der Wertungsdurchschnitt ist, sondern wie sich das Spiel verkauft. Ist nunmal leider so. ^^

Ein derartiger Overhype ist meiner Meinung nach sowieso ungesund für einen Entwickler und dessen Spiel. Dadurch arten Erwartungen aus und die Kritik wird nach Release umso heftiger, unabhängig von den Verkaufszahlen (wie man ja an WatchDogs gesehen hat). Ich glaube auch, dass Destiny dem Hype nicht gerecht werden kann. Welches Spiel kann das pauschal gesehen schon? Da kenne ich kein einziges. Aber ich bin zuversichtlich, dass Destiny trotzdem ein ebenso gutes Spiel wie Halo werden kann.
 

BiJay

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
2.493
Reaktionspunkte
429
Nennt mich eine Unke, aber ich denke, man hat hier 500 Millionen ziemlich in den Sand gesetzt. :B

Auf alle Fälle sind 500 Millionen doch etwas viel. Da hätte man sicherlich einige Kosten sparen können. Wer weiß wieviel davon wirklich in die Spieleentwicklung geflossen ist...
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.151
Reaktionspunkte
6.882
Auf alle Fälle sind 500 Millionen doch etwas viel. Da hätte man sicherlich einige Kosten sparen können. Wer weiß wieviel davon wirklich in die Spieleentwicklung geflossen ist...

die 500 millionen waren -eine art- ente.
es soll nicht mal annähernd so viel (bislang) für marketing + entwicklung ausgegeben worden sein.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.390
Reaktionspunkte
5.799
Vielleicht. Aber vielleicht auch nicht. Letztlich kommt es ja dann doch nicht darauf an, wie der Wertungsdurchschnitt ist, sondern wie sich das Spiel verkauft. Ist nunmal leider so. ^^

Das Problem sind die hohen Kosten. Dadurch ist man zwingend zum Erfolg verdammt. Klar kenne ich die internen Überlegungen dazu nicht, aber ich gehe stark davon aus, dass man mindestens die 10 Millionen Marke reißen muss, um den break-even-point zu schaffen und nochmal deutlich mehr, damit man das Projekt als erfolgreich bezeichnen kann.

@Bonkic: Das würde das Ganze natürlich erheblich relativieren. Hast Du dazu eine Quelle?
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.151
Reaktionspunkte
6.882
@Bonkic: Das würde das Ganze natürlich erheblich relativieren. Hast Du dazu eine Quelle?

hier zb:

“I think that speaks a lot more to the long-term investment that we're making in the future of the product.”

Destiny Budget “Nowhere Near” $500 Million, Bungie Says - GameSpot

ok, an der stelle spricht der mann nur von den reinen entwicklungskosten. aber trotzdem glaub ich nicht, dass wir hier annähernd von einer halben mrd. reden, die bislang (!) schon geflossen ist. die summe ist vermutlich das budget, das für die geplanten 10 jahre laufzeit bereitsteht.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.390
Reaktionspunkte
5.799
ok, an der stelle spricht der mann nur von den reinen entwicklungskosten. aber trotzdem glaub ich nicht, dass wir hier annähernd von einer halben mrd. reden, die bislang (!) schon geflossen ist. die summe ist vermutlich das budget, das für die geplanten 10 jahre laufzeit bereitsteht.

Danke, das verändert meinen Eindruck natürlich erheblich. "Geplantes" Budget" ist ja nicht mit "bereits ausgegeben" zu vergleichen. Am Ende stellt sich noch raus, dass gar nicht speziell das jetzige Spiel gemeint ist, sondern vielmehr der Aufbau der neuen Marke "Destiny".

Dann dann wäre ein solches Investitionsvolumen wiederum gar nichts besonderes mehr.
 

USA911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2005
Beiträge
2.569
Reaktionspunkte
546
Was ich nicht verstehe, warum werden solchne Produkte, künstlich verteuert? Ich brauche nicht Super Star XYZ der seine Stimme in einem Spiel vertont und dadurch, zig tausend $ Gage bekommt. Meinetwegen kann der Azubi aus dem Nachbarbüro die Hauptrolle sprechen, solange Akzent, Stimmlage und Klang der Rolle zuträglich und passend sind. Bei Musik finde ich Lizenzen noch ganz in Ordnung, aber eigenständige Soundtracks sind schon was feines.


Und für Konsolen, finde ich ein Splitscreen eigentlich pflicht, denn das ist der Hauptvorteil einer Konsole. Zweite Steuereinheit anschließen und zu uweit ein Spiel spielen...

P.S.: Nicht falsch verstehen, wenn ein Film als Spiel produziert wird, dann sollten auch die original Stimmen verwendet werden, da man sie kennt und an die Stimmen gewöhnt ist. Aber für ein Spiel, wo keiner die Handlungsteilnehmer kennt, da kann auch jeder mit der passenden Stimme verwendet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerdOn2006

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.12.2005
Beiträge
204
Reaktionspunkte
7
Solche Reviews kann man nicht wirklich ernst nehmen...Vor allem schadet dies aber dem Ruf der (Spiele-)Journalisten. Wer behauptet, sich nach zwei Tagen eine fundierte Meinung über dieses Spiel bilden zu können, lügt sich selbst in die Tasche. Vorgefasste Meinungen natürlich mal ausgenommen^^
Wie dem auch sei, wer von einem Shooter mehr erwartet, als ein Shooter liefern kann, der wird definitiv enttäuscht.
Ich dagegen hatte keine überhöhten Erwartungen und bin bisher noch nicht enttäuscht.
Meine einzige Sorge gilt dem Langzeitspielwert, aber wer will nach zwei Tagen schon davon sprechen xD
 
Oben Unten