Boerse.bz: Nutzer könnten für illegale Downloads belangt werden, so IT-Anwalt

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.143
Reaktionspunkte
984
Jetzt ist Deine Meinung zu Boerse.bz: Nutzer könnten für illegale Downloads belangt werden, so IT-Anwalt gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Boerse.bz: Nutzer könnten für illegale Downloads belangt werden, so IT-Anwalt
 

MisterBlonde

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
626
Reaktionspunkte
285
"Um die Plattform lahmzulegen, haben über 400 Polizisten haben bundesweit 121 Wohnungen durchsucht, wie aus der Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Köln hervorgeht."

War ja anscheinend ein voller Erfolg. Lahmgelegt sieht anders aus. Und natürlich können nicht alle 2,7 Mio. User belangt werden, denn an sich ist die Registrierung in einem Forum erstmal nichts illegales.

"Mit dem Schließen von boerse.bz ist der Medienindustrie einer der größten Schläge gegen illegale Raubkopierer der letzten Jahre gelungen", bewertet Solmecke die jüngsten Entwicklungen."

Als die sich noch auf die Schulter geklopft haben, haben die die Seite schon wieder aufgemacht. Lächerlich. Das ist wie bei HYDRA, wenn ein Kopf abgeschlagen ist, wachsen gleich zwei neue nach.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chronik

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.10.2006
Beiträge
1.311
Reaktionspunkte
67
kleine Fehler korrektur bitte: "Um die Plattform lahmzulegen, haben über 400 Polizisten haben bundesweit 121 Wohnungen durchsucht, wie aus der Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Köln hervorgeht." das is ein haben zu viel!
 

Deewee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2008
Beiträge
340
Reaktionspunkte
12
Der News-Titel ist irreführend und reisserisch um (offensichtlich) Klicks zu generieren.
Solmecke hat auch gesagt, das es unwahrscheinlich ist, das die Leute verfolgt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Desardh

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.143
Reaktionspunkte
984
Solmecke hat auch gesagt es ist unwahrscheinlich das die Leute verfolgt werden.

Leider kann man nicht die ganze News in die Headline packen. Die impliziert nur, dass es mögliche wäre und das ist so nicht falsch. Da muss man dann eben weiterlesen. Steht alles drin. "Irreführend" ist wohl reichlich übertrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.298
Reaktionspunkte
2.625
Allein die Tatsache, dass sich Nutzer bei boerse.bz angemeldet haben, ist noch kein Rechtsverstoß", so der Rechtsexperte.

Die sollen lieber mal Polizisten sinnvoll einsetzen gegen Kinderpornos, Terroisten oder im öffentlichen Dienst aber gab wohl wieder Druck von der USA Industrie weil einer bei EA die Kühlerfigur nur vergolden lassen konnte und nicht Platin Variante haben konnte.

Illegale Raubkopien: Warum Software-Piraten unsere Spiele-Kultur retten – GIGA
 

xxchris1810xx

Benutzer
Mitglied seit
11.12.2007
Beiträge
98
Reaktionspunkte
2
Die sollen lieber mal Polizisten sinnvoll einsetzen gegen Kinderpornos, Terroisten oder im öffentlichen Dienst aber gab wohl wieder Druck von der USA Industrie weil einer bei EA die Kühlerfigur nur vergolden lassen konnte und nicht Platin Variante haben konnte.

Daran sieht man aber mal wieder das in der Gesellschaft irgendwas falsch Läuft und ich könnte mich darüber immer wieder Aufregen und das mit der GVU... ich blick bei den verein nicht durch, haben die irgendwo ne Mitgliederliste, welche Firmen die Vertreten oder sind das Digitale Kopfgeldjäger?
 

Deewee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2008
Beiträge
340
Reaktionspunkte
12
Leider kann man nicht die ganze News in die Headline packen. Die impliziert nur, dass es mögliche wäre und das ist so nicht falsch. Da muss man dann eben weiterlesen. Steht alles drin. "Irreführend" ist wohl reichlich übertrieben.

Möglich ist auch das morgen der Mond auf die Erde knallt, aber wie wahrscheinlich ist das? ;)
Das ist halt die bewährte Doppelstrategie. Die Behauptung kommt in die erste Zeile, der Journalismus in den letzten Satz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cicero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.07.2003
Beiträge
855
Reaktionspunkte
133
Das "lustige" bei so Meldungen oder Aktionen ist ja, dass massiv Aufmerksamkeit auf solche Plattformen gelenkt werden, wenn sie mit Namen genannt werden. Ich zum Beispiel kannte diese Plattform überhaupt nicht. Nicht, dass ich sie nutzen würde, aber jetzt weiß ich, dass sie da ist.... ;):)
 

wurzn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.09.2011
Beiträge
400
Reaktionspunkte
19
1. boerze is keine downloadplattform. es ist nur ein Forum, dessen Nutzer links reinstellen.
2. man muss registriert sein, um die links nutzen zu können. seit einigen Monaten, muss man vpn an haben, wenn man aus deutschsprachigen ländern diese links nutzen möchte.- danke Deutschland
3.lieber 5 euro für "cloudanbieter" und hoster, als kacken entertain und sky!!!
 

USA911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2005
Beiträge
2.584
Reaktionspunkte
555
Das "lustige" bei so Meldungen oder Aktionen ist ja, dass massiv Aufmerksamkeit auf solche Plattformen gelenkt werden, wenn sie mit Namen genannt werden. Ich zum Beispiel kannte diese Plattform überhaupt nicht. Nicht, dass ich sie nutzen würde, aber jetzt weiß ich, dass sie da ist.... ;):)

Wie bei kinox.to, die Betreiber haben sich auf der Seite noch für die Bundesweite kostenlose Werbung bedankt.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.705
Reaktionspunkte
4.618
Nichts weiter als Medien typische Politische Ausschlachtung.
Wirkung in der Szene=0. Die lachen sich doch kaputt und wie USA911 schon sagte, kostenlose Werbung.
Und boerse war wegen des (auch dort angebotenen kostenpflichtigen) vpn schon seit Monaten nicht richtig nutzbar. Also eher ein kleiner Fisch der jetzt an die Große politische Glocke gehängt wird.
 

Raptor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.06.2002
Beiträge
565
Reaktionspunkte
35
@PCGames:
Bitte informiert euch doch das nächste mal nähere und nehmt nicht so reißerische Überschriften. Ihr macht euch mitschuldig und unterstützt das Vorgehen der GVU, die bei Internetnutzern extreme Angst erzeugen will. Es gibt andere Anwälte, die genau das Gegenteil der Überschrift als Aussage bringen, dazu ein Link:
https://netzpolitik.org/2014/hausdu...fache-downloader-haben-nichts-zu-befuerchten/

Für Leute die zu Faul sind auf den Link zu klicken:

Der Hamburger Rechtsanwalt Dr. Alexander Wachs, der auch Betroffene vertritt, erklärt:
Einfache Nutzer also reine Downloader haben nichts zu befürchten. Und zwar weder strafrechtlich noch zivilrechtlich, wobei allerdings klar festzuhalten ist, dass auch einfache Nutzer das Recht gebrochen haben.

Echt ich hasse das wenn Medien ungeprüft irgendwelche Meldungen einfach übernehmen ohne mal nachzuforschen.
 

Theojin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.10.2007
Beiträge
1.122
Reaktionspunkte
303
Ich bin da selber seit etlichen Jahren angemeldet, weil ich dort speziell bei Problemen mit Spielen und auch anderen Programmen unkompliziert Hilfe bekommen kann. Gerade bei Neuerscheinungen und/oder größeren Updates gibt es ja desöfteren Probleme. Auf der Boerse kann man dort durch Fixes, die User rausgefunden haben und posten schnell Hilfe finden.
Und bei manchen Originalspielen half bei mir das eine oder andere Mal auch nur ein Crack, weil früher einige Kopierschutzmaßnahmen so beschissen waren, daß man als zahlender und ehrlicher Kunde direkt mal gar nicht spielen konnte.

Klar gibts da Tonnen an Links zu allem möglichen, aber hey, das ganze Internet ist voll davon. War es, und wird es auch weiter sein.
 
R

Rachlust

Gast
Es werden wieder einmal die Nutzer geschnappt, insofern Daten vorliegen, die Filme/Spiele/Musik oder interaktive Medien wie Pornos anbieten.
 

Chyio

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
106
Reaktionspunkte
1
rein panik mache zur belange kann schon mal keiner gezogen werden!! und zum zweiten wer sich noch auf boerse.bz rumtreibt selbst dran schuld...die seite ist tot. jeder wo schlau ist ist den mods ins neue forum gefolgt.
 

MisterBlonde

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
626
Reaktionspunkte
285
Ich bin da selber seit etlichen Jahren angemeldet, weil ich dort speziell bei Problemen mit Spielen und auch anderen Programmen unkompliziert Hilfe bekommen kann. Gerade bei Neuerscheinungen und/oder größeren Updates gibt es ja desöfteren Probleme. Auf der Boerse kann man dort durch Fixes, die User rausgefunden haben und posten schnell Hilfe finden.
Und bei manchen Originalspielen half bei mir das eine oder andere Mal auch nur ein Crack, weil früher einige Kopierschutzmaßnahmen so beschissen waren, daß man als zahlender und ehrlicher Kunde direkt mal gar nicht spielen konnte.

Du bist also wegen der Hilfe dort angemeldet... sorry, aber wuhahahahahaha. :-D
 

Mendos

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2004
Beiträge
413
Reaktionspunkte
53
Kann mir mal jemand erläutern, inwiefern die Nutzer dort Rechtsbruch begangen haben? So wie ich das verstehe, ist das doch lediglich ein Forum, so wie es tausende im Internet gibt. Und der Download ist meines Wissens nach auch nicht strafbar. Lediglich urheberrechtlich geschütztes Material anzubieten, wenn man dafür nicht die Rechte besitzt.
 

BiJay

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
2.494
Reaktionspunkte
429
Keine Ahnung, vielleicht meint der Anwalt nur die Benutzer, die dort Sachen angeboten haben. Als normaler Nutzer, der dort die Links zu urheberrechtlich geschützten Material klickt und Sachen runterlädt, hat man Null zu befürchten. Und die Uploader sind da höchst wahrscheinlich nicht mit ihrer richtigen IP unterwegs gewesen.
 

Theojin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.10.2007
Beiträge
1.122
Reaktionspunkte
303
Du bist also wegen der Hilfe dort angemeldet... sorry, aber wuhahahahahaha. :-D

Das mag dich irritieren, ist mir aber egal. Auf jeden Fall fand ich dort eher Hilfe als beispielsweise auf Gamingseiten ;) . Und auch jetzt kannst du wieder deinen hingerotzen Einzeiler posten, und es wird mir wieder egal sein .
 

shaboo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.02.2004
Beiträge
957
Reaktionspunkte
407

Mendos

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2004
Beiträge
413
Reaktionspunkte
53
Gibt's dümmlichere Argumente, um Downloads für lau auf Teufel komm raus zu rechtfertigen? Im übrigen wäre mir die "Rettung unserer Spiele-Kultur" ganz aktuell viel wichtiger als in der fernen Zukunft, sonst wird es bald nicht mehr viel gaben, das des Archivierens überhaupt wert wäre ...

So dümlich ist das gar nicht. Beschäftige dich z.B. mal mit dem Thema "verwaiste Werke".

Im Spielebereich gibt es vergleichbar die sogenannte "Abandonware". Es gibt niemanden mehr, der die Werke veröffentlicht, aber jemanden, der die Rechte daran besitzt. Die Seiten, die diese Abandonware anbieten, bieten im Grunde auch lediglich nicht lizensierte Software an - oder halt Raubkopien, um den medialen Kampfbegriff zu verwenden.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.024
Reaktionspunkte
6.321
Grundsätzlich finde ich es richtig, wenn man gegen Raubkopien vorgeht, was aktuelle und erhältliche Werke betrifft. Dann kommt aber der Punkt, den Mendos anspricht:

So dümlich ist das gar nicht. Beschäftige dich z.B. mal mit dem Thema "verwaiste Werke".

Im Spielebereich gibt es vergleichbar die sogenannte "Abandonware". Es gibt niemanden mehr, der die Werke veröffentlicht, aber jemanden, der die Rechte daran besitzt. Die Seiten, die diese Abandonware anbieten, bieten im Grunde auch lediglich nicht lizensierte Software an - oder halt Raubkopien, um den medialen Kampfbegriff zu verwenden.

Ohne jetzt das schönreden zu wollen, aber ohne diese Szene würde es so manches Spiel heute gar nicht mehr geben, weil nicht mal die Originalentwickler noch Daten hätten. Die Szene hat diese uralten Spiele quasi gerettet. Auch als es noch kein gog.com gab, waren solche Plattformen eine gute Möglichkeit, ein Spiel dann doch noch auf aktuellen Systemen zum Laufen zu bekommen, weil sie eine extra Windows 7 Version oder so erstellt hatten. In der Hinsicht fand ich das nicht schlecht, das muss ich ehrlich zugeben.
Nur das sie halt die ganzen aktuellen, noch kaufbaren Spiele angeboten haben, das war natürlich blöd und da ist es klar, dass man dagegen vorgeht.
 

Mendos

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2004
Beiträge
413
Reaktionspunkte
53
Deswegen am besten DRM verbieten, verbunden mit einem uneingeschränkten Recht auf Privatkopie, und die Verwertungsrechte auf ein sinnvolles Maß beschränken. Und anschließend wird's gemeinfrei. Dann können die meinetwegen gegen Schwarzkopierer vorgehen, wie sie lustig.

Ach ja, und das sag ich als Softwareentwickler und damit Urheber.
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.298
Reaktionspunkte
2.625
Mehr Demos rausbringen - the evil within ging einen guten weg
 

KiIlBiIl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25.08.2014
Beiträge
179
Reaktionspunkte
48
Ich bin da selber seit etlichen Jahren angemeldet, weil ich dort speziell bei Problemen mit Spielen und auch anderen Programmen unkompliziert Hilfe bekommen kann. Gerade bei Neuerscheinungen und/oder größeren Updates gibt es ja desöfteren Probleme. Auf der Boerse kann man dort durch Fixes, die User rausgefunden haben und posten schnell Hilfe finden.
Und bei manchen Originalspielen half bei mir das eine oder andere Mal auch nur ein Crack, weil früher einige Kopierschutzmaßnahmen so beschissen waren, daß man als zahlender und ehrlicher Kunde direkt mal gar nicht spielen konnte.

Klar gibts da Tonnen an Links zu allem möglichen, aber hey, das ganze Internet ist voll davon. War es, und wird es auch weiter sein.


... Ich kaufe auch immer den Playboy wegen den Interessanten Artikeln! :-D

Ne, ernsthaft... eigentlich hat die Spieleindustrie es sich selbst zuzuschreiben das es illegale Raubokpien in Hülle und Fülle gibt! Wie oft ist es in den letzten Jahren vorgekommen das ein Vollpreistitel, ich rede hier von 50-60€, raus gekommen ist und dann unspielbar war oder den Erwartungen der Spielerschaft einfach nicht standgehalten hat weil mehr versprochen wurde als letztendlich gehalten werden konnte. Ein paar Beispiele, Battlefield 4, Watch Dogs, Crysis 2, Thief, SimCity etc.
Ich persönlich hätte mich schwarz geärgert, und hab es teilweise auch, weil ich wie ein Hamster in die Läden gerannt bin um mir Titel überteuert zuzulegen. Da kann ich einerseit die Raubkopierer verstehen! Ich teste jetzt auch erst bevor ich mir ein Spiel kaufe, und da nicht jeder Publisher Demos anbietet oder zu Betas einläd, bleibt oftmals nur der weg in die sogenannte "Börse". Man kann es sich ja nach dem antesten immer noch kaufen, so mache ich es zum Beispiel bei einigen Titeln. Ich vertrau nicht mehr Blind auf Irgendwelche Versprechungen oder Bombastisch inszenierte Trailer... Selbst schuld liebe Spieleindustrie! Natürlich gibt es dann noch die anderen, und die überwiegen wahrscheinlich leider, die ein spiel nur Raubkopieren und es sich nicht kaufen werden.

Gruß
KillBill
 
Oben Unten