Auf USB nach Abschalten trotzdem Strom - Foxconn C51XEM2AA

psychotex

Benutzer
Mitglied seit
07.03.2007
Beiträge
42
Reaktionspunkte
0
Hi
ich habe eine Frage und zwar: Ich habe bei bisher noch keinem anderen PC gesehen, dass nach dem Abschalten des PCs auf den USB-Buchsen noch Strom liegt. Am netzteil kann es nicht liegen, das kommt aus meinem alten Rechner, und da wars nicht!
Ist das absichtlich so, dass man zb MP3-Player auch laden kann wenn der PC aus ist?
Oder ist da etwas faul, schadet es sogar vielleicht meinem System?

Also ich denke es kann nur am Mainboard liegen
Das ist ein Foxconn C51XEM2AA mit nForce 590SLI chipsatz....


kann mir jemand helfen`?????
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.240
Reaktionspunkte
0
Das ist dafür gedacht dass man den PC mit USB- Maus/Tastatur aus dem "Schlaf" holen kann. Bei manchen Mainboards ist es immer aus, bei anderen immer an und bei vielen kann man es im Bios umstellen. Such einfach mal nach der Einstellung(oft auch indirekt als Wake on USB-Off).
mfg Olstyle
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
das netzteil hat immer strom, auch wenn der PC aus ist, und die boards haben auch noch spannung - sonst könntest du ja auch nicht per schalter vorne am PC den PC starten.

ich würde aus stromspargründen PC und zubehör ohnehin an eine steckdosenleiste machen, die man abschalten kann.
 
TE
P

psychotex

Benutzer
Mitglied seit
07.03.2007
Beiträge
42
Reaktionspunkte
0
AW:....

Danke! dann bin ich ja beruhigt!!!!
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.240
Reaktionspunkte
0
Herbboy am 30.05.2007 17:17 schrieb:
ich würde aus Stromspargründen PC und Zubehör ohnehin an eine Steckdosenleiste machen, die man abschalten kann.
Ist halt mehr oder weniger unbequem. Ich für meinen Teil benutze z.B. eine Master/Slave Leiste. Damit kann man dann den Rechner noch bequem mit einer Taste an machen aber wenn er aus ist werden zumindest alle Zubehörteile vom Strom getrennt. Das PC-NT verbraucht entsprechend weiter Standby-Strom wobei es da von Hersteller zu Hersteller extreme Unterschiede im Verbrauch von ca.1,5W(meins ;) ) bis über 10W gibt.
mfg Olstyle
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
olstyle am 30.05.2007 17:28 schrieb:
Herbboy am 30.05.2007 17:17 schrieb:
ich würde aus Stromspargründen PC und Zubehör ohnehin an eine Steckdosenleiste machen, die man abschalten kann.
Ist halt mehr oder weniger unbequem.
meine leiste ist links an der wand per schrauben fixiert. die ist einfacher zu bedienen als den PC ein/auszuschalten, weil ich mich in letzerem fall ein bisschen bücken muss, bei der leiuste unr hand raus und "klick"... ;)
 

olstyle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
4.240
Reaktionspunkte
0
Herbboy am 30.05.2007 17:35 schrieb:
olstyle am 30.05.2007 17:28 schrieb:
Herbboy am 30.05.2007 17:17 schrieb:
ich würde aus Stromspargründen PC und Zubehör ohnehin an eine Steckdosenleiste machen, die man abschalten kann.
Ist halt mehr oder weniger unbequem.
meine leiste ist links an der wand per schrauben fixiert. die ist einfacher zu bedienen als den PC ein/auszuschalten, weil ich mich in letzerem fall ein bisschen bücken muss, bei der leiuste unr hand raus und "klick"... ;)
Bei meinem PC ist der "an"-Schalter auf dem Gehäuse obendrauf. Das Bücken entfällt also :P (ja ich bin Faul und ich stehe dazu ;) ).
 
TE
P

psychotex

Benutzer
Mitglied seit
07.03.2007
Beiträge
42
Reaktionspunkte
0
FAULHEIT^^

ja bei meinem Gehäuse ist das auch:-D habn Enermax Chakra!
 
Oben Unten