Blackscreen & Sound-Verzerrung

spnzz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.02.2016
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Servus Leute,

Ich versuche mich mal so kurz wie möglich mit meinem Problem zu halten..

System 1:
- i5 -3450
- 8 GB DDR3 1600 mhz
- Asus R9 290
- Samsung SSD 120 GB
- Toshiba HDD 1 TB 7200 u/min
- Mainboard : AsRock irgendwas ...
- Win 7 Ultimate
Problem --> Rechner angemacht und gezockt (Arma 2, Arma 3, Dying Light, GTA 5 usw) nach 20 Minuten ca gibts dann nen Blackscreen mit Soundverzerrung (ein Brummender Ton nur Neustart hilft)

Nach Neustart -> Zocken und keine Probleme mehr.

Dann Pc Upgrade auf :

System 2:
- i5 6600k
- 8 GB DDR4 2400 mhz
- Samsung SSD 120 Gb
- Toshiba HDD 1TB 7200 u/min
- Mainboard : Asus z170 Pro Gaming
- Win 10

System neu aufgesetzt.

Problem -> Das gleiche wie bei System 1....

hab dann mal nen Prime 95 und Furmark parallel laufen lassen für 1 Stunde aber alles ok. CPU Temp maximal 72 Grad , Grafikkarte max Temp 80 Grad.

Treiber alle Aktuell...

Zur Info. Ich hab damals das Referenzmodell von Asus r9 290 gekauft ( 1 Lüfter) und hab nen Lüfter von Arctic raufgehaun.

Jemand ne Idee wieso beide Systeme mit dem Identischen Fehlerbild abstürzen ?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Also, die SSD und Netzteil sind bei beiden PCs identisch, oder sind es nur die gleichen Modelle? Verwendetest du für beide PCs das gleiche Netzteil? Hast du auch für den 2.PC die R9 290 verwendet?
 
TE
S

spnzz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.02.2016
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
SSD & HDD sind so wie die r9 290 die gleichen.

SSD & HDD wurden Formatiert..und laut nem Programm funktionieren die ohne Probleme ...also status Ok.

System 1 & 2 haben unterschiedliche Netzteile.

System 1 war ein 550 W Superflower irgendwas und System 2 das Thermaltake Berlin mit 630 W
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Und es kann nicht sein, dass ein bestimmtes Programm schuld ist, das du auf beiden PCs hattest und das sich vlt mit den AMD-Treibern nicht versteht? Ist die Karte übertaktet? Geht die wirklich nicht über 80 Grad? Auch nicht kurz vor dem Absturz? Das könntest du mit GPU-Z feststellen, damit kannst du ständig in eine txt-Datei die Temps schreiben lassen, so dass du auch nach einem Absturz anhand der Uhrzeit die letzten Temps noch sehen kannst - im Menü "Sensors" bei "log to file" oder so.
 
TE
S

spnzz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.02.2016
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Hey

wüsste als erstes nicht welches Programm dafür verantwortlich sein sollte da nach dem absturz das System ja einwandfrei funktioniert.

Temperatur hab ich mehrmals mit verschiedenen Programmen getestet.. sie bleibt bzw bewegt sich zwischen 70 und 80 Grad.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Hey

wüsste als erstes nicht welches Programm dafür verantwortlich sein sollte da nach dem absturz das System ja einwandfrei funktioniert.
das ist ja egal, aber es kann sein, dass ein Programm DANN stört, wenn ganz bestimmte Befehle zB durch die Treiber angefordert werden. Wenn zwei Programme zueinander nicht kompatibel sind, sieht man das nicht schon direkt nach dem Booten von Windows ;)

Bei mir ist zB Fraps sich mit Spielen in die Quere gekommen, aber nur mit ganz wenigen.
 
Oben Unten