Assassin's Creed Unity: Tests von Spielern nach Tag 1 mit teils vernichtenden Wertungen

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Assassin's Creed Unity: Tests von Spielern nach Tag 1 mit teils vernichtenden Wertungen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Assassin's Creed Unity: Tests von Spielern nach Tag 1 mit teils vernichtenden Wertungen
 

budzu

Benutzer
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
37
Reaktionspunkte
1
dei enormen Anfrderungen auf PC lassen es auch eigentlich vermuten, dass die Optimierung richtig richtig schlecht ist
 

Theojin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.10.2007
Beiträge
1.120
Reaktionspunkte
299
Wasn das für ne Fachpresse, die Werte von 50-100 vergibt. Fanpresse vielleicht, vom Fach scheinen da nicht alle zu sein. Der Artikel hier bestärkt einen allerdings nur weiter in dem Glauben, niemals niemals nie nie nie Spiele bei Release zu kaufen.
 

brokbs

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.07.2008
Beiträge
6
Reaktionspunkte
5
Ich verstehe nicht wie man ein Spiel was Released wurde , Day1 Patch hin oder her einfach nicht Bewertet wird.
Eine Faire Bewertung wäre gewesen den sogenannten GOLD STATUS was ein fertiges Produkt sein sollte zu bewerten , warum=? dürfte klar wie klßbrühe sein , der Kunde bezahlt für genau diesen GOLD STATUS . Und ein Bewertung nach Patch 1 ist sowas vonn sinnfrei aber seis drum ... ich bin ja nur ein Kunde der 60€ für Müll ausgegeben hätte anhand falscher tatsachen.

Die Warheit ist doch mittlerweile nix mehr neues , ein spiel was Jahre entwickelt wird und dann endlich erscheint ist quasie eine BETA , denn so sieht die Qualitätsicherung der großen Verbrecher Firmer leider aus.(EA,UBISOFT,ACTIVISON)
Es ist mittlereile bei jedem spiel so und wird sich auch nichts ändern denn unzählige Millionen Menschen die das einfach Kaufen und Kaufen und Kaufen.....Also warum sollte was geändert werden wenn man mit solchen machenschaften auch noch 1Milliarde verdient siehe CoD .
Ich für meinen Teil gebe deshalb nur noch für wirklich gute Spiele mein Geld aus, oder aber für Innovative Indyproduktionen, denn seien wir mal ehrlich wie viele gute AAA spiele gibte es denn noch ?! KEINS!
Ein 60€ Spiel wo 3 Jahre drann entwickelt wird um es dann in 30 Minuten reiner Spielzeit (abzüglich Cutszenes von ein paar std.) durchzuspielen ist für mich jedenfalls kein AAA spiel.
Warum werden alte Konsolen aus dem Keller gekramt ?`ganz einfach weil es primär um spass geht beim spielen , und wie die mehrheit aller gamer einfach keine lust mehr hat sich kack cutszenes / Videos reinzuziehen um am ende seine 5 min Buttonsmashing zubekommen bis die nächste cutszene kommt......

JA ich bin total auf 180 bei dem thema , weil alle am heulen sind aber sich nichts ändert.... Ach komm das Spiel ist scheisse es fehlen sogar 1000 items oder so ...ach egal dafür haben wir ja dann DLC´12345678910......
Früher haben die entwickler als Dankeschön für ein Erfolgreiches Spiel ein sogenanntes Addon for free rausgehauen. heute wird das fertige Spiel in 3-4 teile zerlegt 60% Hauptspiel, 4Dlc´s zu je 10% die definitiv gekauft werden müssen da ja sonst nicht komplett..... armselige Szene mittlerweile...Also ich wundere mich auch nicht mehr über Illeagle Downloads bei solchen machenschaften sollte ich da auch mal drüber nachdenken.
Aber ich will die guten Programmieren nicht prellen, das haben die guten menschen nicht verdient!

behaltet meine schreibfehler für euch interessiert nämlich keinen solage der Sinn meines Textes verständlioch ist DANKE!
 

Jussylein1982-W

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11.09.2014
Beiträge
208
Reaktionspunkte
85
es ist mir egal was andere über das Spiel denken, ich lasse es vorbestellt und ich Freue mich riesig auf das Spiel, trotz durchwachsene Wertungen .. hab lang genug eine Durststrecke gehabt was Spiele angeht und deswegen Unity und Dragon Age sind und bleiben meine letzten Spiele für 2014 :) 2015 kommen dann die Kracher *smile*
 

xdave78

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.07.2009
Beiträge
1.524
Reaktionspunkte
103
Naja aus meiner sich ist (und war schon immer) die Nicht-Bewertung der Releaseversion eine Möglichkeit sich um eine objektive Bewertung des IST-Standes zu drücken. Einen Nachtest zum späteren Zeitpunkt zu machen ist ja legitim, aber sich als größtes deutsches MAG einfach um eine Aussage zu drücken bringt uns Spielern einfach mal null.
 

PeterBathge

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.02.2009
Beiträge
3.650
Reaktionspunkte
1.901
Website
www.gamestar.de
Ich verstehe nicht wie man ein Spiel was Released wurde , Day1 Patch hin oder her einfach nicht Bewertet wird.
Eine Faire Bewertung wäre gewesen den sogenannten GOLD STATUS was ein fertiges Produkt sein sollte zu bewerten , warum=? dürfte klar wie klßbrühe sein , der Kunde bezahlt für genau diesen GOLD STATUS . Und ein Bewertung nach Patch 1 ist sowas vonn sinnfrei aber seis drum ... ich bin ja nur ein Kunde der 60€ für Müll ausgegeben hätte anhand falscher tatsachen.

Das Problem: Wenn wir eine Version ohne Day One Patch bewerten, dann ist das unter Umständen eine Version, die der Käufer am Releasetag so gar nicht zu Gesicht bekommt (siehe Alien: Isolation). Da ja heutzutage nahezu jedes Spiel online aktiviert werden muss, bekommt man automatisch den Patch bei Release.
 

BiJay

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
2.493
Reaktionspunkte
429
Am Besten wäre es, wenn der Test immer die aktuelle Version des Spiels widerspiegeln würde, denn das ist die, die man aktuell kaufen kann. Gibt etliche Spiele, bei denen nach dem Release noch ordentlich daran geschraubt wird, gerade bei Titeln mit Multiplayer-Fokus. Da wird oft aus einer Gurke beim Release später eine Perle. Nur leider kann man nicht erwarten, dass die Redakteure ihre Tests aktuell halten - ist dann nur oft schade für das Spiel, wenn es noch die schlechten Wertungen vom Release zeigt, obwohl die Tests nicht mehr die aktuelle Situation widergeben. Naja, kann man wenigstens hoffen, dass die Spieleentwickler/Publisher daraus lernen und beim nächsten Mal versuchen, gleich zu Release ein ordentliches Produkt zu liefern. Mittlerweile sieht man oft Verschiebungen von Releases, aber bei einigen Spielen wie z.B. Watch_Dogs hat das auch nicht geholfen.
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Ich finde es okay auf den Day One Patch zu warten. Aber wenn dann wirklich gravierende Probleme trotz Day One Patch weiterhin existieren, erwarte ich mir mehr Kritik als ein läppischer 5-10 Punkte Abzug. Softwareschrott muss in den Boden getreten werden. In keiner anderen Industrie werden so fehlerhafte Produkte an den Privateendkunden verkauft wie in der Spiele- und teilweise Softwareindustrie.
 

Odin333

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.01.2012
Beiträge
2.932
Reaktionspunkte
0
Ich finde es okay auf den Day One Patch zu warten.
Und ich finde, einen Day One Patch zu akzeptieren ist alles andere als okay. Man muss sich doch mal überlegen, was das heisst. Ein Spiel erreicht beim Entwickler den "Gold-Status" und geht dann ins Presswerk. In den darauffolgenden 4 Wochen bis zum Release fällt dann auf einmal auf, dass das Game überhaupt nicht spielbar ist. Dann werden Gigabyte-Weise Daten zusammengeschustert, die der Kunde erst einmal installieren muss, weil er im Grunde 60€ für Müll ausgegeben hat.

Wie der Entwickler die Fehler für den day one-Patch überhaupt bemerkt, wo er ja keine Rückmeldung von Gamern bekommen kann, steht wohl ausser Frage. Nachdem das Presswerk läuft, wird die Qualitätssicherung gemacht.
Da sind im Produktionsablauf anscheinend zwei Posten vertauscht.

Soetwas muss einfach bestraft werden, auch mit entsprechenden Wertungen von pcgames.
 

BxBender

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.06.2003
Beiträge
347
Reaktionspunkte
105
Naja aus meiner sich ist (und war schon immer) die Nicht-Bewertung der Releaseversion eine Möglichkeit sich um eine objektive Bewertung des IST-Standes zu drücken. Einen Nachtest zum späteren Zeitpunkt zu machen ist ja legitim, aber sich als größtes deutsches MAG einfach um eine Aussage zu drücken bringt uns Spielern einfach mal null.

Ich glaube nicht, dass die Redakteure sich bei einer verzögerten Spielspaßwertung einfach nur drücken wollen. Meiner Meinung nach ist das mehr als in Ordnung, wenn man bei "Problemspielen" zumindest einen ordentlichen Nachtest für die nächste Heftausgabe ansetzt. Bei X Rebirth z.B. ist ein Nachtest sogar nach einem Jahr noch sinnvoll. ^^
Wenn ich mir überlege ein Spiel zu kaufen, dann bestelle ich es ja nicht im vorraus, um es gleich am ersten Verkaufstag spielen zu können.
Das machen nur dumme Leute, die sich dann anschließend pausenlos über irgendwelche Probleme mit der Hard- oder Software und/oder nicht erfüllte Träume vom Inhalt oder der Technik beschweren.
Das ein Spiel von Anfang an selten vollends rund läuft, das darf man ja annehmen, da es zum guten Ton gehört, dass man Gigabyte-Patches vor dem eigentlichen ersten Spielstart ziehen muss.
Ich als Spieler will ja wissen, ob es zumindest nach den ersten Tagen oder Wochen rund genug läuft, ob z.B. fiese Glitches, Plotstopper, hackelige Steuerungen, Absturzstellen, Verbindungsprobleme oder nervige Bildruckler/Frameeinbrüche behoben werden, oder eben nicht.
Und mir ist es dann lieber, dass man eine ordentliche Spielversion testet, damit man dem entgültigen Produkt möglichst nahe kommt. Es bringt ja nichts, wenn man ein Spiel dermaßen niedermacht, wenn man 2 Wochen später durchaus nochmal 10 Punkte oder gar mehr auf die Spielspaßwertung drauflegen kann und sich ein Kauf dann durchaus lohnt.
Als Beispiel möchte ich noch einmal DSA Blackguards anführen, was in der PC Games (oder war es noch die PCA?) "schlechte" 69% oder so bekam, obwohl es nach ein paar sehr guten Patches anschließend super toll spielbar war und eines meiner Lieblingsspiele der letzten Zeit gewesen ist.
Daher fände ich eine Rubrik gar nicht mal so schlecht, wo zu späterem Zeitpunkt nach einigen Patches noch einmal Games neu angespielt werden und geschaut wird, wo es Verbesserungen gegeben hat, und wo eben nicht. Da kämen dann Nachtests zu Spielen wie z.B. Stronghold 3, Citadels und DSA Schicksalsklinge (Neuauflage) rein.
 

BxBender

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.06.2003
Beiträge
347
Reaktionspunkte
105
Und ich finde, einen Day One Patch zu akzeptieren ist alles andere als okay. Man muss sich doch mal überlegen, was das heisst. Ein Spiel erreicht beim Entwickler den "Gold-Status" und geht dann ins Presswerk. In den darauffolgenden 4 Wochen bis zum Release fällt dann auf einmal auf, dass das Game überhaupt nicht spielbar ist. Dann werden Gigabyte-Weise Daten zusammengeschustert, die der Kunde erst einmal installieren muss, weil er im Grunde 60€ für Müll ausgegeben hat.

Wie der Entwickler die Fehler für den day one-Patch überhaupt bemerkt, wo er ja keine Rückmeldung von Gamern bekommen kann, steht wohl ausser Frage. Nachdem das Presswerk läuft, wird die Qualitätssicherung gemacht.
Da sind im Produktionsablauf anscheinend zwei Posten vertauscht.

Soetwas muss einfach bestraft werden, auch mit entsprechenden Wertungen von pcgames.

Der Gold-Status ist die Version, die der Hersteller als Vorabversion für die "Raubkopierer" pressen läßt, weil oft keine oder nur die allerersten Patches gecrackt werden. ^^ Zudem wird ein Spiel gerne einmal im fast fertigen Zustand an die Kunden verteilt, damit diese schon einmal Geld springen lassen. In der Zwischenzeit wird dann weiter fieberhaft an einer besseren Version gefeilt, um bis zum "D-Day" möglichst viele der noch offenen und sichtlich bereits bekannten Probleme aus dem Weg zu räumen. Daher die großen Patches bei so vielen Spielen. Es gibt natürlich auch Fälle, wo Firmen ihre Spiele nochmal um beispielsweise 3 Monate nach hinten verschieben, eben weil es noch zu viele Unzulämglichkeiten gibt, oder weil man noch nicht das Optimum an Spielbalance oder Grafikgeschwindigkeit erzielt hat. Aber da gibt es dann auch diese Schreihälse, die eine sofortige Veröffentlichung nach Zeitplan einfordern.
 

Odin333

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.01.2012
Beiträge
2.932
Reaktionspunkte
0
Der Gold-Status ist die Version, die der Hersteller als Vorabversion für die "Raubkopierer" pressen läßt, weil oft keine oder nur die allerersten Patches gecrackt werden. ^^ Zudem wird ein Spiel gerne einmal im fast fertigen Zustand an die Kunden verteilt, damit diese schon einmal Geld springen lassen. In der Zwischenzeit wird dann weiter fieberhaft an einer besseren Version gefeilt, um bis zum "D-Day" möglichst viele der noch offenen und sichtlich bereits bekannten Probleme aus dem Weg zu räumen. Daher die großen Patches bei so vielen Spielen.

Das war aber mal deutlich anders. So ist es in jedem Fall falsch und sollte nicht ohne weiteres akzeptiert werden.


Es gibt natürlich auch Fälle, wo Firmen ihre Spiele nochmal um beispielsweise 3 Monate nach hinten verschieben, eben weil es noch zu viele Unzulämglichkeiten gibt, oder weil man noch nicht das Optimum an Spielbalance oder Grafikgeschwindigkeit erzielt hat. Aber da gibt es dann auch diese Schreihälse, die eine sofortige Veröffentlichung nach Zeitplan einfordern.
Dann lass die Schreihälse schreien. Ich will ein fertiges Spiel und beim Witcher hat die doch brutale Verschiebung auch nicht wirklich jemanden gekratzt.
 

weazz1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.08.2014
Beiträge
519
Reaktionspunkte
123
Und ich finde, einen Day One Patch zu akzeptieren ist alles andere als okay. Man muss sich doch mal überlegen, was das heisst. Ein Spiel erreicht beim Entwickler den "Gold-Status" und geht dann ins Presswerk. In den darauffolgenden 4 Wochen bis zum Release fällt dann auf einmal auf, dass das Game überhaupt nicht spielbar ist. Dann werden Gigabyte-Weise Daten zusammengeschustert, die der Kunde erst einmal installieren muss, weil er im Grunde 60€ für Müll ausgegeben hat.

Wie der Entwickler die Fehler für den day one-Patch überhaupt bemerkt, wo er ja keine Rückmeldung von Gamern bekommen kann, steht wohl ausser Frage. Nachdem das Presswerk läuft, wird die Qualitätssicherung gemacht.
Da sind im Produktionsablauf anscheinend zwei Posten vertauscht.

Soetwas muss einfach bestraft werden, auch mit entsprechenden Wertungen von pcgames.

Absolut richtig!

Das ist doch nur ein schäbiges Mittel um die Konsolen/PC doch Online zu zwingen!

Denn ohne "DayOne"-Patch kann man das Spiel eben nicht spielen. Es kann mir niemand erzählen, dass 1 GB (oder 5 GB wie bei LoTF) notwendig sind, um Performance- oder Gameplayprobleme zu beheben. Leute ehrlich... nicht jeder hat eine 50.000er DSL-Leitung zuhause. Die Leute tun mir echt Leid, die irgendwo auf dem Land wohnen und anstatt Spielelust erstmal 5-6 Stunden Patches laden müssen. Das kann echt nicht zum Standard werden!

Auf dem PC würde ich es noch irgendwie verstehen, da man nicht tausende Setups durchtesten kann, ok... aber auf den Konsolen ist sowas einfach eine Frechheit, da man hier 100% genau weiss, wie ein Spiel darauf läuft und auch bei jedem Konsolenspieler laufen wird!

Da werden die Probleme, die durch Zeitdruck und Profitgier des Publishers entstehen auf die Spieler abgewälzt. Mit uns kann man es ja machen, die kaufen es doch sowieso...

Ich sehne den Tag herbei, wo alle Gamer ein neues COD oder AC NICHT kaufen. DAS würde einschlagen wie eine Bombe und die festgefahrenen Publisher mal wachrütteln. Aber das ist natürlich Wunschdenken und wird so niemals passieren.
 

AcidU

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.11.2013
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
Wenn ich mir überlege ein Spiel zu kaufen, dann bestelle ich es ja nicht im vorraus, um es gleich am ersten Verkaufstag spielen zu können.
Das machen nur dumme Leute, die sich dann anschließend pausenlos über irgendwelche Probleme mit der Hard- oder Software und/oder nicht erfüllte Träume vom Inhalt oder der Technik beschweren.
Das ein Spiel von Anfang an selten vollends rund läuft, das darf man ja annehmen, da es zum guten Ton gehört, dass man Gigabyte-Patches vor dem eigentlichen ersten Spielstart ziehen muss.
Ich als Spieler will ja wissen, ob es zumindest nach den ersten Tagen oder Wochen rund genug läuft, ob z.B. fiese Glitches, Plotstopper, hackelige Steuerungen, Absturzstellen, Verbindungsprobleme oder nervige Bildruckler/Frameeinbrüche behoben werden, oder eben nicht.

Also wenn ich ein Auto bestelle und dafür bezahlt habe, dann erwarte ich, dass es ab dem ersten Tag fährt und nicht noch Reifen, Lenkrad, Updates für die Einspritzanlage u.ä. montiert/installiert werden muß. Das gleiche gilt für einen Föhn, ein Fernseher, eine Zucchini etc. Denn ich kaufe diese Dinge, weil ich sie jetzt, oder zu dem angekündigten Zeitpunkt haben möchte. Nur die Spieleindustrie schafft es, ähnlich wie die Immobilienbranche, unfertige Produkte zu teurem Geld auf den Markt zu bringen, obwohl diese noch nicht fertig sind, oder so mit Fehlern behaftet, dass immens nachgearbeitet und gebessert werden muss.
Wenn ich so eine Politik fahre muß ich mich nicht wundern, wenn viele User sich verarscht fühlen und eine schlechte Kritik abgeben ode gar vom Kauf abraten. Ich muß also als Produzent entweder ein fertiges Produkt auf den Markt bringen oder es von vorn herein als Beta oder Alpha klassifizieren (wenn ich das Geld nun unbedingt schon vor der Markteinführung benötige).
 

transwarp2010

Benutzer
Mitglied seit
08.10.2014
Beiträge
97
Reaktionspunkte
13
Leider zeigt sich wieder einmal die eklatante Diskrepanz zwischen Berichterstattung und Realität. Festgemacht an der Beurteilung schöner Trailer und Video-Outtakes wird ein Produkt in den höchsten Tönen beworben, hält aber am Verkaufstag nicht das, was versprochen wurde. Ein Patch von 900 Mb Größe ist schon eine Hausnummer. Da hätte man sich das Pressen der Blurays fast schon sparen können und teilt dem Käufer damit durch die Blume mit, dass er im Grunde genommen erstmal ein minderwertiges Produkt gekauft hat.
Trotz der, zugegebenermaßen, bombastischen Grafik habe ich mich nicht für das Game entschieden. Ich bin Assasin's Creed-Gamer der ersten Stunde, habe aber schnell bemerkt, dass Spielprinzip und -mechanik seit der Version eins gleich geblieben sind. Gleiche Effekte, gleiche Vorgehen, gleiches Prinzip, aufgemotzt nur durch High-End-Grafik. Sonst ist alles beim Alten. Wenn die hochgelobte Grafik dann nur in Slow-Motion daher kommt, ist die Investition in ein solches Spiel für mich nicht mehr gerechtfertigt.
Vielleicht bessert der Hersteller ja noch nach. Diese eklatanten Mängel jedoch auszubügeln dürfte schwer sein. Dann jedoch wünsche ich allen Fans viel Spaß beim Zocken.
 

FliegenkillerX

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.07.2005
Beiträge
20
Reaktionspunkte
1
Blendgranate Ubisoft zündet wieder. Ähnlich wie bei Watch_Dogs wird ein mittelmäßiges Produkt vollkommen überhyped. Was technisch am Ende bei WD rauskam, das die Modder bessere Patches ablieferten wie die Entwickler, lässt schon tief blicken.
Für mich steht eines fest, The Devision, der nächste große Böller von Ubi, wird erst gekauft, wenn kalr ist wie das Produkt final ist. Also im 2ten Monat nach Release.
 

Malifurion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.03.2009
Beiträge
1.532
Reaktionspunkte
187
Tja, was soll man dazu noch sagen. Day One Patches werden wohl immer moderner. Vielleicht kriegen se es noch gebacken. Scheint diesmal aber schlimmer als in Watch Dogs zu sein.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.661
Reaktionspunkte
4.341
Hab beim Wort Metacritic aufgehört zu lesen :schnarch:

Wie oft muss man eigentlich erwähnen dass die Seite, insbesondere die User-Wertungen, absoluter Müll sind, Verseucht von Trollen und Hatern. Es hat schon seine Gründe warum ich die Seite meide wie der Teufel das Weihwasser :S
 

Lightbringer667

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.05.2008
Beiträge
2.141
Reaktionspunkte
393
Da ist der hypetrain mal wieder mit Volldampf durch den Bahnhof gerauscht und jetzt stehen wieder alle da und maulen. :B

Man kann ja viel kritisieren, aber die Behauptung, dass spiele früher einfach fertiger auf den Markt kamen und man keine day 1 patches benötigt hat ist schlicht falsch. Viele der großen Produktionen kamen auch vor der Einführung des digitalen Vertriebs fehlerhaft auf den Markt. Nur das es für die Entwickler keine Möglichkeit gab für die heftigsten Fehler gleich zu Beginn einen patch zu bringen. Wenn man Pech hatte musste man zwei Monate warten bis man wichtige patches auf den magazin Disketten oder CDs finden konnte. Solange war das Spiel ( das evtl auch mit 90-120 Mark zu Buche schlug) eben nur bedingt spielbar. Insgesamt gibt es in dem Bereich also eher eine Verbesserung als umgekehrt.

Zu den user Wertungen auf metacritic, amazon und Konsorten muss wohl nix gesagt werden. Das könnte nen gutes Instrument sein, wird aber größtenteils missbraucht und ist damit humbug.
 

RodWeiler79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24.03.2010
Beiträge
151
Reaktionspunkte
5
Bleibt doch eigentlich nur, dass die Leute mal mit ihrem Geldbeutel abstimmen. Wird aber nicht passieren, da sich nicht alle vorher wirklich mit dem Produkt beschäftigen und so eben auf die Blender-Trailer und Marketing-Lügen hereinfallen.
 

Witzbold1983

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12.11.2014
Beiträge
7
Reaktionspunkte
0
Also ich habe das Game seit heute morgen ca. 10.00 Uhr. MAX Settings und kein Ruckeln. bei MSAA 8x fängt es im Menu an leicht zu ruckeln, dass ist dann aber auch schon alles. Mein Game läuft flüssig.

Ich war etwas enttäuscht muss ich zugeben. Die erste Videosequenz.... meine Frage: " Wo ist die Grafik die so sehr von der Trailern angepriesen wurde? " ... Allerdings als ich dann in der "Open World" unterwegs war, meine Einstiegs-Missionen durchgespielt hatte, da war Sie, diese geniale Grafik. Also was das angeht kann ich nun wirklich nicht meckern.

Ich habe allerdings auch ein recht guten Rechner: i7 3930K, 16 GB, zwei mal 1 TB SSD Platten und eine GTX 780.

Die Story und das Setting finde ich persönlich sehr gelungen. Mir macht es auf jeden Fall Spaß. Allerdings sollte man keine "Weltneuheit" erwarten. Mit Black Flag haben die auch schon voll mein Geschmack getroffen.

Wo ich durchaus zustimmen kann, das Klettern ist in der Tat etwas "unpräzise" und hackelig. Ich denke aber dennoch: Das Spiel hat es nicht verdient so in der Luft "zerrissen" zu werden. Die Fehler die jetzt noch vorhanden sind, werden sicherlich nach und nach gepatcht. Wer wirklich ein von Release an perfektes Spiel haben möchte, der solle doch einfach paar Wochen warten.

Ich persönlich kann mit ein paar Glitches durchaus leben.......
 

Kerusame

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
1.959
Reaktionspunkte
223
Man kann ja viel kritisieren, aber die Behauptung, dass spiele früher einfach fertiger auf den Markt kamen und man keine day 1 patches benötigt hat ist schlicht falsch.

dankeschön, das wollt ich auch schonmal in die runde werfen.
mir is ein day1-patch viel lieber als wie früher darauf zu warten, dass ich den patch in nem magazin !dazukaufen! kann.

abgesehen davon, natürlich ist es mist, wenn entwickler unfertige software verkaufen und nachpatchen (passiert ja nicht nur im gaming bereich).
allerdings ist das problem dabei eigentlich die gesetzeslage, denn wenn lt. gesetz bestimmte aspekte erfüllt werden müssen bevor die software verkauft werden darf, dann gibts keine unfertige software mehr zu kaufen.
so kann man nur (hoffentlich) vom kauf zurücktreten, bzw. es als mangelhaft reklamieren.

naja, ich hab meine vorbestellung trotzdem nicht gestrichen. ich zock AC seit dem ersten teil ohne ausnahme bei release durch und hab auch schon für dieses wochenende das selbe geplant - das lass ich mir auch
von ubisoft nicht versauen.
 

DDS-Zod

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31.08.2006
Beiträge
264
Reaktionspunkte
27
Bleibt doch eigentlich nur, dass die Leute mal mit ihrem Geldbeutel abstimmen. Wird aber nicht passieren, da sich nicht alle vorher wirklich mit dem Produkt beschäftigen und so eben auf die Blender-Trailer und Marketing-Lügen hereinfallen.

Da liegt aus meiner Sicht das Hauptproblem.
Warum soll eine Firma ihre Einstellung änder wenn die Kunden trotzdem kaufen?
Das es durch das internet schneller die Day1 Patches gibt und somit auch eher Fehler zur Goldfassung drin sind als früher ist doch logisch, da eben der Kunde somit schneller an die Patches kommt.
Aber solange der Kunde alles hinnimmt (grosse Patches, schlechte Protierungen, Hype, usw) und weiterhin vorbestellt oder zu Release gleich kauft, würde ich als Firma auch nichts ändern.
Was interessiert eiene Firma die Kritik die online und in Foren jedesmal geäussert wird wenn das Geld trotzdem reinkommt?
Selbst Steam Sales sollte man so meiden, wird aber leider nicht passieren.

Ich kenne keine Branche in der der Kunde so mit sich umgehen lässt und eben NICHTS ändert (lasse mich gerne eines besseren belehren).


Der Gold-Status ist die Version, die der Hersteller als Vorabversion für die "Raubkopierer" pressen läßt, weil oft keine oder nur die allerersten Patches gecrackt werden. ^^ .

Mal dein ^^ ausser acht gelassen.
Bitte bei solche Aussagen sich mit dem Thema beschäftigen.
Gerade der Day1 Patch ist in den Szene Release mit drin.
Klar dauern weitere Patches meist etwas länger, aber das keine nachkommen bei AAA Titel ist doch sehr selten.


Zu den Tests:
Es wäre vll. eine Möglichkeit beide Versionen, Release Version und Day1 Patch Version, zu bewerten im Test.
Ist natürlich mehr Aufwand aber auch ein Service für den Kunden/Leser ---> aus der man vll. auch wieder Geld generieren könnte ;)
Ansonsten sehe ich das ähnlich wie gutenmorgen1: Es sollte die Release Version bewertet werden, so wie das Game eben auf den Martk kommt.
Egal ob es heutzutage "normal" ist das fast jedes Spiel online registriert werden muss. Auch um die Leute mit einer *schlechteren Inet Leitung zu informieren/waren.

*schlechtere Leitung: Ist eben wieder relativ.
Ich würde alles unter 50 Mbit als schlecht sehen, hab aber auch glücklicherweise 150 und warte auf das Upgrade zu 200 (kostet genausoviel wie meine aktuelle).
Andere wären schon mit 16 oder 32 glücklich.

PS: Rechtschreibfehler bitte überlesen, nach der Schulung heute bin ich nicht mehr geistig ganz da. Werde diese asap verbessern.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.277
Reaktionspunkte
3.769
Blendgranate Ubisoft zündet wieder. Ähnlich wie bei Watch_Dogs wird ein mittelmäßiges Produkt vollkommen überhyped. Was technisch am Ende bei WD rauskam, das die Modder bessere Patches ablieferten wie die Entwickler, lässt schon tief blicken.
Für mich steht eines fest, The Devision, der nächste große Böller von Ubi, wird erst gekauft, wenn kalr ist wie das Produkt final ist. Also im 2ten Monat nach Release.

Modder arbeiten auch nur auf Basis dessen, was bereits vorhanden ist. Sie MODIFIZIEREN, verändern also nur, und entwickeln kein Spiel von Grund auf. ^^ Sollte man vlt. mal bedenken.
 

MisterBlonde

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
626
Reaktionspunkte
285
Das Problem: Wenn wir eine Version ohne Day One Patch bewerten, dann ist das unter Umständen eine Version, die der Käufer am Releasetag so gar nicht zu Gesicht bekommt (siehe Alien: Isolation). Da ja heutzutage nahezu jedes Spiel online aktiviert werden muss, bekommt man automatisch den Patch bei Release.

Lustigerweise wurden die Konsolenfassungen von Alien: Isolation still und heimlich um 5 Punkte auf 74 Prozent hochgepusht, während die PC-Version weiterhin nur 69 Prozent bekommt. Das soll mal jemand begreifen.
 

Sturm-ins-Sperrfeuer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2006
Beiträge
2.978
Reaktionspunkte
485
Totalbiscuit über Twitter:

Ok I'm canning the WTF is of Assassins Creed Unity. This game crashes frequently, its an unoptimized mess and a waste of time
 
Oben Unten