Borderlands: The Pre-Sequel im Test: Vollwertiger Nachfolger?

MattiSandqvist

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.06.2009
Beiträge
144
Reaktionspunkte
80
Jetzt ist Deine Meinung zu Borderlands: The Pre-Sequel im Test: Vollwertiger Nachfolger? gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Borderlands: The Pre-Sequel im Test: Vollwertiger Nachfolger?
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.504
Reaktionspunkte
6.804
Egal ich freu mich schon riesig auf The Pre Sequel. Download ist schon gemacht. Warte nur noch auf das Go von Steam. :-D
 

sukram89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.09.2009
Beiträge
153
Reaktionspunkte
41
Das werden wieder unterhaltsame Runden. :)
Schade, dass der Schwierigkeitsgrad anscheinend schon wieder viel zu einfach ist. Das trübte schon den Spielspaß der beiden Vorgänger.
 
S

smutjesmooth

Guest
Das hier ist mal wieder so ein Titel den Ich mir mal für unter 10€ für Koop Partien mit Freunden gönnen werde.Zum Vollpreis erwarte Ich schon mehr.Bei der DLC Politik bei Gearbox bekommt man es später mit Sicherheit wenigstens günstig komplett.
 
X

xNomAnorx

Guest
Das klingt ungefähr so, wie ich es erwartet hatte.
Ohne echte Neuerungen hat das Ganze eben wirklich einen faden Beigeschmack und wirkt auf mich wirklich mehr wie ein großes Add-On zu Teil 2. Ich denke ich werde hier erstmal passen und wenn überhaupt bei einer GotY zu kleinem Preis zuschlagen.
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
15.007
Reaktionspunkte
1.682
Website
www.yours-media.de
Ich werde es mir schon alleine deswegen nicht kaufen, weil ich bis heute nicht alle DLC ausprobiert habe, obwohl ich mir damals nen "Season-Pass" gekauft habe.^^
 

SDChaos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.02.2012
Beiträge
114
Reaktionspunkte
2
Ich mag Borderlands. Aber mich hat immer geärgert das man 99% der Waffen die man findet nicht gebrauchen kann. Vor allen wenn an die Schlüssel für die Goldene Kiste hat.
 

battschack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.08.2010
Beiträge
1.573
Reaktionspunkte
127
Ich mag Borderlands. Aber mich hat immer geärgert das man 99% der Waffen die man findet nicht gebrauchen kann. Vor allen wenn an die Schlüssel für die Goldene Kiste hat.

Soviele hatte man doch davon garnicht oder? Und musste sich entscheiden ob man sie aufhebt oder schon im low lvl bereich verschwendet. Kann mich nimmer erinnern aber ich hatte davon kaum welche. Vll hab ich es verpasst die zu farmen oder so. Glaube hatte so 3. stk max.

Aber hatte auch mal im coop ein gefunden der mir im max. lvl die kisten ständig geöffnet hat bis ich ein paar gute sachen hatte. War 100pro gecheatet aber naja nach 1-2tagen habe ich eh nimmer gespielt :-D
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.215
Reaktionspunkte
5.618
Website
twitter.com
Soviele hatte man doch davon garnicht oder? Und musste sich entscheiden ob man sie aufhebt oder schon im low lvl bereich verschwendet. Kann mich nimmer erinnern aber ich hatte davon kaum welche. Vll hab ich es verpasst die zu farmen oder so. Glaube hatte so 3. stk max.

Aber hatte auch mal im coop ein gefunden der mir im max. lvl die kisten ständig geöffnet hat bis ich ein paar gute sachen hatte. War 100pro gecheatet aber naja nach 1-2tagen habe ich eh nimmer gespielt :-D

Gearbox haut doch ständig über die sozialen Kanäle sogenannte Swift-Codes raus, mit denen man neue Schlüssel bekommt. ;)
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.504
Reaktionspunkte
6.804
Die Standardwaffen bei Borderlands 2 haben bei mir nicht viel getaugt. Ab einem Punkt war es schwierig an gute Waffen zu kommen. Goldene Keys habe ich im SP gar nicht gefunden. Ist aber vielleicht auch Geschmacksfrage. Trotzdem macht Borderlands (egal ob 1/2 und sicher auch The Pre-Sequel) einen heiden Spaß.
 

shaboo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.02.2004
Beiträge
935
Reaktionspunkte
392
Borderlands 1 habe ich mir als GOTY geholt und rauf und runter gespielt, aber danach? Erst gefühlte Milliarden von DLCs zu Teil 2, danach noch mehr DLCs, dazwischen eine (logischerweise) unvollständige GOTY, und jetzt ein Vollpreis-Ableger/Nachfolger, der sich spielt wie ein größeres Add-On. So eine Veröffentlichungspolitik ist echt nicht mein Ding. Vielleicht irgendwann mal für 10 Örö ...
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.285
Reaktionspunkte
3.774
Borderlands 1 habe ich mir als GOTY geholt und rauf und runter gespielt, aber danach? Erst gefühlte Milliarden von DLCs zu Teil 2, danach noch mehr DLCs, dazwischen eine (logischerweise) unvollständige GOTY, und jetzt ein Vollpreis-Ableger/Nachfolger, der sich spielt wie ein größeres Add-On. So eine Veröffentlichungspolitik ist echt nicht mein Ding. Vielleicht irgendwann mal für 10 Örö ...

Dem kann man da echt nur zustimmen. Borderlands 2 fand ich genial. Aber die ganzen DLCs sind jenseits von gut und böse.
 

shippy74

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.10.2007
Beiträge
1.534
Reaktionspunkte
239
Website
www.gidf.de
Hab nach 5 Stunden den 2ten Teil in die Tonne geworfen, hatte nach unzähligen Toten die Nase voll von dieser dummen, leg jetzt einen um oder Stirb Spielerei. Für mich das bekloppteste was ich je in einem Spiel machen musste. Wenn das in dem Teil genauso ist , Spiel ich den noch nicht wenn sie mich dafür bezahlen. Das erste BL als GOTY war Klasse und hat wirklich Spaß gemacht. Beim zweiten waren die Waffen gefühlt schlechter und eben diese Spielerei mit dem "Mach jetzt einen Kill" . Und zu den Waffen? Wozu braucht ein spiel 80 Mio waffen?? 10 anständige die man aufrüsten und ausbauen kann reichen völlig, der Rest nutzt doch niemand.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.308
Reaktionspunkte
3.756
also irgendwas macht man gewaltig verkehrt wenn man da sooft drauf geht
 

PcJuenger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.12.2008
Beiträge
1.190
Reaktionspunkte
163
Garned mitbekommen :/

Hätte ich mal aufpassen sollen hatte meine schlüssel sehr früh verschwendet und bin ewig mit schrott teilen rum gerannt.. :)

Die lassen sich immer noch einlösen, gibt auch auf Steam schöne Beiträge, die viele der Swift-Keys zusammenfassen.
Ich hab's auch verpennt. ^^
 

shaboo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.02.2004
Beiträge
935
Reaktionspunkte
392
So was muss ja auch nicht wirklich sein:

Borderlands 2 is actively punishing solo players

Spiele, die einen mit aller Macht in den Multiplayer zwingen wollen, finde ich total zum Kotzen. Das war ja schon mit Crawmerax in BL1 so, dessen Schwierigkeitsgrad und Trefferzonen ganz klar an einer Multiplayer-Party ausgerichtet waren. Braucht kein Mensch, so was ...
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.869
Reaktionspunkte
6.209
So was muss ja auch nicht wirklich sein:

Borderlands 2 is actively punishing solo players

Spiele, die einen mit aller Macht in den Multiplayer zwingen wollen, finde ich total zum Kotzen. Das war ja schon mit Crawmerax in BL1 so, dessen Schwierigkeitsgrad und Trefferzonen ganz klar an einer Multiplayer-Party ausgerichtet waren. Braucht kein Mensch, so was ...

Also Borderlands 1 & 2 konnte man doch problemlos auch alleine durchspielen. Wird hier bei dem neuen sicher nicht anders sein.
 

shaboo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.02.2004
Beiträge
935
Reaktionspunkte
392
Also Borderlands 1 & 2 konnte man doch problemlos auch alleine durchspielen. Wird hier bei dem neuen sicher nicht anders sein.

Prinzipiell schon, aber Crawmerax (als Hauptquelle fürs Looten, lässt man die Armory mal außen vor) adressierte in BL1 definitiv nur Multiplayer-Parties (was schon daran zu erkennen ist, dass eine der zu erledigenden Trefferzonen sich auf dem Rücken befindet) und war für durchschnittlich begabte Spieler nur dadurch zu besiegen, dass man sich auf die Stelle hockt, an der man vor seinen Angriffen geschützt ist, und dann Waffen mit Splash Damage benutzt, um die Stelle auf dem Rücken zu treffen. (Und selbst das klappt nur mit Glück und dauert ewig.) Oder gibt's hier irgend jemanden, der Crawmerax ohne diese Methode im Solomodus besiegt hat? Und die Nachteile, die man als Solospieler in BL2 hat (siehe Link) sind auch ziemlich willkürlich und überflüssig. Generell scheint man ja, was das Balancing betrifft, immer noch Probleme zu haben und seit dem ersten Teil auch nicht allzu viel dazu gelernt zu haben.
 
X

xNomAnorx

Guest
Oder gibt's hier irgend jemanden, der Crawmerax ohne diese Methode im Solomodus besiegt hat?

Ja. War sehr schwierig, aber machbar, auch ohne Glitch. Ist ja aber nicht ohne Grund so schwierig, der Boss ist ja nicht in der Storyline selbst, sondern unabhängig davon als das am schwersten zu besiegende Lebewesen angepriesen. Wer da mit einem einfachen Kill rechnet...

Und die Nachteile, die man als Solospieler in BL2 hat (siehe Link) sind auch ziemlich willkürlich und überflüssig. Generell scheint man ja, was das Balancing betrifft, immer noch Probleme zu haben und seit dem ersten Teil auch nicht allzu viel dazu gelernt zu haben.

Ich hab um die 250 Stunden in BL2 verbracht und jede Menge Erfahrung, sowohl in Solo, als auch Multi. Und beides funktioniert wunderbar. Ich konnte Solo alle Bosse besiegen, auch die richtig großen (zumindest die, die ich getroffen habe. Mir fehlen einige DLCs). Frustierend ist das Spiel wirklich an kaum einer Stelle, außer eben den richtig fetten Bossen, wo das ja aber auch so sein muss.
Jemand der den Solomodus von BL2 als zu schwer und frustrierend beschreibt, hat imho einfach nicht genug Talent oder spielt schlecht. Klingt hart ich weiß, aber anders kann ich mir solche Probleme nicht erklären.
 
Z

zukosan

Guest
wieso nicht BILLIONEN an Waffen liebe PC-Games. War da mal wieder ein Tester zu euphorisch, als sachlich? Milliarden von Waffen. Sowas lächerliches habe ich lange nicht gelesen...
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.308
Reaktionspunkte
3.756
wieso nicht BILLIONEN an Waffen liebe PC-Games. War da mal wieder ein Tester zu euphorisch, als sachlich? Milliarden von Waffen. Sowas lächerliches habe ich lange nicht gelesen...

Ja ne
bei einem Spiel das damit wirbt Bazillionen an Waffen zu haben ist es auf einmal lächerlich wenn man Milliarden reinschreibt :rolleyes:
aber da war wohl eher ein Kommentator zu sehr auf Krawall gebürstet als wirklich informiert
 
Oben Unten