Death Stranding im Test: Abgefahrener Sci-Fi-Thriller mit filmreifer Inszenierung

System

System
Mitglied seit
03.06.2011
Beiträge
15.214
Reaktionspunkte
11
Jetzt ist Deine Meinung zu Death Stranding im Test: Abgefahrener Sci-Fi-Thriller mit filmreifer Inszenierung gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Death Stranding im Test: Abgefahrener Sci-Fi-Thriller mit filmreifer Inszenierung
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.134
Reaktionspunkte
3.698
Meine Befürchtung ist nach wie vor, dass Death Stranding - trotz unterschiedlicher und abwechslungsreicher Gameplaymechaniken - an mangelnder Abwechslung leidet, insbesondere hinsichtlich des Missionsdesigns. Immerhin spielt man "nur" einen futuristischen Hermes-Paketboten.
 

graphimundo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
291
Reaktionspunkte
40
Meine Befürchtung ist nach wie vor, dass Death Stranding - trotz unterschiedlicher und abwechslungsreicher Gameplaymechaniken - an mangelnder Abwechslung leidet, insbesondere hinsichtlich des Missionsdesigns. Immerhin spielt man "nur" einen futuristischen Hermes-Paketboten.

Meine Befürchtung war auch, dass Filme wie The Call langweilig sind, immerhin spielen die ja nur einer beschissenen Telefonzelle. Wurde aber eines besseren belehrt und da die Tests bisher auch nicht dahingehnd vermuten lassen bin zumindest ich freudig überrascht, erleichtert und zuversichtlich für den eigenen Eindruck.
 

OField

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2011
Beiträge
514
Reaktionspunkte
104
Die Kritikpunkte wirken nach "Jungs wir müssen irgendetwas negatives finden, sonst ist der Test unglaubwürdig!" xD
 
R

Robertius

Guest
Hab auch noch keine 10/10 hier gesehen ;)
Seit dem neuen System nicht, aber einiges an alten Games wurde angepasst. Aus irgendeinem Grund hat man im 90er Bereich so großzügig gerundet, dass sogar ein Uncharted 4 eine 10/10 hat.

Wer sich schonmal stilecht auf das Spiel einstellen will, sollte noch schnell die hier bestellen :-D
 
Zuletzt bearbeitet:

Phobinator

Benutzer
Mitglied seit
27.09.2011
Beiträge
57
Reaktionspunkte
7
Was für mich sehr wichtig ist:

Macht dieses Spiel auch wieder extremen gebrauch der sogenannten Wackelkamera wie bei Metal Gear Solid Phantom Pain?

Das war der erste Shooter, den ich bei Steam zurückgegeben hab, weil mir von dem permanenten gewackel übel geworden ist^^
 

Tut_Ench

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
950
Reaktionspunkte
183
Ort
Winsen (Luhe)
9/10 Punkten, das ist mal ordentlich...ich könnte so eine Wertung nicht geben.
Das Spiel mag gut inszeniert sein, aber das was ich in den Gameplay- und Testvideos bisher vom tatsächlichen Gameplay gesehen habe, hat mich komplett angeödet. Das fängt schon damit an, dass es teilweise so unfassbar albern aussieht, wenn er mit einem völlig absurden Turm an Kisten auf dem Rücken (und zur Krönung an den Armen und Beinen) über Stock und Stein stolpert.
Das fand ich schon beim Zuschauen völlig nervtötend und auch langweilig.

Schade eigentlich, die allerersten Videos zu dem Spiel hatten echt nach mehr ausgesehen, aber zum Glück gibt es derzeit mehr als genug andere Spiele, um sich die Zeit zu vertreiben.
 
R

Robertius

Guest
9/10 Punkten, das ist mal ordentlich...ich könnte so eine Wertung nicht geben.
Das Spiel mag gut inszeniert sein, aber das was ich in den Gameplay- und Testvideos bisher vom tatsächlichen Gameplay gesehen habe, hat mich komplett angeödet. Das fängt schon damit an, dass es teilweise so unfassbar albern aussieht, wenn er mit einem völlig absurden Turm an Kisten auf dem Rücken (und zur Krönung an den Armen und Beinen) über Stock und Stein stolpert.
Das fand ich schon beim Zuschauen völlig nervtötend und auch langweilig.

Schade eigentlich, die allerersten Videos zu dem Spiel hatten echt nach mehr ausgesehen, aber zum Glück gibt es derzeit mehr als genug andere Spiele, um sich die Zeit zu vertreiben.
Es braucht doch schon gute 10 Jahre kein gutes Gameplay mehr für 90+ Wertungen, hauptsache emotional mitreißende Story mit mindestens Überlangenfilm Dauer und Charaktere passen.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.134
Reaktionspunkte
3.698
Es braucht doch schon gute 10 Jahre kein gutes Gameplay mehr für 90+ Wertungen, hauptsache emotional mitreißende Story mit mindestens Überlangenfilm Dauer und Charaktere passen.
Und was ist "gutes" Gameplay für dich?

Dass Death Stranding per se gutes Gameplay hat, bezweifle ich gar nicht. Es scheint ja zu funktionieren, so wie es soll. AC Odyssey hat auch gutes Gameplay. Aber es mangelt an Abwechslung. Das ist das, was mich an aktuellen Open World-Titeln meistens stört. Die Abwechslung. Gameplaytechnisch sind die meisten völlig in Ordnung und absolut solide.
 

zukolada

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.02.2017
Beiträge
305
Reaktionspunkte
143
Ganz schlimm ist es, wenn man sich heutzutage ein "Bild" macht über irgendwelche Lets Plays oder sonstiges.

Das kann man vielleicht mit sowas wie Fortnite oder Call of Duty oder ähnliches.

Aber Spiele die von Story, Atmosphäre und dem "anders sein" leben, gaaaaanz sicher nicht.

Wer es nicht zu schätzen weiß, dass zumindest ein Entwickler noch auf alle anderen Genre Vertreter etc. schei.t und sich immer sehr bemüht dem Spieler nochmal etwas "anderes" als den Einheitsbrei zu bieten, der sollte doch lieber bei oben genannten Spielen bleiben.

Es wird nur noch genörgelt und gejammert. Hat ein Spiel eine zu kurze Story, wird über die geringe Zeit ein Shitstorm veröffentlicht.
Hat ein Spiel eine lange Story, aber sie ist stinklangweilig, wird berechtigterweise auch abgekotzt.
Hat ein Spiel, wie Death Stranding eine lange Story, die auch noch richtig gut sein soll, wird dennoch wieder das Salz in der Suppe gefunden, weil 3 Stunden Videos bei einem 50-80 Std. Spiel zuviel sein soll.

Wisst ihr was ich eher aus euren ganzen Kommentaren rauslese, in jedem Death Stranding Beitrag hier? Das solche Spiele einfach nunmal nix für euch sind.

Meine Empfehlung: Erstmal selber spielen, keine dummen Videos gucken und dann urteilen. Ich werde das heute tun. Sollte ich es schlecht finden, habe ich kein Problem es auch zu sagen.

Dennoch finde ich es lächerlich über Dinge zu urteilen, die man nicht selbst gespielt hat. Vorallem im Bezug auf irgendwelche Gamer-Videos die TOTALE Grütze bei solchen Games sind.
 

Tut_Ench

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
950
Reaktionspunkte
183
Ort
Winsen (Luhe)
Das mag für dich vielleicht nicht funktionieren, ich bin damit aber bisher sehr gut gefahren. Wenn ich mir ein Let's play oder ein Testvideo anschaue, dann kann ich mir ein Bild davon machen, ob mir das Spiel Spass machen könnte oder nicht. Das hat auch nicht immer nur was mit dem reinen Gameplay zu tun, sondern auch mit dem Design oder auch der Inszenierung.
Im Fall von Death Stranding ist die Inszenierung Top, aber ich finde eben, dass es so lächerlich aussieht wie der Charakter da durch die Spielwelt stolpert, dass mich das ständig stören würde. Wem das Spass macht, bitte der soll es spielen und Spass damit haben.

Ich spiele derzeit Red Dead Redemption 2 und habe damit meinen Spass.
 
R

Robertius

Guest
Und was ist "gutes" Gameplay für dich?

Dass Death Stranding per se gutes Gameplay hat, bezweifle ich gar nicht. Es scheint ja zu funktionieren, so wie es soll. AC Odyssey hat auch gutes Gameplay. Aber es mangelt an Abwechslung. Das ist das, was mich an aktuellen Open World-Titeln meistens stört. Die Abwechslung. Gameplaytechnisch sind die meisten völlig in Ordnung und absolut solide.

Das lässt sich so global nicht definieren. Das Gameplay ist für mich gut, wenn es wie aus einem Guss wirkt, wenn man das Spiel einfach wegen des Gameplays gerne spielt. World of Warcraft wäre so ein Beispiel, sicherlich auch Spiele wie Diablo, Fortnite etc. glänzen durch gutes Gameplay, ebenso viele der Nintendospiele. Das Gameplay eines TLOU, eines Uncharted 4 oder eines Red Dead Redemption 2 hat mich dagegen angeödet. Das sind Spiele, wo gefühlt 90% der Ressourcen in Story/Inszenierung/Charaktere/Grafik/Details geflossen sind. Das macht die Spiele nicht schlecht, aber wenn man sie auf das Gameplay reduziert bleibt nicht mehr viel übrig. Ich mache mich hetzt wahrscheinlich unbeliebt, aber ich fand auch das Kampf-Gameplay eines GTA V nicht sonderlich gut, ein Sleeping Dogs ist da wesentlich besser.

Bei Death Sranding habe ich mich bei den Infos extra zurückgehalten, ich weiß nur, dass man sehr viel läuft, beim Rest will ich mich überraschen lassen.
 

MaDDoG2506

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.11.2011
Beiträge
8
Reaktionspunkte
1
Ganz schlimm ist es, wenn man sich heutzutage ein "Bild" macht über irgendwelche Lets Plays oder sonstiges.

Das kann man vielleicht mit sowas wie Fortnite oder Call of Duty oder ähnliches.

Aber Spiele die von Story, Atmosphäre und dem "anders sein" leben, gaaaaanz sicher nicht.

Wer es nicht zu schätzen weiß, dass zumindest ein Entwickler noch auf alle anderen Genre Vertreter etc. schei.t und sich immer sehr bemüht dem Spieler nochmal etwas "anderes" als den Einheitsbrei zu bieten, der sollte doch lieber bei oben genannten Spielen bleiben.

Es wird nur noch genörgelt und gejammert. Hat ein Spiel eine zu kurze Story, wird über die geringe Zeit ein Shitstorm veröffentlicht.
Hat ein Spiel eine lange Story, aber sie ist stinklangweilig, wird berechtigterweise auch abgekotzt.
Hat ein Spiel, wie Death Stranding eine lange Story, die auch noch richtig gut sein soll, wird dennoch wieder das Salz in der Suppe gefunden, weil 3 Stunden Videos bei einem 50-80 Std. Spiel zuviel sein soll.

Wisst ihr was ich eher aus euren ganzen Kommentaren rauslese, in jedem Death Stranding Beitrag hier? Das solche Spiele einfach nunmal nix für euch sind.

Meine Empfehlung: Erstmal selber spielen, keine dummen Videos gucken und dann urteilen. Ich werde das heute tun. Sollte ich es schlecht finden, habe ich kein Problem es auch zu sagen.

Dennoch finde ich es lächerlich über Dinge zu urteilen, die man nicht selbst gespielt hat. Vorallem im Bezug auf irgendwelche Gamer-Videos die TOTALE Grütze bei solchen Games sind.

Top, hätten mein Worte sein können.

Ich finde es auch erschreckend, wie die Nörgler und Skeptiker Fraktion durch alle DS Foren ihren "DHL Walking Simulator" Schwachsinn immer wieder verbreitet und nachplappert, nur anhand von Previewvideos, ohne das Spiel auch nur angespielt zu haben. Es haben sich sämtliche ohne Ende spoilern lassen und jede noch so unnötige Info über Story, Gameplay etc. in Previews reingezogen und meinen jetzt einer nach dem anderen diesen nachplappern und sich darin gegenseitig bestätigen zu müssen und was am schlimmsten ist: der Eindruck, dass sie dadurch ein 100% korrektes Bild von DS haben.

Die Vorgehensweise ist bei Spielen wie DS einfach nur komplett falsch. Von der ist eigentlich allgemein auch bei anderen Spielgenres abzuraten, aber in der heutigen Zeit wo jedes Video, Comment, Post und Like jeweils 1 Mio mal durchgekaut werden muss ist das wohl zum Standard verkommen.
 

kingston

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.03.2003
Beiträge
814
Reaktionspunkte
48
Habe ich was übersehen oder finde ich im Artikel nichts zum Thema Sound?
Solche Punkte sind für mich sehr wichtig und sollten in keinem Test fehlen. Wie ist der Soundtrack? Wie sind die Soundeffekte?
Ich erinnere mich an den grandiosen Soundtrack von Harry Gregson-Williams in MGS2. Wer hat hier komponiert? usw usw.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.281
Reaktionspunkte
6.711
Ort
Glauchau
Top, hätten mein Worte sein können.

Ich finde es auch erschreckend, wie die Nörgler und Skeptiker Fraktion durch alle DS Foren ihren "DHL Walking Simulator" Schwachsinn immer wieder verbreitet und nachplappert, nur anhand von Previewvideos, ohne das Spiel auch nur angespielt zu haben. Es haben sich sämtliche ohne Ende spoilern lassen und jede noch so unnötige Info über Story, Gameplay etc. in Previews reingezogen und meinen jetzt einer nach dem anderen diesen nachplappern und sich darin gegenseitig bestätigen zu müssen und was am schlimmsten ist: der Eindruck, dass sie dadurch ein 100% korrektes Bild von DS haben.

Die Vorgehensweise ist bei Spielen wie DS einfach nur komplett falsch. Von der ist eigentlich allgemein auch bei anderen Spielgenres abzuraten, aber in der heutigen Zeit wo jedes Video, Comment, Post und Like jeweils 1 Mio mal durchgekaut werden muss ist das wohl zum Standard verkommen.

Sehe ich genauso. Sicher, das Spiel wird massiv polarisieren. Aber ich würde das Spiel auch erst selbst erleben wollen um wirklich ein Urteil abgeben zu können. Das Spiel ist so anders und so speziell, daß es ein schnöder Lets Play Ausschnitt oder ein Review sicher nicht 100% abbilden kann.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.974
Reaktionspunkte
6.766
Top, hätten mein Worte sein können.

Ich finde es auch erschreckend, wie die Nörgler und Skeptiker Fraktion durch alle DS Foren ihren "DHL Walking Simulator" Schwachsinn immer wieder verbreitet und nachplappert, nur anhand von Previewvideos, ohne das Spiel auch nur angespielt zu haben. Es haben sich sämtliche ohne Ende spoilern lassen und jede noch so unnötige Info über Story, Gameplay etc. in Previews reingezogen und meinen jetzt einer nach dem anderen diesen nachplappern und sich darin gegenseitig bestätigen zu müssen und was am schlimmsten ist: der Eindruck, dass sie dadurch ein 100% korrektes Bild von DS haben.

Die Vorgehensweise ist bei Spielen wie DS einfach nur komplett falsch. Von der ist eigentlich allgemein auch bei anderen Spielgenres abzuraten, aber in der heutigen Zeit wo jedes Video, Comment, Post und Like jeweils 1 Mio mal durchgekaut werden muss ist das wohl zum Standard verkommen.

ich gebe dir recht - einerseits. kein letsplayer und auch kein tester kann für mich entscheiden, ob mir ein spiel gefällt oder nicht.
andererseits hab ich das starke gefühl, dass death stranding vielfach nur oder in erster linie für sein anderssein abgefeiert wird. im beschreiben, was daran denn nun so wirklich spaß macht, und darum gehts nunmal bei einem spiel letztendlich, tun sich die meisten tester sehr sehr schwer. auch und insbesondere natürlich diejenigen, die 90+-wertungen vergeben haben. und es ist ja nun nicht so, dass es keine gegenstimmungen gäbe. allerdings werden die wiederum von kojima-fanboys diskreditiert. damit meine ich jetzt nicht dich.

was die tatsächlich vielfach zu lesende bezeichnung als dhl-walking-simulator angeht: na ja, das core-gameplay besteht nun einmal "nur" daraus. das ist ja nicht falsch und bestreiten im übrigen auch diejeningen tester nicht, die topwertungen vergeben haben. lediglich die einschätzung, ob das nun (in verbindung mit story und weiteren gameplay-elementen) dauerhaften spaß bedeutet, fällt - und zwar völlig - unterschiedlich aus.

letzten endes, auch da hast du recht, kalter kaffee. ab morgen wissen wir genaueres. ob ich direkt zuschlagen werden, weiß ich allerdings immer noch nicht. :]
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.465
Reaktionspunkte
4.242
Ort
Im schönen Franken
Mir ist vollkommen Latte was irgendwelche Influencer zu einem Spiel sagen, ich entscheide immernoch selbst ob und was ich kaufe bzw. gut finde. Ist mir doch völlig Wumpe was Youtuber oder Streamer von Spiel X halten, bin ja kein Lemming und hab ne eigene Meinung.

Freu mich auf das Spiel.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.500
Reaktionspunkte
3.414

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.281
Reaktionspunkte
6.711
Ort
Glauchau
ich gebe dir recht - einerseits. kein letsplayer und auch kein tester kann für mich entscheiden, ob mir ein spiel gefällt oder nicht.
andererseits hab ich das starke gefühl, dass death stranding vielfach nur oder in erster linie für sein anderssein abgefeiert wird. im beschreiben, was daran denn nun so wirklich spaß macht, und darum gehts nunmal bei einem spiel letztendlich, tun sich die meisten tester sehr sehr schwer. auch und insbesondere natürlich diejenigen, die 90+-wertungen vergeben haben. und es ist ja nun nicht so, dass es keine gegenstimmungen gäbe. allerdings werden die wiederum von kojima-fanboys diskreditiert. damit meine ich jetzt nicht dich.

was die tatsächlich vielfach zu lesende bezeichnung als dhl-walking-simulator angeht: na ja, das core-gameplay besteht nun einmal "nur" daraus. das ist ja nicht falsch und bestreiten im übrigen auch diejeningen tester nicht, die topwertungen vergeben haben. lediglich die einschätzung, ob das nun (in verbindung mit story und weiteren gameplay-elementen) dauerhaften spaß bedeutet, fällt - und zwar völlig - unterschiedlich aus.

letzten endes, auch da hast du recht, kalter kaffee. ab morgen wissen wir genaueres. ob ich direkt zuschlagen werden, weiß ich allerdings immer noch nicht. :]

Manchmal kann man etwas auch nur schwer/gar nicht in passende Worte/Sätze fassen. Manchmal muß man etwas (in dem Fall halt ein Spiel oder alternativ auch einige Filme) selbst sehen/erleben um etwas einschätzen zu können. Manchmal können die möglichen Worte das Spielgefühl gar nicht angemessen transportieren und es könnten Formulierungen oder Dinge auch vollkommen falsch verstanden werden.

Ich nenne mal als ein (stark polarisierendes) Filmbeispiel hier Fight Club. Den Film muß man selbst gesehen haben um den wirklich richtig einschätzen zu können (für sich selbst). Bei dem Film gibt es auch überwiegend nur 2 Meinungen. Hop oder Top. Ein Review dazu kann einen komplett auf die falsche Fährte führen. Und ein Review kann einem auch nicht die Intensität und (trotz aller Surrealität) Genialität dieses Films ansatzweise vermitteln. Oder auch ein Film wie Suckerpunch. Selbst Filmschnipsel/Trailer können hier zu falschen Mutmaßungen/Einschätzungen führen. Ähnlich ist es wohl mit Dead Stranding.

Es gibt sehr wenige Spiele (aber Dead Stranding gehört für mich nachdem was ich bisher von dem Spiel gehört und gelesen habe definitiv dazu) wo mir kein Lets Play und auch kein Test Gewissheit darüber geben kann, ob das Spiel für mich ein Volltreffer wird oder ein Rohrverrecker. Das Spiel wandelt auf komplett neuen Pfaden mit komplett neuen Features. Da muß man es sich erst einmal selbst erspielen in wieweit einem das neue Prinzip zusagt und ob einem das was Kojima hier abliefert ausreicht oder ob man mehr haben würde wollen. Bei vielen anderen Spielen weiß man nach einem Review ungefähr was einen erwartet. Bei Dead Stranding eben noch nicht.

Das Spiel läßt sich schlecht (meiner Meinung eigentlich gar nicht) in den üblichen, klassischen Standard-Wertungs-/Vergleichsrahmen pressen, weil da Spiel komplett neue Wege geht. Vom Storytelling über Spielprinzip und Features.

Bei Dead Stranding muß man entweder das Risiko eingehen und sich das Spiel holen oder es sein lassen. Oder warten bis der Preis erreicht ist wo man persönlich der Meinung ist, daß man den Betrag ruhig riskieren kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

OldMCJimBob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2016
Beiträge
759
Reaktionspunkte
362
Ort
Berlin
Hat´s denn nun mittlerweile jemand hier gespielt und mag mal seinen Eindruck schildern? Ich freu mich jedenfalls drauf, hol es mir aber nicht sofort. Klingt für mich nach einem Titel, den ich in 2 Wochen für 30 Euro auf Ebay-Kleinanzeigen kaufen kann. :)
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
5.957
Reaktionspunkte
1.954
Ich habe es jetzt knapp 12 Stunden gespielt.

Mein insgesamt positiver Eindruck bleibt bestehen.
Die Atmosphäre ist stellenweise regelrecht beeindruckend. Nachdem ich mein Motorrad versehentlich geschrottet hatte, musste ich die etwas längere Distanz zu einer anderen Stadt über einen Bergpass zu Fuß bestreiten. In den Bergen fiel erst Zeitregen und schließlich wurde es finster, was bedeutet, dass die sogenannten „Gestrandeten Dinge“ (GD im Deutschen) in der Nähe sind. Der Sensor schlägt aus, zeigt mal in die eine, mal in die andere Richtung, wird immer nervöser. Sam soll die Luft anhalten, denn sie sind nahe. Ich schleiche mich vorsichtig durch, das BB wird unruhig, die Luft knapp. Zwei GD kommen gefährlich nahe; wenn Sam still steht, werden ihre Silhouetten sichtbar. Ich schalte sie mit Blutgranaten aus, damit ich durchkomme. Der Sensor beruhigt sich und ich merke, dass ich ebenso wie Sam die Luft angehalten habe.
Ich komme über den Pass und stehe auf einem Plateau über einer Bucht und einer Stadt. Das Wetter klart auf und plötzlich setzt eines der atmosphärisch geschickt gestreuten Lieder ein, während ich mich über grüne Hänge an den Abstieg mache. Pure Erleichterung. ;)
Das sind diese Momente!

Kurz darauf lerne ich Higgs kennen und das Spiel hat dann gar nichts mehr von einem Paketzustellersimulator. ;)

Die Geschichte ist sehr interessant. Erleuchtend sind die zusätzlichen Informationen in der Datenbank, die gute Hintergrundinformationen bietet.

Die Standardaufträge können das Spiel natürlich in die Länge ziehen. Ich habe gelesen, dass man sich zwar Zeit lassen soll, aber ruhig erstmal ins dritte Kapitel starten kann, weil dann die meisten Mechaniken frei geschaltet sind. Das werde ich dann heute machen.

Es ist stellenweise sehr ruhig, das muss man ab können.

Doof ist teilweise diese „Hurra USA!“- Sache, aber Sam sieht das bislang auch eher kritisch und ich könnte mir vorstellen, dass da nicht alles so ist, wie es scheint.
Das Monster-Placement ist unpassend, aber fällt nur im privaten Raum richtig auf. Dort wird eh gerne die vierte Wand durchbrochen.

Die Menüs können erstmal überfordern, aber mittlerweile komme ich gut klar.

Tja, watt soll ich sagen? Ich hätte nicht gedacht, dass ich das Spiel gestern mal eben bis 4:00h morgens spielen würde. ;)

Ach ja: Nackte Popos, wann immer man will. ;-D
 

aliman91

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.11.2011
Beiträge
258
Reaktionspunkte
54
Sehe mir gerade das Lets Play an (Asche auf mein Haupt- ich weiß). Bis jetzt atmosphärisch echt gelungen das Spiel.

Was mich total fuchst: Der Charakter "Amelie" sieht doch total aus wie Tricia Helfer, oder nicht (ist aber lt. Credits Lindsay Wagner)? Gehts nur mir so?
 
R

Robertius

Guest
Hat´s denn nun mittlerweile jemand hier gespielt und mag mal seinen Eindruck schildern? Ich freu mich jedenfalls drauf, hol es mir aber nicht sofort. Klingt für mich nach einem Titel, den ich in 2 Wochen für 30 Euro auf Ebay-Kleinanzeigen kaufen kann. :)

Sowohl sehr niedrige Wertungen als auch sehr hohe Wertungen haben meiner Meinung nach ihre Berechtigung. Am ehesten kann man wohl sagen: Das Spiel ist nicht für jedermann. Ich kann für mich sagen, dass das Spiel nichts für mich ist und es kommt gleich in die Kleinanzeigen. Grundsätzlich hätte ich das Spiel wohl zu Ende gespielt, wenn es so 10 Stunden lang gewesen wäre, da die Story recht interessant wirkt. Aber ich weiß schon nach gut 3 Stunden, dass ich das keinesfalls 50 Stunden aushalte. Zuviele Videos, nervige 2-Tasten Gleichgewichtsspielchen, schwarze Teergrütze aus der man sich durch Massieren von Viereck befreit, während das Baby durch den Controllerlautsprecher am Plärren ist, an irgendwelchen Stationen "Facebook" Likes verteilen und dann noch die penetrante Monster Energy Werbung. Sowas mag ich überhaupt nicht. Mag sein, dass es irgendwann deutlich besser wird und ich was verpasse, aber normal weiß ich nach 3 Stunden, ob eine Serie oder ein Spiel was für mich ist. Ich werde mir die komplette Story mal irgendwann zusammen gefasst durchlesen und freue mich jetzt erstmal of Fallen Order.

Ich will Dir das Spiel nicht madig reden, das ist definitiv ein Fall, wo jeder selber für sich ausprobieren muss, ob es einem gefällt. Vielleicht wird es Dein Spiel des Jahres, vielleicht magst Du es auch nicht. Also lass Dich nicht von irgendwelchen schlechten Wertungen oder Meinungen beirren, kaufs Dir und mach Dir selber ein Bild.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
5.957
Reaktionspunkte
1.954
Ich habe jetzt 11 Stunden bis Kapitel 3 gebraucht und da bekommt man wirklich nochmal ein paar Erleichterungen, zB in Bezug auf die Fracht. Da war der Hinweis, dass man, ähnlich wie in Dragon Age Inquisition die Hinterlande, nicht zu viel Zeit im ersten Gebiet vertrödeln soll, ganz sinnvoll.

Das Gleichgewicht bei hoher Beladung lässt sich durch gedrückt halten von L2 und R2 deutlich besser halten. Auch der Untergrund spielt eine Rolle. Wenn man es erstmal raus hat, ist das gar nicht so schwer. Schade, dass ich erstmal kein Motorrad mehr habe. :-D
 
Oben Unten