AMD oder Intel

blitzmax

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.09.2012
Beiträge
102
Reaktionspunkte
7
Website
www.youtube.com
Hallo Leute, ich bin im Begriff mir einen PC zusammen zustellen und wollte fragen welcher CPU da besser ist ;)

Mein Budget ist ca. 600€
Brauche nämlich noch einen Monitor + Tastatur ;)

Ich brauche einen Leistungsstarken CPU für kleines Geld, vor allem, weil ich viel mit Cinema 4D und der gleichen arbeite.
Zum zocken muss er auch was taugen.

Ich habe da z.B. den: http://www.hardwareversand.de/Sockel+AM3/68995/AMD+FX-8350+Prozessor,+Boxed,+Sockel+AM3+.article
im Auge ;)

dieser kostet ja 175€

und der von Intel, der in der selbe Preisklasse liegt kostet 200€ (http://www.hardwareversand.de/Sockel+1155/56296/Intel+Core+i5-3570K+Box,+LGA1155.article)



Also wo liegt der Unterschied zwischen den 2 CPU's und warum kostet der Intel mehr, obwohl er ja eigentlich weniger Leistung hast ;)

LG blitzmax

und danke im vorraus
 
TE
blitzmax

blitzmax

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.09.2012
Beiträge
102
Reaktionspunkte
7
Website
www.youtube.com
r.png
Ich hab mal nen PC zusammengestellt, der den CPU enthält.
Zusammenbauen könnte ich ihn ja selbst, oder lass ihn von denen zusammenstecken ;)
 
L

Lunica

Gast
Ich würde wenn es billig sein muss den FX6300 nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shorty484

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.09.2009
Beiträge
1.771
Reaktionspunkte
241
Von billigen No-Name NTs ist bei PCs für Spiele generell abzuraten. Für Bürorechner taugen die Dinger grade so, für mehr aber nicht.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Anhang anzeigen 4401
Ich hab mal nen PC zusammengestellt, der den CPU enthält.
Zusammenbauen könnte ich ihn ja selbst, oder lass ihn von denen zusammenstecken ;)

Also, der PC sieht doch schon sehr gut aus, nur die CPU ist Quatsch, denn das ist eine "K"-CPUs - die ist zum Übertakten gedacht und kostet daher mehr, dafür wäre aber dann auch ein Mainboard mit nem Z87-Chipsatz nötig. Nimm also lieber einen normalen i5-4570 oder 4670, die sind ohne Übertaktung auch nicht merkbar langsamer.

Beim RAM müsste es auch günstigeres geben - wichtig sind nur DDR3-1600 und 1,5 Volt, der Rest ist egal, da lohnt es sich nicht, wegen nem besseren CL-Wert 5€ mehr zu zahlen oder so.

Beim Netzteil auf keinen Fall sparen! Ein gutes Markenmodell bringt den Strom zuverlässiger und stabiler und hält im Zweifel auch länger, zudem leistet es "mehr" als ein NoName mit gleichviel Watt, zB manch ein billiges NoName "hat" angeblich 500 Watt, aber kann diese 500W nur für Bruchteile bringen, in Wahrheit leistet es zuverlässig nur 400W. Ein Markenmodell wird da idR "korrekter" beworben, die nennen das Modell dann auch nur "400W" - und für nen PC wie den oben würde schon ein 400W-Markenmodell reichen, der PC wird bei Last sicher nur um die 300W verbrauchen. Aber das Netzteil von BeQuiet würd ich nehmen, das passt gut, auch wenn man mal aufrüstet.


Generell ist halt auch die Frage: neuer Sockel 1150 Haswell, den Du ausgesucht hast, oder vielleicht doch Sockel 1155 - denn für letzteren bekommst Du CPUs für um die 80-100€, die erst mal für eine Weile ausreichen, und könntest dafür eine bessere Grafikkarte nehmen - die Kombination wäre dann in der Summe für die meisten Spiele besser als ein i5-4670 und dazu "nur" eine GTX 660. Denn für die höheren Details reicht eine günstigere CPU noch aus, aber eine GTX 660 nicht mehr immer. Du könntest dann später mal die günstigere CPU durch einen i5-3570 oder so ersetzen.
 
TE
blitzmax

blitzmax

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.09.2012
Beiträge
102
Reaktionspunkte
7
Website
www.youtube.com
Ja, okay.

Ehm ich brauche aber einen wirklich einen schnellen CPU, wie z.b. den i5-4670, denn in C4D soll ja alles schnell gerendert werden und dafür benötige ich ihn.
Die GTX 660 würde ja zum zocken eigentlich voll ausreichen ;)

und ist der i5-4670 nicht besser wie der i5-3570 0.o



Hab jetz mal noch ne zusammenstellung gemacht ;)
pcneu.PNG
 
Z

Zeus18

Gast
Ja, okay.

Ehm ich brauche aber einen wirklich einen schnellen CPU, wie z.b. den i5-4670, denn in C4D soll ja alles schnell gerendert werden und dafür benötige ich ihn.
Die GTX 660 würde ja zum zocken eigentlich voll ausreichen ;)

und ist der i5-4670 nicht besser wie der i5-3570 0.o



Hab jetz mal noch ne zusammenstellung gemacht ;)
Anhang anzeigen 4402


Doch der i5-4670 ist besser!
 
TE
blitzmax

blitzmax

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.09.2012
Beiträge
102
Reaktionspunkte
7
Website
www.youtube.com
und danke ^^

@herbboy: wäre nicht gerade für's rendern in C4D und der gleichen ein FX-8350 von AMD besser ? Wegen der vielen Anzahl von den Kernen?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Also, C4D ist ein Renderingprogramm, das Dir sehr wichtig ist? Also, es KÖNNTE sein, dass speziell in C4D die AMD-CPU besser ist - da müsstest Du aber mal Tests raussuchen, ob das Programm die 8 Kerne der AMD-CPU auch wirklich nutzt.

Hier sind einige Benches mit drei Rendertools Haswell: Intels neue Core i7-4770 und i5-4670 Prozessoren im Test - Benchmarks: Rendering (Seite 30) - HT4U.net da ist der bei Pov-Ray besser, bei Blender schwächer und bei Cinebench ähnlich wie die Intels. Aber immer sind die Abstände nicht riesig, also Du wirst nicht mit der einen CPU eine Szene in 10 Minuten rendern und mit der anderen CPU in nur 5 Minuten.


Und wegen 3570 vs 4670: der neuere 4670 ist etwas besser, aber nicht viel. Der kostet etwas mehr, und um ca so viel ist der auch besser. Auf keinen Fall aber würde man mit nem i5-3570 irgendwann ein ruckelndes Spiel haben, und mit dem i5-4670 läuft das gleiche Game dann butterweich ;) und bei Rendering-Sachen ist der neuere Prozessor dann halt vielleicht 5% schneller fertig: hier zB ein Test mit vielen Anwendungen und Games Haswell: Intels neue Core i7-4770 und i5-4670 Prozessoren im Test - Performance-Index [CPU] (Seite 42) - HT4U.net im Schnitt über alle Dinge ist der 4670 halt 7% schneller. Das ist kein Wert, den Du im Alltag wirklich merkst.

Aber wenn Du direkt 150-200€ für die CPU ausgeben kannst, würd ich sowieso den Haswell Sockel 1150 nehmen, da das der neuere Sockel ist. Die Mainboards haben kleine Vorteile, und du wirst halt im Zweifel länger noch Support und neuere CPU-Modelle bekommen als für den Sockel 1155. In Preis-Leistung sind Sockel 1155 und 1150 an sich identisch: der neuere kostet nen Tick mehr, leistet dafür auch nen Tick mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
blitzmax

blitzmax

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.09.2012
Beiträge
102
Reaktionspunkte
7
Website
www.youtube.com
@herrboy

Also, ich hab mir mal die Seiten angeschaut ;)
Der i5-4670 liegt immer nur ein ganz kleines Stück zurück und bei Blender sogar an der Führung und gerade wenn es um Sachen wie Spiele geht sind die Intel ganz groß :))
Und der AMD FX-8350 nimmt alle Kerne zum rendern und ist trozdem nur ein bisschen schneller, also ich denke ich habe meine Konstelation gefunden.

Weil Preislich sind das dann 10-20€ und das ist nicht so dramatisch (;

Hast du dir mal das ganze angeschaut also:pcneu.PNG



Und mal noch so ne Frage am Rande, sind eigentlich alle Kabel z.B. für die Festplatte dann dabei, weil ich brauche ja keine, hab schon eine? SATA 4 (750GB)
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
@herrboy

Also, ich hab mir mal die Seiten angeschaut ;)
Der i5-4670 liegt immer nur ein ganz kleines Stück zurück und bei Blender sogar an der Führung und gerade wenn es um Sachen wie Spiele geht sind die Intel ganz groß :))
Und der AMD FX-8350 nimmt alle Kerne zum rendern und ist trozdem nur ein bisschen schneller, also ich denke ich habe meine Konstelation gefunden.

Weil Preislich sind das dann 10-20€ und das ist nicht so dramatisch (;

Hast du dir mal das ganze angeschaut also:Anhang anzeigen 4403



Und mal noch so ne Frage am Rande, sind eigentlich alle Kabel z.B. für die Festplatte dann dabei, weil ich brauche ja keine, hab schon eine? SATA 4 (750GB)
Beim Board sind normalerweise auch 2-3 SATA-Kabel dabei. vlt lad mal die Anleitung runter und sieh dort nach, da steht ja meist an Anfang dann "Packungsinhalt" oder so. Aber SATA4 gibt es nicht, da meinst Du wohl 2 oder 3 ;)


Beim Netzteil würd ich bei der günstigeren 7er-Serie vlt doch lieber 450-500W nehmen. Wäre es ein E9, dann würden 400W locker reichen auch für ne bessere Graka in der Zukunft.
 
TE
blitzmax

blitzmax

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.09.2012
Beiträge
102
Reaktionspunkte
7
Website
www.youtube.com
Okay, alles klar, ich weiß bescheid.

Die Festplatte ist aus nem Laptop und der ist ziemlich neu, da kam ne SSD rein, für meinen Vater.

Und da kann ich die gleich mit verwenden ;)

Das mit dem Netzteil werde ich berücksichtigen.

Außerdem danke ich allen die so gute und schnelle Antworten gebracht haben :))


Edit:
Hier ist mal die Festplatte und die neue Config mit dem Netzteil ;)

Festplatte1 Anhang anzeigen 4404
Festplatte2 Anhang anzeigen 4405
Config Anhang anzeigen 4406
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Die Platte dreht halt langsamer als eine normale 3,5 Zoll-Platte, aber dadurch, dass die kleiner ist, könnte sich das ausgleichen - das ist vermutlich dann vom Speed her zwischen ner langsamen 3,5-HDD mit 5400U/min und einer normalen mit 7200 U/Min. Das ist okay, aber auf Dauer würd ich da mal ne normalschnelle Platte nachrüsten.

Ansonsten alles okay, der Anschluss ist auch wie für "normale" Festplatten 1x Strom + 1x Sata.
 
TE
blitzmax

blitzmax

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.09.2012
Beiträge
102
Reaktionspunkte
7
Website
www.youtube.com
Ich bin jetzt dabei für das System ein

be quiet 400w e9 gold... Zu kaufen :)

Das musste ja eigentlich noch strärker sein als das 450w L7 be quiet, oder?

LG
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Schwer zu sagen, aber es ist auf jeden Fall extrem effizient und müsste ebenfalls ausreichen (es hat 1x 8Pin und 1x 6Pin für Grafikkarten, das wäre ausreichend auch für eine Nvidia GTX 770), dazu hat es halt noch zuverlässigere "Innereien" ;)
 
TE
blitzmax

blitzmax

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.09.2012
Beiträge
102
Reaktionspunkte
7
Website
www.youtube.com

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Ja, ist im Prinzip der gleiche Stecker.
Damit die Kompatibilität zu älteren Boards gewährleistet ist, wird der 8-pin Stecker manchmal geteilt, dass du bei Bedarf halt nur den "halben" anstecken kannst.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
4+4 ist nur ein trennbarer 8pin, da man bei älteren Boards nur 4Pin-Buchsen hat und ein 8Pin-Stecker da ggf. nicht passt, wenn zB direkt neben der Buchse ein Kondensator sitzt oder so. Ich glaub reine 8Pin gibt es gar nicht, außer für PCIe.
 
TE
blitzmax

blitzmax

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.09.2012
Beiträge
102
Reaktionspunkte
7
Website
www.youtube.com
Hey ho nochmal, also das ja um mein PC ging wollte ich sagen, dass alles angekommen ist, der Zusammenbau gut verlaufen ist und der PC nun SUPER läuft!!!

Kann so wie er ist ihn nur als Kaufempfehlung aussprechen, auch wenn die Graka gern auch eine GTX 760 sein könnte, diese lag leider nicht im Budget. ;p

Specs:

CPU: i5-4670
Mainboard: AsRock H87 Pro4
RAM: 8 GB G.Skill 1600Mhz
Gehäuse: Zalman Z9U3
Festplatte: 750GB (leider 5400rpm, war geschenkt)
Netzteil: Bequiet 430W L8-CM
Grafikkarte: ASUS GTX 660 Direct CU II TOP
Laufwerk: Samsung DVD Brenner
Monitor: BenQ GL2460
Tastatur: Sharkoon Skiller (gute Tastatur, für wenig Geld!!!)
Maus: Logitech G500

Soundsystem: Logitech 2.1

:))
Danke für eure TopBeratung, wenn ich wieder was brauche komm ich gern auf euch zurück!

LG blitzmax
 
Oben Unten