Assassin's Creed Unity: Xbox One näher an 30 fps als PS4

DavidMartin

Redakteur
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
639
Reaktionspunkte
59
Website
www.videogameszone.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Assassin's Creed Unity: Xbox One näher an 30 fps als PS4 gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Assassin's Creed Unity: Xbox One näher an 30 fps als PS4
 

Watchdogs

Neuer Benutzer
Mitglied seit
03.05.2014
Beiträge
22
Reaktionspunkte
1
Auf der stärken Konsole schlechter zu Programmieren ist echt peinlich.
 

BiJay

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
2.493
Reaktionspunkte
429
Ist denn der Detailgrad überhaupt gleich?
 

theViron

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20.12.2010
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Aber hauptsache erst mal behaupten die Xbox würde die PS4 runterziehen. Sowas lächerliches.
 

MisterBlonde

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
626
Reaktionspunkte
285
Auf der stärken Konsole schlechter zu Programmieren ist echt peinlich.

VIel peinlicher ist, dass beide Versionen zum Großteil sogar unter 30 FPS angesiedelt sind. Dafür gebe ich nicht den Konsolen die Schuld, sondern Ubisoft. Dann hätten sie es halt in 720p veröffentlichen sollen, schließlich geht es vielen Konsoleros doch gar nicht um solche Zahlen. Ich kann auch mit einer niedrigeren Auflösung leben, mit Slowdowns bzw. FPS-Drops weniger. Hier ist auch wieder wunderbar zu sehen, welcher Käse diese "Wir wollten den cineastischen Look"-Äußerungen sind. Ubi hat es schlicht und ergreifend nichtmal gebacken bekommen, den echten filmischen Look (30 FPS sind kein filmischer Look...) mit 24/25 Bildern konstant zu halten. Unfähig und dabei den Kunden dick ins Gesicht gelogen. Schade, dass so viele den Mist auch noch schlucken, weil die Ansprüche niedrig sind oder schlicht technisches Verständnis fehlt.
 

Sanador

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
1.649
Reaktionspunkte
496
Ach Ubisoft, warum habt ihr keine schwarzen Balken für 21:9 Verhältnisse hingeklatscht?
Das hätte sicherlich noch ein paar FPS gegeben, man hätte es als 1080p-Titel bezeichnen können und obendrein wäre ein tolleres Kino-Feeling beim Spielen aufgekommen. :B
Achja und die Xbox One Version ist natürlich wegen der Cloud besser, wie schmeckt euch das, ihr Playstation-Fanboys! :finger:
 

AC3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.09.2014
Beiträge
979
Reaktionspunkte
47
Ist doch sowieso schon Hopfen und Malz verloren.
Schaut euch mal die ganzen Vorbesteller und Day-One Lemminge an.
Die könnten Unity in 100x20 Pixel mit 10 FPS bringen und die dämliche Klientel würde es dennoch kaufen.

Achja und die Xbox One Version ist natürlich wegen der Cloud besser

Na warte nur bis ich meinen Küchentoaster an die CLOUD anstecke :B

Ist denn der Detailgrad überhaupt gleich?​

Also zwischen Ultra am PC und der PS4 ist ein deutlicher Unterschied.
Der Unterschied zwischen PS4 und X1 ist wenn überhaupt nur minimal.
Wie man auf dem Vergleich sieht verwendet die PS4 noch nicht mal 8 oder 16 x AF. Was ich ja überhaupt nicht verstehe weil das schon seit der Steinzeit quasi Standard ist und keinerlei relevante Leistung zieht.

Ich sags mal so... Das Grafikdowngrade auf der PS4 ist verschmerzbar. Die 20-30 FPS aber nicht. In der Qualität hätten die durchaus einen 45 FPS Lock erreichen können (jaaaa das ist MÖGLICH auch mit VSYNC).
Warum überhaupt 30 FPS angepeilt werden verstehe ich ebenso nicht. 45 FPS mit Dreifachbuffer wären wesentlich sinnvoller.

In der Branche arbeiten glaube ich nur noch DAUs, anders ist dies nicht zu erklären.




 
Zuletzt bearbeitet:

Psychomatrix

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23.01.2003
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Ich finde die aufregung künstlich und ubertrieben. Das spiel ist spielbar und ubi soft wird es weiter verbessern. Klar wäre es wunderbar wenn das spiel perfekt und ohne glitches wäre. Aber welches spiel ist das heutzutage? Und assassins creed hat ja bei dem thema eh ne gewisse tradition.
 

MisterBlonde

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
626
Reaktionspunkte
285
Ich finde die aufregung künstlich und ubertrieben. Das spiel ist spielbar und ubi soft wird es weiter verbessern. Klar wäre es wunderbar wenn das spiel perfekt und ohne glitches wäre. Aber welches spiel ist das heutzutage? Und assassins creed hat ja bei dem thema eh ne gewisse tradition.

Gerade weil es eine gewisse Tradition hat, sprich: die Entwickler NICHTS dazulernen, ist die Kritik völlig berechtigt. Die Kunst ist nicht, irgendwann nachzugeben und Verständnis zu entwickeln, sondern dem Entwickler so lange auf die Nerven zu gehen, bis er es begreift. In dem Kontext von "Ubisoft wird es weiter verbessern" zu sprechen, obwohl sie noch nichtmal bei absoluten Basisanforderungen angekommen sind, ist dann echt ein Witz. Nein, sie werden es nicht weiter verbessern. Es wird auf dem PC einige Patches geben, die die Performance bei manchen verbessert und bei anderen verschlechtert und wenn Ruhe eingekehrt ist, werden sie das sinkende Schiff verlassen und den Kram liegen lassen. So wie Ubisoft es immer wieder tut. Siehe alles, was ab AC3 kam. Alles in den Ubiforen, bei Youtube oder auf Steam ersichtlich.

Ubisoft hat vor kurzem behauptet, sie hätten wirklich alles aus den neuen Konsolen rausgekitztelt. Das das 900p bei 20-25 FPS sein sollen, bei einem grafisch netten, aber nicht bahnbrechenden Titel, kann ich einfach nicht glauben. Sorry, Ubisoft hat es diesmal auf allen Plattformen vergeigt, weil sie das Weihnachtsgeschäft noch mitnehmen wollten.
 

Breakerzeus

Benutzer
Mitglied seit
14.11.2011
Beiträge
39
Reaktionspunkte
15
Ubisoft hat vor kurzem behauptet, sie hätten wirklich alles aus den neuen Konsolen rausgekitztelt. Das das 900p bei 20-25 FPS sein sollen, bei einem grafisch netten, aber nicht bahnbrechenden Titel, kann ich einfach nicht glauben. Sorry, Ubisoft hat es diesmal auf allen Plattformen vergeigt, weil sie das Weihnachtsgeschäft noch mitnehmen wollten.

Gerade weil du ja auch exakt weißt, wie und was da noch so alles im Hintergrund passiert. Ich kann deinen Rechner mit einem Testbild komplett in die Knie zwingen. Und das sogar mit 500p! Meckerst du dann auch rum, dass der Entwickler so doof ist und die Anwednung nur mit 500p in 1 FPS läuft?
Schonmal daran gedacht, dass die ganzen Menschenmassen irgendiwe berechnet werden müssen? Das geht halt auf Leistung und davon hat die Konsole nunmal erwiesenermaßen weniger als der PC.
Ich will die hier angesprochenen Themen nicht schönreden aber man sollte irgendwo mal fair bleiben. Spieleentwicklung ist nunmal die Königsdisziplin der Programmierung. Und die heutigen Spiele sind wesentlich komplexer als in der Vergangenheit, zumal noch viele Nebensachen wie DRM und sowas mit dazukommen.

Und mal was wegen den Vorbestellern? Wie Naiv seid ihr eigentlich? Glaubt ihr allen ernstes, wenn jetzt alle Boykottieren und das Spiel entweder gar nicht oder erst später kaufen, dass sich Ubisoft ändern wird? Diese Heilsversprechen bringt doch jeder Publisher jedes mal. "Wir haben aus unseren Fehlern gelernt.", "Wir wollen perfekte Spiele abliefern.", "Soetwas wie bei XYZ wird es nicht mehr geben.". Das sind doch alles nur hohle PR Phrasen. Das Problem ist ja auch nicht der Entwickler, der da sitzt und Programmiert sondern der Publisher, der sagt "Das MUSS zu diesem Zeitpunkt raus!". Und DIE werden sich niemals ändern. Die denken nur in Zahlen. Und wenn jetzt ein paar popelige Spieler ihr Produkt nicht kaufen, dann ist es egal. Solange die Investoren zufrieden sind, ist alles gut.
Klar nervt mich sowas auch aber so ist das nunmal im Software-Business. Keine Software wird heute noch komplett auf den Markt geworfen. Ich versteh es auch nicht und ich habe dafür auch kein Verständnis aber so ist es nunmal.

Ja, ich bin auch einer dieser ominösen Vorbesteller. Und das nicht, weil ich mein Geld unbedingt dem Publisher in den Allerwertesten schieben will, sondern weil ich das Spiel gern zum Release spielen und eventuell eine Sonderedition haben möchte. Nach 2 Monaten, wenn die meisten Probleme (wenn sie überhaupt so gravierend sind) gefixt wurden, interessiert das Spiel keine Sau mehr.
Bestellt ihr Hater doch einfach nicht mehr vor und gut ist. Aber andere andauernd zu diskreditieren, nur weil sie eine eigene Meinung und eigene Interessen haben, nervt noch viel mehr.

Die Politiker bekommen für weniger Leistung viel mehr Geld als wir "normalen". Lasst uns Boykottieren! Wir zahlen ab sofort keine Steuern mehr! Das wird sie zum Umdenken bewegen! /ironie off
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.504
Reaktionspunkte
6.804
Und Special-Editions von AC muß man vorbestellen wenn man eine will. Da liegt auch der Hund begraben.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.140
Reaktionspunkte
6.863
Das geht halt auf Leistung und davon hat die Konsole nunmal erwiesenermaßen weniger als der PC als einige pcs.

jetzt stimmts. ;)

Ja, ich bin auch einer dieser ominösen Vorbesteller. Und das nicht, weil ich mein Geld unbedingt dem Publisher in den Allerwertesten schieben will, sondern weil ich das Spiel gern zum Release spielen und eventuell eine Sonderedition haben möchte. Nach 2 Monaten, wenn die meisten Probleme (wenn sie überhaupt so gravierend sind) gefixt wurden, interessiert das Spiel keine Sau mehr.

du bestellst also vor, weil ein spiel nach 2 monaten "keine sau mehr interessiert"?
aha, sorry, kapier ich nicht. erklär mal genauer.
 

supergrobi1

Benutzer
Mitglied seit
28.09.2013
Beiträge
48
Reaktionspunkte
5
Die PS4 Version geht auch dann runter, wenn wenige NPC zu sehen sind, die Xbox One Version ist wesentlich stabiler. In der Szene bei 0:40 sieht man deutlich wie die One Version kurz auf 23 herunter geht, und dann wieder auf 26, bei der PS geht es von 22 noch weiter abwärts bis 18.

Die CPU der PS4 ist einfach zu schwach, selbst die PS3 CPU hat mehr Leistung, ich denke das ist der Flaschenhals der PS4, deshalb hat sie sich auch nie groß von der One absetzen können, die Unterschiede sind bisher ja auch kaum sichtbar.
Kommt es aber auf die CPU Leistung an, ist die One scheinbar etwas im Vorteil, mit DX12 könnte sich das Ganze noch etwas verstärken. Ich denke nicht dass es an der Programmierung der PS4 liegt, kaum vorstellbar, dass Ubisoft einen derartigen Titel schlecht optimiert, der Ruf der PS4 Fanboys ist weitläufig bekannt, da werden sogar Petitionen gestartet, wenn Xbox One Titel die gleiche Auflösung haben, oder Spiele werden abbestellt und nicht gekauft, nur weil sie auf der Xbox One gleich aussehen.
Ich denke eher man sich mit der PS4 noch eingehender beschäftigt, um nicht noch mehr in Ungnade zu fallen.
 

Breakerzeus

Benutzer
Mitglied seit
14.11.2011
Beiträge
39
Reaktionspunkte
15
Da hast du recht :)

du bestellst also vor, weil ein spiel nach 2 monaten "keine sau mehr interessiert"?
aha, sorry, kapier ich nicht. erklär mal genauer.

Gut, war eventuell etwas unglücklich ausgedrückt. Wenn ich auf ein Spiel warte, dann möchte ich das auch gerne zum Release haben. Wenn das Spiel dann schon 2 Monate herumliegt, dann verlier ich das interesse daran, das noch ernsthaft zu kaufen. Ich kann damit leben wenn ich ein Spiel habe und es während der ersten 2 Wochen gefixt wird. Da ich unter der Woche auf Dienstreise bin, kann ich sowieso erst am WE spielen und somit fällt die Wartezeit nicht sonderlich auf. Da das aber nicht das einzige Spiel ist, ist das zeitlich immer etwas doof. Dazu kommt noch der Umstand, dass ich als Vorbesteller diverse Boni bekomme, die man dann später zwar auch kaufen kann, aber dann eben gegen extra Bezahlung.
Ich bin in der Hinsicht vielleicht etwas abgehärtet (liegt wohl an meinem Beruf als Softwaretester) aber komplett egal ist es mir auch nicht. Für mich lohnt es sich einfach nicht, den Schweinehund zu unterdrücken der da ruft "kauf dir das Spiel am Release" wenn die Fehler bzw. Bugs nicht so gravierend ausfallen, dass es unspielbar wäre.

Mir scheint eben, dass sich viele einfach viel zu sehr über Kleinigkeiten aufregen statt dem Entwickler einfach mal 2-3 Tage zeit zu lassen, das Spiel zu fixen. Sowas sollte zwar nicht der Standard sein aber damit müssen wir wohl oder übel leben. Ich glaube auch ehrlich gesagt nicht, dass sich daran etwas ändert.

Das einzige, wo ich jetzt daraus gelernt habe, ist bei EA: nie wieder Premium vorbestellen.
Auch Season-Pässe kaufe ich meist erst dann, wenn alle DLCs bekannt und wenigstens das erste Content-DLC erschienen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mav99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.08.2014
Beiträge
204
Reaktionspunkte
121
Es sieht ganz klar so aus als ob Ubisoft hier zu viel wollte und die CPUs beider Konsolen stellenweise nicht mithalten können. Der kleine Takt-Boost den Microsoft der XBox vor dem Launch spendiert hat scheint sich hier leicht zugunsten der XBOne auszuwirken da deren CPU wohl etwas schneller ist. Ich gehe aber nach wie vor davon aus, das die PS4-Version trotzdem etwas besser aussehen könnte, wenn Ubisoft gewollte hätte, denn Dinge wie Auflösung, AF oder AA gehen NUR zu Lasten der GPU und haben mit der CPU nichts zu tun...

Insgesamt muss ich auch sagen, fällt es mir schwer das Gejammer wegen der Frameraten nachzuvollziehen. Stellenweise knapp unter 20fps ist nicht toll aber unspielbar ist etwas anderes.
Ich habe früher Crysis und andere Spiele mit ähnlichen Frameraten gespielt weil mir maximal mögliche Grafik wichtiger war als wenige fps mehr. In einem schnellen Shooter oder einem Rennspiel mag das störend sein, in allen anderen Spielen ist das in der Regel kein Beinbruch...
 
C

Celerex

Guest
Huiuiui läuft das Game langsam. Kann man ja nur hoffen, dass die das bis zum Release optimieren. Wann ist der nochmal? Ende nächsten Jahres? Spaß beiseite. Wenn das Game auf meiner Konsole so langsam dahinkriechen würde wie im Video, würde ich mein Geld zurückverlangen. Sorry, aber ein Spiel mit solchen slowdowns ist für mich unspielbar.
 

USA911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2005
Beiträge
2.568
Reaktionspunkte
541
...
Insgesamt muss ich auch sagen, fällt es mir schwer das Gejammer wegen der Frameraten nachzuvollziehen. Stellenweise knapp unter 20fps ist nicht toll aber unspielbar ist etwas anderes.
Ich habe früher Crysis und andere Spiele mit ähnlichen Frameraten gespielt weil mir maximal mögliche Grafik wichtiger war als wenige fps mehr. In einem schnellen Shooter oder einem Rennspiel mag das störend sein, in allen anderen Spielen ist das in der Regel kein Beinbruch...

Jaein, ein Beinbruch ist es eh nicht, da es nur ein Spiel ist. Aber für das Geld was ich bezahle, da soll es auch flüssig spielbar sein (Sprich min. 30 fps aber stabil und konstant, egal was berechnet werden muß. Bei Konsolen, denn da kann ich selber an der Leistung durch Hardware nichts mehr ändern). Aber auf jeden Fall, zahlt der Kunde für ein Produkt ohne Mängel (ansonsten müsste es ein Rabat geben, das würde auch gehen. Statt für 60 halt für 40 das Spiel auf den Markt schmeißen) und kann dann auch ein Produkt ohne Mängel verlangen. Problem: kaum Konkurenz, denn so oft ein mangelhafte Ware zu liefern, würde sonst kein anderer Mitmachen. Bsp.: Wenn in der einen Wirtschaft das Essen nur OK ist oder bei jedem Besuch ein Mangel herscht und es nachgebessert werden müsste, würde der Laden nach Wochen pleite sein, weil keiner mehr hingehen würde. (Ein Gastronom muß zumindest einmal nachbessern dürfen, danach kann man abzüge geltend machen)

Liegt es daran das Ubi zuviel wollte und die Leistung der Konsolen aus den Augen verloren hat? Oder umgekehrt reichte die Zeit bis zum Weihnachtsgeschäft nicht und man schaute halt das es irgendwie läuft ohne das es ordentlich auf die konsolen abgestimmt wurde?

Ergänzung: Und warum sollte man bei der Spieleindustrie einen anderen Maßstab ansetzen als bei den anderen Produkten/Dienstleistungen die man konsumiert?
 
Zuletzt bearbeitet:

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.346
Reaktionspunkte
4.124
Auf der stärken Konsole schlechter zu Programmieren ist echt peinlich.

Seit wann ist die angeblich bessere Hardware auch das bessere Gesamt Paket?

Beispiel Apple:
Bei Handys, die wohl schlechtere Hardware, seit Jahren, aber was die Schnelligkeit angeht, kommt kein MS und schon gar kein Android da hinterher. Da können die auch 10 Kerne haben.
Bei PC, bei bestimmter Software sieht es genauso aus. Da ist Apple teils Lichtjahre Voraus. Also ich arbeite auf Firma selbst mir beiden Systemen, im Grafik Bereich, das sind echt Unterschiede die gewaltig sind.
Und bei den Konsolen, denke ich mal wird es nicht anders sein.

Und wenn man die Vorgänger Versionen kennt, und weiß was die Entwickler mit den Sony Konsolen und deren Entwicklungs Umgebungen für Probleme hatten, wundert gar nichts mehr.
Wenn Sony nicht die Konsole mit dem massig Umsatz wäre, kein Entwickler würde dieses Scheiß Teil anfassen, ist leider so.
Bessere Hardeware ist eben nicht alles, das gesamt Paket muss eben stimmen.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.137
Reaktionspunkte
745
Hmm, ich dachte allerdings, dass sich diese Angelegenheit etwas gedreht habe mit den neuen Konsolen wegen des kleinen eSRAM der Xbone.
 

paysen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
891
Reaktionspunkte
116
Seit wann ist die angeblich bessere Hardware auch das bessere Gesamt Paket?

Beispiel Apple:
Bei Handys, die wohl schlechtere Hardware, seit Jahren, aber was die Schnelligkeit angeht, kommt kein MS und schon gar kein Android da hinterher. Da können die auch 10 Kerne haben.
Bei PC, bei bestimmter Software sieht es genauso aus. Da ist Apple teils Lichtjahre Voraus. Also ich arbeite auf Firma selbst mir beiden Systemen, im Grafik Bereich, das sind echt Unterschiede die gewaltig sind.
Und bei den Konsolen, denke ich mal wird es nicht anders sein.

Und wenn man die Vorgänger Versionen kennt, und weiß was die Entwickler mit den Sony Konsolen und deren Entwicklungs Umgebungen für Probleme hatten, wundert gar nichts mehr.
Wenn Sony nicht die Konsole mit dem massig Umsatz wäre, kein Entwickler würde dieses Scheiß Teil anfassen, ist leider so.
Bessere Hardeware ist eben nicht alles, das gesamt Paket muss eben stimmen.

What?

Die PS3 zuvor war schwer zu programmieren wegen ihrer Architektur, nicht wegen der Entwicklerumgebung. Die war zwar nicht perfekt am Anfang, es fehlte einfach die Übung für die Cell Architektur. Das ist doch kein Vergleich.

Nichts gegen deine Theorie mit dem Gesamtpaket, aber bisher haben sich Entwickler nur negativ über die Entwicklung auf der Xb1 geäußert, eben wegen des ESRam. Also die Aussage, dass keiner auf der PS4 programmieren würde ist totaler Quatsch. Microsoft sendet sogar mal ein ganzes Team, das den Entwicklern wie im Falle von Destiny beim Optimieren helfen muss.

Die PS4 hat die gleiche Architektur wie die Xb1, aber etwas mehr straight forward, da kein ESRam. Die XB1 war einfach die Lead Platform und da die Entwicklungszeit sowieso schon knapp bemessen war, gibt es so ein halbherzig optimiertes Produkt.
Dass das Spiel nicht bei 30fps bleibt, liegt vor allem daran, dass die CPU am Limit arbeitet. Die CPU der XB1 hat durch ihren Upclock von ca 10% in den Situationen, wo die CPU am Limit läuft, auch 10% mehr Leistung im Idealfall. Bei 26 FPS hättest du dann auch 2,6FPS mehr...

Im Gegenzug hätte das Spiel dann auch ungefähr bei 1080p auf der PS4 landen müssen, ohne dass die Performance weiter einbricht. Die Auflösung ist nämlich sicherlich nicht das Problem. Hätten sie lieber ein paar sinnlose NPC's weggelassen oder hätten es verschoben und gescheit optimiert.

Das Apple Beispiel ist auch komplett unnötig, da 1. viele Android Geräte schneller sind, wie z.B. das Nexus 6: http://www.cnet.de/wp-content/uploads/2014/11/nexus6_bench-580x444.jpg
Und Apple Geräte auch viel weniger Funktionen von Haus aus mitbekommen. Das Gerät landet nach dem Entsperren immer im App drawer oder in einer geöffneten App, muss aber keinen "Desktop" rendern. Die Infobar und die Widgets kamen wann? Ein paar Jahre später als bei Android? Das Multitasking ist auch komplett anders gelöst bzw war lange Zeit nicht mal ein richtiges Multitasking und von den Einstellungsmöglichkeiten brauchen wir gar nicht erst reden. Wenn der Umfang des Betriebssystems viel geringer ist, dann kann man auch mit einem schwächeren Prozessor mithalten. Und natürlich muss das auch gut programmiert werden, da kann man Apple ja nichts schlechtes nachsagen.

Trotzdem ein schlechtes und unnötiges Beispiel.

Die CPU der PS4 ist einfach zu schwach, selbst die PS3 CPU hat mehr Leistung, ich denke das ist der Flaschenhals der PS4, deshalb hat sie sich auch nie groß von der One absetzen können, die Unterschiede sind bisher ja auch kaum sichtbar.
Kommt es aber auf die CPU Leistung an, ist die One scheinbar etwas im Vorteil, mit DX12 könnte sich das Ganze noch etwas verstärken. Ich denke nicht dass es an der Programmierung der PS4 liegt, kaum vorstellbar, dass Ubisoft einen derartigen Titel schlecht optimiert, der Ruf der PS4 Fanboys ist weitläufig bekannt, da werden sogar Petitionen gestartet, wenn Xbox One Titel die gleiche Auflösung haben, oder Spiele werden abbestellt und nicht gekauft, nur weil sie auf der Xbox One gleich aussehen.
Ich denke eher man sich mit der PS4 noch eingehender beschäftigt, um nicht noch mehr in Ungnade zu fallen.

Logic - how does it work?

Der Cell der PS3 war auch verdammt schnell für einige Aufgaben, das heisst nicht, dass er generell schneller wäre. Und die CPU der XB1 ist auch nicht wirklich schnell. Wie können 10% für dich die Welt sein aber die 45-90% Unterschied in der GPU sind auf einmal kein Vorteil mehr?

Entwickler optimieren nicht immer perfekt, in den meisten Fällen reicht es, wenn sie ein Ziel erreichen. Das heisst nicht, dass nicht mehr gehen würde. Die meisten Spiele sind eher GPU bound. Und auch bei AC Unity wäre sicherlich 1080p drin gewesen auf der PS4 Seite, ohne dass die Frames weiter runter gegangen wären.
Und ich denke eher, dass es anders herum ist. Mit der XB1 Version wird sich mehr beschäftigt, damit die Versionen nicht zu weit auseinander liegen. Microsoft scheint mir in der Industrie auch weitaus einflussreicher zu sein.
playstation-4-vs-xbox-one-vs-xbox-360-vs-ps3-cpu-and-gpu.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.504
Reaktionspunkte
6.804
Wer sagt daß die XBOX das bessere Gesamtpaket ist ? Nur weil sie bei einem Spiel mal besser ausgenutzt wird als die PS4 ? Beide Konsolen sind auf Augenhöhe. Das Zünglein an der Waage sind die Entwickler und Programmierer. Und wenn die Engine und Programmierer bei der XBOX mehr Leistungsreserven ausnutzen als bei der PS4 ist die XBOX nicht automatisch besser.
 
Oben Unten