• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Battlefield 2042 ist für viele Spieler das schlechteste Battlefield aller Zeiten

DoorLord

Benutzer
Mitglied seit
06.07.2017
Beiträge
61
Reaktionspunkte
4
"Wenn ihr euch bisher noch nicht sicher seid, ob der neueste Battlefield-Ableger eure Spielebibliothek zieren soll, solltet ihr wohl lieber noch ein bisschen warten, bis EA das Spiel in einen präsentierbaren Zustand bringt."

so ist es , das game hatt mächtiges potential. hätte aber ein halbes jahr mehr arbeit gebraucht.

das kommt auch bie vielen rezesionen raus das der grundstein durchaus solide ist, viele daumen runter aber doch überzeugt das das game noch was wird/kann.
 

Shadow_Man

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.219
Reaktionspunkte
6.439
"Wenn ihr euch bisher noch nicht sicher seid, ob der neueste Battlefield-Ableger eure Spielebibliothek zieren soll, solltet ihr wohl lieber noch ein bisschen warten, bis EA das Spiel in einen präsentierbaren Zustand bringt."

so ist es , das game hatt mächtiges potential. hätte aber ein halbes jahr mehr arbeit gebraucht.

das kommt auch bie vielen rezesionen raus das der grundstein durchaus solide ist, viele daumen runter aber doch überzeugt das das game noch was wird/kann.
Und hierbei kann auch niemand sagen, dass er es nicht gewusst hatte. Hier hatte die Presse schon vorher geschrieben, dass es wohl in einem unfertigen Zustand erscheinen wird.
 

MaxVanDamme

Mitglied
Mitglied seit
15.03.2011
Beiträge
128
Reaktionspunkte
20
Ich hatte auch zu kämpfen mit den Frames und dann hatte ich das von Spieler TheEkwah
gefunden und jetzt geht es einiger massen zum spielen.
Hier ein Video von ihm zum einstellen ...
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

Nevrion

Mitglied
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
440
Reaktionspunkte
207
Ich kann mich nicht erinnen, ob jemals ein Battlefield in so einem desolaten Zustand erschienen ist. Wer dafür über 100 Euro ausgegeben hat, der kommt sich sicher auch wie in einer verkehrten Welt vor.
 

specXs

Mitglied
Mitglied seit
07.12.2010
Beiträge
22
Reaktionspunkte
6
Bei aller Liebe, aber wer 100 Euro für ein Spiel ausgibt (wahrscheinlich noch vorbestellt) und blind auf ein tolles fertiges Spiel hofft in der heutigen Zeit, der darf auch nicht um das "verlorene Geld" heulen.

Wir haben alle die Möglichkeit mittels ein paar Euronen mittels "EA Play" das Spiel 10 Std lang zu testen, auf erste Videos und Berichte zu warten. So habe es auch ich gemacht.
Und ich stehe hier jetzt und habe schon fast Schadenfreude um die ganzen blinden Vorbesteller Ihrer Ultimate Edition.

Klar ist es eine wirklich absurde Dreistheit seitens EA, sowas auf den Markt zu schmeissen, aber man sieht ja eben, dass man mittlerweile keinem Publisher bzw. Produktionsstudio mehr trauen kann. Und das sollte aktuell auch jedem noch so kleinen Gamer klar sein. Alles andere ist völlig Naiv.
 

UKSheep

Benutzer
Mitglied seit
12.12.2012
Beiträge
38
Reaktionspunkte
12
Zitat: "Der häufigste Grund für die negativen Bewertung ist wohl, dass der Titel schlichtweg nicht gut läuft. "Battlefield 20-42FPS" schreibt ein Nutzer."

Also ich speiel das Game seit Tag ein... und war vor dem Patch 0.21 sehr gefrustet... es lief schlichtweg so schlecht das es für mich kaum Spielbar war...

Ich nutze aber auch einen i7 6700K und eine GTX970... somit hat es mich kaum gewundert. Seit dem Patch 0.21 bin ich aber begeistert. Es läuft nun weitaus sauberer und ist für mich Spielbar.

Bugs gibt es aber noch reichlich... weswegen ich viele andere User verstehe die es schlecht bewerten. Ich bin dennoch vom Game sehr angetan.
 

Celsi_GER

Mitglied
Mitglied seit
08.06.2021
Beiträge
32
Reaktionspunkte
16
Mein Frust hat wenig mit der Technik zu tun - selbst Stümpern wie EA/Dice traue ich zu, das technische in 9-12 Monaten in den Griff bekommen zu haben.
Meine Abneigung bezieht sich auf die Design-Fehlentscheidung, zum Beispiel die offensichtlichen Bemühungen, das Spiel in allen Belangen politisch/sozial korrekt und "noob-friendly", wie man so schön sagt, zu machen.
Allem voran hasse ich aber die "Spezialisten" und ihre teils bescheuerten Fähigkeiten, und so eine tiefgreifende Fehlentscheidung lässt sich auch nicht mehr "wegpatchen".
Ich habe BF2042 deshalb bereits abgeschrieben, meine Schulter verheilt langsam (ich habe mir eine Woche lang ununterbrochen draufgeklopft, weil ich den Mist diesmal nicht vorbestellt habe) und ich lerne mich gerade in Insurgency : Sandstorm ein. Nach 16 Jahren ausschließlichem und intensivem BF-zocken. Schon traurig.
 

Romim

Mitglied
Mitglied seit
01.07.2013
Beiträge
319
Reaktionspunkte
52
Es wird hier so dargestellt als ginge es nur um die Bugs. Das Spiel ist auch für mich das mit Abstand schlechteste Battlefield. Ich habe allerdings keine nennenswerten performance Probleme. Das Spiel an sich ist einfach mies weil das Konzept mit den 128 Spielern in Verbindung mit dem sehr schlechten mapdesign nicht funktioniert. Dazu kommen Rückschritte in fast jedem Bereich. Weniger Zerstörung. Kein Scoreboard. Kaum Waffen. Kaum maps. Mieses balancing. Unübersichtliche verschachtelte Menüs bei den Waffenaufsätzen. Kein hilfe zählt als kill. Kaum Teamplay weil jeder alles kann. Klassensystem, was battlefield immer ausgemacht hat, wurde kurzehand gestrichen.

Ich mein der Modus Durchbruch ist in meinen Augen in keinster weise Spielbar. Also wenn man so will 50% des Hauptspiels aufgrund unfassbar schlechter Entscheidungen seitens DICE einfach nicht spielbar. Offenbar wurde nur auf Clusterfuck gesetzt. Gutes gameplay? Fehlanzeige. Man merkt das besonders wenn man dann mal im Portal Rush auf älteren maps spielt. Es ist sooo viel angenehmer und spaßiger.

Diese albernen Spezialisten sind auch ein Griff ins Klo. So ein schwachsinn, geht sicher nur darum bald neue, für Echtgeld zu bringen. Die sind dann natürlich die ersten 2-3 Wochen zu stark damit mehr Leute zugreifen und dann kommt der Nerf. Geht nur noch ums abkassieren und nicht um ein gutes Spiel, womit man doch deutlich mehr Geld machen würde...

Erbärmlich dieses battlefield. Und das sage ich als riesen BF fan der alle Spiele teils tausende Stunden gespielt hat und immer Ganz weit oben stand...

DICE/EA sollten sich schämen. Jeder Hate ist berechtigt.
 

ichthys

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.10.2016
Beiträge
116
Reaktionspunkte
70
DICE/EA sollten sich schämen. Jeder Hate ist berechtigt.
Da muss ich Dir widersprechen. "Hate" ist niemals berechtigt. Denn dieser "Hass" ist es doch, der unsere Gesellschaft kaputt macht. Diese Shitstorms sind es doch, welche Entwickler verängstigen, frustrieren und anderslautende Meinungen unterdrücken. Diese Art und Weise der Meinungsartikulation spaltet und bringt niemanden voran.

Kritik ist allerdings bei diesem Spiel mehr als berechtigt. Ich würde aber nicht sagen, dass das das schlechtes BF aller Zeiten ist. EA hat ja in der nächsten Runde die Gelegenheit, das noch zu unterbieten. :B
 
Zuletzt bearbeitet:

fud1974

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.832
Reaktionspunkte
1.479
Ich kann mich nicht erinnen, ob jemals ein Battlefield in so einem desolaten Zustand erschienen ist. Wer dafür über 100 Euro ausgegeben hat, der kommt sich sicher auch wie in einer verkehrten Welt vor.

Nicht unbedingt... ich hab zwar jetzt nicht 100 Euro + ausgegeben sondern "nur" die Gold Variante für knapp über 80, aber ich war mir sicher, was mich erwartet... Grundlegende Konzeptänderungen, Corona-Times während der Entwicklung.. da war mir vorher klar, dass ich da kein fertiges Produkt kriegen werde. Aber hey, ich beschwer mich nicht, ist ja mein Geld und traf mich ja nicht unvorbereitet, habe ja auch trotzdem meinen Spaß.

Wie anderweitig schon mal gesagt, IMHO hat Battlefield immer ein spaßiges Kern-Gameplay, das bekommt DICE nicht kaputt, auch wenn sie sich immer bemühen das zu tun.
 

Romim

Mitglied
Mitglied seit
01.07.2013
Beiträge
319
Reaktionspunkte
52
Nicht unbedingt... ich hab zwar jetzt nicht 100 Euro + ausgegeben sondern "nur" die Gold Variante für knapp über 80, aber ich war mir sicher, was mich erwartet... Grundlegende Konzeptänderungen, Corona-Times während der Entwicklung.. da war mir vorher klar, dass ich da kein fertiges Produkt kriegen werde. Aber hey, ich beschwer mich nicht, ist ja mein Geld und traf mich ja nicht unvorbereitet, habe ja auch trotzdem meinen Spaß.

Wie anderweitig schon mal gesagt, IMHO hat Battlefield immer ein spaßiges Kern-Gameplay, das bekommt DICE nicht kaputt, auch wenn sie sich immer bemühen das zu tun.

Genau das haben sie in meinen Augen kaputt bekommen. Wie auch viele Leute kritisieren. Die viel zu hohe Spielerzahl in Verbindung mit dem schlechten mapdesign machen beispielsweise den Durchbruch Modus unspielbar. Jedes bisschen taktische vorgehen/flankieren wird zunichte gemacht weil sofort unmengen leute auf einen feuern wenn man dann gespottet wird.
 

fud1974

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.832
Reaktionspunkte
1.479
Genau das haben sie in meinen Augen kaputt bekommen. Wie auch viele Leute kritisieren. Die viel zu hohe Spielerzahl in Verbindung mit dem schlechten mapdesign machen beispielsweise den Durchbruch Modus unspielbar. Jedes bisschen taktische vorgehen/flankieren wird zunichte gemacht weil sofort unmengen leute auf einen feuern wenn man dann gespottet wird.

Das "was Battlefield ausmacht" definieren ja nicht alle gleich.

Ich mach das Dingen ja auch schon seit BF1942 damals (wenn auch mit Unterbrechungen), und ich fühlte mich durchaus wieder heimisch. Aber wie gesagt, jeder kann ja die "Core-Values" anders definieren.
 

jagger

Mitglied
Mitglied seit
06.03.2002
Beiträge
163
Reaktionspunkte
4
Bugs, Performance, fehlende Features interessieren mich eigentlich gar nicht, auch mit den Spezialisten kann ich noch leben.

Aber was mich maßlos enttäuscht ist das Balancing Fahr-/Flugzeuge <-> Infantrie in Verbindung mit dem katastrophalen Mapdesign und 128 Spielern. Was hat sich Dice dabei nur gedacht!

Und ich habe es mir noch vorabgekauft, weil ich dachte jetzt gabs 1 Jahr mehr Zeit und man hat aus BFV ein bischen gelernt, was die Spielerschaft wirklich will. Ich will auch kein BF4 mit neuer Engine, das ist genauso beknackt. Aber einen Mutliplayer der funktioniert.

Dice ist leider nur noch eine Hülle und EA nutzt jetzt den Namen aus um ihre Einheiten zu verkaufen, aber was gescheites wird da nicht mehr bei rumkommen.
 

ArtemisAirsoft

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2021
Beiträge
47
Reaktionspunkte
11
Ich finde kritisere folgende punkte, spielspass wird massiv gedrückt durch :

-Gendersprache in Spielen
-Lieblose langweilige Karten
-Zu wenig Karten
-Karten sind viel zu offen für reine Infanteristen
-zu wenig Waffen
-zu wenig Gadges
-Nervige Protagonisten
-Langweilige Characktere man merkt hier deutlich den 🌈
-Klon Armeen
-Schlechte Performance
-third person Vehikel Kamera wtf


Das spiel fühlt sich eher als Cod für arme an noch nichtmal das Sammelbare oder freischaltbare weckt den jäger in mir.
 
Zuletzt bearbeitet:

Celsi_GER

Mitglied
Mitglied seit
08.06.2021
Beiträge
32
Reaktionspunkte
16
Da muss ich Dir widersprechen. "Hate" ist niemals berechtigt. Denn dieser "Hass" ist es doch, der unsere Gesellschaft kaputt macht. Diese Shitstorms sind es doch, welche Entwickler verängstigen, frustrieren und anderslautende Meinungen unterdrücken. Diese Art und Weise der Meinungsartikulation spaltet und bringt niemanden voran.

Kritik ist allerdings bei diesem Spiel mehr als berechtigt. Ich würde aber nicht sagen, dass das das schlechtes BF aller Zeiten ist. EA hat ja in der nächsten Runde die Gelegenheit, das noch zu unterbieten. :B
Quatsch. "Hate" gibt es schon, seit Menschen Meinungen haben. Da hieß es allerdings noch sperrig "Nichtgefallen".
Der Anglizismus "Hate" hingegen klingt nicht nur schlanker, sondern auch schön dramatisch.
Bestens geeignet, jedwede negative Meinung abzuwerten, die zufällig nicht mit der eigenen Meinung übereinstimmt.

So, liebe Kinderchen, und in der nächsten Stunde lernt ihr was über Herkunft, Bedeutung und Verwendung des angesagten Begriffes "Fanboy".
Bis dahin frohes chillen, homies.
 

NoCensorship

Mitglied
Mitglied seit
05.11.2021
Beiträge
22
Reaktionspunkte
5
Zitat:"EA versuchte mit einem Day-One-Patch einige dieser Fehler auszubügeln"
Seit wann programmiert EA irgendwelche Spiele?

Und da dachte der Normalo echt, das DICE den Shice gemacht hat. Dabei war das EA.
Auf PCG wird man jeden Tag schlauer.
 

Josh9360

Mitglied
Mitglied seit
20.11.2021
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Meiner Meinung einfach das beste battlefield. Klar es hat noch anfangsprobleme mit der Performance aber es macht mega Spaß mit 126 Spielern auf der Karte. Es ist immer Action. Es ist nun mal nicht für Schweitzer die jedes Mal heulen wenn man stirbt weil das tut man da einfach. Ja die maps sind groß und man hat wenig Deckung auf der freie Fläche aber was erwartet man da auch bitte. Es ist einfach mal realistischer. Meiner Meinung war das Spiel mein Geld wert und ich freue mich auf die seasons die noch kommen werden
 

Zybba

Mitglied
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.482
Reaktionspunkte
2.219
Ja die maps sind groß und man hat wenig Deckung auf der freie Fläche aber was erwartet man da auch bitte. Es ist einfach mal realistischer.
Battlefield mit Realismus nicht viel zu tun. Weder in diesem Teil noch in anderen.
Ich finde es ist einfach schlechtes, unausbalanciertes Game/Map Design.

Wenn du das Design gut findet, ist das aber völlig ok. Jeder hat anderen Anspruch und Geschmack.
Mir macht das Spiel trotz seiner Makel Spaß.
 

Slater21

Mitglied
Mitglied seit
29.08.2004
Beiträge
6
Reaktionspunkte
2
Also ich spiele seit 12. November auf der PS5 und muss sagen bis auf einen Freeze keinerlei Probleme mit Abstürzen oder dergleichen gehabt.

Ok die Grafik ist jetze net der Burner und die Spezialisten sind auch net so meins und ja es gibt viele Bugs und Glitches (noch), aber vom Gameplay her hab ich auch Solo meinen Spass vor allem im Durchbruchsmodus der an Rush erinnert.

Ja viele Leute sind derbe enttäuscht kann ich auch nachvollziehen spiele seit BF3 aktiv, aber das daraus ein eklatanter Shitstorm wird hatte ich schon befürchtet.^^

In diesem Sinne man sieht sich aufm Schlachtfeld. Gut Schuss euch allen :)
 

Batze

Registrierter Benutzer
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
17.073
Reaktionspunkte
4.734
Ich finde kritisere folgende punkte, spielspass wird massiv gedrückt durch :

-Gendersprache in Spielen
-
-
-
-Langweilige Characktere man merkt hier deutlich den 🌈


In Battlefield gibt es jetzt eine Gendersprache?
Ups.
Also ich bin ja eher weiter weg von diesem Game, aber wie sieht die denn aus?
 

fud1974

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.832
Reaktionspunkte
1.479
-
-
-
-Langweilige Characktere man merkt hier deutlich den 🌈


In Battlefield gibt es jetzt eine Gendersprache?
Ups.
Also ich bin ja eher weiter weg von diesem Game, aber wie sieht die denn aus?

"Langweilige Charaktere"... ich weiß ja nicht, was daran langweilig ist (oder inwiefern die "aufregend" sein müssen), man merkt halt dass die Zeiten vorbei sind wo jede male Soldier ein 20 jähriger White-Anglo-Saxon-Protestant ist mit military-Kinn und bei den Frauen ist halt eine Dabei (Falck) die ist schon grauhaarig und ist nun nicht mehr das 20 jährige Hottie.

Ich dachte da wären die Leute drüber hinweg. ;)

Gendersprache: In den Menüs hast du halt "Gendersprache", das war es im Prinzip.

Würde übrigens vermuten, wenn man das nicht mag kann man das Spielen als Hobby bald einstellen (zumindest wenn man auch noch besteht dass man alles auf deutsch konsumiert), denn damit fangen gerade so einige Publisher, auch Indies, massiv damit an, daran wird man in Zukunft nicht vorbeikommen.
 

Batze

Registrierter Benutzer
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
17.073
Reaktionspunkte
4.734
Gendersprache: In den Menüs hast du halt "Gendersprache", das war es im Prinzip.
Das Problem ist aber auch, das da Sprache steht.
Es hat weder etwas mit Sprache noch mit irgend etwas zu tun was darauf hindeutet.
Es ist eine Welle der gemachten Politik einer gewissen Gruppe um Aufmerksamkeit zu bekommen, nicht mehr und nicht weniger. Und das können sich diese Gruppen auch nur an bestimmten Orten erlauben.
Woanders, nämlich da wo Menschen wirklich Defizite haben, trauen sie sich nicht hin. Da sind sie zu Feige zu.
Mit irgendeiner Sprache hat das ganze rein gar nichts zu tun.
 

MarcHammel

Mitglied
Mitglied seit
11.07.2021
Beiträge
570
Reaktionspunkte
265
Ich kann mich nicht erinnen, ob jemals ein Battlefield in so einem desolaten Zustand erschienen ist. Wer dafür über 100 Euro ausgegeben hat, der kommt sich sicher auch wie in einer verkehrten Welt vor.
Ich hatte damals den Fehler gemacht und mir die Premium Edition (circa 100 Euro) von Battlefield 4 gekauft. Da hatte ich wohl etwas zu viel Vertrauen in DICE, da mir Battlefield 3 zuvor echt Spaß gemacht hatte. BF4 war jedoch in einem katastrophalen Zustand und es hat einige Zeit gedauert, bis es vernünftig spielbar war.

Das ist einer der wenigen Käufe, die ich ernsthaft bereue. :B

Ich weiß nicht, wie BF2042 im Vergleich zum BF4-Release aussieht, aber meiner Erinnerung nach war BF4 zu Release und einige Zeit danach ein desaströses Erlebnis.
 

LarryMcFly

Mitglied
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.430
Reaktionspunkte
1.188
Ich weiß nicht, wie BF2042 im Vergleich zum BF4-Release aussieht, aber meiner Erinnerung nach war BF4 zu Release und einige Zeit danach ein desaströses Erlebnis.
Etwas weniger verbuggt, auch aber auch nicht nennenswert besser - dazu kommen dann halt noch die absoluten Spieldesign-Fehler wie fehlende Statistiken etc. .
Alles in allem schlimmer würde ich behaupten - Bugs sind irgendwann mal meist raus aus dem Spiel - Spieldesign-Fehler eigentlich nie - siehe BF Hardline.
 

fud1974

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.832
Reaktionspunkte
1.479
Ich weiß nicht, wie BF2042 im Vergleich zum BF4-Release aussieht, aber meiner Erinnerung nach war BF4 zu Release und einige Zeit danach ein desaströses Erlebnis.

BF2042 hat im Gegensatz zu BF4 den Vorteil, dass es zum Start wenigstens größtenteils einfach funktioniert.. BF4 war wirklich , wirklich kaputt, und hatte Patches, die haben erst mehr kaputt gemacht.

Leider wird oft der jeweils aktuelle Teil beim Start verglichen mit Teil soundso der dann nach einem Jahr "durchgepatched" war.

Tröstet auch nur wenig, am schönsten wäre immer, der "Bums" würde gleich zu Anfang funktionieren.

Aber ist auch Fakt dass BF zu Anfang immer schon mal gerne kaputt war.

Ist aber schon spannend ob sie bei den Design-Entscheidungen, die nicht mal so einfach wegzupatchen sind, noch was machen werden.
 

Fireball8

Mitglied
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
882
Reaktionspunkte
191
Also ich habe jetzt am Wochenende statt BF2042 mal BF V angeschmissen, hat man ja über Prime Gaming irgendwann mal geschenkt bekommen und über EA Play Pro (15€ um das neue BF für nen Monat zu daddeln gehen wohl fit...) erhält man ja auch automatisch die Definitive Edition.

Und was soll ich sagen, nach kurzer "Häh, irgendwie läuft das komisch"-Phase und vernünftiger Konfiguration von allem, hatte ich so viel Spaß wie schon lange nicht mehr. Warum hat BF V damals so viel Hate abbekommen? War damals noch in meiner Rainbow Six Phase und habe es dementsprechend komplett ignoriert, würde mich echt mal interessieren. Alles drin was ich von 'nem BF erwarte, die Maps find ich auch ganz cool und heilige Schei**, die Leute reviven, heilen und geben Muni!!! :B Und ich werde für Squadplay belohnt, in Form von Punkten und den Supply/Vehicle Drops und Luftschlägen, die mal affengeil und in den richtigen Momenten spielentscheidend sind. Über das Scoreboard und dass ich mir ein Squad aussuchen kann, will ich gar nicht erst anfangen...

Ich merke da gerade einfach wie unfassbar beschissen das neue BF im Vergleich ist. Warum haben sie so viele gute Features einfach gestrichen?!

Das Problem ist aber auch, das da Sprache steht.
Es hat weder etwas mit Sprache noch mit irgend etwas zu tun was darauf hindeutet.
Es ist eine Welle der gemachten Politik einer gewissen Gruppe um Aufmerksamkeit zu bekommen, nicht mehr und nicht weniger. Und das können sich diese Gruppen auch nur an bestimmten Orten erlauben.
Woanders, nämlich da wo Menschen wirklich Defizite haben, trauen sie sich nicht hin. Da sind sie zu Feige zu.
Mit irgendeiner Sprache hat das ganze rein gar nichts zu tun.

Was für ein unfassbar ignoranter Scheißdreck, muss ich jetzt einfach mal ganz klar so ausformulieren. Leute wie du sind das Problem...
 

LesterPG

Mitglied
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.833
Reaktionspunkte
1.207
Was für ein unfassbar ignoranter Scheißdreck, muss ich jetzt einfach mal ganz klar so ausformulieren. Leute wie du sind das Problem...
Warten wir mal wann die ersten Filme/Serien gegenderte Dialoge haben 🤔

Ich möchte wetten das die deutsche Sprache die einzige bleibt die sich derart verstümmelt/verkompliziert (Ansichtssache😉)

Das man bei der Sprache diesen Aufwand betreibt wo eine greifbare Gleichberechtigung leider noch in den Sternen steht zeigt das man die richtigen Probleme nicht anfassen will und dafür an solchen Kleinkram rumdoktort, da hat Batze vollkommen recht, auch wenn er es in seiner Art ausdrückt. 🤨
 
Oben Unten