Amazon Frage wegen Ankunft der Ware

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
Also,
da gibt es ja diesen Lieferung Verfolgung Service bei Amazone.
Sonntag habe ich da was bestellt, soll Heute ankommen, und auf der Grafik sehe ich immer nur noch, Nichts.
Also ich habe da schon lange nichts mehr bestellt und weis nicht so richtig wie es da läuft, deshalb wundere ich mich ein wenig das es da auf der Grafik nicht weitergeht. Abgebucht wurde auch noch nichts?
Ist das jetzt so Normal bei Amazon?
Also ich habe das mal anders in Erinnerung. .

amazon11.jpg
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
27.156
Reaktionspunkte
7.509
Laut diesem Stand hat deine Bestellung das Lager noch gar nicht verlassen. Warum es zu so einer Verzögerung kommt kann man nur mutmaßen. War die Ware denn auf Lager als du bestellt hast?

Obwohl das was von heutiger Zustellung steht... Eine der beiden Informationen ist also nicht korrekt.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
877
Reaktionspunkte
392
Die Versandverfolgung bei Amazon ist nach meinen Erfahrungen eigentlich immer sehr genau. Laut dem Screenshot wurde es noch nicht verschickt. Heutige Zustellung kann da also nicht stimmen.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.777
Reaktionspunkte
7.351
wer ist der logistiker? amazon selbst? denen ist nicht zu trauen.
falls nicht hast du ja in aller regel ne separate sendungsnummer. check ggf mal beim anbieter selbst.
 
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
falls nicht hast du ja in aller regel ne separate sendungsnummer. check ggf mal beim anbieter selbst.
Ja das habe ich ja auch gedacht, weil früher war es mal so.
Aber eine separate Sendenummer habe ich gar nicht.
In meinem Amazon Konto steht nur das und auch in der Mail die ich bekommen habe steht nix anderes, also auch keine Sendenummer, also so wie es z.B. bei der DPost üblich ist.

Mehr habe ich nicht als Info.

Jetzt hänge ich hier im Urlaub den ganzen Tag zu Hause rum und weis nicht mal annähernd wann das kleine Päckchen ankommt.
Toller Service.:$:pissed:

Na mal sehen ob das Heute ankommt. Ich halte euch auf dem laufenden.
 

kaepteniglo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
1.013
Reaktionspunkte
235
Zustellung bis 21 Uhr deutet gerne auf Amaozon Logistics als Zusteller hin.

Das kann dann plötzlich schnell gehen, dass da steht:
"Versendet" und "In Zustellung".
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
877
Reaktionspunkte
392
Wenn die Sendung noch nicht raus ist dann gibt es logischerweise auch noch keine Sendungsnummer. Sobald die Sendung als Verschickt gelistet ist dann steht da auch mit welchem Logistiker es verschickt wurde. Evtl. auch mit Sendungsnummer. Wird es von Amazon selbst geliefert dann gibt's keine Sendungsnummer. Aber die schicken dir am Liefertag nochmal ne Mail und kurz vorher kannst du es dann auch auf der Karte verfolgen. So ist es bei mir jedenfalls Standard und bis jetzt hatte ich mit der Zustellung von Amazon selbst noch keine Probleme. Nur finden die sich nie zurecht weil da jeden Tag ein anderer kommt.
 
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
Okey, danke für die Infos.
Die momentane Zeitleiste steht noch so wie gepostet.
 
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
Vor 5 Minuten kam das.
amazon3.jpg
Und das haben die jetzt erst bemerkt.
Hab das ganze jetzt storniert.
Ein ganzer Urlaubstag ist flöten gegangen.
Nie wieder Amazon, die können mich mal. Normal müsste ich denen den Tag in Rechnung stellen.
Ein Drecksladen ist das geworden.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.237
Reaktionspunkte
985
Ich bestelle ja echt recht viel bei denen, aber solche Probs kenn ich eher von DePost zur Packstation.
Das sind dann halt im Prinzip Postwurfsendungen die aber regelmäßig in Zustellung sind oder ga rin der Packstation, aber es wird "vergessen" die entsprechend zu buchen und somit erhält man kein Abholcode. :B

Ist mir mehrfach hintereinander passiert, einmal viel es mir dann auf weil ich einen Abholcode einer anderen Lieferung erhalten habe. :haeh:

So etwas habe ich bei Amazon noch nicht erlebt, vielleicht ist da was anderes schief gelaufen a la nix auf Halde obwohl noch was noch nicht ausgebucht war.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
877
Reaktionspunkte
392
Dass eine Lieferung nicht am angegebenen Tag kam hatte ich bei Amazon auch schon ein oder zwei mal. War mir aber auch egal da ich ne Ablagegenehmigung gemacht habe und nicht drauf warten muss.
Ansonsten läuft das bei mir wie gesagt reibungslos und zuverlässig. Und ich bestelle eigentlich wöchentlich was bei Amazon.
Probleme gibt es wenn dann auch nur mit externen Lieferdiensten wie GLS oder DPD die das Paket direkt in den Paketshop bringen obwohl ich zu Hause war oder keine Benachrichtigung hinterlassen dass ich mein Paket im Paketshop abholen kann.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.109
Reaktionspunkte
3.790
Ein Problem mit einer Bestellung und das macht sie zum "Drecksladen"? Sehr angemessen.
Amazon ist so groß, weil sie den besten Kundenservice bieten den es gibt.

War es ein "garantiertes Lieferdatum"? Sonst sind es oft Drittanbieter; steht auch immer dabei aber muss man wissen. Dann kann Amazon für den Versand nicht mal was.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.142
Reaktionspunkte
6.287
Vor 5 Minuten kam das.
Anhang anzeigen 21337
Und das haben die jetzt erst bemerkt.
Hab das ganze jetzt storniert.
Ein ganzer Urlaubstag ist flöten gegangen.
Nie wieder Amazon, die können mich mal. Normal müsste ich denen den Tag in Rechnung stellen.
Ein Drecksladen ist das geworden.
... darf ich fragen was du bestellt hast?!

Warum bleibt man überhaupt zu Hause für eine Bestellung? Klar, wenn ich etwas händeringend erwarte, dann kann ich das verstehen ... aber bislang haben die Meldungen von Amazon bei mir schon Hand und Fuß gehabt und wenn du noch keine Versandmitteilung erhalten hast, kannst du auch wirklich davon ausgehen dass es das Logistiklager nicht verlassen hat.

Ansonten gibt es doch sicherlich Nachbarn die Pakete abnehmen ... so war es jedenfalls immer bei mir.

Das einzige, was mich wirklich stört: die Amazon-Leute, nicht DPD / DHL, werfen keinen Zettel mehr in den Briefkasten. D.h. du bekommst zwar eine Meldung über die App dass das Paket zugestellt wurde, aber man muss in die App rein um dann den Namen zu erfahren sofern da überhaupt was hinterlegt ist, auch das ist nicht immer gegeben.

D.h. es haben schon häufiger Nachbarn etwas wütend geklingelt, warum wir denn unsere Pakete nicht abholen würden ... das wirkt dann immer so als ob wir Lauffaul wären und darauf warten das man uns die Pakete bringt.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.137
Reaktionspunkte
4.586
Bin kein so großer Freund von Amazon ich kauf lieber im lokalen Einzelhandel und unterstütze die Geschäfte vor Ort. Bei Amazon bestell ich eigentlich fast nur, wenn es die Sachen lokal nicht gibt. Wenn ich im Jahr auf mehr als 3 Bestellungen dort komme, ist das schon viel.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.109
Reaktionspunkte
3.790
Ich hab eine Packstation neben dem Haus, und für sperrigeres Zeug eine Hermes-Tankstelle 200m weiter. 98% der Bestellungen sind damit bei mir abgedeckt und ich kann abholen wann es mir passt. Bei Hermes muss man aber selbst aktiv nachsehen, von denen gibt es auch keine Benachrichtigung.

Desinfektionsmittel ist eine der Ausnahmen, denke mal wegen Brennbarkeit.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
877
Reaktionspunkte
392
Das einzige, was mich wirklich stört: die Amazon-Leute, nicht DPD / DHL, werfen keinen Zettel mehr in den Briefkasten. D.h. du bekommst zwar eine Meldung über die App dass das Paket zugestellt wurde, aber man muss in die App rein um dann den Namen zu erfahren sofern da überhaupt was hinterlegt ist, auch das ist nicht immer gegeben.
Beliebter "Nachbar" für kleine sachen ist bei mir der Briefkasten. :-D
Der Lieferservice von Amazon wirkt auf mich einfach noch sehr unorganisiert.
Und das liegt sicher vorallem daran dass die keine festen Routen mit festen Fahrern haben.
Bei Post oder Hermes kommen hier immer die gleichen 4-5 Leute. Die haben ihre Routen und kennen die Leute auf ihrer Route.
Bei Amazon kommen halt immer wieder andere Leute. Mal ist ein Zettel im Briefkasten, mal nicht. Mal machen sie ein Foto wenn sie das Paket irgendwo hinlegen, mal nicht.
Wenn ich zu Hause bin und ein Paket erwarte dann schaue ich immer auf die Live Karte und gehe dann schon an die Straße um den Fahrern etwas Zeit zu sparen.
Aber wenn dann auf der Karte noch 5 Leute vorher dran sind und man die Wege beobachtet sieht man auch dass es da überhaupt kein System gibt. Da wird von Dorf 1 nach Dorf 2 gefahren. Dann weiter in Dorf 3 um dann wieder zu Dorf 1 zu fahren. Effizienz ist anders.
 
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
... darf ich fragen was du bestellt hast?!

Warum bleibt man überhaupt zu Hause für eine Bestellung? Klar, wenn ich etwas händeringend erwarte, dann kann ich das verstehen ...
Waren 2 Akkus mit Ladegerät und eine Sonnenblende, jeweils für eine Kamera und sollte ein Geschenk werden.
 
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
Bin kein so großer Freund von Amazon ich kauf lieber im lokalen Einzelhandel und unterstütze die Geschäfte vor Ort.
Mach ich im Normal Fall auch immer. Nur blöde das der lokale Einzelhandel immer weniger im Angebot hat. Und was z.B. bei Saturn/Media Markt nicht gelistet ist kann man auch meist nicht bestellen. Das ist die Kehrseite des immer Größer werdenden Online Handels. Man ist praktisch gezwungen bei einigen Artikel Online zu kaufen.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.109
Reaktionspunkte
3.790
Bin kein so großer Freund von Amazon ich kauf lieber im lokalen Einzelhandel und unterstütze die Geschäfte vor Ort. Bei Amazon bestell ich eigentlich fast nur, wenn es die Sachen lokal nicht gibt. Wenn ich im Jahr auf mehr als 3 Bestellungen dort komme, ist das schon viel.
Wenn es denn wirklich lokaler Einzelhandel ist. ;)

Aber zu Media Markt und Co gehe ich höchsten noch einmal im Jahr. Falls was Spezielles im Angebot ist, oder ich etwas sofort brauche.
Unterirdische Beratung, schlechter Service und Abzockpreise wo es nicht so auffällt. Ein HDMI-Adapter für 40 € (Verkäufer: ist doch ein guter Preis), der Online keine 10 € kostet? Ganz sicher nicht. Und diese ganzen Ketten gehören auch nur einer Handvoll Großkonzernen. Unterstützung, für jene die ihre Vorgänger verdrängt haben nur um zu helfen, dass sie nicht vom Nachfolger verdrängt werden? Macht für mich keinen Sinn.
Kaufhäuser sind ein Schandbild jeder Innenstadt. Elektronikmarkt, Heimwerk und ähnliches dasselbe in den Vororten.

Für echtes Handwerk gehe ich lokal und bezahle gerne für gute Qualität.
Ansonsten bestelle ich online. Bei Amazon so 30-50x im Jahr.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.237
Reaktionspunkte
985
Für echtes Handwerk gehe ich lokal und bezahle gerne für gute Qualität.
Ansonsten bestelle ich online. Bei Amazon so 30-50x im Jahr.
Das sehe ich ähnlich, wenn es ordentliches Knowhow und Beratung gibt wird auch dort gekauft.
MM & Co ist allerdings massiv lokal unterschiedlich, da hab ich je nach Filliale und Bereich von unfähiges Geblubber bis sehr kompetente Beratung alles erlebt.

Wenn ich mich ohnehin selber schlau machen muß, dann läuft es je nach Preis via Amazon oder deutlich seltener Otto, die haben aber meist Dinge die ich bei Amazon nicht/nicht mehr bekomme.

Bei Amazon waren es 2021 bislang 28 Bestellungen, einige größere Dinge via Affinate Links von Testern als Belohnung für deren Beratung. ;)
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
10.137
Reaktionspunkte
4.586
Müsste echt überlegen was ich mir bei Amazon geholt hab. Die Series X ... jetzt wirds schon schwer.

Kaufhäuser, Elektroketten, Baumärkte ... > Amazon. Nach/Während der Pandemie erst recht, der Einzelhandel wurde ohnehin stark gebeutelt. Außerdem ist der Amazon-Chef nen arogantes ...
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.109
Reaktionspunkte
3.790
Aldi, Schlecker, Metro (Mediamarkt, Saturn), ... sind/waren auch nicht sympathischer. Halten sich nur aus der Öffentlichkeit raus.
Anders der Typ von Signa (KaDeWe, Karstadt, Kaufhof, Kika, Dinea, Eataly, ...). Was ein Sympathiebolzen. :B

Was ist an deren Geschäftsgebaren zu begrüßen? Um den Einzelhandel vor Ort zu stärken sind wir 50 Jahre zu spät. War letztens zufällig in der Innenstadt, und da machte gerade wieder ein H&M auf. Ist jetzt schon der 5. nur in der Fußgängerzone.
Alle westlichen Großstädte sehen in der Hinsicht gleich langweilig aus.

Und warum sollte die Innenstadt eigentlich zum Einkaufen reserviert sein und bleiben?
Früher ist man flaniert, heute kann man nur noch shoppen und sich zwischen den Shops stärken.
Sollen die Großen doch zumachen. Dann gibt es vielleicht wieder mehr Platz für alle Anderen. Die Kleinen und Interessanten. =)


Für mich ist Einzelhandel wo ich mein Fahrrad kaufte. Super Laden, kürzlich machten die eine zweite Filiale in der Nähe auf. Da bring ich es dann auch öfter zum Service. Engagierte Gründer vom Fach, frisch Selbständig, Sachverstand, kein Aufschwatzen, Laser-Scan, super Infos auf deren YT, ... und Verkaufsgespräche nur mit Termin. Um Zeit zu haben. Ich machte drei Probefahrten bis alles passte.
Ich freue mich immer noch jedes Mal wenn ich auf den Sattel steig. :top:
200 € rauf oder runter war mir so ein Service vor Ort auf jeden Fall wert.


Das Einzige was mich bei Amazon enorm stört: wenn man nicht das billigste Produkt sucht, sondern Qualität. In manchen Kategorien ist das fast unmöglich. Aber vielleicht hat echter Einzelhandel und Handwerk gerade da eine Zukunft. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
Früher ist man flaniert, heute kann man nur noch shoppen und sich zwischen den Shops stärken.
Nun ja, aber shoppen kannst du doch fast auch nur ausschließlich Klamotten, Alles andere gibt es doch in den Innenstädten kaum noch. Dazu sind für die kleineren Läden die Pacht/Mietpreise einfach auch zu Hoch.
Und ne schöne Brat-oder Currywurst zu bekommen in der Innenstadt ist auch immer schwieriger. Nur noch Asiaten und eine Dönerbude nach der anderen findet man. Selbst (gute) Pizzaläden gibt es immer weniger.
Zumindest habe ich bei uns in Braunschweig noch einen ganz guten PC Laden wo ich auch alles kaufe.
Und Preislich ist der auch Top.
Wollte neulich für meinen Neuen Monitor ein längeres Disport Kabel kaufen. War erst bei Saturn/Media Markt weil ich gerade da in der Stadt war (der PC Laden liegt etwas außerhalb der City). Kabel sollte da ab 30€ aufwärts kosten bei 1,5-2 Meter. War mir zu teuer. Handy rausgeholt, nachgeschaut bei meinem PC Laden, 3 Meter für unter 15€.

PS: Amazon ist heute übrigens angekommen.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.020
Reaktionspunkte
9.019
Aldi, Schlecker, Metro (Mediamarkt, Saturn), ... sind/waren auch nicht sympathischer.
Die zahlen aber wenigsten ihre Steuern.
Sollen die Großen doch zumachen. Dann gibt es vielleicht wieder mehr Platz für alle Anderen. Die Kleinen und Interessanten. =)
Häh?
Wie soll denn das Szenario aussehen, in dem die Großen schließen müssen, die Kleinen aber überleben können?

Es ist doch eher andersrum: Daß die Großen alleine wegen dem dahinter stehenden Kapital den größten Laden haben können und man daher dort alles der entsprechenden Sparte findet, während der Laden am Ende der Fußgängerzone gerade mal das in den Laden stellen kann, was sich vor Ort gut verkauft und alles jenseits des "Stadt-Mainstreams" bestellen muß.
Für mich ist Einzelhandel wo ich mein Fahrrad kaufte.
Das ist ja auch ein Sonderfall.
Fahrräder muß man probesitzen und idealerweise auch -fahren und sie lassen sich nur umständlich per Post versenden.

Wenn man jetzt hingegen einen Buch- oder CD-Laden hat, sieht das ganz anders aus.
 
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
... dünnes Eis! :-D ;)

Gerade die großen Unternehmen sind auch ganz groß darin Steuervermeidung zu betreiben.
Da spricht zumindest der Fachmann. Wenn nicht du, wer soll es denn hier im Forum sonst wissen in Sachen Steuer. ;)
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.521
Reaktionspunkte
1.294
Vor 5 Minuten kam das.
Anhang anzeigen 21337
Und das haben die jetzt erst bemerkt.
Hab das ganze jetzt storniert.
Ein ganzer Urlaubstag ist flöten gegangen.
Nie wieder Amazon, die können mich mal. Normal müsste ich denen den Tag in Rechnung stellen.
Ein Drecksladen ist das geworden.

Eieiei...

Wenn es danach gehen würde wenn mal eine Bestellung nicht so läuft wie sie sollte, dürfte ich nirgends wo mehr bestellen, weder privat noch beruflich.

Bei Amazon ist es unterschiedlich je nachdem ob die Bestellung bei Amazon selber ist, oder Amazon Marketplace Handler (da stellen sie ja nur den Shop-Eintrag), und welcher Logistiker hinterhängt (DHL, Hermes usw.), je nachdem ist beim Tracking zwischen "auf den Punkt" bis "Totalausfall" alles drin.. ist aber bei so manch anderen Shops auch nicht anders.

Ich würde mir bis auf absolute Sonderaktionen nie für eine Lieferung freinehmen... das ist schon den Lieferungen vorbehalten wo richtig große Sachen kommen mit Aufbau wie Möbel usw., oder Handwerkseinsätze, und da bekommt man oft ja auch nur eine Info "wir kommen im Laufe des Tages".

Eine Ablageverfügung hinterlegen und gut ist.. so machen wir das immer. Und wir bestellen viel online. Gezwungermaßen. Viele Geschäfte gibt es hier ohnehin nicht mehr, da kannste locker 20-30 km fahren bis mal ein Laden kommt der was haben könnte (aber in der Regel doch nicht hat und wenn, dann oft zu überhöhten Preisen..), in den Laden fahre ich echt nur noch wenn Beratung sinnvoll ist und man sich was vor Ort ansehen oder anfassen will.

Insofern, wegen einer fehlgeschlagenen Bestellung ein Unternehmen von der Liste streichen wäre bei mir nicht drin, da müsste ich hier buchstäblich asketisch leben, da wären sie schon alle weg wie sie auch heißen.
 
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.741
Reaktionspunkte
4.632
Insofern, wegen einer fehlgeschlagenen Bestellung ein Unternehmen von der Liste streichen wäre bei mir nicht drin
Es geht mir bei solch einem Unternehmen eher um die Information die nicht rüberkam.
Eine Firma die 100% auch beim Versand auf IT Technologie baut und dann Unfähig ist zu sehen wo bestellte Lieferung gerade ist und es nicht für nötig hält seine Kunden frühzeitig zu informieren ist in der heutigen Zeit einfach ein NoGo.
Das geht einfach nicht.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.521
Reaktionspunkte
1.294
Es geht mir bei solch einem Unternehmen eher um die Information die nicht rüberkam.
Eine Firma die 100% auch beim Versand auf IT Technologie baut und dann Unfähig ist zu sehen wo bestellte Lieferung gerade ist und es nicht für nötig hält seine Kunden frühzeitig zu informieren ist in der heutigen Zeit einfach ein NoGo.
Das geht einfach nicht.

Irgendwo sind halt Grenzen, gerade bei so einem Riesenladen. Da kenn ich kleinere Buden die sollten ihre Sachen mehr im Griff haben und sind IT mäßig eigentlich auch nicht schlecht aufgestellt.. da ist Amazon normalerweise vergleichweise recht gut.

Aber ich denke, das sind auch Probleme von der anderen Seite her, die können halt auch nur das Tracking so genau machen wie der Transport-Dienstleister das denen zurückgibt, und da die Kapazitäten in dem Bereich wohl notorisch knapp sind, kann auch ein Riese wie Amazon denen nur beschränkt Druck machen, weil so viel Ausweichkapazitäten gibt es da nicht.

Dass ihr eigener Lieferdienst teilweise aber auch aussieht wie aus der letzten Outsourcing Hölle zusammengetragen ist natürlich noch eine andere Geschichte.

Ich würde mich wie gesagt bei wirklich keiner Bude drauf verlassen dass es wirklich zum Tag X kommt, egal wie sie heißen. Ich hab bei allen schon alles durch, von auf dem Punkt bis zu völlig daneben.

Media Markt/Saturn damals mit ihrer PS5 Geschichte ist ja legendär, Bestellt im August/September oder so, dann mit dürftiger Kommunikation Lieferung für Novembar angekündigt, dann Funkstille, geliefert wurde im Folgejahr im Februar.

Aber gut, PS5 ist noch mal ein spezieller Fall, und andere Sachen von Media Markt/Saturn liefen wieder einwandfrei.
 
Oben Unten