• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

China schränkt Zugriff auf Onlinespiele weiter ein

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.378
Reaktionspunkte
1.152
Man merkt einfach knallhart, dass die derzeitige Jugend im Kopf ziemlich....dumm ist, anders kann man es ja gar nicht mehr nennen.
Kaum Allgemeinbildung, handwerkliches Geschick ist geringfügig vorhanden, soziale Treffen laufen auf "alle schauen auf ihr Handy" hinaus. Dazu noch die immer weiter zunehmende Fettleibigkeit...
Also die Eltern haben ganz klar ihr Ziel verfehlt, ist halt die Frage was einem wichtiger ist:
Meine Fresse, der alte Kalauer über die schlimmste (heutige) Jugend hält sich felsenfest und wird wohl auch noch in weiteren tausenden von Jahren wiederholt werden:

  • „Die Jugend achtet das Alter nicht mehr, zeigt bewusst ein ungepflegtes Aussehen, sinnt auf Umsturz, zeigt keine Lernbereitschaft und ist ablehnend gegen übernommene Werte“ (ca. 3000 v. Chr., Tontafel der Sumerer).
  • „Unsere Jugend ist heruntergekommen und zuchtlos. Die jungen Leute hören nicht mehr auf ihre Eltern. Das Ende der Welt ist nahe“ (Keilschrifttext, Chaldäa, um 2000 v. Chr.)
  • „Die heutige Jugend ist von Grund auf verdorben, sie ist böse, gottlos und faul. Sie wird niemals so sein wie die Jugend vorher, und es wird ihr niemals gelingen, unsere Kultur zu erhalten“ (ca. 1000 v. Chr., Babylonische Tontafel).
  • „Die Kinder von heute sind Tyrannen. Sie widersprechen ihren Eltern, kleckern mit dem Essen und ärgern ihre Lehrer. Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität.“ (Sokrates, 470-399 v.Chr.) :rolleyes:
Ach und diese Kulturen sind teilweise mehrere Jahrhunderte von diesen Zeitstempeln entfernt zusammengebrochen/verschwunden/erobert worden - also nicht schuld der Jugend.



Na wenn dann zumindest die Cheater in China ihren Social Score zerschießen - immer her damit! :B:B:B
 
Zuletzt bearbeitet:

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.506
Reaktionspunkte
1.100
Meine Fresse, der alte Kalauer über die schlimmste (heutige) Jugend hält sich felsenfest und wird wohl auch noch in weiteren tausenden von Jahren wiederholt werden:

  • „Die Jugend achtet das Alter nicht mehr, zeigt bewusst ein ungepflegtes Aussehen, sinnt auf Umsturz, zeigt keine Lernbereitschaft und ist ablehnend gegen übernommene Werte“ (ca. 3000 v. Chr., Tontafel der Sumerer).
  • „Unsere Jugend ist heruntergekommen und zuchtlos. Die jungen Leute hören nicht mehr auf ihre Eltern. Das Ende der Welt ist nahe“ (Keilschrifttext, Chaldäa, um 2000 v. Chr.)
  • „Die heutige Jugend ist von Grund auf verdorben, sie ist böse, gottlos und faul. Sie wird niemals so sein wie die Jugend vorher, und es wird ihr niemals gelingen, unsere Kultur zu erhalten“ (ca. 1000 v. Chr., Babylonische Tontafel).
  • „Die Kinder von heute sind Tyrannen. Sie widersprechen ihren Eltern, kleckern mit dem Essen und ärgern ihre Lehrer. Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität.“ (Sokrates, 470-399 v.Chr.) :rolleyes:
Ach und diese Kulturen sind teilweise mehrere Jahrhunderte von diesen Zeitstempeln entfernt zusammengebrochen/verschwunden/erobert worden - also nicht schuld der Jugend.
Nunja, das gestandene Polizisten (ich rede nicht von Jüngelchen die sich selbst nicht besonders benehmen) sich über zunehmend deutlich geringeren bis nicht mehr vorhandenen Respekt beklagen kommt aber sicherlich nicht von ungefähr. :rolleyes:
 

Austrogamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2014
Beiträge
626
Reaktionspunkte
87
Na, eher 20-40% potenzielle Verbrecher (wenn nicht sogar mehr). Von daher absolut nachvollziehbar, das man sich ausweisen dmuss.
Du scheinst in einer sehr schlechten gegend zu wohnen wenn's 20%+ kriminelle gibt, erwäge umzuziehen :) Doch spaß beiseite, wegen 0,01% verbrechern möchte ich mir nicht in den popo reinschauen lassen! Da soll sich die polizei anderer mittel bedienen, ohne die privatspähre zu verletzen.
 

Look

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.08.2004
Beiträge
1.058
Reaktionspunkte
26
Nunja, das gestandene Polizisten (ich rede nicht von Jüngelchen die sich selbst nicht besonders benehmen) sich über zunehmend deutlich geringeren bis nicht mehr vorhandenen Respekt beklagen kommt aber sicherlich nicht von ungefähr. :rolleyes:
Respekt verdient man sich und man kann diesen relativ schnell verlieren. Der wird nicht ererbt, nur weil man eine Uniform anzieht - ich bin nun wahrlich kein Jungspund mehr und trotzdem sehe ich die Polizei schon lange nicht mehr als Teil der Lösung an, sondern als Teil des Problems.
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.378
Reaktionspunkte
1.152
Nunja, das gestandene Polizisten (ich rede nicht von Jüngelchen die sich selbst nicht besonders benehmen) sich über zunehmend deutlich geringeren bis nicht mehr vorhandenen Respekt beklagen kommt aber sicherlich nicht von ungefähr. :rolleyes:
Ändert aber nichts an der Tatsache, daß seit jeher die jeweilige Jugend die schlimmste schlechteste etc. sein soll.
Da müßte ja jede zweite Generation ganze Länder und Systeme zusammenbrechen.
Außerdem, was ist die Alternative (neben dem Whataboutism)?
Zurück zum Capo, der einem mit dem Knüppel den Schädel einschlägt, egal ob gerechtfertigt ist oder nicht und dann frei Haus geht?
93 Prozent der Ermittlungen gegen Polizisten werden eingestellt.
Von den restlichen, die zur Anklage kommen, werden 0,2% verurteilt.
Man muß sich auch Respekt verdienen vor allem in der "normalen" Bevölkerung.
Dicke Backen bei Lappalien machen und wenns ernst wird den Schwanz einziehen, sind meine Erfahrungen, mit unseren Freunden und Helfern - und wir sind hier in einer Kleinstadt und keiner Clan verseuchten Großsstadt.
 

1xok

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2016
Beiträge
1.468
Reaktionspunkte
471
Zumal man von Menschen, die in einem derartigen System leben, weiß da die sich entsprechend anpassen.

Ganz genau. Stichwort "Schere im Kopf" und Selbstzensur.

Wer nichts anderes kennt, dem fehlt es zudem auch nicht.
Klar schürt das auch Sehnsüchte bei denen die den Blick über den Tellerrand gemacht haben und für Leute a la Hong Kong ist es ein echtes Problem.

Die meisten Menschen in China dürften schon einen psychologischen Schaden davon getragen haben. Wenn chinesische Schüler zur Zwangsarbeit in die Apple-Werke abkommandiert werden, ist es für Dich vermutlich auch okay, weil sie sind es ja so gewohnt. Vielleicht gewöhnen sich die Uiguren ja auch an die Lager und die systematischen Vergewaltigungen.
Aber davon ab, ein durchschnittlicher Chinese hat idR kein Bedürfnis sein Land zu verlassen,

Ach so. Na dann ist ja alles gut.
 

Nevrion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
393
Reaktionspunkte
189
Du scheinst in einer sehr schlechten gegend zu wohnen wenn's 20%+ kriminelle gibt, erwäge umzuziehen :) Doch spaß beiseite, wegen 0,01% verbrechern möchte ich mir nicht in den popo reinschauen lassen! Da soll sich die polizei anderer mittel bedienen, ohne die privatspähre zu verletzen.
Die VR China ist da schon weiter. Selbst wenn die Verbrechensquote bei 0 % liegen würde, würde man dort trotzdem in einem Überwachungsstaat leben, denn man könnte ja jederzeit eine Straftat begehen. Selbst in Deutschland gibt es ja mittlerweile eine anlasslose Vorratsdatenspeicherung und Bundestrojaner, die technisch in der Lage wären dir strafrechtliche relevante Inhalte auf deinen Rechner zu laden. Wird man unbequem, wird man im Zweifelsfall ganz einfach so aus dem Verkehr gezogen.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.506
Reaktionspunkte
1.100
Wenn chinesische Schüler zur Zwangsarbeit in die Apple-Werke abkommandiert werden, ist es für Dich vermutlich auch okay, weil sie sind es ja so gewohnt. Vielleicht gewöhnen sich die Uiguren ja auch an die Lager und die systematischen Vergewaltigungen.
Selbst dabei gewesen ?
 

1xok

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2016
Beiträge
1.468
Reaktionspunkte
471

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.209
Reaktionspunkte
3.839
Ganz anderes Thema. Unterdrückte Minderheiten sind sowas von nicht "chinesische Schüler".
Da sind Welten dazwischen. Finde solche Pauschalisierung unterminiert bloß die wirklichen Schauplätze.

Diskriminierung der Uiguren, das verlangt zu Recht Protest. Dass Minderjährigen sehr deutlich vorgegeben wird, was ihre Freiheiten sind? Anderes Thema, Kultur inklusive.
 

TheSinner

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.02.2004
Beiträge
1.269
Reaktionspunkte
585
Das ist entzetzlich und macht mich traurig.

Obwohl, hier in Österreich mußt du dich für eine SIM-card (=mobilzugang) auch per ausweis registrieren lassen. Weil 0.01% potenzielle verbrecher sind, werden die anderen 99,99% schikaniert. Ich bin verärgert und hoffe auf die aufhebung dieses schnüffelgesetzes.
Du unterschätzt die Anzahl an verbrecherischen Accounts massiv. Die kaufen nämlich nicht nur eine Karte, die kaufen gleich 100+ und verticken/verteilen die weiter an ihre Kontakte. Was meinst du woher Jihadisten solche Wegwerfhandys kriegen? Brauchen ja eine funktionierende Sim-Karte. Dasselbe gilt für Kleinkriminelle die keinen Bock haben geschnappt zu werden.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.209
Reaktionspunkte
3.839
In Deutschland muss man sich auch ausweisen. Und ich glaube das braucht einen Wohnsitz? Und ein Konto?
Unangenehm, aber schon nachvollziehbar?
 

1xok

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2016
Beiträge
1.468
Reaktionspunkte
471
Dass Minderjährigen sehr deutlich vorgegeben wird, was ihre Freiheiten sind? Anderes Thema, Kultur inklusive.
Schüler werden seit Jahren zur Zwangsarbeit in Werken von Foxconn eingesetzt und erhalten seit neustem sogar Gehirnwäsche anstelle von Unterricht:

Und ein derart weitreichendes Spieleverbot verstößt ebenfalls gegen elementare Menschenrechte. Unsere Kinder müssen sich nachher mit den Folgen herumschlagen, die Unfreiheit und Indoktrination bewirken. Auch das politische Klima heizt sich immer weiter auf. China trägt daran einen sehr großen Anteil. Hier werden auch Standards etabliert, die uns alle betreffen.

Mir macht China inzwischen Angst. Das auf die leichte Schulter zu nehmen halte ich bestenfalls für naiv. Das nimmt keinen guten Verlauf.

Nachtrag
Heute ist ein sehr guter Artikel in der Zeit zu dem gesamten Komplex erschienen. Wen es interessiert:

 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten