Beratung für PC-Bauteil-Kompatiblität inkl. Fragen

lucmat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.06.2005
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
Beratung für PC-Bauteil-Kompatiblität inkl. Fragen

Okay! Wie angekündigt, hier nun eine Liste meiner PC-Bauteile die ich verbauen möchte. Mir wurde geraten das Ganze hier zu Posten. Wenn das falsch war, bitte nicht schlagen.
Vorweg sei gesagt, dass ich kein High-End PC möchte sondern eher so etwas wie eine gehobene Mittelklasse. Ich habe versucht für möglichst wenig Geld die beste Leistung zu bekommen. Von euch möchte ich jetzt wissen, ob die Teile was taugen, was ich austauschen sollte, wo ich mit dem Kauf warten sollte und ob alles miteinander kompatibel ist. Zum Schluss habe ich dann noch einige Fragen. Jetzt aber erstmal zu meiner Liste:

Bauteil | Bezeichnung | Preis
Grafikkarte: | XPERTVISION/PALIT GeForce 8800GT Sonic | 204,95 €
VGA-Kühler: | ZALMAN VF1000 LED | 19,90 €
Prozessor: |INTEL Core2 Duo E8400 | 166,97 €
Mainboard: | GIGABYTE GA-EP35-DS4 | 135,46 €
Arbeitsspeicher: | 2x 1GB TAKEMS (TMS1GB264C081-805) | 30,72 €
Wasserkühlung: | ZALMAN ZM-WB3 Gold | 24,90 €
Gehäuse: | ANTEC Nine Hundred | 86,04 €
Netzteil: | BEQUIET Straight Power BQT E5-650W | 89,02 €
DVD-Brenner: | SAMSUNG SH-S203B | 27,10 €
SATA-Festplatte: | 500GB SAMSUNG HD501LJ SpinPoint T166 | 72,84 €
Stereo-System: | SPEEDLINK Gravity (SL-8231) | 33,99 €
Maus: | LOGITECH MX518 Optical Performance Mouse | 33,20 €
Tastatur: | REVOLTEC Fight Board Advanced Steel Grid (RE057) | 23,12 €
Mauspad: | SHARKOON 1337 Gaming Mat - Aqua | 4,80 €
Endpreis: | Preise von Hardwareschotte | 953,01 €

Wie man sieht, möchte ich mir ein VGA-Kühler und eine WAKÜ zulegen, weil ich das System noch stabil übertakten möchte um wirklich alles aus meinem System zu holen.
Ich habe gehört/gelesen, dass man zum Übertakten auch nicht jeden Arbeitsspeicher verwenden kann. Also wollte ich fragen ob der billige Arbeitsspeicher von TAKEMS zum Übertakten taugt oder ob ich zu einem anderen greifen sollte. RAM ist im Moment ja nicht gerade so teuer, weshalb ich in einen besseren investieren könnte. Aber wenn dieser in Ordnung ist, wäre ich natürlich glücklicher ^^

Was ich auch nicht so ganz verstehe ist diese Sache mit den Chipsätzen. Es gibt ja verschiedene Sockel für Prozessoren. Ich meine der Sockel für den E8400 wäre immernoch 775. Soweit verstehe ich das ja. Aber für was ist der P35 Chipsatz? Und was ist ein nForce Chipsatz? Ist der nur für SLI notwendig oder brauche ich den, damit meine 8800GT funktioniert? Wenn ja, läuft die Karte auf dem EP35-DS4 Mainboard? Die hat nämlich afaik keinen nForce Chipsatz. Crossfire mit AMD/ATI Karten, wäre aber laut Hardwareschotte möglich.

Und was hat es mit diesen X** Chipsätzen auf sich? Was ist ist der Unterschied zu P**?! .. Wäre nett wenn mich mal einer aufklären würde.
Ich freue mich auf kompetente Beratung :)

Liebe Grüße
Matze
 

SuicideVampire

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.01.2005
Beiträge
3.295
Reaktionspunkte
0
AW: Beratung für PC-Bauteil-Kompatiblität inkl. Fragen

Nvidia-Chipsaetze koennen als einzige SLI. Eine einzelne Nvidia-Karte laeuft aber ohne Probleme auf einem P35-Board.
Die X..-Chipsaetze von Intel richten sich vor allem an Overclocker, sie sind ueblicherweise teurer und verbrauchen mehr Strom. Sie lohnen sich eher selten.
 

Masterchiefhonk

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2007
Beiträge
308
Reaktionspunkte
0
AW: Beratung für PC-Bauteil-Kompatiblität inkl. Fragen

ein günstigeres board wie das GA-P35-DS3 ist auch super zum oc geeignet.
be der cpu kannst du auch sparen, indem du einen E6550 nimmst, ist etwa 30 euro billiger. die 8800 gt gibts schon für 180 $. ;)
 
TE
L

lucmat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.06.2005
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
AW: Beratung für PC-Bauteil-Kompatiblität inkl. Fragen

Erstmal sorry, das ich den Thread zwei Mal gepostet habe. Ich wollte eigentlich auf Vorschau klicken, weil ich das Ganze nochmal bearbeiten wollte. Wie man sieht, sieht der zweite Thread (der nun geschlossen ist) etwas schöner aus.

Wegen der CPU: Wollte ne neuere haben und die Billigste von den neuen ist die E8400. Deswegen wollte ich die nehmen ^^
 

TheGameMC

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
750
Reaktionspunkte
0
AW: Beratung für PC-Bauteil-Kompatiblität inkl. Fragen

lucmat am 05.03.2008 14:36 schrieb:
Erstmal sorry, das ich den Thread zwei Mal gepostet habe. Ich wollte eigentlich auf Vorschau klicken, weil ich das Ganze nochmal bearbeiten wollte. Wie man sieht, sieht der zweite Thread (der nun geschlossen ist) etwas schöner aus.

Wegen der CPU: Wollte ne neuere haben und die Billigste von den neuen ist die E8400. Deswegen wollte ich die nehmen ^^
der billigste ist der e8200, aber für den preis ist der e8400 absolute kaufempfehlung.
 

Chris-W201-Fan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
3.467
Reaktionspunkte
0
AW: Beratung für PC-Bauteil-Kompatiblität inkl. Fragen

also, generell,

die 8800GT gibt es auch günstiger, und eine extrakühlung ist auch nicht nötig

empfehlenswert ist hier die elitegroup 8800gt mit schon mintiertem arcitc cooling s2 udn beiliegendem turbomodul
da ist ein extrakühle rnicht nötig

eien wakü für den prozessor ist auch unnötig, ein gutes luftkühler bringt deutlich mehr für weniger geld, denne ine wakü wird insgesammt recht teuer 8res sei denn es ist eien alte wakü da die nur um die platte auf der cpu erweitert werden muss

das bord finde ich gut gewählt auch in hinblick auf occ, die kühlung beim ds4 ist besser und deckt auch andere bauteile ab als bei den ds3 varianten

das netzteil darfst du locker mal 200 watt kleiner wählen,
du brauchst im leben keine 650 watt bei der zusammenstellung ;) ein bequiet mit 450 watt kann locker ein sli-system versorgen wens sein mus, also für dein system wirds voll reichen, ist nebenebi auc effizienter wenn man nicht so überdiemensionierte netzteile nutzt

die hdd würde ich eher aus der neuen F1 serie rekrutieren auch wenn die aktuelle nur als 750 gb und 1000gb zu haben ist
 

SuicideVampire

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.01.2005
Beiträge
3.295
Reaktionspunkte
0
AW: Beratung für PC-Bauteil-Kompatiblität inkl. Fragen

Chris-W201-Fan am 05.03.2008 19:03 schrieb:
die hdd würde ich eher aus der neuen F1 serie rekrutieren auch wenn die aktuelle nur als 750 gb und 1000gb zu haben ist

Oder eine Seagate ES, die bekommt man auch in kleineren Groeesen.
 
TE
L

lucmat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.06.2005
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
AW: Beratung für PC-Bauteil-Kompatiblität inkl. Fragen

Chris-W201-Fan am 05.03.2008 19:03 schrieb:
also, generell,

die 8800GT gibt es auch günstiger, und eine extrakühlung ist auch nicht nötig

Also ihr meint eine extra Kühlung ist trotz OC nicht notwendig? Ich habe in der letzten Ausgabe der PCGH gelesen, dass die 8800GT sehr schnell überhitzen sollen. Deswegen dachte ich, das man den Kühler austauschen sollte. Aber ich vertrau mal auf eure Worte :)

Chris-W201-Fan am 05.03.2008 19:03 schrieb:
empfehlenswert ist hier die elitegroup 8800gt mit schon mintiertem arcitc cooling s2 udn beiliegendem turbomodul da ist ein extrakühle rnicht nötig

Ich habe auf www.hardwareschotte.de unter Elitegroup diese Karte gefunden:
ELITEGROUP (ECS) N8800GT-512MX DT für 172,87€ (wirklich billiger :) ).
Ist das die Richtige?!

Chris-W201-Fan am 05.03.2008 19:03 schrieb:
eien wakü für den prozessor ist auch unnötig, ein gutes luftkühler bringt deutlich mehr für weniger geld, denne ine wakü wird insgesammt recht teuer 8res sei denn es ist eien alte wakü da die nur um die platte auf der cpu erweitert werden muss

Ein Lüfter ist besser als eine Wakü? Ich dachte immer es wäre umgekehrt. Die ZALMAN ZM-WB3 Gold für 24,90 finde ich jetzt nicht gerade teuer. Oder fehlt da noch irgendwas?
Wenn ein Lüfter besser und billiger ist, welchen könnte man mir empfehlen?

Chris-W201-Fan am 05.03.2008 19:03 schrieb:
das bord finde ich gut gewählt auch in hinblick auf occ, die kühlung beim ds4 ist besser und deckt auch andere bauteile ab als bei den ds3 varianten

Dann bin ich ja froh, dass ich mir wenigstens ein gutes Bauteil ausgesucht habe :-D

Chris-W201-Fan am 05.03.2008 19:03 schrieb:
das netzteil darfst du locker mal 200 watt kleiner wählen,
du brauchst im leben keine 650 watt bei der zusammenstellung ;) ein bequiet mit 450 watt kann locker ein sli-system versorgen wens sein mus, also für dein system wirds voll reichen, ist nebenebi auc effizienter wenn man nicht so überdiemensionierte netzteile nutzt

Wäre dann das BEQUIET Straight Power BQT E5-450W (BN034) Netzteil, nicht wahr? Bekommt man für 57,76€.

Chris-W201-Fan am 05.03.2008 19:03 schrieb:
die hdd würde ich eher aus der neuen F1 serie rekrutieren auch wenn die aktuelle nur als 750 gb und 1000gb zu haben ist
SuicideVampire am 06.03.2008 10:24 schrieb:
Oder eine Seagate ES, die bekommt man auch in kleineren Groeesen.

Warum? Was ist an der Festplatte denn schlecht? Gehen die Samsung schnell kaputt?
500GB reichen mir erstmal. Da es von diesen F1 nur größere Modelle gibt hab ich mal nach den Seagate ES geschaut, wie SuicideVampire mir geraten hat, und fogendes gefunden: 500GB SEAGATE ST3500630NS Barracuda 7200.3 ES Serie. Ist mit 98,87€ aber etwas teurer als die Samsung. Da hab ich was ich an der GraKa sparen würde gleich wieder drinnen. Aber wenn die besser sind, investiere ich das Geld lieber.


Wie sieht es denn jetzt eigentlich mit dem Arbeitsspeicher aus, denn ich mir holen möchte? Ist der nun für OC geeignet oder nicht??!
 

Chris-W201-Fan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
3.467
Reaktionspunkte
0
AW: Beratung für PC-Bauteil-Kompatiblität inkl. Fragen

also, die grakakühlung ist deswegen überflüssig weil die empfohlene karte sowieso die bisher kühlsten werte fr eine gt im testlabor hatte wenn ich da snoch richtig im kopf hab

den wakü für die cpu kannst du nur nehmen, wenn du den rest auch hast, das heißt, pupme, ausgleichsbehälter....
wenn du das neukauen musst bist du mit luftkühlung günstiger dran bei nicht wirklich viel schlechterer leistung (es sei denn du willst extrom OCCen)
eine gute wakü kostet min 150 bis 200 euro, nach oben gfast null grenzen

ein guter cpu kühler mit luft, naja, scythe ninja rev. b oder so, kommst du ab 30 is 40 euro weg, glaube der unterschied ist beträchtlich genug

außerdem wenn wakü dann alles, sonst lohnt das null

speicher occen macht sinn, dann nimm gleich ddr2 1000 oder so, da kanst den speichertakt halt so hoch drehen
 
TE
L

lucmat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.06.2005
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
AW: Beratung für PC-Bauteil-Kompatiblität inkl. Fragen

Chris-W201-Fan am 10.03.2008 10:04 schrieb:
also, die grakakühlung ist deswegen überflüssig weil die empfohlene karte sowieso die bisher kühlsten werte fr eine gt im testlabor hatte wenn ich da snoch richtig im kopf hab

den wakü für die cpu kannst du nur nehmen, wenn du den rest auch hast, das heißt, pupme, ausgleichsbehälter....
wenn du das neukauen musst bist du mit luftkühlung günstiger dran bei nicht wirklich viel schlechterer leistung (es sei denn du willst extrom OCCen)
eine gute wakü kostet min 150 bis 200 euro, nach oben gfast null grenzen

ein guter cpu kühler mit luft, naja, scythe ninja rev. b oder so, kommst du ab 30 is 40 euro weg, glaube der unterschied ist beträchtlich genug

außerdem wenn wakü dann alles, sonst lohnt das null

speicher occen macht sinn, dann nimm gleich ddr2 1000 oder so, da kanst den speichertakt halt so hoch drehen

Sorry, das ich jetzt erst wieder antworte. Hatte die letzten Tage etwas Stress am Hals.

Also was das OC angeht wollte ich eigentlich nur die Grafikkarte und die CPU etwas übertakten. Aber soweit ich das mitbekommen habe, wird auch der Speichertakt erhöht wenn ich den FSB hochschraube. Aber ich werde mir sowieso noch einmal fachkundigen Rat bei euch holen, bevor ich das mache.
Deswegen frage ich ob das RAM zum OC geeignet ist. Habe nämlich schon gesehen, das es extra OC-Speicher mit Kühler und so gibt. Aber will ja beim OC ned übertreiben. Evtl. eine Leistungssteigerung von 20% - mehr nich.

Wegen dem Lüfter: Ist dieser Ruby Orb von Thermaltake was gutes? Der sieht nämlich ziemlich "cool" aus .
 

Chris-W201-Fan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
3.467
Reaktionspunkte
0
AW: Beratung für PC-Bauteil-Kompatiblität inkl. Fragen

also so 850 mhz macht normal jeder speicher mit, kühlkörper kann man extra kaufen aber guter ram hat eigentlich eh gleich welchen, ggf. a-data viestra extrem cl4 als 4gb kit :) der ist zwar nur mittelfeld aber bringt alles mit ...

zum kühler, hm der ist sicher nich wirklich schlecht, gute kühler sehen aber anders aus

n scythe mugen oder ninja, oder ein thermalright ifx 14 allerdings kosten die auch anders
empfehlenswert sind mugen oder günstiger der kama cross würde aber zum mugen tendieren
wobi sich beim kama die frage stellt ob der sich wirklich lohnt, denn viel anders als der boxed arbeitet der auch nicht, zum zwecke der guten durchlüftung ist ein towerkühler besser
 
TE
L

lucmat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.06.2005
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
AW: Beratung für PC-Bauteil-Kompatiblität inkl. Fragen

So... erstmal wieder fettes sorry, dass ich so spät antworte und den Thread pushe. Aber ich war die letzte Zeit kaum zuhause.
Ich habe mir jetzt mal die Mühe gemacht, dank euren Infos eine neue, hoffentlich bessere Liste zusammenzustellen. Da es auf hardwareschotte.de ja eine schöne Merklistenfunktion gibt, sieht meine neue Liste auch noch schöner aus.

Also hier meine bearbeitete Liste. Dank des Preisfalls einiger Artikel und der Veränderung hat sich der Endpreis etwas nach unten Korrigiert. Wer noch Verbesserungsvorschläge für die Liste hat, kann sich ja melden. Hoffe es schaut hier noch einer rein.

http://mitglied.lycos.de/lucmat/april08_liste.PNG

Um die Liste richtig erkennen zu können, einfach im Firefox mit der rechten Maustaste auf das Bild klicken und Grafik Anzeigen anwählen.
Der Internet Explorer hat auch so eine Funktion, bei mir funktioniert es da aber irgendwie nicht ... (benutze Version 7)

Liebe Grüße
Matze
 

Chris-W201-Fan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
3.467
Reaktionspunkte
0
AW: Beratung für PC-Bauteil-Kompatiblität inkl. Fragen

erst mal zur einfachsten sache ;)
würde ein samsung dvd-rom zusätzlich empfehlen, so teuer is es ja nicht ;)

außerdem,
bei aktueller preislage udn budgetspielraum das ep35 ds4 gegen ein ex38 ds4 tauschen, preisinterschied aktuell ca 11 euro
die gt ist weiterhin gut, der preis is ja noch mal um 30 euro runter seit der ersten empfehlung ;)

ansonsten, das antec ninhundred ist aus meiner jetztigen sicht (habe es mittlerweile life gesehen) das geld nicht wert :-\
aber das ist auch geschmackssache ;)
 
TE
L

lucmat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.06.2005
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
AW: Beratung für PC-Bauteil-Kompatiblität inkl. Fragen

Chris-W201-Fan am 09.04.2008 15:01 schrieb:
erst mal zur einfachsten sache ;)
würde ein samsung dvd-rom zusätzlich empfehlen, so teuer is es ja nicht ;)

außerdem,
bei aktueller preislage udn budgetspielraum das ep35 ds4 gegen ein ex38 ds4 tauschen, preisinterschied aktuell ca 11 euro
die gt ist weiterhin gut, der preis is ja noch mal um 30 euro runter seit der ersten empfehlung ;)

ansonsten, das antec ninhundred ist aus meiner jetztigen sicht (habe es mittlerweile life gesehen) das geld nicht wert :-\
aber das ist auch geschmackssache ;)

Okay, dann nehm ich als DVD-Rom noch ein SAMSUNG SH-M522C/BEBN dazu. Hoffe, das man da nicht viel falsch macht ^^

Ich wollte dieses EP35 DS4 wegen den guten OC-Bios und dem Preis-Leistungsverhältnis. Ich kenne mich mit Hardware nicht ganz so gut aus. Was ist denn am EX38 DS4 besser bzw. anders als am EP35?

Edit
Hab eben mal verglichen. Das EX38 hat einen höheren Bustakt und PCIE2.0. Sonst sind beide Boards identisch, sehe ich das richtig?!
/Edit

Vom Gehäuse her, wollte ich eines das gut aussieht, einige Gehäuselüfter hat und mit Plexi-Scheibe und Beleuchtung ist. Wie gesagt möchte ich mir einmal einen etwas besseren PC gönnen, der meinen Wünschen entspricht. Aber da ich nicht sehr viel mehr Quellen habe als die PCGH, habe ich mich aus einem Gehäuse aus dem Heft entschieden. Aber wenn du bessere Gehäuse kennst, sag mir doch mal eine Quelle wo man sich die mit Bildern anschauen kann.

Danke für die Antworten (auch wenn du der einzige bist der noch antwortet ^^)
 

sterlingXXX

Benutzer
Mitglied seit
19.08.2007
Beiträge
48
Reaktionspunkte
0
AW: Beratung für PC-Bauteil-Kompatiblität inkl. Fragen

was das mainboard angeht wurde mir hier im forum das DS3P empfohlen...da ich jetzt auch noch nicht gekauft habe wollte ich mal fragen warum jetzt das DS4 so hoch im kurs steht...aufpreis ist ja min. aber wsa ist da jetzt besser?
 

Chris-W201-Fan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
3.467
Reaktionspunkte
0
AW: Beratung für PC-Bauteil-Kompatiblität inkl. Fragen

die kühlung der bauteile ist beim ds4 besser als beim ds3p und außerdem firewire..
einfahc mal bei alternate die bords vergleichen ;)

zum unterschied ex oder ep ;) ja die bords unterschieden sich nur minimal, aber pci-e 2.0 ist durchaus sinnvoll gerade bei längerfristigem einsatz, und, fsb 400 wird halt schon so garantiert ;)

nebenbei hast du gleich 2 mal pci-e 2.0 16x für den fall der fälle das du irgendwann man doch CrossFire testen willst ;)
(sehe das aber eher als fun an denn als sinnvolle option)

auf grund des preises wie gesagt

zum gehäuse,
ob, ich würde mir niemals eines mit plexiglasscheibe kaufen, wenn das aber deine forderung ist, na denn ;)
das ninehundred ist siche rnicht schlecht ;) mir würde es ebend nicht genügen udn demnach ist es mir zu teuer ;)
als seite zum umsehen:
http://www.caseking.de
 
TE
L

lucmat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.06.2005
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
AW: Beratung für PC-Bauteil-Kompatiblität inkl. Fragen

Chris-W201-Fan am 14.04.2008 17:43 schrieb:
die kühlung der bauteile ist beim ds4 besser als beim ds3p und außerdem firewire..
einfahc mal bei alternate die bords vergleichen ;)

zum unterschied ex oder ep ;) ja die bords unterschieden sich nur minimal, aber pci-e 2.0 ist durchaus sinnvoll gerade bei längerfristigem einsatz, und, fsb 400 wird halt schon so garantiert ;)

nebenbei hast du gleich 2 mal pci-e 2.0 16x für den fall der fälle das du irgendwann man doch CrossFire testen willst ;)
(sehe das aber eher als fun an denn als sinnvolle option)

auf grund des preises wie gesagt

zum gehäuse,
ob, ich würde mir niemals eines mit plexiglasscheibe kaufen, wenn das aber deine forderung ist, na denn ;)
das ninehundred ist siche rnicht schlecht ;) mir würde es ebend nicht genügen udn demnach ist es mir zu teuer ;)
als seite zum umsehen:
http://www.caseking.de

Okay, dann nehm ich das EX ^^ ... Gut ich werde mich jetzt noch nach nem anderen Gehäuse umsehen. Was gibt es denn an diesen Plexiglas Gehäusen auszusetzen?! Gefallen die dir nicht, oder hat das irgendwelche Nachteile??!

Gut ansonsten habe ich keine Fragen mehr. Ich hoffe das ich später ein gutes System für knapp 900€ habe. Kaufe mir die Teile ohnehin brockenweise, weshalb ich denke ich mal spätestens Juni/Juli das Ding zusammen habe. Fange am besten mit dem Arbeitsspeicher an, da der ja demnächst wieder teurer werden soll.

Ich bedanke mich nochmal recht herzlich für alle Hilfen. Wenn weitere Fragen aufkommen sollten, melde ich mich wieder :)

LG, Matze
 

Chris-W201-Fan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2007
Beiträge
3.467
Reaktionspunkte
0
AW: Beratung für PC-Bauteil-Kompatiblität inkl. Fragen

speicer soll seit nem halben jahr teurer werden udn wird doch immer billiger ;)

da würd eich nicht zu sehr drauf bauen das der teurer wird

zum gehäuse
ich mag keine plexiglasscheiben, das material ist zu leicht und dämpft schall nicht vernünftig,
außerdem will ich nicht dauernd in den pc gucken, wo mittlerweile bei mri 4 farben von leds leuchten die gar nicht zusmamen passen,

es geht hier also mehr um geschmack als um probleme
wer ein window will solls nehmen ;)
 
Oben Unten